Pankreatitis

Diät für Cholezystitis

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase, bei der Galle gebildet wird, die für die normale Funktion des Gastrointestinaltrakts notwendig ist.

Es ist Galle, die die Verdauung von Fetten, insbesondere von Tieren, erleichtert. Daher ist es sehr wichtig, eine Diät mit Cholezystitis zu befolgen. Die Entzündung der Gallenblase kann sowohl akut als auch chronisch sein, aber bei diesem oder jenem Prozess gibt es kleine Unterschiede in der Ernährung.

Grundregeln der Ernährung

Das Ziel der Diät bei Cholezystitis ist die chemische Rasur der Leber, die Verbesserung der Gallenproduktion und die Normalisierung des Verdauungstraktes.

Trotz einer Reihe von Einschränkungen muss die Diät bei Cholezystitis vollständig sein und die notwendige Menge an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten enthalten.

Gemäß Pevzner ist eine Diät mit chronischer Cholezystitis Tabelle 5 mit akuter Entzündung, Tabelle 5A.

Tägliche Menge der benötigten Produkte

  • Eichhörnchen: 85 - 90 gr., davon 45 gr. tierischer Herkunft;
  • Fette: 70 - 80 g., ein Drittel des pflanzlichen Ursprungs;
  • Kohlenhydrate: 300 bis 350 g, Zucker im Bereich von 80 bis 90 g;
  • Salz: 6 - 10 g

Der Gesamtkaloriengehalt der Lebensmittel sollte zwischen 2100 und 2500 kcal liegen.

Power-Modus

Mahlzeiten mit Cholezystitis sollten 5-6 mal täglich fraktioniert sein. Da das Essen von Speisen zur Abscheidung der Galle beiträgt, wirken sich häufigere Mahlzeiten vorteilhaft auf die Gallenblase aus. Es ist wichtig, die Diät einzuhalten, gleichzeitig zu essen - die Galle wird durch die Gallenblase normalisiert.

Salz und Flüssigkeit

Der Salzverbrauch sollte etwas eingeschränkt sein, da Salz die Flüssigkeit im Körpergewebe zurückhält, was zur Verdickung und zum Stagnieren der Galle führt.

Die bei Cholezystitis verbrauchte Flüssigkeitsmenge übersteigt jedoch die Norm von 2 bis 2,5 Litern geringfügig. Dies verbessert die Ableitung der Galle aus der Gallenblase und aktiviert auch die Arbeit der Nieren, wodurch schädliche Produkte aus dem Körper entfernt werden.

Alkohol

Jeder kennt die Gefahren eines übermäßigen Alkoholkonsums, aber bei einer Cholezystitis ist es notwendig, das „trockene Gesetz“ zu befolgen. Zum einen werden alkoholische Getränke üblicherweise kalt konsumiert, was bei Entzündungen der Gallenblase schädlich ist, zum anderen fördert Alkohol die Bildung von Steinen (Steinen) in der Blase, und drittens kann Alkohol bei kalkulärer Cholezystitis Leberkoliken auslösen.

Lebensmittel Temperatur

Nahrung für Cholezystitis sollte weder kalt noch heiß sein. Das optimale Temperaturregime für Entzündungen der Gallenblase beträgt 15 - 60 Grad.

Regeln des Essens

Wie Sie wissen, sollte das Essen den Appetit anregen und Freude bereiten. Dies ist besonders wichtig bei Cholezystitis. Deshalb ist es notwendig, sich in guter Stimmung und angenehmer Gesellschaft an den Tisch zu setzen, und das Gedeck sollte für das Auge angenehm sein. Sie sollten sich nicht zwingen, die Gerichte zu essen, die Sie nicht möchten, denn wenn Sie Ihren Wunsch überwältigen, wird das Essen nicht schaden, sondern schaden. Schlechte Stimmung und Unzufriedenheit beeinträchtigen den Gallefluss in den Gallengang.

Verbotene Produkte

Während einer Diät verhindert die Cholezystitis eine Reihe von Produkten, die nicht nur eine ausgeprägte choleretische Wirkung hervorrufen, sondern auch die Belastung der entzündeten Blase erhöhen, sondern auch dazu führen, dass der gesamte Verdauungstrakt hart wirkt, was sich negativ auf die Funktion der Gallenblase auswirkt ganz

Ein Teil der verbotenen Produkte trägt auch zur Verdickung und zum Stillstand der Galle bei, was ein Ausgangspunkt für die Bildung von Steinen sein kann.

Nicht empfohlene Produkte, die die Prozesse des Zerfalls und der Fermentation im Darm fördern, stimulieren die Bildung von Magensaft, die Bauchspeicheldrüsensekretion und eine Reizwirkung auf die Leber.

Liste der Produkte, die aufgegeben werden sollen

  • frisches Brot, Gebäck aus Blätterteig und Hefeteig, gebratene Pasteten;
  • Fleisch, Fisch, Pilzbrühen (viele extraktive Substanzen, die die Gallensekretion erhöhen);
  • Fettfleisch, Geflügel (Ente, Gans), Leber, Nieren, geräuchertes Fleisch, Wurstwaren, Konserven;
  • geräucherter, gesalzener und konservierter Fisch, fetter Fisch (Stör, Dorsch, Makrele, Raspel);
  • Sahne, fettreiche Milch, saure Sahne, fetter Hüttenkäse, salziger, würziger oder fetter Käse dürfen nur einmal pro Woche in kleinen Mengen essen;
  • Rühreier und hartgekochte Eier, Eigelb - nicht mehr als zweimal pro Woche;
  • Alle Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Bohnen) - erhöhen die Gasbildung, verweilen im Magen und im Dünndarm, was zur Galle-Stagnation beiträgt und die Belastung des Magen-Darm-Trakts erhöht;
  • Spinat, Sauerampfer, Rettich, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Champignons, eingelegtes und gesalzenes Gemüse (enthält viel Säure, Salz, wird im Magen lange verdaut, stimuliert die Gallenbildung);
  • Senf, Meerrettich, Pfeffer und andere Gewürze außer Kurkuma;
  • Schokolade, Cremes, Kaffee, Kakao, starker Tee;
  • Schmalz jeder Art (Rindfleisch, Schweinefleisch, Lamm), Hühnerfett.

Mit Cholezystitis zugelassene Produkte

Produkte, die bei Cholezystitis verwendet werden dürfen, sollten nicht nur die Gallenblase und die Leber, sondern auch den Magen, die Bauchspeicheldrüse und den Darm maximal entlasten.

Zulässige Lebensmittel müssen gekocht, gedünstet oder gebacken werden, jedoch ohne Kruste. Die Verwendung von Obst und Gemüse in großen Mengen trägt zur Verwertung der Galle bei, deren "Laufen" in den Gallenwegen, die Stimulierung der Darmbeweglichkeit.

Liste der zulässigen Produkte

  • Brot von Kleie, Roggen oder Weizen von gestern, Cracker, ungesüßte trockene Kekse, Knödel, gebackene Kuchen aus ungesäuertem Teig;
  • Bouillon-Hüften, natürliche Säfte ohne Zucker, Kompott mit geriebenen Früchten, Gelees und Mousses, schwacher Tee mit Zitrone;
  • vegetarische Suppen aus Gemüse, vorzugsweise Püree, Milch- und Fruchtsuppen, Erbsensuppe, Rote-Bete-Suppe, Fleischlose Suppe;
  • Brei aus Buchweizen, Haferflocken, Lockvögeln, gekocht, Aufläufe mit Hüttenkäse, Nudeln, Reis, Sonnenblumenkernen und Kürbis;
  • mageres Rindfleisch, Kalbfleisch, weißes Hühnerfleisch, Truthahn, Kaninchen, fettarmer Fisch (Zander, Seelachs, Seehecht, Thunfisch), Meeresfrüchte (Austern, Tintenfische, Garnelen, Muscheln);
  • fettarmer Sauerrahm, milder Käse, Kefir nicht mehr als 2% Fett, fettarmer Hüttenkäse;
  • Kartoffeln, Karotten, Zucchini, Kürbis, Blumenkohl, Paprikasalate, Gurken;
  • rote Äpfel, Bananen (1 pro Tag), Granatäpfel;
  • Eiweiß, Eiweißomelett;
  • Pflanzenöl, insbesondere Oliven, Butter (nicht mehr als 30 Gramm pro Tag);
  • Gemüse- und Milchsaucen, Petersilie, Dill, Kurkuma, Vanillin, Zimt
  • Früchte nicht sauer in gekochter oder gebackener Form, Mousses, Marshmallows in kleinen Mengen, Honig, Marshmallow.

Diät bei akuter Cholezystitis

In den ersten 3 Tagen der Verschlimmerung der Cholezystitis muss nur das Trinkregime beachtet werden.

Übelkeit und Erbrechen schließen die Möglichkeit des Essens aus. Sie sollten mindestens 1,5 - 2 Liter pro Tag in kleinen Schlucken trinken, aber oft. Kräuterabkochungen (Kamille, Minze, Zitronengras, Hagebutte) oder nicht kohlensäurehaltige alkalische Getränke zur Hälfte mit Wasser sind erlaubt. Dann wird nach und nach Nahrung in die Ernährung aufgenommen (an den Tagen 3–4): Brei mit Wasser, Schaum und Gelee auf Milchbrei gestampft, Blumenkohlbrei und Rosenkohl gestampft.

Allmählich erweitert sich die Diät um eine Liste der zulässigen Lebensmittel, aber alles Gemüse, Getreide und Fleisch sollte gekocht oder gedämpft und gerieben werden. Sie können 1 - 2 Cracker essen.

Nachdem die akute Phase abgeklungen ist, sollte man die Diät fortsetzen, ohne die Produkte für weitere 1-3 Monate zu reiben.

Die Notwendigkeit einer Diät

Die Cholezystitis-Diät ist das Grundprinzip bei der Behandlung einer Krankheit.

Der Behandlungstisch erleichtert nicht nur alle unangenehmen Anzeichen einer Entzündung der Gallenblase, sondern normalisiert auch die Arbeit des gesamten Gastrointestinaltrakts und beseitigt Probleme mit dem Magen (Gastritis) und dem Darm (Verstopfung, Durchfall).

Die richtige Ernährung bei der Cholezystitis hilft beim Abnehmen, was eine wichtige Rolle bei den Ursachen der Krankheit spielt, das Wachstum der nützlichen Mikroflora im Darm aktiviert, das Immunsystem stärkt und vor allem die Entwicklung von Komplikationen verhindert.

Folgen der Nichteinhaltung der Diät

Im Falle einer Weigerung, die Diät des Patienten einzuhalten, warten folgende Überraschungen:

  • hepatische Kolik;
  • die Bildung von Gallensteinen, die mit chirurgischen Eingriffen behaftet ist;
  • Entwicklung der Pankreatitis;
  • Gelbsucht (unästhetisches Aussehen, Schmerzen im rechten Hypochondrium und starkes Jucken der Haut);
  • Empyem der Gallenblase (Eiterung);
  • Wassersucht der Gallenblase;
  • paravesikaler Abszess;
  • Gangrän der Gallenblase;
  • Perforation der Gallenblase und diffuse Peritonitis.

Praktisch alle Komplikationen können dem Chirurgen den OP-Tisch passieren lassen.

Was kann und kann nicht mit Cholezystitis sein

Pathologien der Gallenblase stehen in direktem Zusammenhang mit der Ernährung. Daher müssen zunächst die Ernährungsgewohnheiten geändert werden, wenn vorher das Menü von Produkten dominiert wurde, die den Verdauungstrakt stark belasten und die Gallenblase dazu veranlassen, auf falsche Weise für den Körper zu wirken.

Berücksichtigen Sie, was Sie mit Cholezystitis essen können und was nicht, sowie die Merkmale des Ansatzes zur Vorbereitung der Diät in Anwesenheit dieser Diagnose.

Was ist eine Cholezystitis?

Dies ist eine Pathologie der Gallenblase, die durch eine Stagnation der Galle gekennzeichnet ist und zur Bildung von Steinen führt, die mit Entzündungen im Organ behaftet ist. Zusätzlich wird bei dem Patienten ein erhöhter Cholesterinspiegel und in einigen Fällen das Vorhandensein einer Infektion festgestellt. Patienten mit dieser Krankheit leiden häufig an Fettleibigkeit.

Cholezystitis kann in einer von zwei Formen auftreten: akut oder chronisch. In der Regel entwickelt sich die erste zur zweiten, wenn eine Person ständig um Schmerzen im rechten Hypochondrium in der Nähe der Bauchmitte besorgt ist. Dies deutet auf die Bewegung der Steine ​​entlang des Gallengangs hin (ihre Anwesenheit deutet auf eine kalkulöse Cholezystitis hin), was zu einer Blockierung der letzteren führt.

Die wirkliche Hilfe in solchen Zuständen ist die Ernährung nach einem bestimmten Algorithmus und die Ablehnung von Produkten, die eine Verschlechterung hervorrufen. Das Ergebnis der Therapie und die Dauer der Rehabilitationsphase hängen davon ab, wie gewissenhaft die Person die Ernährungsregeln einhält.

Akute Form der Krankheit

Viele Patienten stehen vor der Frage, wie sie bei akuter Cholezystitis essen sollen.

Die Wiederherstellung der Ernährung wird empfohlen, um mit der Verwendung der folgenden Produkte zu beginnen:

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

  • Obst und Beerenfrische Säfte;
  • Mineralwasser ohne Gas (wird vom behandelnden Arzt abgeholt);
  • schwacher Tee mit etwas Zucker;
  • Brühe Hüften (ohne Kontraindikationen).

Die Hagebutte mit Cholezystitis gilt als unverzichtbares Produkt, da sie den Körper des Patienten sehr positiv beeinflusst. Die Brühe funktioniert wie folgt:

  • lindert Schmerzen durch krampflösende Wirkung;
  • fördert die beschleunigte Erholung von Zellen und Geweben;
  • lindert Entzündungen;
  • optimiert Stoffwechselprozesse und wirkt tonisch auf den Körper;
  • blockiert das Fortschreiten der Anämie;
  • senkt den Cholesterinspiegel im Blut.

Nach dem Entfernen der Verschlechterung, die in der Regel nach 1-2 Tagen auftritt, können Sie pürierte Suppen, Schleimbrei, Fruchtgelee und Weißbrotcroutons zum Menü hinzufügen.

Nach 2-3 Tagen kann der Patient in Abwesenheit von Schmerzen und Beschwerden Hüttenkäse (nur fettarm), diätetischen Fisch und mageres Fleisch, gedämpft oder gekocht, essen und anschließend gründlich abwischen.

Am 5. - 6. Tag nach der Verschlimmerung wird in der Regel eine Remission beobachtet, dies ist jedoch kein Grund, ein "Fest des Magens" zu veranstalten. Ärzte empfehlen nachdrücklich, dass Sie in den nächsten Wochen eine sparsame Diät einhalten und erst dann sorgfältig alle Produkte aus der Liste der zugelassenen Cholezystitis der Diät hinzufügen.

Lebensmittel für chronische Cholezystitis

Bei der chronischen Cholezystitis ist eine bestimmte Diät über einen längeren Zeitraum streng einzuhalten. Wenn es dem Patienten gut geht, sind manchmal kleine Unterbrechungen der Diät erlaubt, aber die Anzahl und Häufigkeit des Verzehrs der Produkte von der schwarzen Liste sollte streng begrenzt sein.

Regeln zum Zusammenstellen von Menüs

Bei der Entwicklung einer Diät zur Behandlung von Gallenblasenentzündungen ist es äußerst wichtig, die folgenden Nuancen zu berücksichtigen:

  • Die für den Verzehr bestimmte Menge an Lebensmitteln und Flüssigkeiten sollte 3,5 kg nicht überschreiten.
  • Die Ernährung sollte fraktional sein: etwa 5 mal am Tag in kleinen Portionen zur gleichen Zeit - dies ist notwendig, um die Produktion und den Abfluss der Galle zu regulieren. Drei Hauptmahlzeiten wechseln sich mit Zwischengerichten ab. Während des letzteren wird empfohlen, ein nicht saures Fruchtsandwich zu essen. Getränke sind nicht verboten.
  • Bei den Methoden der Wärmebehandlung von Lebensmitteln gelten das Dämpfen, Kochen und manchmal auch das Rösten (ohne Verwendung von Öl oder anderen zusätzlichen Fetten) als zulässig.
  • Wasser nach dem Kochen von Fisch und Fleisch kann nicht zum Zeitpunkt der Verschlimmerung der Pathologie und während der Remission verwendet werden - nur in seltenen Fällen;
  • Während des Schneidens von Fleisch werden Sehnen und Filme entfernt, und das Huhn muss von der Haut entfernt werden.
  • Das Erhitzen der Öle ist verboten - es ist erlaubt, den Fertiggerichten (Gemüsesalate, Suppen) etwas zuzusetzen;
  • Die Temperatur der Lebensmittel sollte zwischen 15 und 62 Grad Celsius liegen. Zu heiße oder kalte Speisen können einen Angriff verursachen.
  • Was das Gemüse angeht, ist es am besten, es bei jeder Methode roh und gekocht zu kombinieren.
  • Obst ist wichtig für den täglichen Gebrauch, besonders empfohlene Avocado;
  • Während des Kochvorgangs sollten nur frische Produkte natürlichen Ursprungs verwendet werden.

Was kann man bei einer Cholezystitis essen?

Was genau kann ich bei Cholezystitis krank essen? Es gibt eine genehmigte Liste von Produkten, die zur Verwendung bei den Erkrankungen der Gallenblase empfohlen werden. Zu den erlaubten Produkten gehören also:

  • mageres Fleisch und Fisch, hochwertige Wurst ohne scharfe Gewürze und Schmalz;
  • Eier, genauer: Hühnereidotter - 1 pro Tag;
  • kein saures frisches Gemüse und Obst (Äpfel, besonders Birnen), frisches Gemüse in kleinen Mengen. Bananen gegen Cholezystitis sind erlaubt, ebenso wie alle süßen Früchte. Es ist bei Cholezystitis Sauerkraut erlaubt. In moderaten Mengen kann Sauerkraut jeden Tag gegessen werden. Es muss ohne Essig gekocht werden;
  • Getreide und Teigwaren aus Hartweizenkämmen unterscheiden sich. Am nützlichsten sind Haferflocken und Buchweizenbrei. Es wird empfohlen, Auflaufformen und Pudding aus Massenprodukten zu kochen;
  • Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt: Milch, Sauerrahm, Hüttenkäse, Käse. Milchprodukte sollten Bifidobakterien enthalten - dies ist Teil der Prävention von Dysbakteriose;
  • Kleiebrot, vorzugsweise leicht genährt oder getrocknet;
  • reiches Gebäck, Marmelade und Marmelade, Marmelade und Marshmallows;
  • nicht sauer raucht und säfte (apfel ist sehr nützlich), schwacher kaffee und tee, hagebutte abkochen. Sie können Chicorée trinken, da sich seine Verwendung positiv auf die Funktion der Gallenblase auswirkt. Rote Beete-Saft gilt als sehr nützlich für die Erkrankung dieses Organs: Um das Risiko plötzlicher schmerzhafter Anfälle zu verringern, wird empfohlen, zweimal täglich ein halbes Glas frischen Rübensaft zu trinken.

Der Zusatz von Kurkuma zu Lebensmitteln gilt als vorteilhaft. Dieses helle und duftende Gewürz trägt zur Verdünnung und Entfernung der Galle aus dem Körper sowie zur Beseitigung von Entzündungen bei.

Nüsse bei der Cholezystitis können konsumiert werden, jedoch in geringen Mengen, da sie sehr kalorienreich sind. Bei der Wahl von Nüssen sollten Sie auf Haselnüsse achten - dies ist am nützlichsten. Gleiches gilt für Sonnenblumenkerne - ein schmackhaftes, aber sehr kalorienreiches Produkt. Als Alternative ist es besser, Kürbis zu verwenden.

Patienten fragen oft Ärzte, ob Honig gegessen werden kann. Ja, es ist möglich, aber in begrenzten Mengen: Es reicht aus, morgens auf leeren Magen ein Glas warmes Wasser zu trinken, in dem ein Esslöffel Honig aufgelöst ist.

Welche Lebensmittel können nicht mit Cholezystitis sein

Patienten, die an einer chronischen Cholezystitis leiden, können solche Nahrungsmittel nicht konsumieren:

  • Fettfleisch, Fisch und Geflügel;
  • Hülsenfrüchte, Reis ist auch nicht sehr wünschenswert;
  • Zwiebeln, Knoblauch, Sauerampfer und Radieschen - ätherische Öle in diesen Kulturen reizen den Magen;
  • Pilze;
  • jegliche Konserven und eingelegte Produkte, geräuchertes Fleisch, Kaviar;
  • Muffins, besonders frisch zubereitet, Pfannkuchen;
  • Eiscreme, Schokolade, Buttercreme;
  • scharfe Gewürze und Saucen, Essig, Meerrettich, Senf, Ingwer;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • reichhaltiges Fleisch und Fischbrühen;
  • saure Früchte und Beeren;
  • alkoholische Getränke, Soda und starker Kaffee.

Die übermäßige Verwendung von Kohlenhydraten ist mit einer Verletzung der Galleabscheidung und der Verschlechterung ihrer Zusammensetzung verbunden.

Das Menü für Patienten sollte unter Berücksichtigung dessen, was bei Cholezystitis gegessen werden kann und nicht, hergestellt werden. Wenn Sie einer Diät folgen und richtig essen, können Sie während der Verschlimmerung der Erkrankung die Schmerzen in der Gallenblase und strenge Diäten vergessen.

Diät für verschiedene Formen der Cholezystitis: Welche Lebensmittel sind erlaubt?

Die Cholezystitis-Diät ist die Hauptphase der komplexen Pathologietherapie. Die Ernährung während einer Entzündung der Gallenblase beinhaltet die Aufnahme von Produkten, die zur Verdünnung und zum Abfluss des Verdauungssekrets beitragen, das die Leber absondert. Dadurch werden die Hauptanzeichen einer Entzündung beseitigt und das Risiko von Verschlimmerungen und Komplikationen reduziert.

Die Essenz der Diät-Therapie

Die Cholezystitis der Gallenblase wird angewendet, um die Belastung des hepatobiliären Systems zu minimieren. Dies hilft bei der Beseitigung von Entzündungen, unangenehmen Symptomen und normalisiert die Verdauung.

Bei einer Entzündung der Gallenblase beinhaltet eine Diät die folgenden Regeln:

  • Medizinische Ernährung ist gedämpftes, gekochtes, gebackenes Geschirr zu verwenden;
  • Lebensmittel sollten fein gehackt oder zu einem homogenen Zustand gemahlen werden.
  • Die Diät beinhaltet 3 Hauptmahlzeiten und ein paar leichte Snacks. Ernährungswissenschaftler empfehlen, regelmäßig in kleinen Portionen zu essen;
  • Sie müssen würzige, grobe, fetthaltige Lebensmittel aufgeben;
  • Es ist notwendig, einen Trinkmodus festzulegen - bis zu 3 Liter Wasser zu trinken. Zu jeder Mahlzeit sollte ein warmes Getränk vorhanden sein.
  • Diät gegen Entzündungen der Gallenblase verbietet die Verwendung von schwer verdaulichen Fetten. Wenn die Cholezystitis von einer Gallensteinerkrankung begleitet wird, müssen pflanzliche Öle begrenzt werden, die zur Entwicklung einer Gallenkolik führen können.
  • Es ist notwendig, Produkte aufzugeben, die die Schleimhäute der Organe des Gallensystems reizen.
  • Diät-Therapie beinhaltet die Aufnahme von proteinreichen Lebensmitteln in der Ernährung, ballaststoffreiche Lebensmittel;
  • Es ist erlaubt, Nahrungsmittel zu verwenden, deren Temperatur zwischen 35 und 45 ° C liegt.

Die Cholezystitis-Diät muss noch lange nach Beendigung der Krankheitssymptome eingehalten werden.

Was ist die Diät bei akuter Cholezystitis?

Eine Diät bei akuter Cholezystitis erfordert in den ersten Tagen ein vollständiges Hungern. Der Patient darf nur Wasser, Abkochungen und Extrakte aus medizinischen Rohstoffen und verdünnten Fruchtsäften trinken. Das tägliche Gesamtvolumen der Flüssigkeit sollte 1,5 Liter pro Tag nicht überschreiten.

Nach Beseitigung der geäusserten schmerzhaften Empfindungen impliziert die Ernährung bei Cholezystitis die Einhaltung der Tabelle Nr. 5B. Diese Version der Diät beinhaltet den Ausschluss von Reizstoffen, wodurch Sie Entzündungen effektiv reduzieren können. Es ist wichtig, die Menge an Kohlenhydraten auf 180 Gramm pro Tag zu reduzieren, wodurch der einfache Zucker vollständig eliminiert wird.

Es ist wichtig! Täglicher Kaloriengehalt - nicht mehr als 1600 kcal.

Es ist notwendig, nur pürierte Lebensmittel zu verwenden, die ohne Öl und Salz zubereitet werden. Die Dauer der Diät beträgt 4-5 Tage. Während dieser Zeit ist der Patient verpflichtet, strikte Bettruhe einzuhalten.

Solche Produkte sind erlaubt:

  • Schleimsuppen, die mit Reis, Haferflocken oder Grieß gekocht werden;
  • Flüssiges Getreide, gekocht ohne Milch;
  • Gemüse- und süße Fruchtsäfte;
  • Pürierte Kompotte;
  • Das gekochte Fleisch und Fisch wird im Ofen gedämpft;
  • Hüttenkäse und Milchprodukte mit niedrigem Fettgehalt;
  • Cracker oder Brot von gestern.

Nach der Normalisierung des Zustands des Patienten und der Beseitigung der Symptome einer akuten Cholezystitis wird die Diät gemäß Tabelle Nr. 5A verordnet. Die Dauer beträgt normalerweise 2 Wochen. Diätetische Lebensmittel sind Produkte aus der folgenden Liste:

  • Gemüsesuppen;
  • Cracker und Kekse;
  • Kalbfleisch, Huhn, Kaninchen, Truthahn, magerer Fisch. Von diesen Produkten sollten gekochte Quelles, Burger, Aufläufe sein;
  • Milchprodukte, die einen geringen Fettanteil in der Zusammensetzung haben;
  • Pasta;
  • Eier;
  • In halber Milch gekochte Porridges;
  • Gemüse: Rüben, Kürbis, Kartoffeln, Karotten, Zucchini;
  • Früchte roh und gebacken, Gelees, Säfte, Tee.

Es ist wichtig! Bis zu 20 g Butter dürfen tagsüber verwendet werden.

Wie bei chronischer Cholezystitis essen?

Chronische Entzündungen der Gallenblase sind durch abwechselnde Exazerbation und Remission gekennzeichnet. Eine falsch zusammengestellte Diät, Stresssituationen, Alkoholkonsum, Nervosität und körperliche Anstrengung führen zu einem Rückfall der Cholezystitis. Während der Exazerbation muss die für die akute Form der Krankheit vorgeschriebene therapeutische Ernährung eingehalten werden. Nach Beseitigung der Symptome des Patienten werden sie in die Tabelle Nr. 5 für Cholezystitis überführt, wobei das Stadium mit Diät Nr. 5A umgangen wird.

Bei einer Cholezystitis wird empfohlen, Walnüsse einzunehmen, um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken und das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zu normalisieren.

In der Remissionsphase sollte die tägliche Kalorienzufuhr der Ration innerhalb von 2800 kcal liegen, während die Menge an Proteinen 80 g, Fett - 90 g und Kohlenhydrate - 350 g beträgt medizinische Rohstoffe). Diät bei Entzündungen der Gallenblase - eine Lebensweise, die lebenslang verfolgt werden sollte.

Es ist wichtig! Keine Notwendigkeit, Nahrungsmittel zu essen, die keinen Appetit verursachen. Enttäuschung in Lebensmitteln kann den Abfluss der Galle stören und die Krankheit verschlimmern.

Was kann nicht bei Cholezystitis sein?

Diät 5-Tabelle mit Cholezystitis beinhaltet den Ausschluss von Lebensmitteln, die die Schleimhäute reizen, den Cholesterinspiegel im Blutkreislauf erhöhen und die Verdauungsprozesse verletzen. Daher ist es notwendig, solche verbotenen Produkte abzulehnen:

  • Fetthaltiges Fleisch, Innereien, Schmalz, Kaviar;
  • Alle Gerichte mit Pilzen;
  • Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Sojabohnen, Spargel, Erbsen);
  • Gemüse, das die Magenwände reizt;
  • Konservenprodukte;
  • Saure Früchte;
  • Kohlensäurehaltige Getränke;
  • Reiche Fisch- und Fleischbrühen;
  • Backen, Süßwaren, Produkte, die Kakao enthalten, Eiscreme. Bei erhöhtem Zuckerverbrauch werden die rheologischen Eigenschaften der Galle gestört. Daher sollte die Tagesrate des Produkts innerhalb von 70 g liegen;
  • Gewürze und Gewürze;
  • Alkohol mit Cholezystitis ist kontraindiziert;
  • Meerrettich und Senf.

Es ist wichtig! Saft von Sauerkrautsaft mit Cholezystitis normalisiert die Darmbeweglichkeit, hilft, Giftstoffe zu entfernen, Entzündungen zu beseitigen und Schmerzen zu lindern.

Was kann man bei einer Cholezystitis essen?

Es gibt folgende nützliche Produkte für chronische Cholezystitis:

  • Eier Sie können 1 Eigelb pro Tag essen;
  • Diätetische Fleisch- und Fischsorten;
  • Produkte pflanzlichen Ursprungs - eine Quelle für Vitamine, Spurenelemente, Ballaststoffe. Bananen, Birnen, Erdbeeren, Wassermelonen, Gemüse und Gemüse erleichtern die Behandlung von Cholezystitis;
  • Getreide und Teigwaren;
  • Meeresfrüchte;
  • Milchprodukte und Milchprodukte;
  • Altes Brot;
  • Kekse;
  • Die Zugabe von Kurkuma-Produkten kann die Schwere der Entzündung verringern und den Abfluss der Galle verbessern.
  • Natürliche Pflanzenöle;
  • Marmelade, Marmelade, Eibisch, Marmelade;
  • Rüben- und Fruchtsäfte, Tee, Abkochungen und Aufgüsse, Gelee, Kaffee.

Es ist wichtig! Bei Cholezystitis wirkt Ziegenmilch aufgrund ihres Lysozym-Gehalts entzündungshemmend und beruhigend.

Welche Art von Diät schlägt die Gallenblasenentzündung vor?

Ungefähre Speisekarte für Cholezystitis:

  • Frühstück Hüttenkäseauflauf, Tee mit Zucker;
  • Zweites Frühstück Obstsalat aus Banane und süßem Apfel, gewürzt mit Joghurt oder 15% Sauerrahm;
  • Mittagessen Gemüsecremesuppe, Hühnchen mit gedünsteten Karotten, gemahlener Obstkompott;
  • Teezeit Kekse und Abkochung der Hüften;
  • Abendmahl Gebackener Fisch und Zucchinipüree, Weizenbrot;
  • Zur Schlafenszeit können Sie 250 ml Kefir oder Naturjoghurt trinken.

Es ist wichtig! Bananen gegen Cholezystitis sollten morgens gegessen werden, jedoch nicht häufiger viermal pro Woche.

Ernährungswissenschaftler empfehlen, diese Rezepte für die Cholezystitis vorzubereiten:

  • Obstsalat. Birnen, Äpfel, in Scheiben geschnittene Bananen, würzen mit Datteln und Sauerrahmsoße;
  • Salat aus Karotten und Äpfeln. Die Produkte müssen gerieben werden, fügen Sie 1 Teelöffel Honig hinzu;
  • Hühnersalat Um das Gericht zu kochen, müssen Sie die Hühnerbrust kochen, das Fleisch in Würfel schneiden. Zucchini und Möhren hacken, bis sie weich sind. Produkte mischen, mit etwas Sojasauce würzen, Walnüsse hinzufügen;
  • Vegetarische Cremesuppe. Schälen und in Würfel mit 2 Zucchini, Karotten, Auberginen, Paprika, Zwiebeln, 5 Kartoffeln schneiden. Bringen Sie 3 Liter Wasser zum Kochen, legen Sie nach 15 Minuten Kartoffeln - anderes Gemüse. Ausnahmen sind Zucchini, die die Bereitschaft um 5 Minuten erhöhen. Fertige Suppe abkühlen, mit einem Mixer mischen, mit 20 g Olivenöl und Grünzeug würzen;
  • Gerstensuppe Die Kruppe sollte bis zur Hälfte gegart werden. Zwiebeln, Karotten schälen, hacken, in Öl mit Wasser kochen. Kartoffeln schneiden, dann zusammen mit den Wurzeln gesalzen. Zum Tisch wird die Suppe mit Gemüse serviert;
  • Souffle vom Fisch. Filets kochen, in einer Fleischmühle mahlen, 1 Eigelb, 50 g Milch, 2 g Butter, Salz hinzufügen. Legen Sie die resultierende Masse in ein Backblech und backen Sie bei 200 0 С;
  • Pilaw mit Gemüse. Zucchini, 2 Karotten, geschälte Tomaten, in Würfel schneiden, in einem Topf köcheln lassen. Reis waschen, Gemüse hinzufügen und kochen lassen, am Ende des Kochens Sojasauce, Olivenöl hinzufügen.

Die richtige Ernährung bei Cholezystitis - der Hauptteil der Behandlung. Es ist wichtig, die Empfehlungen eines Ernährungswissenschaftlers, eines Gastroenterologen, strikt zu befolgen, um den Konsum von Alkohol, fettigem, gebratenem und geräuchertem Essen einzustellen. Dies erhöht die Dauer der Remissionsperiode.

Nahrung für Cholezystitis

Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblasenwände, die bei Menschen aller Altersgruppen auftritt. Ein Hauptaspekt der Behandlung der Krankheit ist die medizinische Ernährung. Eine Diät für Cholezystitis beinhaltet das Essen von Nahrungsmitteln, die zur Verdünnung und zum Abfluss von Verdauungssekreten beitragen, die von der Leber abgegeben werden. Diät beseitigt die Symptome einer Entzündung, verringert das Risiko von Komplikationen und Verschlimmerungen.

Merkmale der Diät-Therapie

Bei der symptomatischen Cholezystitis ist die Diät-Therapie ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Es ist für die akute Form der Krankheit, akute Verschlimmerung der chronischen Cholezystitis, Cholangitis vorgeschrieben.

Die Hauptnahrung für Menschen mit Cholezystitis ist Tabelle 5 und ihre Arten. Die Ernährung bei Entzündungen wird individuell in Abhängigkeit vom Fortschrittsstadium der Pathologie und den Charakteristiken ihres Verlaufs ausgewählt.

Die Diät-Therapie beseitigt jegliche Reizstoffe, aufgrund derer das Essen gedämpft werden muss, und vor dem Essen muss das Essen gerieben oder fein gehackt werden. Würzige und fetthaltige Speisen sind ausgeschlossen, und bei Cholelithiasis müssen zusätzlich Eigelb von Eiern und Pflanzenölen, die stark choleretisch wirken, aufgegeben werden, andernfalls können Leberkrämpfe auftreten.

Diät während der Exazerbation

Akute Cholezystitis kann sich als eigenständige Krankheit entwickeln oder ein chronischer Anfall sein. Ein charakteristisches Symptom sind Schmerzen im rechten Hypochondrium. Oft Schmerzen im Bereich der Schulterblätter, der Schultern und des Nackens. In diesem Fall kann im Mund ein metallischer Geschmack oder eine Bitterkeit auftreten. Die Patienten erfahren auch Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Durchfall und hohe Körpertemperatur, Gelbfärbung der Haut und Augenschleimhaut.

Bei den ersten Anzeichen einer akuten Cholezystitis müssen Sie einen Arzt aufsuchen, da eine Selbstbehandlung in einem solchen Fall nicht akzeptabel ist. Meist werden Patienten mit dieser Pathologie ins Krankenhaus eingeliefert. Ihnen wird eine ganze Reihe von Maßnahmen verschrieben, eine Reihe von Medikamenten, die Schmerzen lindern und den Entzündungsprozess beseitigen, eine spezielle Diät.

Eine Diät während der Verschlimmerung der Krankheit beinhaltet eine vollständige Ablehnung der Nahrung. Das Fasten sollte 2-3 Tage dauern. Zu diesem Zeitpunkt ist nur warmes Getränk erlaubt - Dogrosebrühe, verdünnt mit Wasser, nicht sauren Säften, schwachem Tee und Kräuteraufgüssen. Die Menge der täglich konsumierten Flüssigkeit sollte mindestens 2 Liter betragen.

Während der Behandlung für 3-4 Tage darf der Patient in den flüssigen Brei eintauchen, gekocht in Wasser, leichte Gemüsesuppen und Gelee. In einigen Fällen kann dem Getreide Milch hinzugefügt werden. Alle Produkte müssen gut gekocht und dann ausgefranst sein. Das Essen mit Cholezystitis ist mindestens fünfmal täglich in kleinen Portionen wünschenswert. Nach und nach werden fettarmes Fleisch, Hüttenkäse und Fisch der Diät hinzugefügt.

Lebensmittel für chronische Cholezystitis

Bei Patienten mit chronischer Cholezystitis ist es wichtig, die Verschlimmerung der Pathologie zu verhindern. Die Diät-Therapie ermöglicht es Ihnen, die Funktion der Gallenblase wiederherzustellen, die Gallensekretion zu normalisieren, den Stoffwechsel zu erhöhen und die Belastung der Leber, des Magens und des Darms zu reduzieren. Um dies sicherzustellen, müssen Sie einige Regeln beachten:

  1. Pro Tag sollten mindestens 5 Mahlzeiten eingenommen werden. Die Portionen sollten jedoch klein sein, um die Belastung der Gallenblase und des Darms zu reduzieren.
  2. An einem Tag sollte eine Person mit Cholezystitis nicht mehr als 3,5 kg Nahrung zu sich nehmen (diese Menge enthält bereits Flüssigkeit).
  3. Der Patient sollte 3 Hauptmahlzeiten und 2 Zwischenmahlzeiten pro Tag einnehmen (dies sind Snacks, bei denen Sie süße Früchte, Kekse und Kefir trinken können).
  4. Es ist notwendig, sich nicht nur die gesamte Liste der zulässigen Produkte zu merken, sondern sie auch richtig aufbereiten zu können. Es können ausschließlich gekochte und gedämpfte Speisen gegessen werden. Einige Menschen (deren Remissionszeitraum mehr als ein Jahr dauert) können gebackenes Gemüse und Fleisch mit Fisch essen. Während des Kochens auf diese Weise ist es jedoch verboten, der Speise zusätzliche Fette und Öle hinzuzufügen.
  5. Pflanzliche Öle haben eine choleretische Wirkung, sie können also in Salaten verwendet werden, es ist jedoch strengstens verboten, sie nach der Wärmebehandlung zu verwenden.
  6. Die Temperatur sollte nicht zu heiß oder zu kalt sein.
  7. Gemüse sollte bei jedem Imbiss in der Ernährung sein - sie können roh, gedünstet oder gekocht sein. Experten empfehlen täglich Avocados zu essen.
  8. In Fleisch und Fisch enthalten Extrakte, die die Gallenblase reizen. Aufgrund dieser Funktion müssen sie durch Kochen oder Dämpfen gekocht werden. Es wird nicht empfohlen, in den ersten Wochen anhaltende Remission der Brühe zu verabreichen, und das Huhn sollte von der Haut gereinigt werden.

Ernährung nach der Operation

Bei kalkulöser Cholezystitis ohne Knochen wird die Cholezystektomie entsprechend den Indikationen durchgeführt. Nach der Operation können Sie 12 Stunden lang nichts essen. Um den Hunger zu stillen, darf man Haferbrei, Gemüsesuppe oder Gelee trinken. Nach 5 Tagen können Sie Gemüsepüree, Hüttenkäse, Fleisch- und Fischgerichte der Speisekarte hinzufügen.

In den ersten 3 Monaten wird Ihr Arzt die Tabellennummer 5 vorschreiben. Die strikte Einhaltung der Regeln der Diät und der fraktionellen Ernährung ist wichtig, um die Arbeit des Verdauungstraktes wiederherzustellen. Nach dieser Zeit wird der Arzt feststellen, ob eine Entspannung möglich ist, der Patient muss jedoch für den Rest seines Lebens eine Diät einhalten.

Alkoholische Getränke sind in den ersten 2 Jahren nach der Operation strengstens verboten. In Zukunft kann die Einschränkung gelockert werden: In einigen Fällen ist die Verwendung von Rotwein und alkoholfreiem Bier erlaubt. Der Körper vieler Patienten, die sich einer Operation unterzogen haben, verträgt keinen Alkohol.

Liste der zulässigen Produkte

Die chronische Form der Krankheit kann von einer Verschlimmerung von Magengeschwüren begleitet sein, wenn Sie große Mengen an rohem Obst, Gemüse und Roggenbrot essen. Das Essen ist meistens gedämpft, man kann es gekocht essen. Zur richtigen Ernährung bei Cholezystitis gehören folgende Gerichte und Lebensmittel:

  1. Weizenbrot, in manchen Fällen ist die Verwendung von Roggen erlaubt. Es darf nur altes Brot gegessen werden, um eine Darmschwellung zu verhindern. Die Ration wird mit mageren Produkten mit Fleisch oder Quark und Keksen erweitert.
  2. Kashi Reis, Grieß, Hirse und Hafer dürfen essen. Puddings können daraus hergestellt werden oder süße Früchte können dem Brei hinzugefügt werden.
  3. Pasta Sie können entweder gebacken oder gekocht, aber nicht gebraten werden. Viele Menschen kochen sie zuerst und erwärmen sie, falls notwendig, in einer Pfanne, bei Patienten mit Cholezystitis ist diese Erwärmung kontraindiziert.
  4. Suppen Sie werden ausschließlich mit Gemüsebrühe zubereitet, sie können Nudeln, Getreide oder Gemüse enthalten. Zur Vorbeugung der Krankheit werden Milchsorten mit Getreide verwendet. Suppe und Rote Beete sind ebenfalls erlaubt.
  5. Eier und Rührei.
  6. Sauerrahm-, Obst- und Milchsaucen. Wenn das Rezept Mehl enthält, dann kann es im Garprozess nicht gebraten werden.
  7. Fleisch und Fisch. Die Verwendung von magerem Fleisch (z. B. Kaninchen oder Kalbfleisch) wirkt sich positiv aus, insbesondere bei Geflügelfleisch. Außerdem ist es wünschenswert, in das Menü den Fisch, das beste Meer, einzugeben. Fleisch und Fisch sollten gebacken oder gekocht werden. Es wird empfohlen, Nahrungsmittel in ganzen Stücken zu garen, aber dampfende Fleischbällchen oder Fleischbällchen sind erlaubt.
  8. Milchprodukte. Es dürfen nicht scharfe Käsesorten, Kefir, Joghurt, Trocken- und Kondensmilch mit Cholezystitis verwendet werden. Für Abwechslung können Sie Knödel, Auflauf oder Pudding kochen.
  9. Würste Sie können Arztwurst und Schinken essen. Vor dem Kauf müssen Sie sich die Zusammensetzung des Produkts ansehen und Wurstwaren vermeiden, die eine Vielzahl chemischer Zusatzstoffe enthalten.
  10. Getränke Grüner, nicht starker schwarzer Tee (Sie können Zitrone hinzufügen), Brühe, Fruchtgetränke und Säfte ohne Zucker, Gelee.
  11. Samen Kürbis, Flachs und Sonnenblumenkerne.
  12. Gemüse Gurken, Kartoffeln, Kohl und Blumenkohl, Tomaten, Zucchini, Rüben, Karotten. Zwiebeln können zu Lebensmitteln hinzugefügt werden, nur bevor sie gekocht werden müssen. Gemüsesalate werden mit Sauerrahm oder Pflanzenöl gekocht.
  13. Dill und Petersilie.
  14. Süßigkeiten Dazu gehören Honig, Marmelade, Marshmallow, Gelee und Marshmallows.
  15. Obst und Beeren. Johannisbeeren, Pflaumen, Äpfel, Granatäpfel, Erdbeeren, Bananen (nicht mehr als 1 Stück pro Tag).

Verbotene Produkte

Tabelle 5 bei Cholezystitis beinhaltet den Ausschluss von Gerichten, die eine Reizung der Schleimhaut hervorrufen, und den Cholesterinspiegel im Blut erhöhen. Patienten mit Entzündungen der Magenwände sollten die folgenden Produkte aufgeben:

  1. Alkoholische Getränke Alkohol führt zur Bildung von Steinen und trägt zu ihrer Bewegung in der Gallenblase bei. Daher kann Alkohol nur alle 2-3 Monate und in der Mindestdosis eingenommen werden. Einige Ärzte empfehlen, täglich ein Glas trockenen Weißwein zu trinken.
  2. Einige Gemüsesorten. Wenn ein Patient eine Cholezystitis der Gallenblase hat, darf er in Dosen eingelegtes Gemüse, Frühlingszwiebeln, Radieschen, Sauerampfer, Radieschen und Knoblauch nicht essen. Diese Liste kann mit Gewürzen wie Senf und schwarzem Pfeffer ergänzt werden. Außerdem kann eine Person keine Pilze und Nüsse essen.
  3. Fetthaltiges Fleisch, Innereien, Schmalz.
  4. Hülsenfrüchte (Kichererbsen, Sojabohnen, Spargel).
  5. Saure Früchte und Beeren (z. B. Preiselbeeren).
  6. Kohlensäurehaltige Getränke und Industriesaft.
  7. Brühe aus Fisch und Fleisch.
  8. Backen, Süßwaren, Produkte, die Kakao enthalten. Bei häufiger Verwendung von Zucker verletzt die rheologischen Eigenschaften der Galle. Die zulässige Tagesdosis an Zucker beträgt 70 g.

Menü für die Woche

Die Temperatur der Lebensmittel sollte moderat sein (nicht weniger als 15 ° C und nicht mehr als 62 ° C), zu heiße oder kalte Speisen können einen Angriff auslösen.

Beispiel eines Wochenmenüs für Cholezystitis:

1 Frühstück - Grieß mit Wurst, Hagebuttenbouillon oder süßem schwarzen Tee.
Snack - ein Apfel mit 100 g fettarmer Hüttenkäse.
Mittagessen - gekochtes Hühnerfilet mit Weizengrütze, Gurken - und Tomatensalat, Kompott.
Snack - süße Cracker, Kussel aus Trockenfrüchten
Abendessen - Milchsuppe, 3 Kekse.

1 Frühstück - 200 g Lazy Knödel, Hagebuttenbouillon.
Snack - eine Banane, die man auf einer feinen Reibe mahlen kann und 1 TL gießen. Liebling
Mittagessen - Reisbrei mit Äpfeln, gedünstetem, Kompott oder grünem Tee.
Snack - gebackener Apfel und Gelee.
Abendessen - Kohlsalat, Rührei aus 1 Ei.

1 Frühstück - Quarkauflauf mit 100 g Beeren, Schwarztee mit Milch.
Snack - eine Handvoll Trockenfrüchte.
Mittagessen - gebackenes Huhn mit Gemüse und Kompott.
Sicherer Salat aus Rosenkohl und Gurken.
Abendessen - Makkaroni mit Käse, Hagebuttenbrühe.

1 Frühstück - Milchbrei mit einem Teelöffel Honig und grünem Tee.
Snack - eine Scheibe Roggenbrot, schwarzer Tee mit 1 TL. Zucker
Mittagessen - Kartoffelpüree, fettarmes gekochtes Schweinefleisch, 3 Tomaten, mit Olivenöl getränkt und mit Petersilie bestreut.
Teezeit - Tee und fettarmer Joghurt.
Abendessen - gebackene Paprika, Brühe Hüften.

1 Frühstück - Milchbrei, 80 g gekochte Arztwurst, schwacher Tee.
Snack - 200 g gebackener Kürbis, Hagebuttenabkochung.
Mittagessen - 250 g Hühnerfleisch, Stroganoff (100 g), Roggenbrot.
Sicher, - 3 Scheiben Käse, schwarzer Tee mit Milch.
Abendessen - Gemüsepilaw und ein Stück Brot.

1 Frühstück - 300 g Hüttenkäse, 4 Trockner, grüner Tee.

Snack - gehackte Karotten (200 g), Hagebutten - Dekokt.

Mittagessen - Suppe mit magerem Fisch, gekochtem Gemüse (150 g), Kompott.

Snack - ein paar Scheiben Käse (80 g), Tomaten mit Dill und Petersilie.

Abendessen - gedünstete Zucchini (250 g), Brühe Hüften.

1 Frühstück - Kürbiskuchen (200 g), schwarzer Tee mit Sahne.

Snack - 100 g Trockenfrüchte, süßer Tee.

Mittagessen - gedämpfte Pasteten (200 g), Gurken -, Kohl - und Petersiliensalat (30 g).

Snack - eine Scheibe Roggenbrot, grüner Tee.

Abendessen - Reisbrei, Kefir.

Rezepte von Gerichten

Gemüsesuppe-Püree. Für die Zubereitung der Suppe müssen Sie Zucchini, Auberginen, Karotten, Zwiebeln, Gemüsepaprika (je 2 Stück), Kartoffeln (5 Stück), 2 EL. l Olivenöl, Grüns. Zuerst müssen Sie den Pfeffer vorbereiten: Er muss in kochendes Wasser getaucht werden, dann kalt und schälen. Gemüse in Würfel schneiden. 3 Liter Flüssigkeit kochen, die Kartoffeln in einen Topf geben und etwas Salz hinzufügen.

Nach 10-15 Minuten müssen Sie alle restlichen Zutaten hinzufügen, außer Zucchini (diese werden 5 Minuten vor Ende des Kochvorgangs hinzugefügt). Die resultierende Masse muss gekühlt, in einem Mixer gemahlen werden und Kräuter und Olivenöl hinzufügen.

Gefüllter Pfeffer Um dieses Gericht zuzubereiten, müssen Sie 6 Paprikaschoten, 0,5 kg Hühnerfilet, 3 EL nehmen. l gekochter Reis, Karotten und Zwiebeln (je 2 Stück), ein Glas Tomatensaft, 2 Knoblauchzehen, Paprika und Lorbeer. Paprika muss gereinigt und mit einer Gabel durchbohrt werden. Dann mischen Sie gekochten Reis, gehacktes Hähnchenfilet, gehackten Knoblauch und Paprika. Zwiebeln und Karotten schneiden, in einer Pfanne zu einem weichen Zustand dünsten und Tomatensaft hinzufügen. Fertige Füllung muss den Pfeffer füllen, auf ein Backblech legen und im Ofen 30-40 Minuten backen.

Bratäpfel. Für die Zubereitung benötigen Sie 4 große Äpfel, 1 Ei, 100 g Hüttenkäse, 2 EL. l Zucker und Zimt. Äpfel müssen die Mitte ausschneiden. Eigelb mit Zimt und Zucker schlagen, diese Masse mit Hüttenkäse in einem Mixer mischen. Dann müssen Sie etwas Wasser auf ein Backblech gießen, gefüllte Äpfel setzen und bei 180 ° C 15 Minuten backen.

Tintenfischsuppe. Zutaten: 100 g Kohl, Gurken (250 g), Tintenfisch, Gemüse, 800 ml Gemüsebrühe und Salz. Tintenfisch sollte geschält und in kleine Streifen geschnitten werden. Kochen Sie die Brühe und fügen Sie den Kohl dazu und kochen Sie dann 6 Minuten lang. Kalmare, gehackte Gurken in die Suppe geben, salzen und 4 Minuten kochen lassen. Fertige Suppe mit gehackten Grüns zu bestreuen.

Fischauflauf. Sie müssen 30 ml Milch, 90 g Fisch, Ei, Salz und ein Stück Butter nehmen. Zuerst müssen Sie die Fischfilets kochen, in einem Fleischwolf oder in einem Mixer mahlen, Eigelb, Milch, Salz und Butter in die Füllung geben. Alle Zutaten müssen sorgfältig gemischt werden. Protein muss geschlagen und zu den übrigen Produkten hinzugefügt werden. Hackfleisch in eine Pfanne geben und bei 180 ° C backen. Soufflé darf in speziellen Dosen und Dampf gebacken werden.

Vor- und Nachteile

Zu den Vorteilen einer Diät-Therapie bei Cholezystitis gehören:

  1. Die Speisekarte ist physiologisch ausgewogen.
  2. Von den Patienten leicht verträglich.
  3. Es ermöglicht Ihnen, den Allgemeinzustand einer Person zu verbessern und die Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern.
  4. Normalisiert das Cholesterin im Blut und verbessert die Funktion der Gallenblase.
  1. Sie müssen die Fähigkeiten und die freie Zeit zum Kochen haben.
  2. Langzeitdiät.

Bewertungen

Olga, 25 Jahre, Nowosibirsk: Nach der Operation zur Entfernung der Gallenblase verabschiedete ich mich von der üblichen Diät, die ich vorher hatte. Der Arzt verordnete Diät Nummer 5. Für mich hat es nichts gesagt, weil diese Diät für viele Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts vorgeschrieben ist. Wegen der Diät mussten viele Dinge aufgegeben werden.

Soweit Sie können - es ist Roggenbrot oder Brot mit Kleie, Milch- und Milchprodukten, mageres Fleisch und ein paar weitere Produkte. Wenn gewünscht, kann das Menü sehr abwechslungsreich sein, da die Anzahl der erlaubten Produkte groß ist, können Sie viele Gerichte zubereiten. Außerdem verboten sie für einige Zeit, rohes Gemüse zu essen - dieselben Gurken, Radieschen und Tomaten. Sie können keine gekochten Tomaten essen - jede Art von Tomatenmark, Kartoffelpüree, Ketchups.

Evgenia, 34, Moskau: Bei mir wurde eine Cholezystitis diagnostiziert, als ich in der Klinik untersucht und getestet wurde. Dann verordnete Behandlung und Diät-Therapie. Der Arzt verordnete eine solche Diät: Zuerst wurden alle Produkte mit einem Doppelkocher gekocht oder gekocht und dann abgewischt. Eintöpfe können nicht bei der Verschärfung sein und backen auch nicht. Alles nur kochen.

Davon ausgenommen sind alle fetthaltigen, geräucherten, Dosenfuttermittel, sogar Eier und Milch, usw. Sie können nur gekochtes Hühnchen und dann in der Form von Dampfkoteletts ohne Öl usw. gekochte Schleimsuppen, Brei, Gemüse, Fisch auch Getreide, gerieben oder gescrollt.

Man kann etwas Butter geben, weil es Vitamin A gibt, pflanzliche Öle. Alles sollte warm sein, nicht heiß und nicht kalt. Der Arzt hat mich gewarnt, dass dies wichtig ist, da die Kälte einen Angriff auslösen kann. Nach der Verbesserung erlaubten sie uns, nach und nach gekochtes und gebackenes Essen zu essen, und nach etwa einem Monat hörte ich auf, alles zu putzen, und ich begann, frische Beeren, Gemüse und Obst hinzuzufügen. Ballaststoffe sind nützlich, um die Zusammensetzung der Galle zu verbessern und ihre Steinbildungsfähigkeit zu reduzieren. Es wird in Getreide, Seetang, Kleie gefunden.

Evgeny Terentyev, Ernährungswissenschaftler, Wladiwostok: Ich verschreibe Diät 5 für fast alle Patienten mit Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts, denn die Diät dieser Diät beinhaltet die Verringerung der Fettmenge, die Verringerung der Salzzufuhr, die Begrenzung oder Elimination von Eigelb und Produkten mit Purinen. Die Ernährung ist ausgewogen und die Vielfalt der erlaubten Gerichte erlaubt es den Menschen, sich in ihrer Ernährung nicht eingeschränkt zu fühlen. Eine geringfügige Einschränkung des Essens hat keinen Einfluss auf den Zustand meiner Patienten, und das Verbot von fettigem, gebratenem und geräuchertem Essen ist vorteilhaft.

Eines der wichtigsten Produkte in der Ernährung bei Cholezystitis ist mageres Fleisch (die Auswahl ist groß: Rindfleisch, Kalbfleisch, Hühnerfleisch und sogar mageres Schweinefleisch). Ich empfehle, Fisch zu mager zu essen, jedoch nicht mehr als dreimal pro Woche. Die Liste der zulässigen Gemüsesorten ist groß (fast alle Gemüsesorten). Es sollte klargestellt werden, dass Obst und Beeren in jeder Form gegessen werden können.

Für Patienten mit chronischer Cholezystitis empfehle ich die Einführung von Produkten in die Diät, die den Gallenfluss verbessern. Dazu gehören Kleie, einige Sorten Gemüse und Obst. Um den Cholesterinspiegel im Blut zu senken, sind Pflanzenöle mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Vitamin E und Phospholipiden nützlich.

Meine Patienten stellen oft Fragen zum Fasten bei Cholezystitis. Ich antworte ihnen immer, dass kurzes Fasten nur für akute und schwere Exazerbationen des chronischen Typs der Erkrankung nach einer Operation verordnet wird. Gleichzeitig ist das Fasten bei Patienten mit Gallensteinerkrankungen jedoch kontraindiziert, da es zu einer Stauung der Galle führt und zur Steinbildung beiträgt.

Diät für Cholezystitis

Die richtige Ernährung bei Entzündungen der Gallenblase und Funktionsstörungen der Gallengänge ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung. Wenn der Patient weiß, was mit Cholezystitis verzehrt werden kann und was besser zu verweigern ist, verläuft der Genesungsprozess verletzter Gewebe schneller und ohne negative Manifestationen.

Die Cholezystitis-Diät ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung.

Ernährungsmerkmale bei Cholezystitis

Eine Diät für Cholezystitis beinhaltet die Verwendung der Tabellennummer 5 - eine harte, aber ausgewogene Ernährung.

Merkmale der richtigen Ernährung bei Entzündungen der Gallenblase:

  • Bei akuter Cholezystitis ist es notwendig, die Belastung des Verdauungstraktes zu minimieren und die Nahrung für 2-3 Tage vollständig aufzugeben, mehr Flüssigkeit zu trinken - nicht kohlensäurehaltiges Wasser, Dogrose-Abkochung, Frucht- und Gemüsesäfte;
  • Während des chronischen Krankheitsverlaufs ist es notwendig, häufig zu essen, jedoch in kleinen Portionen - 5–6 mal am Tag;
  • essen Sie warm, schließen Sie warme, kalte Speisen und Getränke aus;
  • Vollständig essen (mindestens 2100-2550 kcal pro Tag) - der Körper muss die notwendige Menge an Eiweiß, Fett, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen erhalten;
  • Salzkonsum einschränken - die Substanz hemmt die Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper und trägt zur Verstopfung der Gallengänge bei, was für ihre Entzündung nicht akzeptabel ist;
  • Sie müssen Essen backen, kochen oder gedünstete Speisen bevorzugen.

Was kann man bei einer Cholezystitis essen?

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung beinhaltet die Verwendung einer Liste zulässiger Lebensmittel:

  • Suppen - Milch, Obst, Mageres, Gemüse;
  • Trockenfrüchte, Honig, Nüsse und Früchte in roher, gebackener Form - Bananen, Pfirsiche, Äpfel, Birnen, Orangen (außer in der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit);
  • Sanddorn, Olivenöl, Leinöl;
  • rohes, gebackenes, gemischtes Gemüse und Samen in Salaten - Blumenkohl, Tomaten (Tomatensaft), Kartoffeln (Kartoffelsaft), Karotten (Karottensaft), Gurken, Rüben (Rübensaft), Paprika, Salatblätter, Kürbis, Leinsamen Kürbiskern
  • Makkaroni, Brei (Haferflocken, Grieß, Reis, Buchweizen);
  • magerer Fisch und Meeresfrüchte;
  • Fleisch mit einem minimalen Fettanteil - Kaninchen, Truthahn, Huhn, Kalbfleisch.

Marshmallow kann mit einer Diät in die Diät aufgenommen werden

Es ist nützlich, fettarmen Hüttenkäse, gestrichenes Weizenbrot, Schwarz- oder Kleiebrot zu essen, Magermilch, Kefir, Gelee, Grüntee mit Ingwer, Chicorée statt Kaffee zu trinken. Süß kann Haferflocken, Messingkuchen, Knödel, Cracker, Marmelade, Marshmallows, Marmelade sein.

Was nicht zu essen

Der Wiederherstellungsprozess kann beschleunigt werden, wenn Sie alle Produkte aus der Diät ausschließen, die Folgendes können:

  • provozieren stagnierende Prozesse in den Gallengängen;
  • stimulieren die Zersetzung und Verrottung von Speiseresten;
  • Erhöhen Sie die Belastung der Gallenblase durch einen scharfen Abfluss der Galle.

Fetthaltige, würzige und frittierte Speisen können den Patienten verschlimmern.

Das Essen fettiger und gebratener Speisen kann die Cholezystitis verschlimmern

Liste der verbotenen Produkte:

  • reiche Brühe mit Fleisch, Pilzen, Fisch;
  • Fettmilch und Milchprodukte;
  • Gebäck aus Butter und Hefeteig, Knödel, Süßigkeiten, Eiscreme;
  • fettreiche Fisch- und Fleischgerichte;
  • Konserven (Oliven, Gurken, Tomaten, Fisch), geräucherte Produkte, Pickles, Gewürze, Gewürze und Eier;
  • Knoblauch, Sauerampfer, Spinat, Pilze, Frühlingszwiebeln, Hülsenfrüchte, Radieschen;
  • Kaffee, Schokolade, schwarzer Tee, Soda.

Beispielmenü für die Woche

Eine Person, die an einer Cholezystitis leidet, ist ständig gezwungen, sich an eine strikte Diät zu halten. Aus einer großen Auswahl an zugelassenen Produkten können Sie für jeden Tag ein abwechslungsreiches und ausgewogenes Menü zusammenstellen.

Tabelle "Wöchentliches Menü mit Diätgerichten"