Hepatitis

Schmerzen in der rechten Seite des Bauches

Mit Schmerzen in der rechten Seite des Bauches sind Ärzte am häufigsten. Es hängt mit dem hier befindlichen Blinddarmprozess und seiner Entzündung zusammen. Statistiken von chirurgischen Eingriffen der allgemeinen chirurgischen Abteilung zeigen, dass Appendektomie maximale Aktivität verursacht.

Rechtsseitige Bauchschmerzen sind jedoch nicht auf eine einzige Ursache beschränkt. Es gibt genug andere Organe in dieser Zone, deren Pathologie zu einem Schmerzsyndrom führt. Um eine Blinddarmentzündung sicher zu stellen, müssen Anzeichen aller Erkrankungen mit ähnlichen Schmerzen ausgeschlossen werden.

Aufgrund des Verlaufs und der Folgen sind sie für den Menschen nicht weniger gefährlich. Wenn Sie genau wissen, warum der Unterleib wehtut, können Sie die Beschwerden des Patienten sorgfältig analysieren, zusätzliche Anzeichen aufzeigen und die Untersuchungsdaten unterstützen und widerlegen.

Was kann unten rechts weh tun?

Schmerzen im unteren rechten Bauch können sowohl Kinder als auch Erwachsene stören. In der Kindheit entwickelt sich eine chronische Pathologie selten, deshalb suchen sie nach einer akuten Erkrankung oder einer Manifestation physiologischer Minderwertigkeit, angeborenen Anomalien als Ursache.

Bei Erwachsenen wird eine Masse chronischer Personen in die Liste der möglichen Krankheiten aufgenommen. Einige gingen lange Zeit verdeckt vor. Hormonelle Ungleichgewichte beeinträchtigen das Funktionieren der Genitalien. In den Wechseljahren werden Entzündungsprozesse bei Frauen und Männern aktiviert, Epithelgewebe durchläuft eine Transformation.

Der untere Bereich des Hinterleibs rechts und links wird als Beckenkammer bezeichnet, und zwar mit dem Namen der hervorstehenden Stege des Beckenknochens. Auf der rechten Seite befinden sich folgende anatomische Strukturen:

  • direkt unter der Haut befinden sich dichte Muskelschnüre und Aponeurosen (Sehnen) großer Muskeln, die die vordere Bauchwand bilden;
  • Teil des Adduktors des rechten Harnleiters;
  • vertikal liegende Schleife des Dünndarms (Ileum);
  • Ileozökalischer Winkel - Verbindung des Dickdarmanfangs (Blinddarm) mit dem Endteil des kleinen Ileums;
  • Anhang - ein Prozess eines Caecums;
  • bei Frauen der rechte Eierstock mit dem Ende des Eileiters.

Es ist vergeblich, dass sich einige Autoren auf die Lage in diesem Bereich der Blase, die Prostata bei Männern und die Gebärmutter bei Frauen beziehen. Diese Organe sind nicht so groß, dass sie den zentralen Schambereich verlassen.

Sogar eine überfüllte Blase steigt auf und wird nicht seitlich flach. Eine andere Sache ist die Fähigkeit, bei Hypertrophie und Entzündung strahlende Schmerzen in der rechten Seite und im Unterbauch zu verursachen, die Bänder zu verlöten und Verwachsungen mit dem Darm zu bilden.

Der Mechanismus der Schmerzbildung

Parenchymatöse und hohle Organe können auf verschiedene Weise betroffen sein. Die ersten sind dichte Gebilde, die mit Zellen gefüllt und mit einer Kapsel bedeckt sind. Zu den zweiten - röhrenförmigen Formationen. Auf der rechten Seite des Bauches befindet sich nur ein Parenchym-Organ - der Eierstock bei Frauen.

Alle anderen sind von innen mit einer Schleimhaut bedeckt, mit kreisförmigen und longitudinalen Muskelfasern versehen und sorgen für Beweglichkeit (Transportfunktion des Inhalts).
Der Unterschied liegt in der Abwesenheit von Schmerzrezeptoren an der Schleimhaut und der Möglichkeit einer Schmerzreaktion nur auf spastische Kontraktion oder signifikante Überdistension.

Die Eierstöcke schmerzen, wenn das Parenchym bei Schwellung, Entzündung, Tumorwachstum die Größe des Organs vergrößert und die Kapsel streckt. Und umgekehrt bei einer starken Abnahme des Zystenbruchs.

Darüber hinaus müssen zusätzliche Mechanismen berücksichtigt werden: Dehnung der Bänder, Verwachsungen, Keimung des Tumors in den Nervenganglien, Reizung der Peritoneumblätter durch das ausgeschiedene geheime entzündliche Exsudat. Aufgrund der Art des Schmerzes kann davon ausgegangen werden, welche Art von Prozess im Körper abläuft, wenn der rechte Unterleib schmerzt.

Charakteristisch für Schmerzen

Patienten beschreiben ihre Gefühle so gut sie können, aber aufrichtig. Daher sollte der Arzt die subjektive Schmerzempfindung sorgfältig abwägen, versuchen zu klären und die erforderlichen Informationen einzuholen. Darüber hinaus lässt eine fachkundige Palpation des Bauches während der Untersuchung indirekte Rückschlüsse auf die Intensität und Sensibilität einer bestimmten Person zu.

Wenn der Schmerz in der rechten unteren Ecke als „schwach“ angesehen wird

Die Praxis beweist die Notwendigkeit eines ähnlichen Ansatzes für starke und schwache Schmerzen. Viele Tumorerkrankungen beginnen so. Identifizieren Sie die Krankheit, bis der Körper seine Funktion vollständig wiederherstellen kann - der Traum von Ärzten.

Nicht intensive Schmerzen beginnen:

  • eine Entzündung des rechten Anhängers bei Frauen kann gleichzeitig mit den "kritischen" Tagen, einer Störung des Monatsplans und dem Auftreten eines moderaten bräunlichen Ausflusses in Verbindung gebracht werden;
  • Prostatitis und Adenom bei Männern verursachen im Anfangsstadium geringgradige Schmerzen in der Schamgegend, in der Leistengegend und strahlen in beide iliakalen Zonen aus. Manchmal stellt sich heraus, dass ein Urologe / Androloge die Verminderung der Potenz oder unfruchtbare Ehe betrifft.

Nagging Schmerzen

Schmerzen in der rechten Seite und im Unterbauch zu ziehen gilt als durchaus tolerierbar. Patienten erwähnen dies nicht immer. Typischerweise ist diese Art chronischen Prozessen mit langsamem Wachstum des Körpers, der Bildung von Adhäsionen und der Spannung der Bänder inhärent.

Als physiologische Ursache kann eine ähnliche Beschwerde für Primipara-Frauen gegeben werden. Sie haben ein Schmerzsyndrom, das eine wachsende Gebärmutter und Verstauchung der Bänder verursacht. Um herauszufinden, warum die rechte Seite des Unterleibs bei einer schwangeren Frau weh tut, ist äußerste Vorsicht geboten.

Häufiger manifestiert sich eine chronische Entzündung des rechten Gliedes (Adnexitis) und eine Infiltration des Blinddarms, wenn der Anfall unabhängig beendet wird und der Übergang zu einem chronischen Verlauf erfolgt.
Von besonderer Bedeutung ist der Übergang von der Natur des Schmerzes zum Pulsieren. Dies deutet auf Eifersucht innerhalb des begrenzten Fokus und die Hinzufügung einer stärkeren Infektion hin.

Schmerzende Schmerzen

Wenn sich Patienten Sorgen über den schmerzenden Schmerz auf der rechten Seite des Bauches machen, hinterlässt dies einen Eindruck auf das Aussehen: Die Person ist wirklich erschöpft von unablässigen Gedanken über die Krankheit, Unwohlsein, Schlafmangel und der Unfähigkeit, ruhig zu arbeiten.

Diese Wahrnehmung betrifft emotional instabile, verletzliche Menschen. So beurteilen Sie den Zustand der Frau im letzten Monat vor der Geburt. Das Fehlen einer ständigen Lokalisation und Verteilung im gesamten Bauchraum ist typisch für das Reizdarmsyndrom. Um einen Menschen nicht zu einem Nervenzusammenbruch zu bringen, ist es notwendig, eine umfassende Untersuchung durchzuführen und ihn zu überreden, nur minimale Mittel zu verwenden, um die Behandlung durchzuführen, die Ernährung.

Dumpfer Schmerz

Eine wahrscheinliche Ursache für stumpfe Schmerzen in der rechten Beckenkammerregion kann bei Frauen ein mäßiger Anstieg des Eierstocks mit erhöhter Blutfüllung und chronische Entzündung sein. Wenn der Schmerz zyklisch ist und regelmäßig auftritt, kann dies auf eine Gewebereaktion auf die Reifung des Follikels hinweisen.

Bei fehlender Kommunikation mit der monatlichen Zyste rechts sollte eine chronische Adnexitis ausgeschlossen werden. Die Menschen sind dünn und haben einen asthenischen Körperbau, der dazu neigt, die rechte Niere wegzulassen. Manchmal kommt es zur Unterseite des Beckens, hat die Beweglichkeit erhöht, dehnt daher ständig das Ligament aus.

In dieser Position werden günstige Bedingungen für die Infektion und die Entwicklung der rechtsseitigen Pyelonephritis geschaffen. Die Schmerzgeschichte des Patienten geht durch das Ziehen, dumpf und intensiv vor Verschlimmerung, mit Fieber, Schüttelfrost, Bestrahlung auf die rechte Seite und den unteren Rücken.

Wie kann man die pulsierende Natur des Schmerzes betrachten?

Der pochende Schmerz im rechten Unterleib wird von den Patienten als "Ruckeln", "Bewegung", "rhythmische Kontraktion" der Eingeweide beschrieben. Das Symptom tritt auf, wenn sich in der Nähe der Nervenenden Eitration bildet. Normalerweise sollte dies als gefährliches Signal für den Übergang einer normalen Entzündung bei Gangrän mit Blinddarmentzündung, Adnexitis angesehen werden.

Das Gefühl eines pulsierenden Schmerzes auf der rechten Seite in der postoperativen Zeit vor dem Hintergrund eines Temperaturanstiegs, Änderungen der Blutformel ist sehr gefährlich. Dies ist eine Komplikation, die bei einem geschwächten Patienten schnell in einen septischen Zustand übergehen kann.

Ähnliche Erscheinungen treten bei Frauen auf, die nach einer schwierigen Geburt komplizierte Abtreibungen, Blutstauungen und Blutvergiftung in der Gebärmutter haben. Die Bestrahlung solcher Schmerzen ist unterschiedlich: im rechten Oberschenkel, im Hypochondrium, in der Seite und in der Mitte des Bauches.

Zusätzliche Symptome sind:

  • wiederholte Schüttelfrost
  • Übelkeit;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Durst
  • Schwindel;
  • Herzschlag;
  • Blutdruckabfall;
  • Blähungen
  • wachsende Schwäche.

Deutliche Anzeichen für starke Schmerzen

Bei starken Schmerzen fügt eine Person emotionale Schmerzen hinzu, die bei der Diagnose nicht helfen können. Schwere anhaltende Schmerzen verursachen bösartige Neubildungen des Darms, Eierstock.
Anfangs sind sie lokal, nur in der rechten Ilealzone ängstlich, unterstützt durch eine metastatische Vergrößerung der regionalen Lymphknoten.

Dann geben sie Metastasen ab und es ist unmöglich, den primären Fokus für die Symptome festzulegen. Das Schmerzsyndrom wird begleitet von Anzeichen einer Krebsvergiftung: Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schwäche.

Wenn der Schmerz als "scharf" beschrieben wird

In der Regel implizieren Patienten ein plötzliches, akutes Auftreten vor dem Hintergrund des Wohlbefindens. Bei der Klärung der Details ist es meistens möglich, die Anzeichen früherer inkonsistenter, dumpfer Bauchschmerzen, Manifestationen von Dyspepsie, aufzudecken.

Starke Schmerzen erfordern immer besondere Aufmerksamkeit, da sie den Verdacht auf eine plötzliche Pathologie auslösen und eine begrenzte Zeit für die Diagnose zur Verfügung stellen. Der Patient braucht dringend ärztliche Hilfe. Wenn Schmerzen im Unterleib rechts und unten lokalisiert werden, wird eine Differenzialdiagnose zwischen verschiedenen Erkrankungen gestellt.

Der Angriff der akuten Blinddarmentzündung - in der klassischen Version beginnt mit Schmerzen im Magen, Übelkeit, Erbrechen, dann geht der Schmerz in die rechte Beckengegend. Bei schwangeren Frauen geht es in das rechte Hypochondrium über, da der entzündete Prozess durch den vergrößerten Uterus nach oben verschoben wird. Die Krankheit kann verursacht werden durch:

  • jede chronische Entzündung der Bauchorgane, Narbenverklebung mit dem Prozess;
  • längere Verstopfung;
  • Infektionen (Typhus, Tuberkulose);
  • Bauchtrauma;
  • den Auslauf mit grobkörniger Nahrung blockieren (Samenkörner, Nüsse).

Untersuchung und Palpation deuten auf eine lokale Muskelspannung in der Schmerzzone im rechten Unterleib hin, verstärktes Zeichen, wenn sich der Patient nach links dreht. Chirurgen verwenden die Definition einer nach den Autoren benannten Gruppe von Symptomen.

Torsion der Zyste des rechten Eierstocks - kann von schmerzhaftem Schock mit Bewusstseinsverlust begleitet sein. Schmerzempfindungen werden durch Bewegungen des Körpers stark verbessert. Die Frau hat eine hohe Temperatur, kalter Schweiß wird freigesetzt, der Druck wird reduziert, der Puls ist ständig Teil, Harnverhalt und Verstopfung sind möglich.

Ruptur der rechtsseitigen Ovarialzyste - begleitet von akuten Schmerzen in der rechten Seite und im Bereich des Beckens. Die Bedingung unterscheidet sich wenig von der vorherigen weiblichen Pathologie. Ein in die Bauchhöhle freigesetztes Geheimnis verursacht eine Reizung der Bauchblätter.

Ektopische Tubenschwangerschaft rechts - zeichnet sich durch starke einseitige Schmerzen beim Bruch aus. Bis zu diesem Zeitpunkt verspürte die Frau leichte gewölbte Bauchschmerzen und legte keinen Wert auf sie. Gynäkologen bestimmen die Blutakkumulation im hinteren und seitlichen Vaginalfornix.

Eine Komplikation des Morbus Crohn ist eine der ersten Stellen der Läsion - das Ileum (Ileitis). Die Lücke an dieser Stelle wird von plötzlichen starken Schmerzen begleitet. Obwohl zuvor davor, können Patienten lange Zeit unter spastischen Schmerzen und Durchfall leiden.

Schmerzkrämpfe

Schmerz ist in hohlen Strukturen inhärent. Die Patienten empfinden spastische Kontraktionen im rechten Unterleib, die in ihrer Intensität variieren, instabil sind und manchmal von selbst verschwinden. Sie werden durch Bewegung, Zittern, Unterkühlung hervorgerufen.

Es ist unmöglich, das betroffene Organ genau zu beurteilen. Charakteristisch: für die ersten Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft Nierenkolik. Möglich bei Gallensteinen und Blinddarmentzündung. Typisch für das Reizdarmsyndrom.

Stechender Schmerz

Menschen mit intestinalen Divertikeln haben ein Kribbeln im Magen. Sie entstehen als angeborene Anomalie der Struktur oder als Folge von Entzündungen und Ausdünnungen der Darmwand. Sie können einzeln oder mehrfach sein und sowohl im Dickdarm als auch im Dünndarm lokalisiert sein.

Sie sind sacculäre Vorsprünge aus einer verdünnten Wand, die ihre Elastizität verloren hat. Die Tatsache, dass der Schmerz in der rechten Seite des Bauches nicht in Frage kommt, während die Sterilität bleibt. Bei Stagnation und Einnahme von infizierten Inhalten entwickelt sich Divertikulitis (Entzündung) mit der Bildung von Abszessen, die Gefahr von Ruptur und Peritonitis. Schmerzen zur gleichen Zeit ändern sich in pulsierende, platzende.

Schneidende Schmerzen

Die schneidende Art des Schmerzes ist am typischsten für das Passieren eines engen Kanals mit felsigem Zahnstein. Manchmal wird es als "Brennen" bezeichnet. Die Schleimhaut ist verletzt, die Muskelschicht wird in Reaktion darauf reduziert. Charakterisiert durch ausgeprägte Bestrahlung.

Der Schmerz ist in der rechten Ilealzone lokalisiert, da er den Stein entlang des rechten Harnleiters, dem Gallengang, bewegt. Der Angriff kommt fast plötzlich. Patienten können Übelkeit und Erbrechen haben, der Harnverhalt in Nierensteinen. Männer leiden an Nierenkoliken und benötigen einen medizinischen Eingriff.

Was ist "chronischer" Schmerz?

Der bekannte Ausdruck bedeutet nicht Schmerzen bei chronischen Erkrankungen, sondern gleichbleibende Gefühle für mindestens sechs Monate ohne diagnostische Bestätigung jeglicher Veränderungen der inneren Organe auch während der laparoskopischen Untersuchung.

Nachgewiesene Verbindung von chronischen Schmerzen im Unterleib bei Frauen mit der Erfahrung sexueller Gewalt. Es wird vermutet, dass der wahrscheinlichste Bildungsmechanismus eine gestörte Psyche ist. Die Behandlung mit solchen Symptomen wird von Psychologen und Psychiatern durchgeführt.

Welche diagnostischen Methoden werden verwendet, um die Ursachen von Schmerzen im Unterleib zu identifizieren?

Der medizinische Empfang bietet eine Klarstellung der Merkmale des Schmerzsyndroms, indem er Folgendes herausfindet:

  • wie lange die Schmerzen aufgetreten sind, ob sie periodisch sind, wie lange sie dauern;
  • Hält der Patient sie für plötzlich oder war der Gewinn allmählich?
  • um welchen Typ es sich handelt (dumm, krümmend, krampfartig und andere);
  • was die Schmerzen erhöht und lindert;
  • wo sich der schmerzhafteste Ort befindet und wo der Schmerz nachgibt;
  • welche Zeichen werden begleitet.

Die Untersuchung und Palpation des Bauches hilft bei der objektiven Bewertung einiger Antworten. Um die Pathologie der Verdauungsorgane auszuschließen:

  • Studien zu Blut, Kot, Urin;
  • Umfrage-Röntgenbild;
  • Ultraschall;
  • Koloskopie;
  • Endoskopie mit Biopsieproben.

Diagnose von Erkrankungen des Urogenitalsystems erfordert:

  • bei Blutuntersuchungen, einschließlich hormoneller Zusammensetzung;
  • spezielle Urintests für Nechiporenko, Amburzhe;
  • bakteriologisches Seeding von Sekreten;
  • Kontrast-Röntgentechniken;
  • Ultraschall;
  • Magnetresonanz und Computertomographie.

Was tun bei Schmerzen im rechten Unterleib?

Warnen Sie zuerst, was Sie nicht tun sollten:

  • Tragen Sie ein Heizkissen auf den Magen auf. Füllen Sie den Magen besser mit kaltem Wasser oder Eis auf. Diese Technik lässt die Entzündung nicht durch das Peritoneum breiten, begrenzt die inneren Blutungen.
  • Nehmen Sie Analgetika Analgin, starke Beruhigungsmittel, Medikamente haben eine allgemeine Wirkung unabhängig von der Lokalisation und ändern stark die Symptome;
  • geben Sie schwangeren Frauen keine Medikamente;
  • Suchen Sie nach Volksweisen und verbringen Sie Zeit damit.
  • Verzögern Sie den Krankenwagenanruf und hoffen Sie, dass "es von selbst vorübergeht".

Akute Schmerzen erfordern die schnellste Beförderung des Patienten zur Operation. Wenn nötig, gynäkologische Betreuung vor dem Hintergrund der Schwangerschaft, Beginn der Entlassung aus der Gebärmutter, wird die Frage des gerichteten Krankenhausaufenthalts vom Notarzt entschieden.

Wenn der Schmerz schwach, schmerzhaft und gewölbt ist, wenden Sie sich an Ihren Therapeuten. Nach einer Hauptuntersuchung entscheidet der Arzt, ob er einen Urologen oder einen Gastroenterologen, einen Onkologen, konsultieren soll.

Schmerzsymptome in der rechten Beckenkammer sind für sich selbst nutzlos. Sie sind selbst für erfahrene Ärzte schwierig. Wenn Sie die medizinische Versorgung nicht ablehnen können. Die Untersuchung hilft, die Ursache zu ermitteln und die Behandlung auszuwählen.

Warum schmerzt, schmerzt und sticht die rechte Seite des Bauches?

Was kann auf der rechten Seite (unter den Rippen) und unten (hinter den Beckenknochen) weh tun?

Was ist auf der rechten Seite: Organe und Zonen

Schmerzen auf der rechten Seite entstehen durch pathologische Prozesse in den inneren Organen. Wende dich der Anatomie zu. Im menschlichen Körper gibt es zwei Hohlräume (Bauch, Brustkorb). Sie sind durch die Membran getrennt.

Die rechte Seite ist der Teil der Bauchhöhle, in dem sich die Organe der Verdauung, Ausscheidung, des reproduktiven (sexuellen) und des endokrinen Systems befinden.

Wählen Sie in der rechten Seite des Rumpfes die untere und die obere Zone (Subkostal- und Beckenbereich) aus. Oben rechts - Hypochondriumbereich. Hier sind Leber und Gallenblase, Zwerchfell und rechte Niere mit der Nebenniere sowie das letzte Segment des Dünndarms (Ileum). Oberhalb des rechten Hypochondriums beginnen die Lungen, so dass die Schmerzen manchmal mit einer Entzündung des unteren Lappens der rechten Lunge einhergehen.

Unten rechts - die Beckenzone. Hier ist ein Teil des Darms (der Blinddarm mit Blinddarm und das aufsteigende Segment des Dickdarms) sowie bei Frauen der rechte Eierstock.

Schmerzlokalisierung und Pathologie der inneren Organe

Wenn eine Person eine wunde rechte Seite hat, ist dies in den meisten Fällen auf die Pathologie der Organe des rechten Hypochondriums oder des Beckens zurückzuführen. Lassen Sie uns daher genauer betrachten, welche Art von Unwohlsein zu jedem der aufgeführten Organe gehört.

Leberbeschwerden und Beschwerden im rechten Hypochondrium

Die Schwere und das Unbehagen im rechten Hypochondrium sind oft mit einer Stagnation der Galle und Entzündungen verbunden. Sie bilden auf der rechten Seite einen Schmerz unter den vorderen Rippen.

Leberschmerzen werden von einem bitteren Geschmack im Mund begleitet. Es ist auch Gelbfärbung der Haut und verschiedene Hautausschläge möglich. Ihre Ursache ist eine unzureichende Reinigung des Blutes während seiner Passage durch die Leber, bei der die vorhandenen toxischen Komponenten aus dem Blut durch die Haut ausgeschieden werden.

Ein Kennzeichen von Leberschmerzen ist auch ihre Stärkung bei plötzlichen Bewegungen und eine Abschwächung in Ruhe (insbesondere auf der rechten Seite).

Eine Entzündung der Leber kann schmerzlos sein (nur ein Schweregefühl) oder von einem schwachen Ziehgefühl begleitet sein. Mit der Verschlechterung des Zustands bildeten sich durch die Bildung von Steinen in der Blase und den Gallengängen starke Schmerzen. Starke, scharfe, stechende Empfindungen begleiten die Bewegung der Steine ​​entlang der Kanäle. Wenn der Kanal vollständig verstopft ist und der Gallefluss blockiert ist, bilden sich starke Schmerzen im Bogen.

Die Bewegung von Steinen bildet Kontraktionen aus. Der Höhepunkt der Schmerzen kommt zu einer Zeit, zu der der Gang mit einem Stein blockiert ist. Sobald sich der Stein bewegt und den Kanal teilweise freigibt, nimmt der Angriff ab. Krampfschmerzen deuten somit auf Cholelithiasis hin.

Pankreas - manchmal Schmerzen auf der rechten Seite in Höhe der Taille

Das Pankreas ist eines der wichtigsten Organe einer Person, das gleichzeitig die Verdauungs- und Hormonfunktionen erfüllt. Es befindet sich in der Mitte und nach links, kann aber mit seiner Pathologie im gesamten Bauchraum schwere Empfindungen auslösen. An der Taille können Schmerzen auf der rechten Seite auftreten. Häufiger bildet die Bauchspeicheldrüse jedoch Unbehagen mit der Lokalisation auf der linken Seite (links vom Nabel) oder umschmeidende Schmerzen im Oberbauch.

Eierstöcke - Schmerzen in der rechten Seite des Bauches

Der Eierstock ist das weibliche Genitalorgan, in dem die weiblichen Keimzellen (Eier) reifen. Rechts und links des Uterus befinden sich zwei Eierstöcke, die durch die Eileiter mit diesem verbunden sind. Bei einer Infektion können Entzündungen von einem oder zwei Eierstöcken (Anhängsel) auftreten.

Bei einer Entzündung des Eierstocks bildet sich ein Ödem und Flüssigkeit sammelt sich. Es bildet einen Schmerz in der rechten Seite des Unterbauches (in der Nähe der Beckenknochen) und oberhalb des Schambeins. Der entzündete Eierstock "gibt" auch den rechten unteren Rücken (vom Rücken unterhalb der Taille).

Zusätzlich zu entzündlichen Prozessen, die durch Infektionen verursacht werden, können aufgrund interner Pathologie Beschwerden auftreten. Wenn es beispielsweise auf der rechten Seite des Bauches wehtut, kann sich eine Zyste gebildet haben. Wenn es gebildet wird, wird das Unbehagen während der Menstruation ständig spürbar.

Bei Endometriose treten auch erhöhte Schmerzen während der Menstruation auf. Bei dieser Krankheit dehnt sich das Schleimepithel über die Gebärmutter hinaus aus. Es drückt andere Gewebe zusammen und bildet einen nagenden Schmerz mit Spülung (unangenehmen Empfindungen) für das Perineum.

Ein weiterer Grund, warum eine Frau sich im Unterleib die rechte Seite schmerzt und verletzt - ektopische Schwangerschaft. Wenn dies der Fall ist, ist dringend medizinische Hilfe erforderlich, um einen Bruch des Eileiters zu verhindern. Mit der Entwicklung einer Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter wird der Schmerz zunehmen und sich auf die benachbarten Zonen (Rektum, unter dem Schulterblatt) ausbreiten.

Anmerkung: Schmerzen auf der rechten Seite des Mannes sind in der Regel nicht mit den Genitalien verbunden. Bei einer Entzündung des Hodens bei Männern schmerzen der Hodensack und das Perineum, manchmal die Lende.

Schmerzen im Unterleib sind nicht immer mit den Genitalien verbunden. Es kann eine Folge von Darmerkrankungen sein (Dysbakteriose, Verstopfung). Der Schmerz auf der rechten Seite rechts unten kann sich im Blinddarm oder Dickdarm (Teile des Dickdarms) oder bei akuter Blinddarmentzündung bilden.

Appendizitis - akute Schmerzen im rechten Unterbauch

Der Anhang ist ein Dünndarm-Blinddarm, der mit Lymphgewebe ausgekleidet ist. Wenn sich Toxine ansammeln, kann es sich entzünden und krank werden. Es befindet sich an der unteren rechten Seite des Bauches, so dass Schmerzen im rechten unteren Bereich und um den Nabel herum auftreten. Die genaue Lage des Anhangs kann wie folgt bestimmt werden: in der Mitte zwischen dem rechten Beckenknochen und dem Nabel. Hier ist der maximale Schmerz bei akuter Blinddarmentzündung lokalisiert. Entzündungen sind in der Regel akut und müssen operiert werden (Entfernung).

Bei 17% der Menschen unterscheidet sich der Blinddarmanhang. Sie kann aufgedreht werden (dann tritt der Schmerz in der Leber auf), in den unteren Beckenbereich abgesenkt werden (dann ähnelt der Schmerz einer Entzündung der Eierstöcke, der Gliedmaßen oder der Blase) oder rollt in die Niere (verursacht solche Schmerzen im unteren Rücken, in der Leiste).

Es ist möglich, eine Blinddarmentzündung an der Lokalisation und Zunahme der Schmerzen sowie an der Verschlechterung zu erkennen. Mit jeder Stunde nimmt der Schmerz zu, die Übelkeit wird stärker, der Allgemeinzustand verschlechtert sich.

Darüber hinaus verwendet die Diagnose der Blinddarmentzündung leichten Druck an Stellen der Schmerzlokalisierung. Wenn bei einem leichten Druck auf den Bauch ein starkes Durchstechen oder Schneiden auftritt, ist es dringend geboten, einen Arzt aufzusuchen. Ein Bruch des Anhangs ist lebensgefährlich.

Eine andere Variante der Differentialdiagnose wird ebenfalls verwendet (um eine Blinddarmentzündung von Darmkoliken zu unterscheiden). Sie müssen leicht mit dem Finger auf den Vorsprung des rechten Ilium klopfen. Bei einer Blinddarmentzündung verstärken sich die Schmerzen spürbar. Wenn Sie an den linken Knochen klopfen, wird es keine Beschwerden geben.

Darm - krampfende Schmerzen im rechten Unterleib

Der menschliche Darm ist eine Fabrik zur Aufspaltung und Assimilation von Lebensmitteln. Es ist mehr als 10 m lang und besteht aus einer Reihe rohrförmiger Hohlräume, in denen sich Lebensmittel bewegen. Die Innenseite der verschiedenen Teile des Darms ist mit Schleimepithel ausgekleidet. Bei Reizung treten Läsionen auf - Erosion und Geschwüre. Sie verursachen Schmerzen.

Die Ursache von Schmerzen im Darmbereich ist auch ein Krampf der Darmwände, Dysbakteriose und Blähungen. Sie sind das Ergebnis von ungesunder Ernährung und Stress. Morbidität wandert. Am Anfang - die rechte Seite schmerzt unten, danach - wandert das Unbehagen zum Schambein oder zur linken Seite.

Rechts im Unterbauch befindet sich das Ileum. Wenn sich die Schleimoberfläche entzündet, schmerzt die rechte Bauchseite. Die Ursache von Entzündungen ist Unterernährung.

Befindet sich die Kolitis auf der rechten Seite, kann es zu einem Krampf der Darmwand gekommen sein oder sich ihre Obstruktion bilden. Bei Verstopfungen sind Schmerzen häufig um den Nabel und den Unterleib rechts herum lokalisiert. Es unterscheidet sich bei krampfartigen Anfällen - ein scharfer Schmerz auf der rechten Seite wird durch schwächere Schmerzempfindungen ersetzt.

Nierenschmerzen rechts hinten, gibt den unteren Rücken an

Ausscheidungsorgane (Niere) - bei Verletzungen treten Schmerzen im unteren Rücken oder Rücken auf. Nierenschmerzen betreffen fast immer nur auf einer Seite - rechts oder links. Zum Beispiel schmerzt es die rechte Seite von hinten oder Jammern auf der rechten Seite in Hüfthöhe.

Nierenschmerzen fallen unter die Rippen. Sie erstreckt sich oft auf die angrenzenden Zonen - die Leiste, die innere Oberfläche der Oberschenkel. Dumpfer Rückenschmerz auf der rechten Seite wird von einer chronischen Nierenentzündung (Pyelonephritis) und einer Gromerulonephritis begleitet. Ständige Schmerzen sind ein Zeichen für Nierenversagen. Ein scharfer, stechender Schmerz tritt auf, wenn die Harnwege verstopft sind (Schleim, Klumpen, Stein, Sand).

Das Markenzeichen von Nierenschmerzen - es wird von Störungen des Wasserlassens begleitet (Abnahme oder Zunahme des Urinvolumens, Auftreten von Blutgerinnseln im Urin, Beutel unter den Augen).

Schmerzen während der Schwangerschaft

Schmerzen auf der rechten Seite während der Schwangerschaft sind nicht immer ein Zeichen der Pathologie. In der Mitte der Schwangerschaft ist es mit der Dehnung des Uterusbandes verbunden. In den späteren Perioden - mit dem Quetschen der inneren Organe. Es gibt also Schweregefühl und Schmerzen auf der rechten Seite während der Schwangerschaft, wenn eine Frau Probleme mit der Gallenblase hat. Und unten - es schmerzt in der Mitte und nach rechts bei unzureichender Darmentleerung.

Was passiert und was bestimmt den Schmerz?

Die Art der schmerzhaften Empfindungen (Unbehagen, Kribbeln, Brennen, Schmerz oder heftiger Schmerz, wellenartig oder sogar) hängt von den im Inneren ablaufenden Prozessen ab. Schmerz ist ein Zeichen der Verletzung, er entsteht bei Sauerstoffmangel, Ansammlung von Toxinen und Ödembildung, Entzündung.

Schmerzen sind oft das Ergebnis stagnierender Prozesse, die sich in den inneren Organen bilden.

Um Schmerzen zu beseitigen, reicht es aus, die Blutzirkulation zu beschleunigen, den Blutfluss herzustellen, Toxine zu entfernen, die Zellen mit Nahrung und Sauerstoff zu versorgen.

Schweregefühl

Schweregefühle - das erste Signal der Ansammlung von Toxinen. Häufig hängt die Schwere der rechten Seite mit der Leber zusammen und ist ein Zeichen für eine chronische Störung der Arbeit. Wenn es zu einer Stagnation von Galle oder Entzündungen kommt, steigt das Gefühl der Schwere nach reichhaltigen gebratenen und fettigen Lebensmitteln.

Die Schwere des Bauches kann ein Anzeichen für eine Stagnation des Stuhlgangs im Darm sein. Diese Schwere ist begleitet von chronischer Verstopfung.

Nagging Schmerz

Mit der Entwicklung der Pathologie verwandelt sich der Schweregrad in nagende Schmerzen. Wann zieht die rechte Seite ein?

  • Ziehende Schmerzen auf der rechten Seite werden während entzündlicher Prozesse in der Leber gebildet.
  • Zieht auch die rechte Seite bei Virusinfektionen - Hepatitis.
  • Es kann bei einer Eileiterschwangerschaft rechts unten einziehen (das Ei wird im Eileiter am rechten Eierstock befestigt).
  • Ziehgefühle während der Schwangerschaft werden durch die Reduzierung der glatten Muskulatur der Gebärmutter gebildet. In diesem Fall werden die Muskeln hart (bei Berührung). Lang anhaltende Schmerzen stören die Blutversorgung des Fötus und können Anomalien im Gehirn verursachen.

Schmerzende Schmerzen

Der schmerzende Schmerz ist ein lang anhaltendes schmerzhaftes Gefühl. Die schmerzenden Schmerzen begleiten häufig einen schleppenden chronischen Prozess (Entzündung). Sie treten auch während der Zellvergiftung (Vergiftung der eigenen Vitalaktivität) auf.

Wenn das schmerzende Unbehagen auftritt:

  • Der schmerzende Schmerz auf der rechten Seite ist bei Cholezystitis (Blasenentzündung) gebildet.
  • Die rechte Seite der unteren Seite schmerzt auch bei Entzündungen der Wände des Dickdarms (Colitis).
  • Bei chronischen Erkrankungen der Eierstöcke (Entzündungen) treten bei Frauen stumpfe Schmerzen in der rechten Bauchhälfte auf. Gleichzeitig breiten sich die schmerzhaften Empfindungen oft in die angrenzenden Zonen aus - in die Falte zwischen Bein und Körper, den unteren Rücken oder das Kreuzbein.
  • Der schmerzende Schmerz in der rechten Seite des Rückens wird durch Entzündung der Nieren gebildet.

Starke schneidende und stechende Schmerzen

Schmerzen begleiten Entzündung und Pathologie. Sie treten häufig während der Thrombose der Kanäle oder des Blutflusses auf. Stichkrämpfe werden Koliken genannt.

Es gibt Darm-, Leber- und Nierenkoliken:

  • Wenn die rechte Seite unter die Rippen gestochen wird, kommt es zur Kolik der Leber. Es kann sich auf das rechte Schulterblatt ausbreiten. Es entsteht notwendigerweise ein bitterer Geschmack im Mund.
  • Wenn es den Unterleib sticht, dann ist es Darmkolik. Sie wird von Blähungen und Blähungen begleitet und wird häufig in den ersten drei Lebensmonaten bei Säuglingen beobachtet.
  • Hinzu kommt die sogenannte Rektalkolik (Krampfstiche im Rektum).
  • Renale Koliken haben ausgedehnte Manifestationsbereiche - unterer Rücken, Leistengegend, Genitalien. Begleitet von einer Verletzung der Urinausscheidung (Verringerung der Menge, Farbveränderung, Auftreten eines starken Geruchs).
  • Blinddarmkolik - mit akuter Blinddarmentzündung.

Die Frage, warum die rechte Seite weh tut, hat keine eindeutige Antwort. Die Ursachen dieses Phänomens sind vielfältig - von der Störung der Gallenblase, des Darms und der Leber bis hin zur Entzündung der Genitalorgane. Die Diagnose wird definitiv helfen, die Untersuchung und Diagnose abzuschließen.

Wie kann ich Schmerzen in der rechten Bauchhälfte beseitigen?

Inhalt des Artikels:

  1. Ursachen von Schmerzen
    • Bei Frauen
    • Bei Männern

  2. Hauptsymptome
  3. Wie behandeln?
    • Pillen
    • Zäpfchen
    • Injektionen
    • Richtige Ernährung
    • Volksheilmittel

Bauchschmerzen auf der rechten Seite sind ein Symptom eines Entzündungsprozesses in den Organen, die sich im Becken und auf der rechten Seite des Peritoneums befinden. Sie können nicht mit Schmerzmitteln gegen schmerzhafte Empfindungen beginnen, bis der Arzt eine Diagnose gestellt hat, um das Krankheitsbild nicht zu verzerren. Eine falsche Diagnose kann die Gesundheit und das Leben der Patienten gefährden. Bei akuten Schmerzen im Unterleib kann eine Operation erforderlich sein.

Schmerzursachen auf der rechten Seite des Bauches

Einige Schmerzursachen auf der rechten Seite des Bauches sind mit anatomischen und physiologischen Unterschieden verbunden. Es gibt aber auch Krankheiten, die bei Frauen und Männern gleich häufig auftreten.

Warum schmerzt die rechte Seite des Unterleibs bei Frauen?

Wenn Patienten den Arzt anrufen und eine Beschwerde über akute Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches äußern, untersucht der Chirurg sie zuerst. Die gefährlichste Krankheit ist in diesem Fall eine Blinddarmentzündung.

Es gibt aber auch besondere Gründe, aus denen Frauen rechts Bauchschmerzen haben:

    Oophoritis ist eine einseitige Entzündung des Eierstocks.

Die Salpingitis ist eine rechtsseitige Entzündung der Nebenhoden.

Adnexitis oder Salpingo-Oophoritis - sofort sind Anhängsel und Eierstöcke betroffen.

Endometriose - bei dieser Krankheit wächst Endometriumgewebe. Wenn Endometrium in den rechten Eileiter eingeführt wurde, wird über den schmerzenden Schmerz in der rechten Seite des Unterleibs Beschwerden erhoben.

Neues Wachstum in einem Eierstock - sowohl gutartige Zysten oder Polypen als auch maligne Tumoren.

Infektionskrankheiten des Fortpflanzungssystems, bei denen die Infektion ungleichmäßig durchgeführt wird.

Verletzung des Urins durch Ansammlung im Harnleiter oder in der Niere. Bei Frauen entwickelt sich der Zustand häufig vor dem Hintergrund entzündlicher Prozesse in den Eileitern.

Rechtsseitige Eileiterschwangerschaft, wenn das befruchtete Ei im rechten Eileiter fixiert ist.

Hämorrhoiden - häufiger bei Frauen, verursacht durch Dysplasie des Plexus cavernosus, Schwangerschaft, schwierige Geburt.

Adhäsionskrankheit nach rechtsseitigen entzündlichen Prozessen, nach chirurgischen Eingriffen zur Entfernung von Tumoren, nach Kaiserschnitt aufgrund einer Adhäsionskrankheit.

  • Krampfadern mit erweiterten Venen im Bereich der Vulva und Beckenorgane vor dem Hintergrund der Stagnation.

  • Aufgrund einer Stoffwechselstörung während der Schwangerschaft tritt häufig Verstopfung auf. Dies kann rechtsseitige Koliken verursachen.

    Warum die rechte Seite des Unterleibs bei Männern verletzt?

    Charakteristische Schmerzen im rechten Bauchraum bei Männern können durch eine Entzündung des Fortpflanzungssystems verursacht werden.

    Die häufigsten Schmerzursachen sind in diesem Fall:

      Bei Cavernit und Colliculitis handelt es sich um eine Entzündung der Körperhöhlen und des Samenknollens.

    Steine ​​in der Prostata aufgrund von gestörten Stoffwechselprozessen.

    Prostatitis ist ein entzündlicher Prozess der Prostatadrüse.

    Prostata-Adenom - Überwucherung der Prostata.

    Eine Leistenhernie ist eine Krankheit, bei der die Integrität der Bauchwand gestört ist, weshalb Darmschleifen unter der Haut anschwellen. Eine Leistenhernie tritt auch bei Frauen auf, aber sie entwickelt sich bei Männern häufiger und ist schwerwiegender, da die Samenkanälchen eingeschlossen sind.

    Adhäsionskrankheit nach Operationen an den Bauchorganen.

    Leberzirrhose - eine Krankheit, die häufiger bei Männern aufgrund von Alkoholmissbrauch diagnostiziert wird.

    Cholezystitis - Entzündung der Gallenwege. Männer überwachen selten die Qualität des Essens.

    Divertikulitis durch Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol. Auf der Darmschleimhaut entstehen "Taschen", die in Speisereste fallen. In der Tasche gibt es günstige Bedingungen, um die Aktivität pathogener Bakterien zu erhöhen, es kommt zu Verrottung, Entzündung. Wenn das Divertikel platzt, kann es zu einem tödlichen Zustand kommen - Peritonitis.

    Perthes-Krankheit - entwickelt sich häufiger bei Jungen im Alter von 14 bis 16 Jahren vor dem Hintergrund der Pubertät, da die Durchblutung des rechten Oberschenkels beeinträchtigt ist, eine Knorpelnekrose auftritt und Lahmheit entsteht.

  • Renale Koliken, die durch den Durchgang von Zahnstein durch den Harnleiter oder einen entzündlichen Prozess wie rechtsseitige Pyelonephritis verursacht werden, sind für Männer schwieriger.

  • Es gibt häufige Ursachen, die Schmerzen im Bauchbereich rechts verursachen:

      Darmblockade - Verletzung der Innervation der Wände des Dickdarms und des Blutflusses aufgrund von Verstopfung;

    Gastroduodenitis - Entzündung des Dünndarms;

    Neoplasma im Rektum, unabhängig von der Ätiologie;

    Lymphadenitis ist eine Entzündung des Leistenknotens rechts einer infektiösen Ätiologie bestimmter und unspezifischer Art;

  • Erkrankungen des Hüftgelenks: Arthritis aller Art, Arthrose - degenerativ-dystrophischer Prozess, Nekrose des Hüftgelenks.

  • Jede Gruppe von Krankheiten, deren Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches auftreten, hat ihre eigenen charakteristischen Symptome. Die Liste der Beschwerden ist nicht vollständig. Betrachten Sie den reflektierten Schmerz, der bei Osteochondrose auftreten kann, einschließlich des Thorax, bei Pankreatitis und bei Interkostalneuralgie.

    Die Hauptsymptome der Schmerzen in der rechten Seite des Bauches

    Schmerzen in der rechten Seite des Bauches - nur eines der Symptome der oben genannten Erkrankungen. Die verbleibenden Anzeichen hängen von der Gruppe der betroffenen Organe und dem Krankheitsbild ab.

    Symptome entzündlicher oder chronischer Prozesse:

      Bei entzündlichen Prozessen des Fortpflanzungssystems von Frauen, die keine chirurgischen Eingriffe benötigen (mit Oophoritis, Salpingitis, Adnexitis, Endometriose, Infektionsprozessen), Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches ziehen, Schmerzen, fast konstant, was den Rücken und das rechte Bein belastet. Stärkt sich während eines Menstruationszyklus beim Laden. Finden Sie eine Position, in der es einfacher und schwieriger wird. Zuerst erscheint reichlich dicke weiße oder graue Entladung, die umgangssprachlich Weiß genannt wird, dann wird die Entladung eitrig und erhält einen unangenehmen Geruch. Die Endometriose ist durch intermenstruelle Blutungen und anhaltende schwere Menstruation gekennzeichnet.

    Zysten und Polypen verursachen ständige Schmerzen, die mit zunehmender körperlicher Anstrengung zunehmen. Wenn die Apoplexie der Eierstöcke, der Zystenbruch, der akute Schmerz, "Dolch" die Temperatur stark ansteigen, kommt es zu serösem Flüssigkeitsausfluss mit Blutfragmenten.

    Die Symptome einer Eileiterschwangerschaft ähneln Anzeichen einer Apoplexie. Nur vaginaler Ausfluss blutig, fast schwarz.

    Entzündungsprozesse des Fortpflanzungssystems bei Männern gehen mit denselben Symptomen einher. Harnröhrenausfluss eitrig, manchmal mit Blutstücken. Es gibt auch einen Unterschied in der Symptomatologie: Bei Männern mit Entzündungen der Genitalorgane kommt es häufiger zu Harnretention aufgrund eines Ödems der Harnröhre, durch das der Abfluss von eitrigem Ausfluss fließt. Der Zustand verschlechtert sich. Die Infektion steigt aufsteigend, die Niere und das Nierenbecken sind am Entzündungsprozess beteiligt.

    Symptome entzündlicher Prozesse bei Nierenkrankheiten: paroxysmale Schmerzen werden vom betroffenen Organ in den Magen aufgenommen. Zu Hause entfernen Sie die Kolikproblematik. Wenn sich der Stein entlang des Harnleiters bewegt oder bei schweren Entzündungsprozessen, wird der Urin aufgrund von Blut- und Eiterfragmenten braun oder violett.

    Schmerzen bei akuten Entzündungen des Darms werden als akuter Dolch bezeichnet. Die Verschlechterung entwickelt sich schnell, da die Peristaltik aufgrund einer verstärkten Innervation aufhören kann. Anzeichen von Blinddarmentzündung, Divertikelentzündung und Darmverschluss sind häufig: "akuter Bauch", harte Bauchwand. Tödlicher Zustand.

    Dysfunktionale Darmerkrankungen (Kolitis, Gastroenterokolitis) gehen mit einer erhöhten Blähung einher.

    Adhäsionskrankheit verursacht Schmerzen, die durch körperliche Bewegung, bei Bewegungen und bei Frauen während des Geschlechtsverkehrs verstärkt werden. In diesem Fall können Sie jedoch eine Position finden, in der der Schmerz nachlässt.

    Bei Krampfadern des Fortpflanzungssystems klagen Frauen über quälende Schmerzen. Der Zustand verschlechtert sich, wenn nötig, für längere Zeit in sitzender Position und während des Menstruationszyklus.

    Bei rechtsseitiger Coxarthrose und Arthritis verstärken sich die Schmerzen beim Gehen, die Lendenregion wird innerviert, Lahmheiten treten auf, die Temperatur steigt jedoch nicht über 37 ° C.

  • Bei der Inguinal-Lymphadenitis geben akute Schmerzen den Bauch nach unten. Die Krankheit kann durch einen vergrößerten Lymphknoten unterschieden werden.

  • Bei all den entzündlichen Prozessen, die den Temperaturanstieg stimulieren, entwickelt sich eine Vergiftung. Zu den Symptomen zählen Fieber, Übelkeit, manchmal Erbrechen, Schwäche, Muskel- und Gelenkschmerzen.

    Es ist unmöglich, die Krankheit nur durch die Beschreibung und Lokalisierung von Schmerzen zu unterscheiden, selbst wenn die Begleitsymptome berücksichtigt werden. Es ist notwendig, die Möglichkeit des Auftretens reflektierter Schmerzen in Betracht zu ziehen, beispielsweise bei Pankreatitis, Radikulitis, Entzündung der Milz. Eine Adnexitis bei einer Frau kann Gelenkschmerzen verursachen, Blutungen entwickeln sich während der Uterusschwangerschaft und eine Ovarialapoplexie. "Akuter Bauch" tritt auch während einer Apoplexie mit ektopischer Schwangerschaft und einer Darmentzündung auf.

    Bei rechtsseitigen Schmerzen müssen Männer möglicherweise einen Chirurgen und einen Urologen konsultieren. Frauen wird geraten, zusätzlich einen Frauenarzt aufzusuchen.

    Wie behandelt man Schmerzen in der rechten Bauchseite?

    Sollte sich nach der Untersuchung herausstellen, dass ein dringender chirurgischer Eingriff nicht erforderlich ist, werden Medikamente in verschiedenen Darreichungsformen verschrieben, um die Schmerzen zu beseitigen. Zu Hause werden häufiger Schmerzpillen und Zäpfchen verwendet, und im Krankenhaus werden Injektionen verwendet.

    Schmerzpillen gegen Schmerzen im Unterleib

    Die Wahl der Pillen, die verschrieben werden, um Schmerzen im Unterleib auf der rechten Seite zu beseitigen, hängt vom Krankheitsbild der Krankheit ab.

    Medikamente verschreiben:

      Bei Darmkrämpfen, bei Nierenkoliken und Cholezystitis werden Menstruations- und prämenstruelle Schmerzen als Spasmolytika eingesetzt: Silos, Baralgin, Spazgan, Spazmalgon, Papaverin.

    Wenn die Schmerzen durch Entzündungen der Gelenke, Erkrankungen der Nieren, des Fortpflanzungs- oder Harnsystems verursacht werden, die bei steigenden Temperaturen auftreten, werden die NSAIDs verwendet: Ibuprofen, Nimesulide, Nise, Diclofenac. Medikamente beseitigen Schmerzen, wirken entzündungshemmend und senken die Temperatur. Bei intestinalen Entzündungsprozessen wird die Fähigkeit zur Verwendung nichtsteroidaler Mittel mit einem Arzt geklärt.

    Wenn der Schmerz durch entzündliche Prozesse im Darm ausgelöst wird, können Sie Metoclopramid verwenden (blockiert Schmerzen auf der Ebene des zentralen Nervensystems und beugt Erbrechen vor), Zeercal (normalisiert die Darmmotilität), Espumized (stoppt die Freisetzung von Darmgasen).

    Wenn Schmerzen auf der rechten Seite durch stagnierende Prozesse ausgelöst werden, werden Fenicaberan, Mebeverin, Riabal verwendet, um die Bewegung von Nahrung durch den Darm zu beschleunigen.

    Medikamente mit Loperamid, wenn Krankheiten, deren Symptom Schmerzen in der rechten Seite des Bauches ist, auf dem Hintergrund von Durchfall erschienen.

  • Nicht-Betäubungsmittel-Analgetika - Paracetamol, Analgin, Aspirin.

  • Wenn Medikamente unabhängig voneinander verwendet werden, müssen die Anweisungen gelesen werden, um keine Nebenwirkungen aufgrund von Unverträglichkeiten zu verursachen. Die Verträglichkeit von Schmerzmitteln sollte mit Ihrem Arzt geklärt werden.

    Zäpfchen für Schmerzen im rechten Unterleib

    Bei Menstruationsbeschwerden und Bauchkrämpfen wird die Verwendung von Anästhetika in Form von Zäpfchen empfohlen, um die Nebenwirkungen oraler Medikamente zu reduzieren:

      Antispasmodika: Nein, Kerzen mit Papaverin.

    Bei Reizung des Darms werden Krämpfe der Blase mit Schmerzen, die durch entzündliche Prozesse der Fortpflanzungsorgane verursacht werden, rektal verordnet: Diclofenac, Flamax, Indometacin, Voltaren, Movalis.

  • Bei Arthrose und Arthritis wird Rofecoxib bei Schmerzen verschrieben.

  • Eine ausgeprägte analgetische Wirkung haben Kerzen mit Belladonna-Extrakt. Gynäkologen bevorzugen Medikamente, wenn Sie bei Adnexitis schwere Schmerzen stoppen müssen, obwohl die Hauptindikation für die Anwendung eine Entzündung des Rektums anderer Art ist. Bei Prostatitis verschriebene Suppositorien für Männer.

    Injektion gegen Schmerzen in der rechten Seite des Bauches

    Um die Schmerzen schnell zu beseitigen, werden im Krankenhaus Narkosemittel durch Injektion verabreicht.

    In Form von Lösungen stehen zur Verfügung:

      Nicht-narkotisches Analgetikum Analgin;

    Antispasmodika: Papaverinhydrochlorid, No-shpa, Spazmalgon;

  • Mittel der Gruppe von NSAID-Injektionen: Diclofenac, Ketorolac, Ketorol, Denebol.

  • Im Krankenhaus, um akute Schmerzen zu beseitigen, von denen es nicht möglich ist, andere Gruppen von Medikamenten loszuwerden, verwendet narkotische Analgetika: Tramadol, Diamorphin. Nutzungsdauer - nicht länger als 3 Tage, um keine Sucht zu provozieren. Narkotische Analgetika werden häufiger zur Linderung von Nierenkoliken eingesetzt.

    Richtige Ernährung, um Schmerzen im Unterbauch zu beseitigen

    Unabhängig von den Gründen, die Bauchschmerzen auf der rechten Seite auslösten, müssen Sie eine spezielle Diät einnehmen, die die Belastung der Verdauungsorgane und die Bildung von Darmgasen verringert. Dies trägt dazu bei, die Innervation des geschwollenen geschwollenen Körpers zu reduzieren und die Schmerzen zu reduzieren.

    Das Prinzip des Tagesmenüs:

      Bei Bauchschmerzen muss auf die Gaserzeugungsprodukte verzichtet werden: Hülsenfrüchte, Hefegebäck, Weißkohl, kohlensäurehaltige Getränke, heiße Gewürze, fetthaltige und gebratene Lebensmittel, reichhaltige Brühen.

    In der Diät geben Sie Brei und Milchprodukte an: Kefir, fettarmer Hüttenkäse, Sauerrahm, Joghurt. Getreide für Getreide: Haferflocken, Buchweizen, Gerste, Hirse, Perlgerste.

    Solche Technologien werden für Fleisch und Fisch verwendet: Kochen, Dämpfen, Braten in Pergament. Es ist wünschenswert, alle Produkte zu mahlen, wobei Pastete bevorzugt wird. Eier werden weich gekocht.

    Es ist ratsam, sich bis zu 5-mal täglich an einer fraktionalen Diät zu halten und in kleinen Portionen zu essen, damit die Nahrung im Darm nicht stagniert.

  • Sie sollten viel Flüssigkeit trinken, die Diät mit Kamille, Hagebutteninfusionen und alkalischem Mineralwasser ohne Gas ergänzen. Hagebutte und Kamille wirken entzündungshemmend, alkalische Mineralwässer reduzieren die Toxizität

  • Unterschiede in der Ernährung mit Entzündungen des Harnsystems und des Darms sind gering.

    Volksheilmittel gegen Schmerzen in der rechten Seite des Bauches

    Hausmittel werden nur in Fällen verwendet, in denen genau bekannt ist, was Bauchschmerzen verursacht.

    Empfehlungen für die Behandlung zu Hause:

      Eine Warmwasserflasche oder ein heißes Bad mit einer Temperatur von nicht mehr als 38 ° C bei Blasenentzündung oder Nierenkolik.

    Baldrian Tinktur und Warmwasserflasche im Bauchnabelbereich für Darmkoliken.

    Ein Sud aus Kümmel und Zitronenmelisse bei Entzündung des Dünndarms. Brauen Sie einen Esslöffel der Mischung mit einem Glas kochendem Wasser zu und kochen Sie 5 Minuten lang, filtern Sie und trinken Sie sie in kleinen Schlucken.

    Ein Sud aus Reis mit Fenchelsamen während der Vergiftung. Wenn die entzündlichen Prozesse, bei denen der Magen rechts schmerzt, von einer Vergiftung begleitet werden, hilft Reiswasser. Es wird filtriert, in eine halbe Tasse eines Teelöffels Fenchelsamen gegossen und zum Kochen gebracht. Das Mittel schmeckt unangenehm, wirkt aber entzündungshemmend und fiebersenkend.

  • Abkochung des Heus zur Beseitigung der Stagnation: Das Gras wird als Tee gebraut, 1 Esslöffel kochendes Wasser pro Tasse. Sie trinken abends, der Darm wird morgens geleert.

  • Wie man Schmerzen auf der rechten Seite des Bauches loswird - siehe Video:

    Schmerzen in der rechten Seite des Bauches bei Frauen

    Das Schmerzgefühl auf der rechten Seite des Unterleibs bei einer Frau kann auf die Entwicklung einer großen Anzahl von Erkrankungen hindeuten: Gynäkologische Erkrankungen des Harn- und Verdauungssystems weisen auf eine Verletzung der Gefäßaktivität hin. Für eine genaue Diagnose ist eine umfassende Untersuchung und körperliche Untersuchung durch einen Arzt erforderlich. Es ist zu bedenken, dass das Schmerzgefühl im Unterbauch in die benachbarten Organe eindringen kann: Uterus, Klitoris, suprapubische Zone und Leisten, Harnröhre, Gesäß, Rücken, Darm. Es kann lange dauern, bis der Arzt die genaue Quelle des Schmerzimpulses findet. Chronische Schmerzen neigen dazu, sich unter dem Einfluss eines provozierenden Faktors zu verschlechtern und klingen dann für einen längeren Zeitraum ab.

    Ärzte identifizieren die folgenden Hauptgründe, die Schmerzen im Unterleib auf der rechten Seite einer Frau hervorrufen können:

    • Krankheiten, die das rechte Hüftgelenk sowie in der Nähe befindliches Gewebe betreffen.
    • Erkrankungen der Verdauungsorgane: Bauchspeicheldrüse, Dünndarm, Leber, Dickdarm, Blinddarm.
    • Funktionsstörung der Nieren und des Harnleiters.
    • Gynäkologische Erkrankungen der Gebärmutter, der Eierstöcke, der Vulva usw.
    • Niederlage von Knochenelementen, die sich im sakralen, lumbalen und im Steißbeinbereich befinden.

    In den meisten Fällen sind Schmerzen nicht das einzige Symptom. Daher bilden Ärzte das gesamte klinische Bild, wobei zusätzliche Störungen in Form von Fieber, eitriger Ausfluss, Sensibilitätsstörungen, Übelkeit, Erbrechen, Stuhlerkrankungen usw. berücksichtigt werden. Beim Empfang eines Spezialisten müssen Sie alle damit zusammenhängenden Verstöße und die Dauer ihrer Auswirkungen melden.

    Gynäkologische Erkrankungen

    Das Schmerzempfinden auf der rechten Seite kann mit unregelmäßigen Menstruationen, hormonellen Störungen und Kontakt mit pathogenen Mikroorganismen zusammenhängen. Manchmal ist das Schmerzgefühl eine normale Reaktion des Körpers auf Menstruationsblutungen - diese Erkrankung wird als Algomenorrhoe bezeichnet und geht mit einer erhöhten Durchblutung der Beckenorgane einher.

    Menstruationsschmerzen können auch mit entzündlichen Prozessen und sexuellen Infektionen, der Entwicklung von Algomenorrhoe (einem Zustand, bei dem die Menstruation bei Frauen im gebärfähigen Alter fehlt) in Verbindung gebracht werden. Schmerzen können der Leiste und dem Oberschenkel nachgeben, es gibt weitere Beschwerden über verschwommene Augen und Schwindel. Die beschriebenen Symptome können sich während des Geschlechtsverkehrs verschlechtern.

    Die Entwicklung von Schmerzen ist charakteristisch für eine Reihe von gynäkologischen Erkrankungen:

    • Endometritis ist ein pathologischer Zustand, der von einer Entzündung der Oberflächenschicht der Gebärmutterwand begleitet wird. Die Entwicklung einer solchen Verletzung wird durch Hypothermie, die Auswirkungen hormoneller Störungen und Genitalinfektionen beeinflusst. Wenn tiefere Schichten beteiligt sind, deutet dies auf die Entwicklung einer Endomyometritis hin. Darüber hinaus gibt es Symptome in Form von pathologischer Ableitung aus der Vagina, Fieber, Intoxikation.
    • Ovarialzysten - dieser Zustand wird begleitet von einer Protrusion des Eierstocks und der Bildung von Bläschen auf dem Organ, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Die Hauptursache für diese Störung ist die hormonelle Funktionsstörung. Es kommt zu einer Zunahme des Eierstocks und einseitigen Schmerzen, die den Bauch nach unten ausdehnen. In einigen Fällen ist eine solche Verletzung von alleine aufgehoben, in anderen Fällen ist eine Operation erforderlich.
    • Apoplexie - ein Zustand, bei dem ein Ovarialruptur auftritt. Es gibt Schmerzen und innere Blutungen. Ein ähnlicher Zustand tritt auf, wenn die Zyste eine große Größe erreicht hat. Der Patient hat starke Schmerzen, die einer Blinddarmentzündung ähneln. Schmerzen können auf den After, den rechten Oberschenkel, ausstrahlen. Die Entwicklung der Apoplexie ist ein Hinweis auf einen sofortigen chirurgischen Eingriff.

    Schmerzen auf der rechten Seite werden auch bei der Entwicklung von Salpingitis beobachtet, einem pathologischen Zustand, bei dem der Entzündungsprozess den rechten Eileiter beeinflusst. Zu den Ursachen dieses Zustands gehören mechanische Auswirkungen, sexuell übertragbare Infektionen. Das Schmerzgefühl entsteht gegen die Erhöhung der Körpertemperatur. Die Schmerzen können während des Wasserlassen sowie nach körperlicher Anstrengung und Intimität zunehmen.

    Auswirkungen geburtshilflicher Pathologien

    Zusätzlich zu den Auswirkungen gynäkologischer Erkrankungen identifizieren Gynäkologen die folgenden Hauptursachen, die zur Entwicklung dieses Symptoms in der geburtshilflichen Praxis beitragen können:

    • Eine ektopische Schwangerschaft geht mit der Anbringung des Eies außerhalb der Gebärmutter einher. Der Embryo entwickelt sich, wächst, was dazu beitragen kann, die Wand des Eileiters, der Blutgefäße, zu quetschen. Infolgedessen besteht die Gefahr, dass die Wände der Eileiter und Blutgefäße brechen. In diesem Fall ist ein sofortiger medizinischer Eingriff erforderlich.
    • Spontane Abtreibung - wird in der frühen Phase der Schwangerschaft beobachtet, begleitet von einem Schmerzgefühl und der Entwicklung von Blutungen aus der Scheide. Schmerzempfindungen verkrampfen sich und geben zur rechten Seite. Intensiver Blutverlust und das Anhaften pathogener Mikroorganismen können zur Entwicklung von Zuständen führen, die das Leben und die Gesundheit der Mutter gefährden.
    • Während der Schwangerschaft kann auch ein kurzes Schmerzgefühl im Unterbauch auf der rechten Seite auftreten. Dies ist auf hormonelle Veränderungen, den Blutfluss in die Gebärmutter, die Verstauchungen und das Wachstum des Fötus zurückzuführen. Der Schmerz ist schwach ausgeprägt und tritt selten auf. Häufigerer und heftigerer Schmerz erfordert eine ganztägige Untersuchung durch einen Arzt.
    • Vorzeitige Wehen können spät in der Schwangerschaft beginnen und werden von Schmerzen im Unterleib begleitet, die Toxikose manifestiert sich zusätzlich. Um Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie sofort eine Frau zum Arzt bringen.

    Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

    Die häufigste Ursache, die ein Schmerzgefühl auf der rechten Seite hervorrufen kann, ist die Blinddarmentzündung (Appendizitis), ein entzündlicher Prozess, der den Blinddarmanhang beeinflusst. In anderen Fällen können Schmerzen auf die Entwicklung solcher Verstöße hinweisen:

    • Die Niederlage des Rektums, die sich in Form von Schmerz äußert, ergibt sich im Leistenbereich.
    • Pankreatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Die Art der Schmerzen - Schindeln, kann sich im Unterleib ausbreiten.
    • Adhäsionen bildeten sich in der serösen Membran des inneren Organs. Solche Verletzungen treten nach chirurgischen Eingriffen sowie unter dem Einfluss angeborener oder erworbener Krankheiten auf. Wenn die Nervenenden beschädigt werden, ist die Art des Schmerzes ähnlich einem elektrischen Schlag.
    • Die Duodenitis ist eine entzündliche Erkrankung, die den Zwölffingerdarm und den Dünndarm betrifft. Schmerzen können auf der rechten Seite nachgeben, zusätzlich gibt es Beschwerden über die Verdauungsstörung.
    • Divertikulose, begleitet von einer Protrusion der Darmwand. Manifestationen sind Anzeichen einer Appendizitis ähnlich, Symptome in Form von Körpervergiftung, Schwäche, Erbrechen, Fieber, Verstopfung, Durchfall können beobachtet werden.
    • Darmblockade. Dieser Zustand wird begleitet von der Einstellung des Blutkreislaufs oder der Peristaltik sowie der Entwicklung starker Schmerzen auf der rechten Seite. Darüber hinaus gibt es Manifestationen in Form von Erbrechen und Expansion der Darmschlingen.

    In schweren Fällen kann die Ursache des Schmerzes ein Leistenbruch sein. Es gibt Beschwerden über die Zunahme der Schmerzen infolge motorischer Aktivität. Diese Pathologie gehört zur Kategorie der chirurgischen Erkrankungen. Eine solche Verletzung tritt als Ergebnis mehrerer Faktoren auf: ein Zerreißen der inneren Schicht der Bauchdecke in Kombination mit dem Verlust von Darmschleifen und Omentum in den subkutanen Raum. Äußerlich behalten die Integumente ihre Unversehrtheit, ihr beutelartiger Vorsprung wird jedoch im Bereich der Leiste beobachtet. Besonders gefährlich sind Strangulierhernien, die nicht durch Abtasten eingestellt werden können. Während der Therapie ist eine Operation erforderlich.

    Einfluss von Harnwegserkrankungen

    Schmerzhafte Empfindungen auf der rechten Seite können eine Frau mit gestörter Harnbildung sowie Blutfiltration stören. Der Schmerz wird begleitet von der Entwicklung entzündlicher Prozesse sowie der Entwicklung dystrophischer, degenerativer, onkologischer Pathologien. In einigen Fällen können die Schmerzen so stark sein, dass sie nicht durch Medikamente mit anästhetischer Wirkung gestoppt werden können.

    In einigen Fällen können Schmerzen beim Wasserlassen auf der rechten Seite auftreten. Eine solche Verletzung ist typisch für eine akute Verstopfung der Blase, die durch Verstopfung der gebildeten Harnröhrenkanäle hervorgerufen wird. Schmerzhaftes Wasserlassen kann auch bei Urethritis und Blockierung und Entzündung der Harnleiter beobachtet werden.