Lipomatose

Warum tut es weh, ruft es und zieht die linke Seite des Bauches

Schauen wir uns an, was Schmerzen auf der linken Seite des Rückens und / oder auf der Vorderseite verursachen kann und warum es am Rücken und unter den Rippen sowie am unteren Rücken und Unterleib schmerzen kann. Wir beginnen unsere Studie mit einer Analyse der menschlichen Anatomie.

Was ist in der linken Seite des Bauches

Die linke Seite umfasst die Brust- und Bauchregion. Die bedingte Unterscheidung zwischen Brustbein und Peritoneum erfolgt entlang des Zwerchfells - einer der größten menschlichen Muskeln. Über dem Zwerchfell befindet sich die Brust. Darunter befindet sich die Bauchhöhle mit den Organen der Verdauung, Ausscheidung und Fortpflanzung.

Schmerz und Schweregefühl auf der linken Seite - ein Zeichen für innere Pathologie.

Alle Beschwerden, Nörgeln und Schmerzen treten während der inneren Pathologie auf. Es ist möglich zu verstehen, welches Organ versagt hat und welche Maßnahmen zu seiner Behandlung durch die Natur des Schmerzes ergriffen werden müssen. Was erleben Sie - ein starker stechender Schmerz oder ein ziehendes Schmerzgefühl oder eine leichte Dehnung, Unbehagen. Berücksichtigen Sie die möglichen Pathologien der inneren Organe und welche Art von Schmerz entsteht.

Warum schmerzt die linke Seite des Bauches?

Welche Organe befinden sich links im Magen?

  • Verdauungs - Magen, Bauchspeicheldrüse.
  • Ausscheidung - Niere.
  • Sexuell - bei Frauen die Eierstöcke und Anhängsel.
  • Immun - Milz.

Jeder kann Schmerzen verursachen. Hier ist eine Beschreibung der Krankheiten, die Schmerzen in der linken Seite des Bauches bilden.

Schmerzen in den Verdauungsorganen - schmerzende Bereiche

Auf der linken Seite befinden sich einzigartige Verdauungsorgane. Magen und Bauchspeicheldrüse (Depot für Verdauungsenzyme). Jeder von ihnen hat keinen Nachbarn (es gibt zwei Nieren und eine Bauchspeicheldrüse). Versagen oder Versagen eines von ihnen stellt eine ernsthafte Bedrohung für das Leben und die Gesundheit von Menschen dar. Was ist zu tun, wie kann festgestellt werden, welches der aufgeführten Organe krank ist?

Magen

Der Magen ist ein hohles Organ, eine Höhle mit zwei Löchern. Hier ist die Hauptverdauung von Lebensmitteln. Komplexe Proteine ​​und Kohlenhydrate werden in einfache Protein- und Kohlenhydratverbindungen aufgeteilt. Gleichzeitig sind Initiatoren der Verdauung aggressive Substanzen. Sie sind in der Lage, die Wände des Magens (unter bestimmten Bedingungen und Umständen) aufzulösen.

Für die korrekte Diagnose und Wahl der Behandlung ist es wichtig zu wissen, wo, wie und vor allem wann es weh tut.

  • Magenschmerzen werden oft im vierten Interkostalraum wahrgenommen. Einfach gesagt - es tut weh über dem linken Nabel, unter den Rippen. Wenn es sich um eine chronische Gastritis handelt (Entzündung des Schleimepithels, die den Magen auskleidet, vor dem Hintergrund einer erhöhten oder verringerten Acidität), dann treten periodisch schwache Schmerzen auf. Es gibt ein Gefühl, das die linke Seite "zieht". Und bei niedrigem Säuregehalt - ein Gefühl von Schweregefühl, Verwirrung (die Nahrung im Magen wird nicht genug verdaut, wird zum Zerfall und zu Giftstoffen). Bei Gastritis tritt unmittelbar nach einer Mahlzeit Schmerzen auf.
  • Dumpfer Schmerz auf der linken Seite ist charakteristisch für ein Geschwür. Es macht sich im oberen Teil des Unterwasserraums fast unter dem Herzen bemerkbar. Wenn die Diät gebrochen wird, wird die Tatsache gegessen, dass es unmöglich ist, während einer Gastritis zu essen, und die Magenwände und die Oberfläche des Geschwürs sind irritiert. Beim Menschen liegt die linke Seite der Rippen unter den Rippen. Schmerzen in einem Magengeschwür bilden eine bis eineinhalb Stunden nach einer Mahlzeit. Die Zeit des Schmerzes wird durch die Art der Nahrung bestimmt. Lebensmittel mit groben Ballaststoffen (dies sind Gemüse, Obst), Schwarzbrot bereitet Unbehagen in einer Stunde. Handelt es sich dabei um das sogenannte Pufferfutter (gekochtes Fleisch, Milch), treten die Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen in der Front später nach eineinhalb Stunden auf.
  • Zum Vergleich und zur Differentialdiagnose. Das Zwölffingerdarmgeschwür wird stärker gefühlt als das Magengeschwür und wird später gebildet - eineinhalb, zwei Stunden nach dem Essen. Wenn sich das Geschwür im Zwölffingerdarm gebildet hat, wird es am unteren Rand des linken Hypochondriums verletzt.
  • Bei der Perforation oder Perforation von Geschwüren im Magen oder im Duodenum treten starke akute Schmerzen auf der linken Seite auf. Gefühle sind so stark, dass sich bei einem Menschen ein schmerzhafter Schock bildet.

Bauchspeicheldrüse

Das nächste einzigartige menschliche Organ ist die Bauchspeicheldrüse. Es ist ein Verdauungsorgan und das endokrine System. Es befindet sich in der Nähe des Magens und des Zwölffingerdarms auf Höhe der oberen Lendenwirbel (dies ist etwas höher als der Nabel). Ein Teil der Bauchspeicheldrüse (der sogenannte Schwanz) fällt in die rechte Seite des Torsos. Die Hauptabschnitte (Kopf und Körper) befinden sich jedoch links vom Nabelring.

Das Pankreas sekretiert Pankreassaft mit Enzymen, um Nahrung zu verdauen. Mit ihrer Entzündung (Pankreatitis) werden die Enzyme vor der vorgeschriebenen Zeit aktiviert und beginnen, das Pankreas selbst zu "verdauen". Es gibt Schmerzen in der linken Seite der Taille, links vom Nabel. Manchmal schmerzt es auch die linke Seite unter den Rippen. Die Besonderheit der Bauchspeicheldrüsenschmerzen ist anhaltende Übelkeit, starke und anhaltende Unfähigkeit, Nahrung aufzunehmen (ausgedrückt in einer Veränderung der Konsistenz und Farbe des Stuhls). Eine weitere Besonderheit der Pankreatitis ist, dass die Schmerzen nach dem Essen leicht nachlassen (im Gegensatz zu Magengeschwüren, bei denen die Schmerzen nach dem Essen zunehmen).

Bei längerer Entzündung (chronische Pankreatitis) nimmt die Bauchspeicheldrüse zu. Dann breitet sich ein scharfer Schmerz in der linken Seite in alle Richtungen aus - die linke Seite des Bauches schmerzt ebenso wie der Bereich unterhalb des Solarplexus um den Nabelschnurring. Eine starke akute Pankreatitis kann sich auch auf Schulterblatt und Schulter auswirken.

Dick und Dünndarm

Der Darm besteht aus mehreren Abschnitten. Auf der linken Seite befindet sich der absteigende Doppelpunkt und der Sigma. Wenn die linke Seite unten schmerzt - vielleicht eine Ansammlung von Fäkalien im Sigmoid. Wenn es sich um einen absteigenden Abschnitt des Dickdarms handelt, sind Schmerzen auf Taillenhöhe und darunter möglich.

In jedem Fall schmerzt die linke Flanke bei Darmentzündungen 2-3 Stunden nach dem Essen. Diät hilft, Beschwerden vorzubeugen. Der menschliche Darm sorgt für die Aufnahme von Nährstoffen. Bei einer Störung des Assimilationsprozesses bilden sich nicht nur schmerzende Schmerzen auf der linken Seite. Unterbrochene Verdauung und Nahrungsaufnahme. Mit jeder Menge gegessener Nahrung ist eine Person unterernährt und verhungert.

Schmerzen in der linken Seite des Bauches bei Frauen werden auch durch eine Entzündung des linken Anhangs, des Eierstocks, gebildet.

Schmerzen in der linken Nieren - Lendenwirbelsäule

Nierenschmerzen sind häufiger in der Lendengegend zu spüren. Es ist aber auch deren Verteilung im Unterbauch möglich. Rückenschmerzen in der linken Seite der renalen Ätiologie verursachen einen Krampf der Muskelfasern. Daher können die Schmerzen mit einem warmen Bad, einer leichten Massage, gelindert werden.

Die renale Pathologie wird zusätzlich von zusätzlichen Symptomen begleitet, die zur Differentialdiagnose herangezogen werden können:

  • Der Harndrang steigt.
  • Beim Wasserlassen - Unwohlsein, Verbrennung beim Entleeren.
  • Es gibt Schwellungen in den Beinen und Armen (die Nieren werden mit der Belastung nicht fertig).

Anhand dieser Symptome kann man die Gründe dafür beurteilen, warum der Schmerz auf der linken Seite auf eine erkrankte Niere zurückzuführen ist oder aus einem anderen Grund.

Entzündung des Anhängsel - schmerzt in der linken Seite des Bauches

Gynäkologische Schmerzen treten ausschließlich im Unterbauch oberhalb des Schambeins auf. Oft wird die Gynäkologie mit Darmschmerzen (sie geht mit Dysbakteriose und verschiedenen Verdauungsstörungen einher) und manchmal - Virusinfektionen, Influenza.

Der Schmerz in der linken Seite ist charakteristisch für folgende gynäkologische Probleme:

  • Ektopische Schwangerschaft ist eine Pathologie, die nur chirurgisch gelöst werden kann. Je früher ein falsches Anhaften eines befruchteten Eies erkannt wird, desto besser ist die Prognose der Behandlung. Bei einer solchen Schwangerschaft treten kleine Schmerzen auf, die schnell wachsen und stark werden. Beginnt im Schritt und zurück zu geben. Der Zustand der Frau verschlechtert sich mit jeder verstreichenden Stunde, wie bei einer Blinddarmentzündung.
  • Bei Entzündungen des linken Eierstocks oder des Anhängers - auf der linken Seite treten ziehende Schmerzen auf.

Wenn Gynäkologie nicht unbedingt die linke Seite im Unterleib einer Frau verletzt. Es gibt manchmal den unteren Rücken, zieht den unteren Rücken. In diesem Fall jammern und ziehen Sie die linke Seite hinter die Taille.

Milz schmerzt - Schmerzen auf der linken Seite der Rippen

Milz - ist ein Immunorgan. Es ist für das Funktionieren des Immunsystems verantwortlich und erfüllt mehrere wichtige Funktionen. Es kontrolliert die Aktivität von Bakterien, synthetisiert Abwehrkörper, speichert Eisen und entfernt abgestorbene Zellen aus dem Blut. Wenn die Entzündung der Milz an Größe zunimmt und auf benachbarte Organe (Magen, klein und Zwölffingerdarm) drückt, verursacht dies Schmerzen.

Das Schmerzsyndrom in einer entzündeten Milz ist unter den Rippen von der linken Seite des Bauches zu spüren. Darüber hinaus spült er entlang des Rückens nach oben - zum Schulterblatt und zum linken Schlüsselbein. Daher ist das Hauptsymptom der Milzschmerzen ihre Weite, die sich im oberen Rücken ausbreitet. Die linke Seite vom Rücken und den daran angrenzenden Schulter- und Schlüsselbeinbereichen schmerzt.

Die Art des Schmerzes wird von seiner Ursache bestimmt. Bei einem traumatischen Bruch ist der Schmerz stark und scharf, begleitet von dem Auftreten von Prellungen am Körper. Bei Entzündungen oder Durchblutungsstörungen ist der Schmerz chronisch und schmerzt.

Schmerzen in der linken Seite während der Schwangerschaft

Kurzfristig treten schwache Schmerzen in den Monaten der Schwangerschaft auf. Am häufigsten werden sie im zweiten und dritten Trimester gebildet, wenn die Größe der Gebärmutter mehrere Dutzend Mal ansteigt. Warum tut die linke Seite während der Schwangerschaft weh?

Das Wachstum der Gebärmutter geht mit einer Streckung der Bänder einher. Dies verursacht einige Beschwerden und Schmerzen. Zieht die linke Seite ein, gibt es Schmerzen über dem Schambein. Beschwerden treten auch bei plötzlichen Bewegungen, starkem Niesen oder Husten auf.

Ein solcher Schmerz birgt keine Gefahr, es ist leicht, die vollständige Entspannung zu beseitigen. Wenn Sie ein warmes Bad nehmen, schwächt das Unwohlsein merklich ab, verschwinden.

In diesem Fall ist es jedoch immer noch erforderlich, einen Spezialisten zu konsultieren, zumindest zu Ihrem eigenen Komfort.

Schmerzen in der linken Seite bei Männern

Wenn wir von einer rein männlichen Diagnose sprechen, dann ist der linksseitige Schmerz das Ergebnis einer Entzündung der Harnorgane.

Was kann während der Prüfung geklärt werden:

  • Blasenentzündung - Entzündung der Blase.
  • Prostatitis ist eine Entzündung der Prostata.
  • Urolithiasis.

Was bedeutet der Charakter des Schmerzes?

Je nach den Besonderheiten schmerzhafter Empfindungen (sie werden in Worten beschrieben - Ziehen, Ruckeln, Schmerz, Schneiden, sowie schwach oder stark, pulsierend oder sogar), kann man über das Stadium des pathologischen Prozesses urteilen. Um zu bestimmen, wie dringend ein medizinischer Eingriff erforderlich ist, muss analysiert werden, wie die linke Seite wehtut.

  • Dumpfer Schmerz ist charakteristisch für den chronischen Entzündungsprozess. Es fühlt sich an, als sei es nicht stark, man kann es eine Weile vergessen, es nicht zu bemerken. Wenn der Prozess jedoch fortgesetzt wird, kommt es zu einer Verschlimmerung, bei der der Schmerz stärker wahrnehmbar wird.
  • Kribbeln ist charakteristisch für die Durchblutungsstörung. Wenn sich das entzündete Organ vermehrt und das umgebende Gewebe quetscht, wird der normale Blutfluss gestört. Darüber hinaus schwellen entzündete Gewebe an, was auch die Ursache für die Verletzung ihrer Blutversorgung ist. Es gibt also ein periodisches Gefühl, in dem es auf der linken Seite ruft. Kribbeln wird durch Taubheitsgefühl ersetzt, wenn die Empfindlichkeit an einem Ort unliebstem Unbehagen abnimmt.
  • Pulsation ist charakteristisch für eitrige Prozesse. Wenn pulsierende Bauchschmerzen pulsieren, ist ein Besuch beim Arzt erforderlich.
  • Starke Schmerzen (Drücken, Schneiden, Stechen und andere) begleiten akute Prozesse. Sie können auf innere Verletzungen zurückzuführen sein. Wichtig: Bei starken Schmerzen ist es besser, zuerst einen Arzt aufzusuchen und danach - Schmerzpillen einzunehmen. Der Arzt sollte das vollständige Bild der Erkrankung sehen, ihre hellen Symptome. Dies liefert genaue Diagnosen. Schmerzmittel wirken oft krampflösend. Sie verletzen das Bild der Krankheit, "schmieren" ihre sichtbaren Manifestationen. Daher sollten Sie bei starken Schmerzen keine Schmerzpillen trinken, sondern sofort einen Arzt aufsuchen.

Schmerzen auf der linken Seite können verschiedene Ursachen haben. Die eindeutige Schlussfolgerung ist die gleiche: Untersuchung und Behandlung sind notwendig.

Schmerz auf der linken Seite: Für welche Pathologien ist es charakteristisch?

Wenn Schmerzen auf der linken Seite auftreten, muss berücksichtigt werden, dass sich viele innere Organe im Magen befinden. Daher können die Ursachen für unangenehme Empfindungen unterschiedlich sein.

Es ist wichtig! In jedem Fall, wenn der Patient eine wunde linke Seite hat, lohnt es sich, genau darauf zu achten. Sie müssen besonders vorsichtig sein, wenn unangenehme Gefühle unerwartet auftreten und länger als eine halbe Stunde dauern. In diesem Fall ist es besser, auf Nummer sicher zu gehen und eine Rettungswagen-Brigade anrufen oder sofort einen Arzt aufsuchen. Da eine Reihe von Krankheiten eine Notfalloperation und einen Krankenhausaufenthalt erfordern.

Welche Organe befinden sich auf der linken Seite?

Um die Frage zu beantworten, was auf der linken Seite weh tun kann, müssen Sie wissen, welche Organe sich hier befinden.

Für die korrekte Diagnose ist es wichtig zu bestimmen, wo genau die Beschwerden lokalisiert sind. In der vorderen Bauchwand werden konventionell 9 Bereiche und 3 Etagen unterschieden:

  • 1. Obergeschoss, teilen Sie den epigastrischen, rechten und linken Subcostalbereich auf;
  • 2. mittleres Stockwerk, das aus dem linken und rechten seitlichen Abschnitt besteht, dazwischen befindet sich der Nabelbereich;
  • In der 3. unteren Etage wird der suprapubische Bereich, der linke und der rechte Ilealbereich zugeordnet.

Was ist auf der linken Seite einer Person? Hier sind die Verdauungsorgane und das Urogenitalsystem, nämlich:

  • der Magen (das meiste davon);
  • Milz;
  • der größte Teil der Bauchspeicheldrüse;
  • Schleifen des Dünn- und Dickdarms;
  • linke Niere, Nebenniere, Harnleiter;
  • weibliche Geschlechtsorgane, nämlich linker Eierstock und Eileiter, Teil der Gebärmutter;
  • männliche Geschlechtsorgane, wie Samenblase, Prostata.


Das Schmerzsyndrom auf der linken Seite kann als Folge einer Verletzung dieser Organe auftreten. Abhängig von der Hauptursache kann es einen anderen Charakter haben, permanent oder paroxysmal sein, Schmerzen, Schindeln, Dolch oder Strahlen in den Rücken.

Die Schmerzen auf der linken Seite können auch verursacht werden durch:

  • endokrine Störungen (Diabetes);
  • kardiovaskuläre Erkrankungen;
  • Bindegewebs-Pathologie;
  • Hernie;
  • Atemwegserkrankungen;
  • Pathologie des Nervensystems.

Die Schmerzen werden nach dem Mechanismus ihres Erscheinens sowie nach ihren Merkmalen aufgeteilt, wodurch wir die richtige Diagnose stellen können:

  1. Viszerale Schmerzen, die bei Störungen der Peristaltik des Magens und Darms auftreten, wenn es zu Krämpfen und Dehnung der Muskeln dieser Organe kommt. Sie können stumpf und schmerzhaft sein, z. B. mit erhöhter Flatulenz oder Krämpfen, wenn der Patient Darmkoliken hat. Oft strahlen sie in benachbarte Körperregionen.
  2. Somatische Schmerzen haben in den meisten Fällen eine klare Lokalisation und werden ständig beobachtet. Es scheint auf eine Reizung des Peritoneums zurückzuführen zu sein, zum Beispiel, wenn ein Magengeschwür reißt. In diesem Fall wird der Schmerz scharf und schneidend, verstärkt durch Bewegung und Atmung.
  3. Reflektierter Schmerz tritt aufgrund der Bestrahlung unangenehmer Empfindungen auf. Sie kommt in lokalisierten Organen nicht in der linken Seite vor, sie strahlt hier aus. Zum Beispiel kann es bei linksseitiger Lungenentzündung im unteren Lappen, einer Pleuraentzündung und einer Reihe anderer Pathologien zu Beschwerden in der Seite kommen.

Schmerzen im linken Hypochondrium

Die Art der Beschwerden

Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen können sein:

  1. Würzig Wenn unter den Rippen plötzlich scharfe Schmerzen auf der linken Seite auftauchten, müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen. In der Regel wird es bei Verletzung der Integrität des Magens, des Dünndarms, der Milz und der Niere beobachtet. Wenn beim Einatmen nach einem Sturz oder Unfall die akuten Schmerzen links unter den Rippen beobachtet werden, deutet dies auf eine schwere Schädigung der inneren Organe hin. Jede dieser Bedingungen kann zum Tod des Patienten führen.
  2. Dumm Wenn auf der linken Seite im subkostalen Bereich längere Zeit stumpfe, diffuse Schmerzen beobachtet werden, deutet dies auf eine träge Erkrankung des Verdauungstraktes wie Gastritis, Pankreatin hin.
  3. Schmerzhaft Solche ständig beobachteten Schmerzen deuten auch auf eine träge Entzündung hin. Es ist charakteristisch für Entzündungen des Dickdarms und des Duodenums. Oft ist es ein Zeichen von Angina pectoris, koronarer Herzkrankheit, Vorinfarkt.

Erkrankungen, bei denen Schmerzen im linken Hypochondrium beobachtet werden

Beschwerden im linken Hypochondrium können bei den folgenden Pathologien auftreten:

Gastritis Bei Entzündungen der Magenschleimhaut wird Schmerzen im linken Hypochondrium beobachtet.

Darüber hinaus treten die folgenden Symptome auf:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Schwere im Magen, verschlimmert und manifestiert sich beim Essen oder unmittelbar nach dem Essen;
  • Sodbrennen;
  • Aufstoßen;
  • Bitterkeit im Mund;
  • Verstopfung oder Durchfall.

Es können sich auch Anzeichen entwickeln, die nicht mit den Verdauungsorganen zusammenhängen:

  • Herzschmerz, Arrhythmie;
  • Blässe
  • übermäßiges Schwitzen;
  • Schläfrigkeit;
  • symmetrische Empfindlichkeitsstörungen in Armen und Beinen;
  • Anämie durch Vitamin-B12-Mangel.
Ein Magengeschwür. Das klinische Bild hängt von der Schwere und Dauer der Pathologie ab. Bei Magengeschwüren treten nach dem Essen linksseitige Schmerzen auf.


Neben ihnen erscheinen solche Zeichen wie:

  • Sodbrennen;
  • saures Aufstoßen;
  • Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen;
  • abnehmen

Es ist wichtig! Wenn sich die Perforation eines Magengeschwürs entwickelt, sind scharfe Dolchschmerzen, Blanchieren der Haut, Schwäche und Ohnmacht möglich. Dies ist ein gefährlicher Zustand, der einen dringenden Krankenhausaufenthalt erfordert.

Magen-Tumor Wenn auf der linken Seite ein konstantes Schmerzsyndrom auftritt, das nicht von der Nahrungsaufnahme abhängt, kann dies auf eine Onkologie hindeuten. Es gibt keine spezifischen Krebssymptome. Bei dem Patienten treten möglicherweise die folgenden Symptome auf:

  • Appetitlosigkeit;
  • Abneigung gegen Fleisch;
  • Dyspeptische Störungen;
  • Gewichtsverlust;
  • Anämie;
  • Erbrechen und Stuhlgang mit einer Beimischung von Blut (beobachtet in späteren Stadien, wenn ein Zerfall des Neoplasmas auftritt).

Darüber hinaus können Schmerzen auf der linken Seite mit übermäßigem Essen, mechanischen Schäden am Magen verbunden sein.

Schmerzen im linken Hypochondrium, hervorgerufen durch Pathologien der Milz:

Bei Morbus Filatov entwickelt sich meist eine vergrößerte Milz (Splenomegalie). Neben Schmerzen gibt es:

  • Asthenie;
  • andauernde Kopfschmerzen, einschließlich Migräne;
  • Schwindel;
  • Fieber
  • Arthralgie und Myalgie;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • häufige Viruserkrankungen;
  • Tonsillitis.

Die Milzruptur ist gekennzeichnet durch das Auftreten starker linksseitiger Schmerzen im Hypochondrium nach körperlichem Aufprall auf das Organ. Eines der wichtigsten Anzeichen der Pathologie ist das Auftreten eines Blutergusses um den Nabel, ein Hämatom in der linken Bauchseite kann beobachtet werden, der Schmerz kann vom Hypochondrium in den Rücken ausstrahlen. In diesem Fall müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.

Außerdem können Schmerzen im linken Hypochondrium beobachtet werden:

  • mit Hernien der Zwerchfellöffnung der Speiseröhre;
  • bei Pathologien des Herzens und der Blutgefäße, wie Kardiomyopathie, bei der außer Schmerzen Tachykardie, Müdigkeit, ischämische Herzkrankheit, begleitet von schmerzenden Schmerzen, Brennen des Brustbeins, Atemnot, erhöhte Herzfrequenz, Übelkeit auftreten;
  • Bei Erkrankungen des Atmungssystems, nämlich linksseitigen Lungenentzündungen, sind die Schmerzen in der Regel stumpf, nicht stark ausgeprägt, aber beim Husten kann der Patient eine Kolitis in der linken Seite und im Brustkorb feststellen; Mit der Entwicklung der Pleuritis steigt der Schmerz nicht nur beim Husten, sondern auch beim Atmen, wobei die Körperposition verändert wird.
  • Bei Interkostalneuralgie kann die Natur des Schmerzes sehr unterschiedlich sein, es kann akut, schmerzhaft, dumpf, brennend sein;
  • bei Erkrankungen des Bindegewebes und der Wirbelsäule;
  • mit Verletzungen.

Linke Schmerzen in der Beckenkammerregion

Linke Bauchschmerzen bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts

Linke Schmerzen im Unterleib können mit folgenden Pathologien beobachtet werden:

Colitis, bei der neben Schmerzen im Unterleib auch Schmerzen auftreten

  • falscher Drang, den Darm zu leeren;
  • Flatulenz;
  • Durchfall, manchmal mit Schleim und Blut.

Bei der unspezifischen Colitis ulcerosa kommt es nicht nur zu einer Entzündung der Darmwände, sondern auch zu Geschwüren der Schleimhaut, bei denen neben den oben beschriebenen Symptomen folgende Symptome auftreten können:

  • hohes Fieber;
  • Schwäche;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gewichtsverlust;
  • Arthralgie;
  • Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts.

Darmverschluss Die früheste Manifestation davon sind Schmerzen im Unterleib, sie werden unabhängig von der Mahlzeit beobachtet und können zu jeder Tages- oder Nachtzeit unerwartet auftreten. Sie verkrampfen sich in der Natur. Mit dem Fortschreiten der Pathologie klingen sie normalerweise nach 48 bis 72 Stunden ab, dies ist jedoch ein gefährliches Symptom.

  • Verstopfung;
  • Abdominaldehnung und Asymmetrie;
  • Übelkeit und wiederholtes Erbrechen.

Bei Darmkrebs können auch die Schmerzen im linken Unterleib beobachtet werden. Sie sind in der Regel unscharf und mild, aber sie sind immer noch nicht dauerhaft mit der Nahrungsaufnahme verbunden.

Darüber hinaus gibt es:

  • Verstopfung;
  • Schwellung und Grollen im Darm;
  • Blutverunreinigungen im Stuhl.

Linke Bauchschmerzen bei Erkrankungen der weiblichen Fortpflanzungsorgane

Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite können bei Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane beobachtet werden, wie zum Beispiel:

  • Entzündung der Anhängsel, schmerzhafte Empfindungen damit können nicht nur im Unterleib, sondern auch in den Leisten- und Lendengegenden beobachtet werden, mit Ausnahme von ihnen: Fieber, Asthenie, Kephalalgie, Myalgie, Probleme beim Wasserlassen, chronische Schmerzen in der linken Seite, Leiste, in der Vagina, Menstruation und sexuelle Funktionsstörung;
  • Torsion von Ovarialzysten, bei denen zusätzlich zu den starken Schmerzen eine Verletzung des Allgemeinbefindens, der Hypotonie, des Fiebers und des Erbrechens vorliegt;
  • Eileiterschwangerschaft, die zu einem Riss des Eileiters oder Eierstocks führen kann, was zu heftigen, unerträglichen Schmerzen führt.

Es ist wichtig! Wenn eine Eileiterschwangerschaft unterbrochen wird, ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich, da in diesem Fall das Leben des Patienten gefährdet wird.

Schmerzen im linken Rücken können bei Herzerkrankungen beobachtet werden. Dieses Symptom ist am häufigsten für einen Myokardinfarkt charakteristisch, obwohl es auch bei Angina pectoris, Vergrößerung der Aorta und Perikarditis beobachtet werden kann. Bei einem Herzinfarkt kommt es zu einem starken Schmerz im Herzen, der in das linke Schulterblatt, die Seite, die obere Extremität, den Nacken geht. Darüber hinaus scheint es:

  • kalter Schweiß;
  • Übelkeit;
  • Dyspnoe;
  • Schwindel;
  • schwacher Zustand

Schmerzen in der linken Seite bei Nierenerkrankungen

Schmerzen auf der linken Seite des unteren Rückens können bei Nierenerkrankungen beobachtet werden, wie zum Beispiel:

  1. Die Entzündung des Nierenbeckens kann von dumpfen, schmerzenden Schmerzen begleitet sein, die unterschiedlich stark sein können. Darüber hinaus können allgemeine Vergiftungen, Fieber, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Bei chronischer Erkrankung verschlimmerte sich die Krankheit bei Nässe und Kälte häufig. Es gibt auch häufiges Wasserlassen, da diese Krankheit häufig die Blase betrifft.
  2. Urolithiasis, begleitet von einem schwachen, stumpfen Rückenschmerz, verschlimmert sich nach dem Training, langem Gehen und Fahren auf unebenen Straßen.

Es kann aus verschiedenen Gründen Schmerzen auf der linken Seite geben, deshalb sollten Sie sich nicht mit der Eigendiagnose beschäftigen. Nur ein Arzt kann die richtige Diagnose stellen und eine angemessene Therapie vorschreiben.

Es tut weh auf der linken Seite

Schmerzen in der linken Seite hinten, vorne oder im Bauchraum sind ein Symptom, das vielen bekannt ist. Während des Lebens einer Person, die ein ähnliches Problem hat, muss sie unbedingt betroffen sein. Schmerz ist immer ein Signal für Ärger, und Schmerzen auf der linken Seite sind mit vielen inneren Organen verbunden und sollten nicht ignoriert werden.

Arten von Bauchschmerzen

Üblicherweise ist die vordere Bauchwand in 9 Quadrate unterteilt, die linken 3 Quadrate bestehen aus 3 Abschnitten: dem oberen (linken Hypochondrium), dem mittleren (linken lateralen) und dem unteren (linken Beckenkörperbereich). Wenn der Schmerz bei einem von ihnen lokalisiert ist, spricht man von Schmerzen auf der linken Seite. Und es kann in fast jeder Abteilung vorkommen.

Im linken Hypochondrium befinden sich: linke Lunge, Herz, linker Teil des Zwerchfells, Magen, Zwölffingerdarm 12, Bauchspeicheldrüse, Milz. Außerdem können hier Schmerzen bei Verletzungen des peripheren Nervensystems, bei vegetativ-vaskulärer Dystonie, an den Rippen selbst während ihrer Verletzungen auftreten, und hier werden die unangenehmen Empfindungen des Fortpflanzungssystems reflektiert. Im Taillenbereich ist vorne: die Fortsetzung des Magens, der Bauchspeicheldrüsenschwanz, ein Segment der Leber, die Gallenblase, ein Teil der Dünndarmschleifen, ein Teil des linken Darmabschnitts, dahinter die linke Niere und der linke Harnleiter. Im unteren Teil setzen sich Niere, Harnleiter, Magen, Bauchspeicheldrüse, Dickdarm und Dünndarm, linker Eierstock und Gliedmaßen fort, bei Männern ist es Teil der Prostata und der Gliedmaßen.

Alle Schmerzarten sind in 3 Arten unterteilt:

  1. Viszeral - verbunden mit eingeschränkter Motilität des Magens und des Darms, der Charakter ist oft langweilig, kann aber verkrampfen, der Schulter, dem Oberschenkel, beispielsweise mit Darmkolik, Blähungen, nachgeben.
  2. Peritoneal - in Verbindung mit der Stimulation von Peritonealrezeptoren, deren Charakter scharf oder schneidend ist, sie haben immer ihre Lokalisation, sind konstant in ihrer Dauer, reagieren auf Stress und nehmen zu. Sie sind in der Regel mit Tränen, Perforationen von Organen (Perforation, Bildung eines Durchgangslochs) verbunden, wenn der Inhalt in das umgebende Gewebe gegossen wird.
  3. Reflektiert - treten bei entzündlichen Veränderungen auf und treten auf, wenn das Organgewebe gereizt ist (Bronchitis, Lungenentzündung, Pleuritis, Perikarditis usw.).

Die Schwere der Schmerzen ist Schneiden, Stechen, Ziehen, Schmerz, Matt, intensiv, mäßig, schwach, lang- und kurzfristig.

Die genaue Ursache kann nur vom Arzt bestimmt werden, aber Sie können versuchen zu verstehen, zu welchem ​​Organ der Schmerz gehört, und Sie können es selbst tun.

Beschwerden auf der linken Seite

Rückenschmerzen auf der linken Seite können durch Muskelkrämpfe, Blutgefäße in Organen, eingeklemmte Nervenwurzeln usw. verursacht werden.

Schmerzen unter den Rippen hinter dem Rücken bei Myokardinfarkt sind ein Symptom, das auch für Angina pectoris, Myokarditis, Aortenaneurysma (in Form von Prostrel im Rücken), Perikarditis und insbesondere Myokardinfarkt charakteristisch ist.

Ziehende Schmerzen auf der linken Seite sind Vorläufer des Zustandes vor dem Infarkt, wenn sie intensiv, scharf, schmerzhaft unter den Rippen nach links werden und das Schulterblatt, der Rücken, die linke Schulter und sogar der Kiefer bestrahlt werden. Tachykardie erscheint, Blutdruckabfall, Atemnot, Erkältung, klebriger Schweiß, Todesangst, Bewusstseinsverlust. All dies spricht von der Entwicklung des Myokardinfarkts.

Das Auftreten von Schmerzen im Rücken und in der Linken während des Essens ist eine Pathologie des Verdauungssystems. Wenn der Schmerz unterhalb des Rückens lokalisiert ist, können Sie an Cholezystitis (Schmerzen in der rechten Schulter, Übelkeit, Erbrechen, Taubheit der Extremitäten), Entzündung des Pankreas denken.

Hautausschlag und Schmerzen auf der Taillenhöhe können bei Herpesflechten auftreten. Verletzungen des Harntrakts können auch Rückenschmerzen im Rücken verursachen: Nierenarterien-Thrombose, Nierenkolik, ICD, Nierenentzündung, insbesondere Pyelonephritis (dumpfe Schmerzen, Schmerzen, begleitet von Schwäche, Übelkeit, Fieber). Das Aussehen des Urins ändert sich oft - es kann bewölkt sein, mit Flocken und unangenehmem Geruch und Farbe, das Wasserlassen wird häufiger und morgens treten Schwellungen auf.

Erkrankungen des Blutes (Leukämie), Nebennierentumoren können im Rückenbereich langanhaltende dumpfe Schmerzen in der Lendengegend hervorrufen. Das Einklemmen der Nervenwurzeln mit Radikulitis verursacht Rückenschmerzen beim Einatmen, oft begleitet von Taubheitsgefühl an Fingern und Zehen.

Wenn der Schmerz unter den Rippen hinter dem Rücken immer häufiger auftritt, müssen Sie die Wirbelsäule untersuchen: Machen Sie eine Röntgenaufnahme und ggf. einen Ultraschall, MRT, CT. Bei der Pathologie der Wirbelsäule besteht die Gefahr der Invalidität, daher ist ein Aufruf an einen Neurologen erforderlich.

Rückenschmerzen und Rückenschmerzen während des Ausatmens und der Bewegung können ein Zeichen für Osteochondrose, Myositis, sein. Schmerzen im unteren Rücken nach links können mit der Darmonkologie, mit Kolitis, Darmverschluss sein.

Wenn der Schmerz in der linken Seite des Rückens mich im Bereich der Beckenkehle stört, ist dies ein Zeichen für gynäkologische Probleme. Bei Frauen können Rückenschmerzen in der Seite ein Vorbote von PMS sein, es kann ziehen, schmerzen. In diesen Fällen nehmen sie oft No-shpu und legen ein Heizkissen an einen quälenden Platz. Die Untersuchung auf mögliche Schmerzlokalisierung sollte abgeschlossen sein: Röntgen, Ultraschall der inneren Organe, MRT, CT, Blutuntersuchungen.

Schmerzsyndrom auf der linken Seite vorne

Solche Schmerzen können durch folgende pathologische Veränderungen verursacht werden:

  1. Wenn die Beschwerden unter den Rippen auftreten, kann es sich um ein Aortenaneurysma handeln (brennende Schmerzen und verlängerte, näher an der Schulter lokalisiert, systematisch in den Rücken geschossen), Zwerchfellhernie, Pankreatitis, Pathologien des Herz-Kreislauf-Systems der Atmungsorgane.
  2. Kardiomyopathie nach Angina pectoris, Tonsillitis. Wenn sie sich auf der linken Seite unter den Rippen verletzen, treten Schmerzen während der Anstrengung auf, der Puls wird schneller, der Patient wird schnell müde.
  3. Koronare Herzkrankheit (KHK). Die Schmerzen außerhalb des Anfalls sind oft langweilig, schmerzend, lokalisiert auch auf der linken Seite, verstärkt durch Anspannung, Brennen in der Brust, Schweregefühl, Atemnot, erhöhter Puls.
  4. Pathologien der Atemwege - Pneumonie, Pleuritis, Bronchitis - können von Schmerzen im linken Hypochondrium begleitet sein. Bei einer Lungenentzündung sind die Schmerzen in der Regel zunächst schwach und in der Natur langweilig. Bei der weiteren Entwicklung des Prozesses beim Husten werden sie stechen, wenn sie sich auf den Rücken, die linke Seite und die Brust auswirken. Sie sind durch Rückenschmerzen während der Inhalation gekennzeichnet. Zusätzlich kann es zu Fieber und Husten, Schwäche kommen.
  5. Wenn bei Pleuritis Schmerzen im linken Hypochondrium beim Einatmen beobachtet werden, hängt es vom Husten ab und verbiegt sich in eine gesunde Richtung. Bei trockener linksseitiger Pleuritis wird Abendfieber bemerkt, Schmerzen im linken Hypochondrium während der Inspiration, in der Brust, geben im Rücken nach, es gibt Schwitzen, flaches und schnelles Atmen, erzwungene Haltung des Patienten - er liegt auf der betroffenen Seite, um die Schmerzen zu reduzieren. Die betroffene Seite bleibt beim Atmen zurück, der Patient ist blass, die Halsvenen sind geschwollen.
  6. Schmerzen in der linken Seite unter den Rippen sind: Splenomegalie, Rheuma, Gastritis, Duodenitis, Ulkusperforation, Colitis, Flatulenz. Schmerzen in der linken Seite vor der Taille treten auf, wenn der Bauchnabel bricht.
  7. Gastritis Schmerzen im linken Hypochondrium, Ziehen, oft mit Übelkeit, Erbrechen, Sodbrennen, Schwere im Epigastrium, Völlegefühl im Magen, Aufstoßen, Mundgeruch, unangenehmer Geschmack.
  8. Bei einem Magengeschwür gibt es einen ziehenden Schmerz auf der linken Seite, aber es scheint nach dem Essen, es gibt Sodbrennen, saures Aufstoßen, Gewichtsverlust, Übelkeit nach dem Essen, manchmal Erbrechen. Wenn Geschwür 12 Zwölffingerdarmgeschwüre Schmerzen dagegen auf leerem Magen auftreten, passieren auch nach einem kleinen Stück Brot.
  9. Wenn eine Perforation des Geschwürs aufgetreten ist, tritt ein scharfer Dolchschmerz auf, die Person verbiegt sich, wird blass und kann das Bewusstsein verlieren. Es gibt Erbrechen von Kaffeesatz.
  10. Im Falle von Magenkrebs sind die Schmerzen auf der linken Seite konstant, hängen nicht von der Nahrungsaufnahme ab, der Appetit ist reduziert, es gibt eine Abneigung gegen Fleisch, Erbrechen, Gewichtsverlust, gelb-blasses Gesicht; ständiges Völlegefühl im Magen. Im Endstadium ist der akute Schmerz auf der linken Seite so stark, dass die Patienten weinen, die Natur des Schmerzes nagt und sie nicht mit Medikamenten abgenommen werden.
  11. Splenomegalie. Die Pathologie der Milz kann mit Brüchen, Abszessen und Verletzungen des Körpers einhergehen, wenn er vergrößert wird. Bei Läsionen der Milz gibt es einen pulsierenden Schmerz, der in der Natur stumpf ist, er ist im linken Hypochondrium lokalisiert, Migräne-Symptome, Halsschmerzen, Fieber, Schwäche, Schwitzen und normalerweise eine vergrößerte Leber hinzugefügt.
  12. Zwerchfellhernie Auf der linken Seite des Hypochondriums treten dumpfe Schmerzen auf, die häufig von Aufstoßen und Sodbrennen begleitet werden. Oft sind die Schmerzen nörgelnd, konstant und nehmen mit geringen Belastungen zu, selbst wenn sie geneigt sind. Durch Übergewicht, Stress verursacht.
  13. Interkostalneuralgie. Sehr oft sind die Schmerzen lokalisiert und die Vorder- und Rückseite sind schmerzhaft unter den linken Rippen. Die Empfindungen sind unterschiedlich. Von stumpf und schmerzhaft bis scharf, brennen, durchbohren, erscheinen beim Ausatmen, lassen Sie sich nicht bewegen, bewegen Sie sich nicht und bewegen Sie sich während des Tages nicht und nachts bettlägerig. Es gibt ein Gefühl der Taubheit am Ort der Verletzung.
  14. Die Schmerzen im linken Hypochondrium können bei rheumatoiden Erkrankungen des Bindegewebes, bei Osteochondrose (Rückenschmerzen) und bei Radikulitis (Rücken) auftreten.
  15. Pankreatitis Der Schmerz ist konstant, es kann sich um Schindeln handeln, die im Epigastrium lokalisiert sind. Mögliche akute Schmerzen in der linken Seite, im rechten Teil des Bauches, im Mesogaster, im Rücken. Diese Prävalenz ist darauf zurückzuführen, dass sich die Bauchspeicheldrüse im gesamten Oberbauch befindet. Oft wird das Schmerzsyndrom mit Fieber, Übelkeit kombiniert, Erbrechen ist damit unbesiegbar, mit einer Galle-Beimischung bringt dem Patienten keine Erleichterung, ausgelöst durch fetthaltige Nahrungsmittel und Alkohol - dann tritt ein dumpfer Schmerz in der linken Seite unter den Rippen auf.

Schmerzen in der linken Seite im Unterbauch

Schmerzen in der linken Seite des Unterbauches sind auf die Pathologie des Darms, Organe des Urogenitalsystems und Urolithiasis zurückzuführen:

  1. ICD. Fließende Anfälle. Während der Remission sind die Schmerzen mild und langweilig auf der Lendenebene und können von hinten und von vorne auftreten. Es wird nach Anstrengung, Gehen hervorgerufen. Verschärft durch die Bewegung des Kalküls wird es im unteren Rückenbereich scharf, scharf, unerträglich, es wird nicht durch krampflösende Mittel entfernt, Übelkeit, Erbrechen und Hämaturie werden hinzugefügt. Wenn der Stein aufhört, nimmt der Schmerz vorübergehend ab und wird dann über dem Schambereich lokalisiert.
  2. Chronische Verstopfung begleitet von Schmerzen auf der linken Seite, besonders nach einem schweren Festmahl.
  3. Spastische Kolitis Bauchschmerzen sind konstant, jammernde Charakter. Ein häufiges Symptom ist Blähungen, ein Gefühl der unvollständigen Darmentleerung, manchmal Durchfall mit Schleim.
  4. Darmverschluss Das erste und frühe Symptom dieser Pathologie ist Schmerz; Sie kommt alle 25 Minuten zurück und ist eng. Flatulenz, Übelkeit, Asymmetrie bei der Untersuchung des Bauches mit Auskultation - das Fehlen von Spritzwasser, Lärm. Pathologie entwickelt sich unabhängig von der Mahlzeit, tritt ohne Vorläufer auf. Nach 3 Tagen können die Schmerzen nachlassen, was auf eine schlechte Prognose hindeutet - die Peristaltik hörte auf und die Nekrose begann.
  5. Darmkrebs Schmerzen in der linken Seite des Bauchraums zunächst undeutlich, verschwommen, konstant, hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab. Die Hälfte der Patienten hat hartnäckige Verstopfung, er reagiert nicht auf Medikamente und Abführmittel; Rumpeln ist charakteristisch, Gasbildung wird erhöht, Gewichtsgefühl ist vorhanden. Charakteristischer Kot mit Blut.
  6. Wenn die Blinddarmentzündung Schmerzen auf der linken Seite auftreten kann, sind sie nicht notwendigerweise auf der rechten Seite lokalisiert. Nabelschmerzen, Völlegefühl, Bauchfülle schließen sich an.

Probleme des Genitalsystems

  1. Adnexitis ist eine Entzündung der Eileiter. Während seiner akuten Form tritt ein scharfer Schmerz im Unterleib, in der Leiste und im unteren Rücken auf. Chronisches Fieber, Schüttelfrost, allgemeine Schwäche. Wenn der Prozess in eine chronische Form übergeht, lässt der Schmerz nach - er verliert seine Schärfe, er wird schmerzhaft und oft begleitet von einer Verletzung des Zyklus.
  2. Ovarialapoplexie - starke Schmerzen auf der linken Seite, dann breiten sie sich im Unterleib aus, der Allgemeinzustand verschlechtert sich, der Blutdruck sinkt, es kommt zu einer Temperatur, Erbrechen. Dysfunktionelle Gebärmutterblutungen sind charakteristisch.
  3. Ektopische Schwangerschaft. Bei 6-10 Wochen der Schwangerschaft treten starke, starke Schmerzen im Unterbauch auf, möglicherweise Blutungen, Verschlechterung. Bis zu diesem Zeitpunkt manifestiert sich die Eileiterschwangerschaft nicht, sie verläuft in der Regel weiter. Wenn der Tubus gebrochen ist, wird Blut in die Bauchhöhle gegossen, was zu einer Peritonitis führt. Bei einem großen Blutverlust entsteht ein schmerzhafter Schock mit Bewusstseinsverlust und Kollaps.
  4. Bei normaler Schwangerschaft können auch Schmerzen auf der linken Seite auftreten. Wenn sie mit einer kurzen Zeitspanne und schwachen schmerzhaften Empfindungen einhergehen, kann dies durch die wachsende Gebärmutter und die Kompression anderer Organe dazu erklärt werden, der Gesundheitszustand wird nicht gestört, der Schmerz ist schwach und drückend.

Wenn vor dem Hintergrund der vollständigen Gesundheit plötzlich ein plötzlicher Schmerz auftrat, der nicht innerhalb einer halben Stunde nachlässt, das Gesicht blasser wird, der Blutdruck gesunken ist, Vaginalblutungen aufgetreten sind, die Frau das Bewusstsein verloren hat, ist dies ein Zeichen für eine Fehlgeburt, und es ist sofortige ärztliche Hilfe erforderlich.

Fazit

Den Schmerz auf der linken Seite zu unterschätzen, kann nicht sein.

Eine ärztliche Untersuchung ist erforderlich. Antispasmodika lindern die Schmerzen nur für eine Weile.

Die Gefahr der Situation besteht darin, dass viele Organe der Bauchhöhle hohl sind, und wenn ihr Schaden auftritt, wird der Inhalt notwendigerweise in das Peritoneum gegossen, und dies führt unweigerlich zu einer Peritonitis. Letzteres ist mit dem Tod behaftet - die Sterblichkeitsrate beträgt 67%. Wenn der Schmerz nicht innerhalb einer halben Stunde vorüber ist, muss ein Krankenwagen gerufen werden.

Es tut der linken Seite des Bauches weh: Was ist der Grund und was zu tun ist

Bauchschmerzen ist ein Symptom, das viele beunruhigt. Dies kann gelegentlich geringfügige Schmerzen oder Beschwerden sein, die nichts Ernsthaftes bedeuten. Ein spürbares Schmerzsyndrom kann auf schwerwiegende akute oder chronische Erkrankungen hinweisen, die in dem Artikel besprochen werden.

Schmerzen in der linken Seite des Bauches: Von welchen Organen sprechen wir?

Schmerzen in der linken Bauchseite können von der Vorderseite, unterhalb der Nabellinie und von der Rückseite - unterhalb der Taille - gestört werden. Schmerzen in diesem Bereich treten bei praktisch allen urologischen, gynäkologischen und gastroenterologischen Erkrankungen auf. Nach medizinischen Daten weist dieses Symptom in 65-90% der Fälle auf eine urologische Pathologie hin; in 60-70% der Fälle - bei gynäkologischen Erkrankungen; in 50-60% der Fälle - eine Erkrankung des Verdauungstraktes; in 7-15% der Fälle - orthopädische Pathologie.

Laut Statistik treten Unterleibsschmerzen bei jeder sechsten Person auf dem Planeten auf. Dieses Symptom kann mit Dutzenden verschiedener Pathologien in Verbindung gebracht werden, aber wir werden uns nur auf die häufigsten konzentrieren.

Auf der linken Seite befinden sich bestimmte Organe, und meistens sind die Schmerzen damit verbunden:

  • Milz Es ist ein ungepaartes Organ, das zum menschlichen Immunsystem gehört. In den Geweben der Milz erfolgt die Bildung von Blutzellen, ihre Anhäufung und Zerstörung. Gleichzeitig dient die Milz aufgrund des Portal-Blutflusssystems als Backup-Speicher für Blut. Wenn die Milz entfernt wird, stirbt die Person nicht, da ihre Funktionen von anderen Organen, nämlich Leber und Lymphknoten, übernommen werden.
  • Dickdarm Auf der linken Seite befindet sich die linke Seite des Querkolons und der absteigende Ast des Kolons. Die Ursache für Schmerzen in der linken Seite des Bauches können diese Teile des Dickdarms sein.
  • Dünndarm Ein Teil des Dünndarms befindet sich auf der linken Seite. Insbesondere sprechen wir über den zweiten Abschnitt des Dünndarms. Die Invagination des Jejunums, Entzündungen und Blockaden gehen in der Regel mit Schmerzen einher.
  • Urogenitale Organe Entzündungsprozesse in den linken Teilen der weiblichen und männlichen Harnorgane gehen häufig mit Schmerzen in der linken Bauchseite einher.
  • Beckenknochen Schmerzen auf der linken Seite können durch Läsionen des linken Hüftgelenks, Blutgefäße, Knorpel, Nervenfasern und Lymphknoten des Beckengürtels ausgelöst werden.

Der Mechanismus der Schmerzen im Beckenbereich

Schmerz ist ein ziemlich komplizierter Prozess, dessen Entstehung noch wenig verstanden wird. Der Schmerz kann von einem Bereich zum anderen wandern und falsche Empfindungen geben. Es kommt auch vor, dass eine Person Schmerzen ohne bestimmte Pathologiequelle empfindet.

Die Hauptursachen für Schmerzen sind:

  • Lokale Durchblutungsstörungen und Staus.
  • Störung des zellulären Stoffwechsels in der pathologischen Stelle.
  • Die Entwicklung des entzündlichen oder dystrophischen Prozesses.
  • Strukturelle und funktionelle Veränderungen in den inneren Organen, wodurch Nervenenden irritiert werden, die Schmerzen verursachen.

Die Schmerzbildung durchläuft mehrere Stadien:

  • Die erste Etappe Zunächst fühlt sich eine Person am Ort des pathologischen Fokus unwohl.
  • Die zweite Etappe Es bildet sich ein sekundärer Fokus der Pathologie und ein Kommunikationsverlust mit dem primären Fokus. Mit anderen Worten treten reflektierte Schmerzen auf.
  • Die dritte Etappe Der pathologische Prozess wird verschlimmert, die Verbreitung trophischer Störungen. Der Fokus des Schmerzimpulses steigt, wodurch der Patient die Zunahme der Schmerzintensität spürt.

Die Hauptursachen für Schmerzen in der linken Bauchseite

Meist sind Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite mit entzündlichen Prozessen in den Organen verbunden, die sich in diesem Bereich befinden. Wie bereits erwähnt, sind dies die Milz, der Dickdarm, der Dünndarm, Organe des Urogenitalsystems bei Männern und Frauen und in seltenen Fällen die Beckenknochen, Blutgefäße und Nervenenden.

Beckenschmerz bei Erkrankungen der Milz

Einige Erkrankungen der Milz werden von starken Schmerzen im Unterleib begleitet. Darunter sind folgende Pathologien:

  • Inversion der Milz. Die Milzarterie, Venen und Nervenbündel können teilweise oder vollständig verdreht sein. Die Inversion der Milz kann aus verschiedenen Gründen erfolgen. Der Grund liegt in der Regel in den individuellen Merkmalen einer Person, die von Geburt an lange Mesenterialbänder hat, die das Organ im Bauchraum halten. Wenn Torsionssymptome von Anzeichen eines akuten Bauches begleitet werden. Der Patient macht sich Sorgen über einen starken Schmerz in der linken Seite, der in die Leistengegend und in den oberen Teil der unteren Extremität ausstrahlt. Oft geht der Schmerz mit Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung einher. Der Patient hat eine starke gesundheitliche Verschlechterung. In diesem Fall ist die Frage der Durchführung von Operationen.
  • Vergrößerte Milz Der Entzündungsprozess und die Verletzung des Blutabflusses durch die Pfortader können zu einer akuten Vergrößerung der Milz führen, die von Schmerzen in der linken Bauchseite begleitet wird. Bei Verletzung des Blutabflusses klagt der Patient über dumpfe Schmerzen, die auf der linken Seite in den Magen wandern können. Im Ultraschall ist die Ausdehnung der Milz deutlich sichtbar, indem die scharfen Kanten des Organs geglättet werden. Bei Entzündungen der Milz geht der Schmerz in der Regel mit Fieber, Übelkeit und Erbrechen einher. Eine Entzündung der Milz ist in der Regel keine eigenständige, sondern hängt mit den Pathologien anderer Organe zusammen.
  • Abszess-Milz Dies ist eine eitrige Entzündung der Milz, die durch die Entwicklung einer Peritonitis erschwert werden kann - eine schwere Erkrankung, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert. Kleine Abszesse einer Milz enden in der Regel mit einer vollständigen Genesung des Patienten. Bei den großen Brennpunkten einer eitrigen Entzündung besteht das Risiko schwerwiegender Komplikationen.
  • Milzzyste Eine Zyste ist ein Hohlraum, der aus einer Kapsel besteht, in der sich Flüssigkeit oder Schleim befindet. In der Regel bildet sich nach einem Abszess Milzzyste. Normalerweise wird die Zyste von dumpfen Schmerzen begleitet, manchmal ist sie paroxysmal in der Natur.
  • Herzinfarkt Milz. Dieser Zustand tritt auf, wenn die Arteriolen und kleinen Arterien des Parenchyms blockiert sind, weshalb sich um den Gefäß-Thrombus eine Nekrose entwickelt. Ein Patient mit Milzinfarkt spürt einen starken Schmerz im linken Hypochondrium. Wenn die Krankheit fortschreitet, strahlt der Schmerz den Bauch aus. Bei einem tiefen Atemzug, Husten oder plötzlichen Bewegungen nimmt der Schmerz zu. Der Infarkt der Milz geht auch mit einer erhöhten Körpertemperatur von 38 bis 39 Grad einher. Diese Pathologie ist ein gefährlicher Blutverlust.
  • Leukämie Chronische lymphatische und myeloische Leukämien gehen mit einer Schädigung der blutbildenden Organe einschließlich der Milz einher. Bei dieser Pathologie vergrößert sich die Milz, wodurch der Patient Schmerzen bekommt. Häufig greifen Sie in solchen Fällen zur Splenektomie - Entfernung der Milz.

Bei den anderen Pathologien der Milz, zum Beispiel angeborenen Anomalien und Atrophie des Organs, treten sie in der Regel ohne ausgeprägtes Schmerzsyndrom auf.

Verwandte symptome:

Schmerzen im Unterleib bei Erkrankungen des Dünndarms

Schmerzen in der linken Seite des Bauches sind wahrscheinlich mit Erkrankungen des Dünndarms verbunden. Hier sind einige der häufigsten Erkrankungen, die von diesem Symptom begleitet werden:

  • Malabsorption. Es ist eine Krankheit angeborener oder erworbener Natur. Der Kern der Krankheit liegt in der Tatsache, dass die Schleimhäute des Dünndarms nicht in der Lage sind, einige der in einigen Produkten enthaltenen Nahrungsbestandteile aufzunehmen. Zum Beispiel kann es sich um Milch, einige Früchte und andere Lebensmittel handeln. Die Krankheit ist durch Verdauungsstörungen, Durchfall und Schmerzen auf der linken Seite gekennzeichnet. Der Patient ist auch besorgt über Blähungen, begleitet von Krampfanfällen. In der Regel klingt der Darm nach dem Leeren ab.
  • Zöliakie Das ist Glutenunverträglichkeit - pflanzliches Protein, das im Gluten von Getreide enthalten ist. Die Symptome der Krankheit ähneln in vielerlei Hinsicht der Malabsorption. Wenn Gluten in den Darm einer Person eindringt, sind Schmerzen im Unterleib, Rumpeln, Völlegefühl und aufgeregter Stuhl besorgt. Die Behandlung der Krankheit ist auf den vollständigen Ausschluss von glutenhaltigen Produkten reduziert.

Beckenschmerz bei Erkrankungen des Dickdarms

Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite können durch folgende Erkrankungen des Dickdarms verursacht werden:

  • Reizdarmsyndrom. Es ist eine Krankheit unbekannter Ätiologie, die sowohl Männer als auch Frauen betrifft. Frauen bemerken häufig eine Verschlimmerung der Krankheit während der Menstruation oder bei Änderungen des Hormonspiegels. Diese Pathologie manifestiert sich durch chronische Schmerzen, manchmal auf der linken Seite. Außerdem sind Flatulenz und Stuhlgang (Verstopfung oder Durchfall) charakteristisch für das Reizdarmsyndrom. Für das Reizdarmsyndrom, gekennzeichnet durch eine Periode des Abklingens und der Verschlimmerung, zum Beispiel nach der Einnahme einer bestimmten Nahrung oder vor dem Hintergrund von Stress. Mit Hilfe einer speziell ausgewählten Diät- und Medikamentenbehandlung lassen sich die Symptome der Erkrankung deutlich erreichen und beseitigen.
  • Hirschsprung-Krankheit. Dies ist eine Erbkrankheit, an der Jungen meist leiden. Bei dieser Krankheit gibt es in einigen Bereichen des Dickdarms keine Innervationsstellen. Die Hauptsymptome der Hirschsprung-Krankheit sind neben Schmerzen in der linken Bauchseite Verstopfung, Blähungen und vermehrte Gasbildung. Die Hauptmethode der Behandlung ist die Operation, deren Essenz darin besteht, Teile des Dickdarms zu entfernen, die keine Nervenenden haben.
  • Morbus Crohn Hierbei handelt es sich um eine entzündliche Darmerkrankung, die von Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite begleitet werden kann, je nachdem, welcher Teil des Darms den Entzündungsprozess durchlaufen hat. Morbus Crohn ist eine ziemlich komplizierte Krankheit, die eine konservative und chirurgische Behandlung erfordert. Die Komplexität dieser Pathologie liegt in der Tatsache, dass sie häufig als andere Krankheiten getarnt ist, was es dem Patienten erschwert, eine Diagnose zu stellen.
  • Unspezifische Colitis ulcerosa. Es ist eine entzündliche Darmerkrankung, bei der morphologische Veränderungen im Darm auftreten. Es wird angenommen, dass der Hauptgrund auf erblichen Faktoren und Fehlfunktionen des Immunsystems liegt. Die Natur des Schmerzes ist in der Regel paroxysmal mit unterschiedlicher Intensität.
  • Polypen Doppelpunkt. Polypen sind gutartige Neubildungen. Neben Schmerzen können Polypen von einer Störung des Stuhls begleitet werden, bei der Verstopfung durch Diarrhoe ersetzt werden kann, was für die Entwicklung einer Dehydratation gefährlich ist. Schmerzen in der linken Bauchseite treten in der Regel auf, wenn Polypen vom absteigenden Teil des Dickdarms betroffen sind.

Verwandte Krankheiten:

Schmerzen in der linken Seite des Bauches bei Erkrankungen des Urogenitalsystems

Erkrankungen des Urogenitalsystems bei Männern und Frauen - eine häufige Ursache für Schmerzen im Unterleib auf der linken und rechten Seite. Dieses Symptom kann bei folgenden Krankheiten auftreten:

  • Pathologische Ausdehnung des Nierenbeckens.
  • Urolithiasis.
  • Allen-Masters-Syndrom.
  • Endometriose.
  • Andere Erkrankungen des Harnsystems.

Infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems müssen diagnostiziert und eine geeignete Therapie zugeordnet werden. In dem Fall, wenn die Schmerzen im Unterbauch von einer Störung des Wasserlassen, des vaginalen Ausflusses oder der Harnröhre begleitet werden, können wir in diesem Fall mit hoher Wahrscheinlichkeit von Erkrankungen des Urogenitalsystems sprechen. Sie sollten einen Urologen oder Gynäkologen konsultieren, um die Ursache für diesen Zustand herauszufinden.