Enteritis

Zieht die linke Seite des Bauches einer Frau

Wenn Schmerzen auf der linken Seite des Bauches auftreten, kann davon ausgegangen werden, dass sie im Zusammenhang mit dem Entzündungsprozess im Körper oder bei anderen Arten von Krankheiten auftraten.

Bauchschmerzen können aufgrund gynäkologischer Natur auftreten. Oder es kann mit Gastroenterologie und Urologie verbunden sein.

Es ist auch unmöglich, chirurgische Anomalien im Zusammenhang mit Organen im Becken auszuschließen.

Was ist die Schmerzursache bei Frauen auf der linken Seite?

Wenn Sie an der linken Seite des Bauches ziehen, sollte dies alarmieren und stören. In diesem Bereich befinden sich die Stellen, die für wichtige Funktionen im Körper verantwortlich sind.

Wenn hier ein Schmerzsymptom vorliegt, ist dies ein Signal für eine sich entwickelnde Krankheit. Schauen wir uns die Gründe an, warum der Unterleib links verletzen kann.

Die daraus resultierenden Schmerzen können unterschiedlicher Natur sein. Der Patient fühlt sich krampfartig an, pocht und kribbelt.

Auf der linken Seite der Frau befinden sich der linke Eierstock, der Dünndarm, die Bauchspeicheldrüse, die Milz und die linke Niere. Alle diese Organe mit ihrer Krankheit können Schmerzen im Unterbauch nach links übertragen.

Schmerzen und Beschwerden im Unterbauch auf der linken Seite können auf Erkrankungen zurückzuführen sein, die mit Gastroenterologie, Gynäkologie, Urologie und Orthopädie zusammenhängen.

Während des Lebens können bei vielen Menschen Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite auftreten. Beckenschmerzen sind auf die Erkrankung verschiedener innerer Organe zurückzuführen.

  1. Auf der linken Seite der Unterseite der Frauen befinden sich die Organe des Urogenitalsystems, Uterus, Geburtskanal, Niere.
  2. Ein Organ, das direkt mit dem Immunsystem zusammenhängt, wird Milz genannt. Es enthält die Blutversorgung, die das Portal-Blutflusssystem erzeugt. Wenn ein Problem auftritt und es notwendig ist, dieses Organ zu entfernen, werden seine Funktionen von der Leber und den Lymphknoten übernommen.
  3. Auf der linken Seite befindet sich ein Teil der Jejunum-Schleife. Es ist der zweite Abschnitt des Darms. Aufkommender Schmerz kann von Blockade, Invagination des Entzündungsprozesses sprechen.
  4. Schmerzen im Dickdarm deuten auf eine Verletzung der Sekretionsfunktion in der linken Seite des Querdarms (Colon), des absteigenden Astes des Dickdarms, hin.
  5. Dies kann auf die Knochen im Beckenbereich zurückzuführen sein:
  • linkes Hüftgelenk;
  • Lymphknoten des Beckengürtels;
  • Knorpel, Blutgefäße;
  • Nerven

Schmerz ist ein ziemlich komplizierter Prozess, und sein Auftreten kann für dieselbe Krankheit von anderer Art sein. Es kann von der Stelle der Krankheit an eine andere Stelle übertragen werden.

Die Ursache der Schmerzursache kann sein:

  1. Mit Veränderungen in der Struktur und Funktion der inneren Organe.
  2. Bei Verletzungen, die mit der Durchblutung im Blut zusammenhängen.
  3. Bei Störungen in Zellen von Stoffwechselprozessen im Mittelpunkt der Erkrankung.
  4. Prozesse dystrophischer und entzündlicher Natur.

Der Schmerz entwickelt sich allmählich in mehreren Phasen. Anfänglich tritt das schmerzhafte Gefühl an dem Ort auf, an dem der schmerzhafte Ort konzentriert ist. Ferner hat der Schmerz einen reflektierten Charakter und wird im Fokus der Pathologie gebildet.

Darüber hinaus geht der direkte Zusammenhang mit dem ersten Auftreten des Schmerzes verloren.

Dann kommt es zu einer Diffusion der trophischen Störung, der pathologische Prozess wird tiefer, und allmählich kommt es zu einer Zunahme der Schmerzgrenze.

Bei Problemen mit dem Gastrointestinaltrakt schmerzt der Schmerz und der Patient hat in der Regel ein Defäkationsproblem. In dieser Situation ist das Pankreas schuld.

Wenn in diesem Organ eine Dysfunktion auftritt, treten Probleme auf, bei denen eine unzureichende Menge an Enzymen produziert wird, die an der Verdauung von Nahrungsmitteln beteiligt sind.

In Verbindung mit den Veränderungen treten Schmerzsymptome auf. Wenn der Patient zusätzliche Enzyme einnimmt, verschwinden diese Manifestationen.

Schmerzen durch Verletzungen oder Verletzungen haben völlig unterschiedliche Empfindungen. Die Schmerzen, die als Folge der Verletzung entstanden sind, werden mit Hilfe von Schmerzmitteln auf Anhieb gelindert.

Schmerzen, die durch Abnormalitäten der inneren Organe verursacht werden, müssen sehr sorgfältig abgebrochen werden.

Liegt der Schmerz in der linken Seite des ziehenden Charakters

Bei Schmerzen dieser Art können wir mit Sicherheit von der eitrigen Pathologie der Organe im kleinen Ass auf der linken Seite ausgehen. Dieser Schmerz schmerzt lange und erschöpfend, aber es ist eine leichte Intensität.

Zeichnet die Seite auf der linken Seite, normalerweise bei Männern, wenn im Hodensack ein entzündlicher Prozess stattfindet. Mit Verstauchungen in der Leistengegend und mit Hernien.

Schmerzhafte Empfindungen mit zunehmendem Charakter können auf Krebs zurückzuführen sein.

Wenn die Krankheit eine schwere Pathologie aufweist, kann es zu weiteren Symptomen in Form von Durchfall, Übelkeit und Erbrechen, Fieber und Lymphknoten kommen.

Wenn der Schmerz eines jammernden Charakters die linke Seite bedeckt.

An der Rezeption beim Frauenarzt klagen häufige Beschwerden von Frauen, dass die Unterseite in der linken Seite weh tut.

Wenn der Schmerz in der linken Seite unten auftritt, geschieht dies bei einer Verletzung des Menstruationszyklus mit einem Entzündungsprozess in den weiblichen Genitalorganen.

Kann mit Sex und Endometriose krank werden. Pathologien entzündlicher Natur haben Schmerzen, die nicht ausgeprägt sind und mit hoher Temperatur, geschwächtem Zustand und rascher Ermüdung durchgehen.

Stumpfe Schmerzen treten auf, wenn Hämorrhoiden beobachtet werden oder ein akuter Ausdehnungsvorgang der Blase auftritt.

Dumpfer Schmerz eines jammernden Charakters kann auch sein, wenn die Lymphknoten auf der linken Seite entzündet sind.

Wenn die linke Seite schmerzt und der Schmerz sticht

Bei Darm- oder Nierenkrankheiten tritt normalerweise ein Stockschmerz auf. Bei Koliken kann es auch zu pochenden Schmerzen kommen, wenn in der Harnröhre Geschwüre in der Schleimhaut des Harnleiters auftreten.

Der Schmerz eines durchdringenden Charakters spricht von einem beginnenden Prozess, der den Bruch der Eierstöcke fördert.

Mit der vermehrten Bildung von Gasen tritt ein schmerzhaftes Gefühl auf, üblicherweise nachdem der Stuhlgang vorüber ist und das Wasserlassen der Schmerzen nachlässt.

Warum schmerzt die linke Seite des Bauches vor scharfen Schmerzen?

Ein scharfer Schmerz im Unterbauch auf der linken Seite tritt bei Pathologien auf, Organkrämpfe im Becken werden durch Gase verursacht, in denen sich der Darm ausbreitet.

Schmerzen können durch Kontakt mit schmerzhaften Nervenenden auftreten. Es schmerzt bei Schmerzen im Unterleib aufgrund der Pathologie, die mit einer Entzündung oder einem Ruptur der Eierstöcke, Bändern, aufgrund der Expansion im Nierenbecken oder der Blase einhergeht.

Manchmal kann ein Schmerzsymptom nicht das Hauptsymptom sein. Gleichzeitig werden die schmerzhaften Empfindungen von allen schweren Erkrankungen der inneren Organe begleitet.

Um eine klare Vorstellung von den Ursachen der Krankheit zu erhalten, ist es notwendig, sich einer Diagnose zu unterziehen, anhand derer die Ursachen der Krankheit ermittelt werden können.

Wenn es eine Temperatur gibt, deutet dies auf einen Fehler im Körper hin. Dies kann eine Vielzahl von Infektionsinfektionen sein, die die Beckenorgane betreffen.

In der Regel erscheint ein Patient mit diesen Symptomen Fieber. Sowohl Frauen als auch Männer können einen entzündlichen Prozess haben, der mit den inneren Organen im Becken zusammenhängt. Peritonitis kann auftreten.

Um die wahren Ursachen des Krankheitszustands festzustellen, muss ein Fachmann konsultiert werden.

Warum zieht die linke Seite den Bauch

  1. Dies kann auf Probleme mit der Durchblutung im Becken zurückzuführen sein.
  2. Aufgrund von Funktionsstörungen oder Anomalien in einem Organ.
  3. Wenn ein entzündlicher Prozess auftritt.

Mit Schmerzen in der linken Seite des Unterleibs, wenn sie mit den Symptomen einer Krankheit eines Organs kombiniert werden, das sich auf derselben Seite befindet, sagt eine kürzlich ausgeführte Krankheit.

Die Schmerzen, die an der pathologischen Stelle entfernt wurden, und auch die Schmerzen, die reflektiert werden, treten auf, wenn eine Person an einer chronischen Form erkrankt ist und der Krankheitsprozess in weiten Teilen des Körpers bereits begonnen hat.

Das Auftreten einer schmerzhaften Empfindung in der linken Seite, auf die man achten muss!

Sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite gibt es Organe, die für das normale Funktionieren des Körpers gleichermaßen wichtig sind. Wenn Schmerzen auftreten, bedeutet dies auf der linken Seite, dass entweder Stuhlgang oder Verstopfung vorliegen.

Es ist immer mit GI-Störung verbunden. Es können Probleme mit der Bauchspeicheldrüse auftreten.

Diese Symptome können auch die folgenden Gründe anzeigen:

  • wenn es einen entzündlichen Prozess gibt;
  • Die Durchblutung im Beckenbereich ist im Körper beeinträchtigt.
  • wenn Sie die Größe und Struktur eines der Organe ändern.

Wenn der Schmerz im Unterbauch links und der Schmerz im Laufe des Tages nicht nachlassen, ist es dringend geboten, den Rat eines Arztes einzuholen.

Frauen, die bei einem Besuch bei einem Frauenarzt Schmerzen im Unterleib haben, stellen fest, dass sie gynäkologische Probleme haben.

Bei Schmerzen auf der linken Seite ist es auch erforderlich, einen Termin mit einem Urologen, einem Gastroenterologen oder einem Chirurgen zu vereinbaren. Bei fast allen Patienten, deren Schmerzen im linken Unterleib Schmerzen haben, handelt es sich um Frauen.

Warum können auf der linken Seite Schmerzsymptome auftreten?

Ein unangenehmer Zustand mit einem Schmerzempfinden kann sich in verschiedenen Körperteilen aufbauen. Der Schmerz kann im Unterleib oder unter der Rippe liegen.

An der Stelle, an der sich der Schmerz gebildet hat, können Sie eine Erkrankung der Organe feststellen oder den Beginn der Entwicklung des Entzündungsprozesses feststellen.

Warum kann es unter der linken Kante weh tun? Der Schmerz unter der Rippe, wo die linke Seite durch einen Herzinfarkt, Magenerkrankungen, Zwerchfellhernie, mit einem Bruch oder einer Vergrößerung der Milz, Pleuritis verursacht werden kann.

Diese Symptome können auch bei linksseitiger Lungenentzündung auftreten, wenn der Schmerz im unteren Teil der linken Lunge und bei rheumatischen Läsionen lokalisiert ist.

Solche Schmerzen können unterschiedlicher Natur sein.

  1. Langsame, schmerzende Schmerzen treten bei entzündlichen Erkrankungen auf. Dies kann durch Duodenitis oder Colitis ausgelöst werden. Wenn der Patient gleichzeitig Übelkeit und Erbrechen hat, können wir über ein Magengeschwür sprechen. Die gleichen Symptome können bei einer ischämischen Erkrankung oder einem Anginaanfall auftreten. Es kann auch eine Erkrankung vor dem Infarkt sein.
  2. Das Gefühl von starken Schmerzen kann bei Nierenfieber, Perforation von Geschwüren im Magen auftreten. Dies ist Symptome beim Bruch der Milz zu beobachten. Dies ist eine sehr ernste Situation, rufen Sie sofort einen Krankenwagen an.
  3. Der Schmerz eines diffusen und langweiligen Charakters, der lange anhält, signalisiert eine Erkrankung des Gastrointestinaltrakts mit Gemütszustand. Dieser Schmerz tritt bei Gastritis, Cholezystitis, Pankreatitis auf.
  4. Bei Morbus Crohn (einer chronischen Entzündung des Gastrointestinaltrakts) sind alle Teile des Gastrointestinaltrakts verbreitet. Schmerzhafte Symptome auf der linken Seite werden von Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Erbrechen und Stuhlgang begleitet.
  5. Beim Reizdarmsyndrom kommt es zu einer Zunahme der Schmerzen auf der linken Seite, der Patient klagt über Beschwerden und Völlegefühl im Unterleib. Die Manifestation der Krankheit ist mit den Auswirkungen von Stress verbunden. In diesem Zustand tritt flüssiger Stuhl und Gasbildung auf.

Der linke Unterbauch tut aus anderen Gründen weh. Dies kann auf eine Erkrankung des Harnleiters oder der Blase, der Nieren, der Gebärmutter oder der Milz zurückzuführen sein.

Diese Symptome können auch bei Problemen im Herz-Kreislauf-System und im Herzen auftreten.

Bei Verletzungen, die mit der Arbeit des endokrinen Systems verbunden sind, bei Diabetes. Diese Symptome sind auf Abnormalitäten in der Bauchwand, Hernien sowie Blutkrankheiten zurückzuführen.

Welcher Grund kann die linke Seite im Unterleib noch verletzen

Wenn die linke Seite während oder nach dem Essen schmerzt, gibt es ein Gefühl von Schweregefühl, es gibt einen charakteristischen Schmerz, während Erbrechen, Übelkeit und Sodbrennen die Symptome einer Gastritis während seiner Verschlimmerung sind.

Wenn Nahrung in die Speiseröhre gelangt, tritt Sodbrennen auf. Zur gleichen Zeit hat der Patient einen Zusammenbruch, einen konstanten Zustand der Schläfrigkeit, er kann irritiert sein.

Es gibt eine Störung des Herzrhythmus, nach dem Essen kann der Schweiß stark hervortreten.

Wenn der Patient klagt, dass er mit einem sauren Geschmack rülpste, hat er Sodbrennen und signalisiert ein perforiertes Geschwür. Dies ist ein sehr ernstes Zeichen. In dieser Situation muss dringend ein Krankenwagen gerufen werden.

Bei einem Tumor im Gastrointestinaltrakt erscheint eine schmerzhafte anhaltende Natur. Schmerz kommt nicht nur vom Essen.

Wenn eine Person keine Lust zu essen hat und Ekel über Fleischprodukte empfindet, entwickelt sie Anämie, verliert an Gewicht, fühlt sich von einer geringen Menge an Nahrung übersättigt, ein Tumor kann angenommen werden.

Ärzten zufolge gilt das Schmerzsyndrom im linken Teil der Bauchhöhle als gefährlich. Dies gilt insbesondere für Frauen, da diese Seite mit den weiblichen Organen verbunden ist.

Ein solches Schmerzsyndrom ist charakteristisch für folgende Erkrankungen:

  • bei kleinen Schmerzen kann im Unterleib eine gynäkologisch bedingte Erkrankung vermutet werden;
  • Wenn die Patientin starke Schmerzen hat, empfindet sie einen unangenehmen Zustand im linken Unterleib und der Schmerz deckt den gesamten Bauchraum ab. Es kann davon ausgegangen werden, dass der Patient eine Entzündung der Eileiter hat. Bei dieser Krankheit sind schmerzhafte Perioden in der Regel schmerzhaft und es kommt zu einem reichlichen Ausfluss aus der Vagina.
  • bei erträglichen Schmerzen auf der linken Seite im Bauchraum können verschiedene gynäkologische Erkrankungen auftreten. Dies kann Endometriose, akute Adnexitis und andere Krankheiten sein. Bei starken Schmerzen, starkem emetischem Anfall und Fieber kann ein Ovarialruptur oder eine Torsion nahelegen.
  • Krampfschmerzen können während der Menstruation oder des Eisprungs im Unterleib auftreten. Diese Schmerzen sind nicht gefährlich und vergehen nach dem Ende der Menstruation. Wenn sie fortfahren und es keine natürlichen Ausscheidungen aus den Genitalorganen gibt, kann dies auf eine Infektion der Genitalorgane und den Entzündungsprozess hinweisen.
  • Bei einer Eileiterschwangerschaft tritt ein akuter Schmerzanfall im Unterbauch auf der linken Seite auf. Der Schmerz kann sich von links nach rechts bewegen. Das schmerzhafte Gefühl wird stärker, wenn sich die Frau am Torso dreht oder geht.

Bei Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft rufen Sie dringend einen Krankenwagen an, da in diesem Fall die Eileiter reißen können. Dies ist eine ernsthafte Lebensgefahr.

Schmerzen im Unterleib verursachen bei vielen Menschen keine Angst. Viele Leute denken, dass es von selbst gehen wird. Ein akuter Unterleib ist immer schwerwiegend und in manchen Situationen ist ein dringender chirurgischer Eingriff erforderlich.

Die Gründe, für die schmerzhafte Symptome in der linken Seite der unteren Bauchhöhle auftreten können, sind ziemlich viel.

Um die Ursache der Erkrankung und das Auftreten von Schmerzen festzustellen, muss ein Fachmann konsultiert werden.

Dieser Artikel ist informativ und kann die Beratung und Untersuchung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Schmerzen im Unterleib verblieben

Nach den anatomischen Strukturen gehört der untere Bauchbereich zum Verdauungstrakt und enthält die Organe des Urogenitalsystems. Schmerzen in der linken Seite des Bauches - ein sehr vielschichtiges Symptom.

Je nach Lokalisation und Charakter kann man nur eine Vermutung haben, aber kein volles Vertrauen in die Diagnose. Zusätzliche Untersuchungen sind immer erforderlich, Konsultationen verschiedener Spezialisten. In der Medizin wird ein Symptom als Beckenschmerz bezeichnet.

Statistik zur Bestätigung der schwierigen Diagnose

Laut Statistik werden Patienten, wenn sie sich auf ein Krankenhaus beziehen, auf die Profile verteilt:

  • 65–90% benötigen urologische Betreuung;
  • 60–70% fallen in die Gynäkologie;
  • etwa 60% kommen in die gastroenterologischen Abteilungen von Krankenhäusern;
  • 7 bis 15% benötigen die Hilfe eines Traumatologen.

Der Gesamtbetrag beträgt nicht 100%, da die vorläufige Diagnose falsch ist und der Patient in eine andere Abteilung verlegt werden muss.

Welche Organe befinden sich in der unteren linken Ecke des Bauches?

Auf der linken Seite lokalisiert der Unterbauch Organe verschiedener Systeme. Zur Verdauung gehören: Dünndarm - Schleifen des Jejunums, Teil des absteigenden Kolonabschnitts und Sigmoid - des Dickdarms. Zu den Organen des Urogenitalsystems: die linke Uterushälfte, bei Frauen das linke Glied mit dem Eierstock und dem Eileiter, der Harnleiter und ein Teil der Blase.

Wir dürfen nicht vergessen, dass Schmerzen auf der linken Bauchseite Abnormalitäten im Beckenskelett, Hüftgelenk, Lymphknoten, Nervenbündeln und Blutgefäßen verursachen können, die bei Erkrankungen der Milz und der linken Niere ausstrahlen.

Wie ist der Schmerz?

Die Ursachen des Schmerzsyndroms für den Bildungsmechanismus unterscheiden sich in den parenchymalen und hohlen Organen. Dichte Organe (Milz, Uterus, Niere) sind mit einer Schutzkapsel bedeckt. Es enthält schmerzhafte Nervenenden, die auf Schäden reagieren.

In hohlen Organen (Darm, Harnleiter) wird der Schmerz durch Dehnen der Muskelwand gebildet, wenn die Schädigung die Ebene der Submukosa und der Muskelschicht erreicht. Die Schleimhaut selbst kann keine Schmerzen verursachen, da sie keine speziellen Rezeptoren besitzt.

Pathologische Prozesse, die zu Schmerzen im Unterbauch führen, können sein:

  • Entzündung;
  • Dystrophie eines Organs oder einer Wand aufgrund eines gestörten Stoffwechsels auf zellulärer Ebene;
  • lokale Durchblutungsstörung;
  • funktionelle oder organische Funktionsstörung der inneren Organe.

Physiologen unterscheiden 3 Stadien in der Entwicklung des Schmerzsyndroms:

  • Ich - schmerzende Empfindungen erscheinen im Fokus, sie werden vom Patienten nicht als schmerzhaft bestimmt;
  • II - die Bildung von reflektiertem Schmerz, möglicher Kommunikationsverlust mit der wahren Ursache;
  • III - Ausdehnung und Vertiefung von pathologischen Erkrankungen, erhöhter Schmerzimpuls vom Ort der Verletzung.

Wir prüfen die Optionen für Schmerzen in der linken Seite und im unteren Bauchbereich, abhängig von der möglichen Pathologie der Organe.

Welche Arten von Schmerzen auf der linken Seite sollten berücksichtigt werden?

Die Natur des Schmerzes ist eine Leitlinie bei der Annahme des Ortes und der Art der Pathologie.

Schmerzhafte dumpfe Schmerzen

Beunruhigt oft Frauen mit einseitigem gynäkologischem Problem. Bei Zyklusstörungen, Sex, Entzündungen und Endometriose sind dumpfe Schmerzen über dem Schambein und links möglich. Über Entzündungen spricht die Kombination mit Fieber, Schwäche.

Nagging Schmerz

In der Intensität ist es anderen Arten viel unterlegen, aber es erschöpft eine Person mit ihrer Konstanz. Bei Männern tritt es bei einer Entzündung des Hodensacks, einer Strangulation der Inguinalhernie und einer Orchitis auf. Ein bösartiger Tumor erscheint zunächst ähnlich.

Scharfe Schmerzen in der Seite

Die scharfe Natur des Schmerzes begleitet den Darmkrampf, das Aufblähen des Gases, die akute Expansion der Blase und des Beckens der linken Niere während der Harnverhaltung, das Aufbrechen des Eierstocks bei Frauen, den Durchgang von Steinen durch den Harnleiter.

Stechender Schmerz

Kolik wird als akuter Spasmus bezeichnet, während der Darm oder der Ureter reduziert werden. Normalerweise nach dem Stuhlgang und Wasserlassen abklingen. Abwechslung schießt Schmerzen. Es ist charakteristisch für Entzündungen in der Lendengegend, den Gelenken. Stichschmerzen können vor dem Zerreißen der Ovarialzysten auftreten.

Welche Schmerzen kennzeichnen Erkrankungen des Dünndarms?

Erkrankungen des Dünndarms betreffen alle Abteilungen und verursachen heftige Schmerzen mit einem stechenden Schimmer des Hefttyps. Begleitet von einer Verletzung der Aufnahmefähigkeit, häufigem Stuhlgang, Flüssigkeits- und Elektrolytverlust, Vitaminen und Eiweiß.

Enteritis

Ein kleines Segment der Schleifen des Jejunums liegt auf der linken Seite des Bauches. Bei infektiöser Enteritis und Gastroenteritis geht die Entzündung mit Beschwerden von Patienten einher, die besagen, dass „der linke untere Bauch schmerzt“.

Die Symptome der Krankheit können nicht von Anzeichen einer Gastritis (Entzündung des Magens) getrennt werden. Die Temperatur steigt, es tritt Übelkeit auf, Erbrechen ist möglich, Schmerzen wandern vom Epigastrium in die Bauchmitte. Es gibt viel Schleim im Stuhl, unverdaute Speisereste, es kann Blutverunreinigungen geben.

Malabsorptionssyndrom

Das Wesen pathologischer Erkrankungen ist auf die Unfähigkeit der Schleimhaut beschränkt, bestimmte Produkte (z. B. Früchte, Milch) aufzunehmen. Das Hauptsymptom ist der schnelle Stuhlgang mit Fettabgabe.

Der Darm platzt vor Gas, so dass die Schmerzen im linken Unterbauch und in der Seite in der Natur verkrampfen, unbeständig sind und Anfälle auslösen können. Nach dem Entleeren des Darms oder der Einnahme von Medikamenten mit krampflösender Wirkung lassen die Schmerzen nach. Gleichzeitig klagen die Patienten über Rumpeln, Völlegefühl und Geschmack im Mund.

Zöliakie

Die Krankheit wird bei Kindern in der Säuglingszeit während des Übergangs zu Nährstoffmischungen, der Einführung von Lebensmittelzusatzstoffen festgestellt. Es stellt sich heraus, dass das Kind kein Gluten (pflanzliches Protein von Getreide) verträgt. Klinisch manifestiert durch Bauchschmerzen, Durchfall, Gewichtsverlust, die Entwicklung von Rachitis.

Pathologie der linken Seite des Dickdarms

Der Magen schmerzt auf der linken Seite, wenn der absteigende oder Sigmoiddarm betroffen ist.

Reizdarmsyndrom

Die Ursache der Krankheit bleibt unklar. Es ist mit Stress, hormonellen Störungen verbunden. Häufiger leiden Frauen mittleren Alters. Es steht fest, dass sich die Verschlimmerung vor dem Hintergrund der Menstruation entwickelt.

Die Krankheit ist chronisch und äußert sich in Schmerzen im linken Unterleib, Blähungen, einer Verletzung des Stuhls (Verstopfung im Wechsel mit Durchfall). Ein wichtiges Merkmal wird in Betracht gezogen - das Fehlen morphologischer Störungen im Darm. Der akute Schmerz in der linken Seite wird durch Erregung, die Aufnahme von gebratenen oder geräucherten Fleischgerichten hervorgerufen.

Colitis ulcerosa

Die Krankheit wird durch Autoimmunerkrankungen verursacht oder ist vererbt.

Nach dem Lokalisierungsprinzip unterscheiden wir unspezifische Entzündungen:

  • nur Rektum (Proktitis);
  • sigmoide und gerade (Proktosigmoiditis);
  • linke Teilung (linksseitige Kolitis);
  • mit Schädigung des Dickdarms (gesamte Kolitis).

Bei 18–30% der Patienten erreicht der Prozess das Ileum und den Blinddarm (Ileokolitis). Die Darmwände haben morphologische Veränderungen, histologisch befinden sie sich nur in der Schleim- und Submukosa-Schicht. Geschwüre treten häufiger im Sigmoid und Rektum auf. Es besteht die Tendenz zur Degeneration zu einem malignen Neoplasma.

Klinisch zeigen Patienten mit Exazerbation einen scharfen Schmerz im linken Unterleib, paroxysmalen Charakter. Begleitsymptome sind: Gelenkschmerzen, Fieber, Durchfall mit Blut und Eiter. Bei der Behandlung mit antimikrobiellen Mitteln, Antihistaminika, Corticosteroiden.

Divertikulose

Divertikel sind sacculate Formationen aus der Darmwand. Sie wölben sich nach außen und stören peristaltische Wellen. Häufiger im Alter beobachtet. Bei dichten Stuhlgängen und Entzündungen hat der Patient einen pochenden Schmerz in der linken Seite des Bauches. Zur gleichen Zeit Verstopfung, schwarzer Kot aufgrund von Blutungen. Die Krankheit wird nur operativ behandelt.

Kolonpolypen

Gutartige Läsionen an den Schleimhäuten (Polypen) stellen ein mechanisches Hindernis dar, das den Prozess der Wasseraufnahme verletzen. Bestimmt durch Verstopfung, Anzeichen von Austrocknung. Der Schmerz im Unterbauch links hat einen ziehenden Charakter.

Atonische Verstopfung

Atonia des Dickdarms kann chronische Entzündungsprozesse, Polypen und neurologische Probleme verursachen. Die Hauptverletzung ist die fehlende ordnungsgemäße Regulierung der Peristaltik, der Verlust der Fähigkeit, den Inhalt zu reduzieren und zu transportieren.

Wird oft im Alter beobachtet. Das Hauptsymptom ist anhaltende Verstopfung, Bauchkrämpfe, dumpfe Schmerzen der Natur. Fermentationsprozesse führen zu einer erhöhten Gasbildung, und die Ansammlung von Gasen im absteigenden Darm manifestiert sich durch ständigen Schmerz in der linken Seite.

Maligne Tumoren

Darmkrebs - ein bösartiger Neubildung von Epithelzellen im Dickdarm und im Rektum. In der Russischen Föderation steht sie bei den bösartigen Tumoren bei Männern an dritter Stelle, bei Frauen - an vierter Stelle.

Die Krankheit ist lange Zeit asymptomatisch. Die Anzeichen beginnen mit erhöhter Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Dehnung des Bauches, plötzlichem Erbrechen, Geschmack im Mund, Aufstoßen, Schweregefühl in der oberen Etage des Bauches.

Zunächst schmerzt es nur nach links, an der Stelle, an der sich der Tumor befindet. Dann nimmt die Intensität zu und der Schmerz breitet sich im Unterleib aus. Bei der Untersuchung des Darms durch die Hardware wird deutlich, warum die linke Seite und der untere Bauchbereich schmerzen.

Andere Schmerzursachen

Die Hirschsprung-Krankheit ist eine relativ seltene Krankheit - sie wird hauptsächlich von Jungen geerbt.

Die Essenz der Pathologie - die Präsenz in den Dickdarmzonen ohne Innervation. Daher ist die Hauptverletzung das Fehlen von Peristaltik in den betroffenen Gebieten, die Ansammlung von Fäkalien in diesen Bereichen und die Verstopfung.

Die Hauptbeschwerden der Patienten: Verstopfung, ständige Dehnung des Darms, nagende Schmerzen in der linken Seite des Bauches. Die Krankheit wird nur operativ behandelt, wobei die für die Verdauung ungeeignete Stelle entfernt wird.

Morbus Crohn - Bildung von entzündlichen Knoten (Granulomen) im Darm und anderen Teilen des Verdauungstraktes. Der Grund ist unklar. Bei Entzündungen im absteigenden Dickdarm sind Bauchschmerzen links unten lokalisiert. Die Patienten leiden unter ständiger Müdigkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen.

Merkmale von Schmerzen bei Erkrankungen der Harnorgane

Harnwegserkrankungen treten bei Pathologien der Nieren, Harnblase, Harnleiter auf. Die von uns untersuchte Lokalisierung umfasst lokale Schmerzen im Harnleiter, die durch Dehnung und Ausstrahlung der Schmerzen der linken Niere verursacht werden.

Pyelonephritis

Entzündung der inneren Strukturen (Becken, Becher) durch Infektion. Es beginnt plötzlich mit Fieber, Erbrechen, Schüttelfrost, Rückenschmerzen und strahlt auf die linke Seite des Bauches aus. Tritt beim Wasserlassen, Krämpfen, Harnverhalt ein. Das Pulsieren der Schmerzen ist ein ungünstiges Zeichen für die Bildung eines Abszesses in der Niere.

Im chronischen Verlauf sind Exazerbationen milder, weisen jedoch die gleichen Symptome auf. Als Ergebnis erscheinen Narben an der Stelle des entzündeten Gewebes, die Niere ist deformiert und verliert ihre Funktion. Nierenversagen tritt auf, wenn die zweite gesunde Niere nicht mehr hart arbeitet und das erkrankte Organ kompensiert. Die Krankheit wird von Urologen mit antibakteriellen Mitteln, Diuretika und, falls erforderlich, durch Öffnen der Eitration oder Resektion eines Teils der Niere behandelt.

Urolithiasis

Häufig begleitet von Harnwegsentzündungen, Stoffwechselstörungen. Es wird durch das Ausfällen von kristallinem Sediment im Urin, seine Sedimentation im Becken und das Verkleben mit Steinen verursacht. Die Zusammensetzung der häufigsten Phosphate, Oxalate, Urate.

Der Stein verursacht eine Verletzung des Ablaufs des Harnabflusses, daher bilden sich in den höheren Bereichen Stagnation und Ausbreitung. Die Bewegung des Kalküls entlang des Harnleiters erklärt, warum der Unterleib schmerzt. Klinisch hat der Patient nach dem Schütteln und Laufen einen Nierenkolikanfall.

Der Schmerz ist sehr heftig und schneidet. Lokalisiert im unteren Rücken oder links vom Nabel. Es besteht eine akute Harnverhaltung. Die Dauer des Angriffs - bis zu mehreren Stunden. Für die Notfallversorgung werden Schmerzmittel, Antispasmodika verabreicht. Häufige Wiederholung von Angriffen - der Hinweis auf eine schnelle Entnahme des Steins.

Schmerzmanifestationen in der gynäkologischen Pathologie

Da der Uterus ein ungepaartes Organ ist, breiten sich die Schmerzen während der Entzündung und die Endometriose von der suprapubischen Zone sowohl nach links als auch nach rechts aus. Daher ist es möglich, nur Linkslokalisation für Erkrankungen des linken Anhangs zu isolieren.

Adnexitis

Die Entzündung des Eierstocks wird durch Unterkühlung, schwere körperliche Arbeit hervorgerufen. Die Ursache ist eine Infektion. Die chronische Erkrankung wird begleitet von ständigen Schmerzen im linken Unterleib, Fieber. Erhöht sich während des Geschlechtsverkehrs während der Menstruation. Ein langer Prozess führt zur Bildung von Anhaftungen.

Twist Zysten

Volumetrische hohle Formation vom linken Eierstock kann eine schmale Basis (Bein) haben. In Anwesenheit einer Zyste stellen Frauen fest, dass vor einem akuten Anfall Schmerzen auf der linken Seite "tolerierbar" waren. Torsion verursacht starke Schmerzen auf der linken Seite der Beckenkammer, in der Seite. Vor dem Hintergrund eines Anfalls ist eine Zystenruptur mit dem Auftreten lokaler Peritoneal-Symptome möglich. Die Behandlung in der Gynäkologie ist nur operativ.

Ektopische Schwangerschaft

Die Krankheit manifestiert sich durch einen Anfall allmählich zunehmender Schmerzen in der linken Bauchseite, Übelkeit und Erbrechen. Vorausgegangen mit monatlicher Verspätung. Das Fehlen von Maßnahmen führt zu Ruptur des linken Rohres, Peritonitis und mehrfachen Adhäsionen. Die Frau wird unfruchtbar, weil das Ei nicht in die Gebärmutter gelangt.

Allen-Masters-Syndrom

Die Krankheit manifestiert sich bei Frauen in der postpartalen Periode. Es besteht im Bruch der Gebärmutterbänder bei schwieriger Geburt. Kompliziert oft die Abtreibung. Der Patient scheint krampfartige Schmerzen zu haben, sie sind im Unterleib lokalisiert, manchmal nur links oder im Bereich des Afteres. Gestärkt durch Anstrengung.

Der Schmerz brennt in der Natur und strahlt in die linke Bauchhälfte aus. In einer digitalen Untersuchung zeigt der Frauenarzt eine übermäßige Beweglichkeit des Gebärmutterhalses, Schmerzen, wenn Druck auf die Bauchdecke ausgeübt wird.

Welche Schmerzen verursachen eine Hüftgelenkserkrankung?

Das Hüftgelenk ist das größte im Körper. Die Pathologie betrifft Knochenoberflächen und Knorpel, umgebende Muskeln, Sehnen, Nerven und Blutgefäße.

Die häufigsten Ursachen für Schmerzen im Hüftgelenk mit Bestrahlung im Unterbauch sind:

  • Entzündung (Arthritis) ist ansteckend und autoimmun;
  • Entzündung im periartikulären Beutel (Bursitis);
  • degenerative Erkrankungen im Knochengewebe, Arthrose oder Koxarthrose;
  • Frakturen und Luxationen;
  • aseptische Nekrose im Femurkopf;
  • Tuberkulose

Alle Krankheiten äußern sich in der Schmerzverstärkung im Gelenk, wobei das linke Bein beim Gehen betont wird. Der Arzt wird die Verformung der Gelenkflächen feststellen und das linke Bein verkürzen. Die Diagnose wird durch Röntgenmethode bestätigt. Gebrauchte Tomographieabschnitte in verschiedenen Tiefen.

Die Diagnose des Schmerzsyndroms im linken Unterbauch ist sehr schleichend, da viele Krankheiten angenommen und ausgeschlossen werden müssen. Daher sollte sich der Arzt nicht nur auf die Klinik und Patientenbeschwerden konzentrieren.

Zuverlässige Daten geben Auskunft über den Einsatz von Labor- und Hardwaretechniken. Patienten, die Schmerzen im linken Unterleib verspüren, sollten sich nur auf die Schlussfolgerung eines Spezialisten verlassen und nicht versuchen, sie selbst loszuwerden.

Es tut der linken Seite des Bauches weh: Was ist der Grund und was zu tun ist

Bauchschmerzen ist ein Symptom, das viele beunruhigt. Dies kann gelegentlich geringfügige Schmerzen oder Beschwerden sein, die nichts Ernsthaftes bedeuten. Ein spürbares Schmerzsyndrom kann auf schwerwiegende akute oder chronische Erkrankungen hinweisen, die in dem Artikel besprochen werden.

Schmerzen in der linken Seite des Bauches: Von welchen Organen sprechen wir?

Schmerzen in der linken Bauchseite können von der Vorderseite, unterhalb der Nabellinie und von der Rückseite - unterhalb der Taille - gestört werden. Schmerzen in diesem Bereich treten bei praktisch allen urologischen, gynäkologischen und gastroenterologischen Erkrankungen auf. Nach medizinischen Daten weist dieses Symptom in 65-90% der Fälle auf eine urologische Pathologie hin; in 60-70% der Fälle - bei gynäkologischen Erkrankungen; in 50-60% der Fälle - eine Erkrankung des Verdauungstraktes; in 7-15% der Fälle - orthopädische Pathologie.

Laut Statistik treten Unterleibsschmerzen bei jeder sechsten Person auf dem Planeten auf. Dieses Symptom kann mit Dutzenden verschiedener Pathologien in Verbindung gebracht werden, aber wir werden uns nur auf die häufigsten konzentrieren.

Auf der linken Seite befinden sich bestimmte Organe, und meistens sind die Schmerzen damit verbunden:

  • Milz Es ist ein ungepaartes Organ, das zum menschlichen Immunsystem gehört. In den Geweben der Milz erfolgt die Bildung von Blutzellen, ihre Anhäufung und Zerstörung. Gleichzeitig dient die Milz aufgrund des Portal-Blutflusssystems als Backup-Speicher für Blut. Wenn die Milz entfernt wird, stirbt die Person nicht, da ihre Funktionen von anderen Organen, nämlich Leber und Lymphknoten, übernommen werden.
  • Dickdarm Auf der linken Seite befindet sich die linke Seite des Querkolons und der absteigende Ast des Kolons. Die Ursache für Schmerzen in der linken Seite des Bauches können diese Teile des Dickdarms sein.
  • Dünndarm Ein Teil des Dünndarms befindet sich auf der linken Seite. Insbesondere sprechen wir über den zweiten Abschnitt des Dünndarms. Die Invagination des Jejunums, Entzündungen und Blockaden gehen in der Regel mit Schmerzen einher.
  • Urogenitale Organe Entzündungsprozesse in den linken Teilen der weiblichen und männlichen Harnorgane gehen häufig mit Schmerzen in der linken Bauchseite einher.
  • Beckenknochen Schmerzen auf der linken Seite können durch Läsionen des linken Hüftgelenks, Blutgefäße, Knorpel, Nervenfasern und Lymphknoten des Beckengürtels ausgelöst werden.

Der Mechanismus der Schmerzen im Beckenbereich

Schmerz ist ein ziemlich komplizierter Prozess, dessen Entstehung noch wenig verstanden wird. Der Schmerz kann von einem Bereich zum anderen wandern und falsche Empfindungen geben. Es kommt auch vor, dass eine Person Schmerzen ohne bestimmte Pathologiequelle empfindet.

Die Hauptursachen für Schmerzen sind:

  • Lokale Durchblutungsstörungen und Staus.
  • Störung des zellulären Stoffwechsels in der pathologischen Stelle.
  • Die Entwicklung des entzündlichen oder dystrophischen Prozesses.
  • Strukturelle und funktionelle Veränderungen in den inneren Organen, wodurch Nervenenden irritiert werden, die Schmerzen verursachen.

Die Schmerzbildung durchläuft mehrere Stadien:

  • Die erste Etappe Zunächst fühlt sich eine Person am Ort des pathologischen Fokus unwohl.
  • Die zweite Etappe Es bildet sich ein sekundärer Fokus der Pathologie und ein Kommunikationsverlust mit dem primären Fokus. Mit anderen Worten treten reflektierte Schmerzen auf.
  • Die dritte Etappe Der pathologische Prozess wird verschlimmert, die Verbreitung trophischer Störungen. Der Fokus des Schmerzimpulses steigt, wodurch der Patient die Zunahme der Schmerzintensität spürt.

Die Hauptursachen für Schmerzen in der linken Bauchseite

Meist sind Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite mit entzündlichen Prozessen in den Organen verbunden, die sich in diesem Bereich befinden. Wie bereits erwähnt, sind dies die Milz, der Dickdarm, der Dünndarm, Organe des Urogenitalsystems bei Männern und Frauen und in seltenen Fällen die Beckenknochen, Blutgefäße und Nervenenden.

Beckenschmerz bei Erkrankungen der Milz

Einige Erkrankungen der Milz werden von starken Schmerzen im Unterleib begleitet. Darunter sind folgende Pathologien:

  • Inversion der Milz. Die Milzarterie, Venen und Nervenbündel können teilweise oder vollständig verdreht sein. Die Inversion der Milz kann aus verschiedenen Gründen erfolgen. Der Grund liegt in der Regel in den individuellen Merkmalen einer Person, die von Geburt an lange Mesenterialbänder hat, die das Organ im Bauchraum halten. Wenn Torsionssymptome von Anzeichen eines akuten Bauches begleitet werden. Der Patient macht sich Sorgen über einen starken Schmerz in der linken Seite, der in die Leistengegend und in den oberen Teil der unteren Extremität ausstrahlt. Oft geht der Schmerz mit Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung einher. Der Patient hat eine starke gesundheitliche Verschlechterung. In diesem Fall ist die Frage der Durchführung von Operationen.
  • Vergrößerte Milz Der Entzündungsprozess und die Verletzung des Blutabflusses durch die Pfortader können zu einer akuten Vergrößerung der Milz führen, die von Schmerzen in der linken Bauchseite begleitet wird. Bei Verletzung des Blutabflusses klagt der Patient über dumpfe Schmerzen, die auf der linken Seite in den Magen wandern können. Im Ultraschall ist die Ausdehnung der Milz deutlich sichtbar, indem die scharfen Kanten des Organs geglättet werden. Bei Entzündungen der Milz geht der Schmerz in der Regel mit Fieber, Übelkeit und Erbrechen einher. Eine Entzündung der Milz ist in der Regel keine eigenständige, sondern hängt mit den Pathologien anderer Organe zusammen.
  • Abszess-Milz Dies ist eine eitrige Entzündung der Milz, die durch die Entwicklung einer Peritonitis erschwert werden kann - eine schwere Erkrankung, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert. Kleine Abszesse einer Milz enden in der Regel mit einer vollständigen Genesung des Patienten. Bei den großen Brennpunkten einer eitrigen Entzündung besteht das Risiko schwerwiegender Komplikationen.
  • Milzzyste Eine Zyste ist ein Hohlraum, der aus einer Kapsel besteht, in der sich Flüssigkeit oder Schleim befindet. In der Regel bildet sich nach einem Abszess Milzzyste. Normalerweise wird die Zyste von dumpfen Schmerzen begleitet, manchmal ist sie paroxysmal in der Natur.
  • Herzinfarkt Milz. Dieser Zustand tritt auf, wenn die Arteriolen und kleinen Arterien des Parenchyms blockiert sind, weshalb sich um den Gefäß-Thrombus eine Nekrose entwickelt. Ein Patient mit Milzinfarkt spürt einen starken Schmerz im linken Hypochondrium. Wenn die Krankheit fortschreitet, strahlt der Schmerz den Bauch aus. Bei einem tiefen Atemzug, Husten oder plötzlichen Bewegungen nimmt der Schmerz zu. Der Infarkt der Milz geht auch mit einer erhöhten Körpertemperatur von 38 bis 39 Grad einher. Diese Pathologie ist ein gefährlicher Blutverlust.
  • Leukämie Chronische lymphatische und myeloische Leukämien gehen mit einer Schädigung der blutbildenden Organe einschließlich der Milz einher. Bei dieser Pathologie vergrößert sich die Milz, wodurch der Patient Schmerzen bekommt. Häufig greifen Sie in solchen Fällen zur Splenektomie - Entfernung der Milz.

Bei den anderen Pathologien der Milz, zum Beispiel angeborenen Anomalien und Atrophie des Organs, treten sie in der Regel ohne ausgeprägtes Schmerzsyndrom auf.

Verwandte symptome:

Schmerzen im Unterleib bei Erkrankungen des Dünndarms

Schmerzen in der linken Seite des Bauches sind wahrscheinlich mit Erkrankungen des Dünndarms verbunden. Hier sind einige der häufigsten Erkrankungen, die von diesem Symptom begleitet werden:

  • Malabsorption. Es ist eine Krankheit angeborener oder erworbener Natur. Der Kern der Krankheit liegt in der Tatsache, dass die Schleimhäute des Dünndarms nicht in der Lage sind, einige der in einigen Produkten enthaltenen Nahrungsbestandteile aufzunehmen. Zum Beispiel kann es sich um Milch, einige Früchte und andere Lebensmittel handeln. Die Krankheit ist durch Verdauungsstörungen, Durchfall und Schmerzen auf der linken Seite gekennzeichnet. Der Patient ist auch besorgt über Blähungen, begleitet von Krampfanfällen. In der Regel klingt der Darm nach dem Leeren ab.
  • Zöliakie Das ist Glutenunverträglichkeit - pflanzliches Protein, das im Gluten von Getreide enthalten ist. Die Symptome der Krankheit ähneln in vielerlei Hinsicht der Malabsorption. Wenn Gluten in den Darm einer Person eindringt, sind Schmerzen im Unterleib, Rumpeln, Völlegefühl und aufgeregter Stuhl besorgt. Die Behandlung der Krankheit ist auf den vollständigen Ausschluss von glutenhaltigen Produkten reduziert.

Beckenschmerz bei Erkrankungen des Dickdarms

Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite können durch folgende Erkrankungen des Dickdarms verursacht werden:

  • Reizdarmsyndrom. Es ist eine Krankheit unbekannter Ätiologie, die sowohl Männer als auch Frauen betrifft. Frauen bemerken häufig eine Verschlimmerung der Krankheit während der Menstruation oder bei Änderungen des Hormonspiegels. Diese Pathologie manifestiert sich durch chronische Schmerzen, manchmal auf der linken Seite. Außerdem sind Flatulenz und Stuhlgang (Verstopfung oder Durchfall) charakteristisch für das Reizdarmsyndrom. Für das Reizdarmsyndrom, gekennzeichnet durch eine Periode des Abklingens und der Verschlimmerung, zum Beispiel nach der Einnahme einer bestimmten Nahrung oder vor dem Hintergrund von Stress. Mit Hilfe einer speziell ausgewählten Diät- und Medikamentenbehandlung lassen sich die Symptome der Erkrankung deutlich erreichen und beseitigen.
  • Hirschsprung-Krankheit. Dies ist eine Erbkrankheit, an der Jungen meist leiden. Bei dieser Krankheit gibt es in einigen Bereichen des Dickdarms keine Innervationsstellen. Die Hauptsymptome der Hirschsprung-Krankheit sind neben Schmerzen in der linken Bauchseite Verstopfung, Blähungen und vermehrte Gasbildung. Die Hauptmethode der Behandlung ist die Operation, deren Essenz darin besteht, Teile des Dickdarms zu entfernen, die keine Nervenenden haben.
  • Morbus Crohn Hierbei handelt es sich um eine entzündliche Darmerkrankung, die von Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite begleitet werden kann, je nachdem, welcher Teil des Darms den Entzündungsprozess durchlaufen hat. Morbus Crohn ist eine ziemlich komplizierte Krankheit, die eine konservative und chirurgische Behandlung erfordert. Die Komplexität dieser Pathologie liegt in der Tatsache, dass sie häufig als andere Krankheiten getarnt ist, was es dem Patienten erschwert, eine Diagnose zu stellen.
  • Unspezifische Colitis ulcerosa. Es ist eine entzündliche Darmerkrankung, bei der morphologische Veränderungen im Darm auftreten. Es wird angenommen, dass der Hauptgrund auf erblichen Faktoren und Fehlfunktionen des Immunsystems liegt. Die Natur des Schmerzes ist in der Regel paroxysmal mit unterschiedlicher Intensität.
  • Polypen Doppelpunkt. Polypen sind gutartige Neubildungen. Neben Schmerzen können Polypen von einer Störung des Stuhls begleitet werden, bei der Verstopfung durch Diarrhoe ersetzt werden kann, was für die Entwicklung einer Dehydratation gefährlich ist. Schmerzen in der linken Bauchseite treten in der Regel auf, wenn Polypen vom absteigenden Teil des Dickdarms betroffen sind.

Verwandte Krankheiten:

Schmerzen in der linken Seite des Bauches bei Erkrankungen des Urogenitalsystems

Erkrankungen des Urogenitalsystems bei Männern und Frauen - eine häufige Ursache für Schmerzen im Unterleib auf der linken und rechten Seite. Dieses Symptom kann bei folgenden Krankheiten auftreten:

  • Pathologische Ausdehnung des Nierenbeckens.
  • Urolithiasis.
  • Allen-Masters-Syndrom.
  • Endometriose.
  • Andere Erkrankungen des Harnsystems.

Infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Urogenitalsystems müssen diagnostiziert und eine geeignete Therapie zugeordnet werden. In dem Fall, wenn die Schmerzen im Unterbauch von einer Störung des Wasserlassen, des vaginalen Ausflusses oder der Harnröhre begleitet werden, können wir in diesem Fall mit hoher Wahrscheinlichkeit von Erkrankungen des Urogenitalsystems sprechen. Sie sollten einen Urologen oder Gynäkologen konsultieren, um die Ursache für diesen Zustand herauszufinden.

Schmerzen in der linken Seite des Bauches bei Frauen

Mit der Entwicklung eines Schmerzgefühls im Unterbauch auf der linken Seite können wir von einem bestimmten Symptom sprechen, das in der modernen Medizin "Beckenschmerz" genannt wird. Die Ursachen dieses Symptoms sind akute oder chronische Erkrankungen der inneren Organe und des Bewegungsapparates der Beckenregion, Funktionsstörungen der im Becken befindlichen Lymphknoten.

Beckenschmerzen sind an sich ein Sammelbegriff, der einen Komplex unangenehmer Empfindungen umfasst, die die Bauchwand oder die Bauchhöhle beeinflussen können. Oft klagt eine Frau, dass der Schmerz in einem bestimmten Bereich konzentriert ist:

  • Rücken des Körpers: Schmerzen im Bereich unterhalb der Lendenlinie.
  • Vorderseite des Körpers: Schmerzen unterhalb der Nabelschnur.

Was sind die Schmerzen?

Schmerzempfindungen neigen dazu, sich in entfernte Teile des Körpers zu bewegen, die weit entfernt von den pathologischen Herden liegen. Die Entstehung eines Schmerzgefühls kann auf eine Beeinträchtigung der Mikrozirkulation und Stoffwechselprozesse, die Entwicklung von entzündlichen und dystrophischen Prozessen sowie auf Funktionsänderungen der inneren Organe zurückzuführen sein. Im ersten Stadium der Schmerzbildung wird das Unbehagen im Bereich des pathologischen Fokus lokalisiert, im zweiten - der sekundäre Fokus wird gebildet, im dritten Fall - trophische Störungen breiten sich aus und der Fokus kann sich erweitern. Schmerzempfindungen, die eine Frau stören, können sein:

Abhängig von der Art des Schmerzes kann ein erfahrener Arzt sofort annehmen, womit das Symptom zusammenhängt. Es können zusätzliche Manifestationen von Störungen in Form von Fieber, Übelkeit und Erbrechen auftreten.

Warum treten Unterleibsschmerzen bei Frauen auf?

Das Schmerzgefühl im linken Unterleib eines Patienten kann mit folgenden Arten von Krankheiten in Verbindung stehen:

  • Gynäkologische
  • Urologisch.
  • Orthopädie
  • Gastroenterologisch.

In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle treten gynäkologische und urologische Erkrankungen auf. An zweiter Stelle stehen die Schmerzen, die durch eine Störung des Gastrointestinaltrakts hervorgerufen werden.

Krankheiten, die das Urogenitalsystem betreffen

Die Entwicklung der externen Genital-Endometriose kann folgende Auswirkungen haben:

  • Eierstöcke - In diesem Fall sind schmerzhafte Empfindungen mit unterschiedlichem Schweregrad im Unterleib lokalisiert und können bei Menstruationsblutungen sowie während des Geschlechtsverkehrs zunehmen. Die Entwicklung von Schmerzen ist mit dem Auftreten von Adhäsionen verbunden.
  • Eileiter - ein Schmerzgefühl nimmt zu, wenn Sie den Gebärmutterhals palpieren.
  • Peritoneum - Schmerzen können bis zu einem bestimmten Punkt nicht auftreten. Die Störung selbst kann sich als eine Veränderung im Menstruationszyklus manifestieren.
  • Schamlippen und Vagina - Schmerzen treten auf, wenn sich im Bereich der Schamlippen und der Vaginalschleimhaut blutige Knoten bilden. Während des Geschlechtsverkehrs steigt das Gefühl von Schmerzen.
  • Der Gebärmutterhals - ein Schmerzgefühl beeinflusst das Rektum und nimmt mit dem Geschlechtsverkehr und beim Stuhlgang zu.

Wenn Schmerzen ein Symptom einer Funktionsstörung der Harnorgane, insbesondere der Nieren, sind, kann dies auf die Entwicklung des Allen-Masters-Syndroms oder der Hydrofluorotronephrose hindeuten.

Krankheiten, die den Dickdarm betreffen

Der Dickdarm ist das untere Ende des Verdauungstraktes, in dem Wasser absorbiert wird und sich Fäkalmassen bilden. Der Dickdarm besteht aus mehreren Abschnitten: dem Blinddarm, dem Rektum und dem Dickdarm. Schmerzen auf der linken Seite können auf eine Funktionsstörung des absteigenden oder transversalen Abschnitts des Dickdarms hinweisen. Ein solcher Verstoß kann auftreten, wenn:

  • Unspezifische Colitis ulcerosa - eine chronische entzündliche Erkrankung der Darmschleimhaut. Fehlfunktionen des Immunsystems sowie die erbliche Anfälligkeit für eine solche Verletzung gehören zu den Hauptursachen für die Entwicklung einer solchen Störung.
  • Morbus Crohn - eine chronisch entzündliche Erkrankung des Gastrointestinaltrakts, die von der Niederlage aller Teile des Gastrointestinaltrakts begleitet wird. Neben Schmerzen auf der linken Seite gibt es allgemeine Störungen in Form von Müdigkeit, Appetitstörungen, Erbrechen und Stuhlerkrankungen. Abhängig davon, welche Teile des Darms in den pathologischen Prozess einbezogen werden, können andere Manifestationen auftreten.
  • Reizdarmsyndrom - funktionelle Pathologie, die durch die Entwicklung von Schmerzen auf der linken Seite sowie durch Beschwerden und Bauchschmerzen gekennzeichnet ist. Die genaue Ursache für die Entstehung der Krankheit wird nicht vollständig verstanden, Stress-Effekte werden als Grundlage hervorgehoben. IBS äußert sich in Form von Schmerzen, Stuhlstörungen und Blähungen. Diagnostische Maßnahmen können keine Funktionsbeeinträchtigung aufzeigen. Im Verlauf der Therapie sind Diätkorrektur und bestimmte Gruppen von Medikamenten beteiligt.

Bei schweren Läsionen wird das Auftreten zusätzlicher Angstsymptome in Form von Eiter und Blutverunreinigungen im Stuhl sowie ein Anstieg der Körpertemperatur beobachtet. In diesem Fall können Schmerzen auf der linken Seite auf Folgendes hinweisen:

  • Polyposis, die den Dickdarm betrifft. Beobachtetes Vorkommen mehrfacher Formationen gutartiger Herkunft - Polypen, die als Folge einer Verletzung der Wasseraufnahme entstehen. Gleichzeitig können sich Durchfall und Schwierigkeiten beim Stuhlgang lange Zeit gegenseitig ersetzen, häufig in Kombination mit Dehydratation.
  • Bösartiger Geschwulst
  • Atony Doppelpunkt

Wenn Divertikulose beobachtet wird, bildet sich die Bildung von Divertikel - pathologische Säcke, die zur Schwierigkeit der normalen Peristaltik beitragen. Infolgedessen kommt es zu einer Ansammlung von Fäkalien mit der anschließenden Entwicklung der Prozesse der Fermentation, Verrottung und Expansion des Darms.

Krankheiten, die den Dünndarm betreffen

Schmerzen im linken Unterbauch treten häufig bei Erkrankungen des Dünndarms auf:

  • Während der Malabsorption verliert die Schleimhaut die Fähigkeit, die nützlichen Substanzen, die mit der Nahrung kommen, zu absorbieren. Nach dem Verzehr von Obst und Milchprodukten kann es zu Manifestationen in Form von Stuhlproblemen, Blähungen und krampfartigen Schmerzen kommen. Das Gefühl der Beschwerden kann nachlassen, nachdem der Patient den Darm geleert hat.
  • Glutenunverträglichkeit (pflanzliches Protein, das in Getreidefutter zu finden ist) ist das Auftreten von Zöliakie. Nachdem Gluten in den Darm gelangt ist, werden ähnliche Symptome wie beim Malabsorptionssyndrom beobachtet.

Pathologie der Milz

Im Anfangsstadium der Entwicklung von Milzerkrankungen treten Schmerzen in der linken Seite des Unterleibs auf. Zu diesen Verstößen zählen das Auftreten von:

  • Milzinfarkt - ein pathologischer Zustand, der als Folge der Blockierung der kleinsten Arterien und der Entwicklung eines Nekrose-Fokus auftritt. Eine solche Verletzung äußert sich in Form von starken Schmerzen, einem deutlichen Anstieg der Körpertemperatur. Es besteht auch die Gefahr eines massiven Blutverlustes.
  • Bei einer akuten Vergrößerung der Milz wird die Entwicklung des Entzündungsprozesses beobachtet oder der Abfluss von Blut durch den Pfortaderbereich wird gestört. Eine Frau kann Beschwerden über das Auftreten von paroxysmalen Schmerzen haben, die sich auf den Unterbauch ausbreiten können. Gleichzeitig nimmt der Körper deutlich zu.
  • Milzzysten - hohle Neoplasmen gutartigen Ursprungs, die mit wässriger Schleimflüssigkeit gefüllt sind. Tritt paroxysmale stumpfe Schmerzen mittlerer Schwere auf, die nach körperlicher Aktivität zunehmen.

Bei Abszessen wird es zu heftigen Schmerzen kommen, die sich auf die linke Seite und den Bauch hinunter erstrecken. Außerdem steigt die Körpertemperatur an, das Wohlbefinden nimmt ab, in schweren Fällen kommt es zu Bewusstseinsstörungen.

Bei Schmerzen wird empfohlen, auf eine Selbstbehandlung zu verzichten, die möglicherweise nicht den gewünschten therapeutischen Effekt hat. Bei der Entwicklung unangenehmer Empfindungen sollte ein erfahrener, qualifizierter Facharzt hinzugezogen werden, der eine zusätzliche Untersuchung anberaumt und das optimale Behandlungsschema auswählt. Ohne die Notwendigkeit, sollten Sie keine Schmerzmittel verwenden, da sie das klinische Bild "schmieren" können, was es schwierig macht, eine genaue Diagnose zu stellen.