Blinddarmentzündung

Diät und richtige Ernährung von Patienten mit erosiver Gastritis

Erosive Gastritis ist eine der häufigsten Beschwerden in der gastroenterologischen Praxis.

Es ist durch die Bildung von Defekten kleiner Größe an der Auskleidung des Magens gekennzeichnet, die die Muskelschicht nicht erreichen. Gleichzeitig entwickelt der Rest der Schleimhaut einen Entzündungsprozess.

Die Krankheit kann akut oder chronisch sein. Im letzteren Fall wechseln sich Remissionsperioden mit Exazerbationen ab.

Die Ernährung bei erosiver Gastritis des Magens ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung der Krankheit.

Die Entwicklung einer richtigen Ernährung wird von Diätassistenten durchgeführt. Die Diät wird unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Körpers eines Kranken und der Merkmale des Entzündungsverlaufs gebildet.

Während der Diagnoseverfahren wird die Säuremenge im Magensaft bestimmt. Dieser Indikator ist für die Erstellung eines Behandlungs- und Ernährungsplans unerlässlich. Die richtige Ernährung beschleunigt nicht nur die Erholung der Magenschleimhaut, sondern beugt auch deren Wiederentzündung vor.

Leistungsmerkmale

Während der Zeit der schwersten Symptome wird für die ersten 4 bis 5 Tage eine strikte Diät vorgeschrieben. In Zukunft wird die Ernährung größer. Lebensmittel für erosive Gastritis umfassen die Verwendung kleiner Portionen von Lebensmitteln alle 2-3 Stunden. Zu einer Zeit müssen Sie 200 bis 250 g Lebensmittel essen.

Essen muss mindestens fünfmal am Tag sein. Das letzte Mal können Sie spätestens 2 Stunden vor dem Schlafengehen essen. Andernfalls hat der Lebensmittelklumpen keine Zeit, sich im Magen zu recyceln und in den Darm zu drängen, was die Situation verschlimmern wird.

Lebensmittel sollten gründlich gekaut werden. Je kleiner die Stücke sind, desto leichter kann der Magen sie verarbeiten. In den ersten Tagen wird sogar die Verwendung von Bodengerichten empfohlen.

Lebensmittel vor dem Verzehr müssen erhitzt werden. Kalte Speisen stagnieren im Magen und belasten ihn zu stark. Warme Speisen reizen die Schleimhaut.

Alle Gerichte sollten gekocht, gedämpft, gedünstet oder gebacken werden.

Eine erfolgreiche Therapie bei erosiver Gastritis erfordert eine 3–5-monatige Diät. Alle konsumierten Lebensmittel müssen frisch sein und möglichst wenig Konservierungsmittel und andere Chemikalien enthalten.

Eine Liste der Gerichte der Woche in Form einer erosiven Gastritis

Beispielwochenmenü:

  • Erster Tag Das Frühstück kann Milchbrei aus Reis, Buchweizen oder Haferflocken sein. Darüber hinaus können Sie einen schwachen schwarzen Tee trinken und etwas Milch hinzufügen. Nach 2,5-3 Stunden essen etwa 200 Gramm pürierte Suppe, die Perlgerste und Karotten enthält. Bei der nächsten Mahlzeit können Sie 2-3 kleine Fleischkoteletts nehmen, die im Wasserbad gekocht werden, und Nudeln. Kakao eignet sich als Flüssigkeit. Das Abendessen kann Grießbrei in Wasser oder Milch gekocht werden. Trinken Sie abends ein Glas warme Milch mit Crackern.
  • 2. tag Frühstücken Sie mit Quarkmassen und schwarzem Tee. Zum Mittagessen machen Sie Milchnudeln, Dampfkoteletts und etwas Kartoffelpüree. Für einen Nachmittagssnack eignet sich leichter Tee mit Paniermehl oder magerem Gebäck. Sie können mit gekochtem Reis und Milch zu Abend essen. 2 Stunden vor dem Schlafengehen ein Glas Milch trinken.
  • 3. tag Die erste Mahlzeit ist ein Seelachsfilet, das in einem Wasserbad, Kartoffelpüree und Kakao gegart wird. Nach 2–3 Stunden - Cremesuppe mit Reis und Karotten, gebackenem Fleisch, Bratapfel. Sie können mit Kartoffelauflauf mit Hackfleisch zu Abend essen. Heller schwarzer Tee mit Zucker eignet sich als Flüssigkeit.
  • 4. tag Frühstücksgerichte - Buchweizenflocken mit Butter, leichter Tee. Zum Mittagessen gehen pürierte Milch- und Buchweizensuppe, gedämpfte Pasteten und süße Früchte. Abendessen - gekochte Nudeln mit Fleischsauce. Bevor Sie zu Bett gehen, können Sie Milch trinken und mit einem starken Hungergefühl eine Dampfpastete und einige Kartoffelpüree essen.
  • 5. tag Das Frühstück besteht aus Hüttenkäse mit hausgemachter Sauerrahm und schwarzem Tee. Zum Mittagessen machen Sie eine leichte Suppe mit Grießbrei, Schnitzel im Wasserbad und Reisbrei. Mit Hirsepudding und Hirse essen. Vor dem Schlafengehen - leichter Tee.
  • 6. Tag Frühstück - gekochtes Ei und Kakao. Mittagessen - Suppe mit Buchweizen, Eintopf, Kartoffelpüree. Als Nachtisch - eine Banane oder ein Bratapfel im Ofen. Abendessen kann Kartoffeln und Fleisch rollen, Tee trinken. Essen Sie vor dem Zubettgehen 50 bis 100 Gramm mageres Gebäck.
  • 7. Tag Frühstücksnudeln mit Butter und hellem Tee. Speisen Sie Reissuppe, Fleischbällchen mit Fleisch und Kartoffelpüree. Als Dessert - Kirschgelee. Speisen Sie mit Krupnykom mit Sauerrahm, trinken Sie Milch. 2 Stunden vor dem Zubettgehen essen Sie ein Stück gedämpftes Fleisch und etwas Kartoffelpüree.

Kochen mit erosiver Gastritis

Betrachten Sie einige Rezepte in Gegenwart von Erosionen im Magen.

Grieß mit Banane

Zum Kochen benötigen Sie etwas Grieß und 1 Banane. Die Kruppe wird in kochendes Wasser gegossen und 1 Stunde bei niedriger Hitze gekocht. Dann muss es durch ein Sieb gefiltert werden. Die Banane wird mit einer Gabel oder in einem Mixer geknetet und zum fertigen Brei hinzugefügt. Zum Kochen von Getreide anstelle von Wasser können Sie Milch nehmen.

Gekochter Kohl mit Eiern

Zutaten für Gerichte: 200 g Broccoli und 2 Eier. Broccoli wird 40–50 Minuten bei schwacher Hitze gekocht, dann mit Eiern übergossen und gerührt. Die Mischung wird wieder in Brand gesetzt und bis zur Fertigstellung gehalten.

Dampfkoteletts

Zum Kochen benötigen Sie einen elektrischen oder normalen Dampfer (für den Ofen). Hühner- oder Schweinefleisch wird zu Hackfleisch verarbeitet und mit einem rohen Ei und etwas Salz versetzt. Gebildete Schnitzel, in einen Doppelkocher geben und 50-60 Minuten kochen lassen.

Fischbällchen

Hackfleisch hacken oder Filets hacken, etwas trockenes Brot und Salz hinzufügen. Setzen Sie einen Doppelkessel ein und entfernen Sie ihn erst, wenn er fertig ist.

Kartoffel-Fisch-Auflauf

Fisch zerkleinern und Kartoffelpüree kochen. Die Zutaten gut mischen, 1 Ei dazugeben, salzen und auf einem Backblech im Ofen backen, bis sie gar sind.

Diät-Omelett

Zu 2 Eiern 2-3 Esslöffel Sauerrahm, etwas Mehl geben und schlagen. In einem Doppelkocher kochen.

Merkmale der Ernährung in der akuten Form der Krankheit

Eine akute oder verstärkte erosive Gastritis geht einher mit Schweregefühl im Oberbauch, Übelkeit, Durchfall und Schmerzen in der linken Bauchseite. Die richtige Ernährung kann diese Symptome erheblich lindern und das Wohlbefinden des Patienten verbessern.

Die Ernährung bei erosiver Gastritis im akuten Stadium ermöglicht den Ausschluss von Produkten wie:

  • frisches Gebäck;
  • Roggenbrot;
  • Fleisch mit einer großen Menge an Fettschichten;
  • geräucherte Fleischprodukte;
  • Erhaltung;
  • Bohnen, Erbsen;
  • Gewürze;
  • Tomatenmark, Senf, scharfe Soßen;
  • Schokoladenprodukte;
  • Mineralwasser mit Gas;
  • Pilzgerichte.

Während dieser Zeit sollte das Essen so sanft wie möglich sein. Es ist notwendig, nur Bodengerichte in warmer Form zu verwenden. Lebensmittel sollten in einem Doppelkocher gekocht oder gekocht werden. Brühen können nur auf Müsli gegart werden.

Frisches Obst kann Bananen und Kaki verwendet werden. Sie sind reich an Ballaststoffen und beschleunigen die Regeneration der Magenschleimhaut. Alle anderen Früchte können nur in thermisch verarbeiteter Form konsumiert werden.

Diät während der Verschlimmerung sorgt für die Ablehnung störender Getränke. In dieser Zeit sind nur leichter schwarzer Tee, hausgemachte Milch und Kakao in Wasser erlaubt. Es wird nicht empfohlen, grünen Tee, Kaffee und Mineralwasser zu trinken.

Wie man mit chronischer erosiver Gastritis isst

Bei einer Verschlimmerung der chronischen Gastritis sollte die gleiche Diät wie im akuten Prozess befolgt werden. In Abwesenheit von Symptomen kann die Ernährung erheblich ausgeweitet werden, es gibt jedoch noch einige Einschränkungen. Mit der Diät wird das Risiko einer Verschlimmerung reduziert.

Es wird nicht empfohlen zu verwenden:

  • frisches Gebäck;
  • Gerichte mit Erbsen oder Bohnen;
  • Fleisch mit viel Fett;
  • Gewürze;
  • frischer Kohl, Zwiebeln und Gurken;
  • wenig Zuckerfrüchte;
  • Kaffee;
  • grüner Tee;
  • Sodawasser.

Wenn eine chronische Gastritis von einer übermäßigen Produktion von Salzsäure begleitet wird, sollten Fett- und Eiweißnahrungsmittel von der Ernährung ausgeschlossen werden.

Beispielmenü für den Tag:

  • Frühstück mit Buchweizenflocken mit Butter, trinken schwachen Tee;
  • Nach 2-3 Stunden essen Sie ein paar Scheiben Brot von gestern mit Käse.
  • Mittagessen mit Kartoffelpüree mit gedämpftem Fleisch, Kompott;
  • am Nachmittag ein paar Snacks zu essen;
  • Speisen Sie mit Hüttenkäseauflauf, schwachem Schwarztee und Crackern.

Dieses Lebensmittel wird zu vorbeugenden Zwecken verwendet.

Welche Lebensmittel sind bei Erosionen im Magen grundsätzlich nicht zu essen

Unabhängig von der Form der Krankheit sollte das Menü für erosive Gastritis nicht enthalten:

  • Fleisch mit hohem Fettanteil;
  • in Fleisch gekochte Brühe;
  • gebratenes und geräuchertes Essen;
  • Saucen;
  • Erhaltung;
  • Backmehl aus Roggen;
  • Butterprodukte;
  • hart gekochte Eier;
  • Gewürze;
  • Soda und Kwas;
  • starker schwarzer und grüner Tee;
  • Kaffee;
  • alkoholische Getränke.

Merkmale der Ernährung, abhängig von der Säure des Magensaftes

Bei erosiver Gastritis mit hohem Säuregehalt (Übersäuerung) müssen Produkte verwendet werden, die die Magensäure neutralisieren. Beim Erstellen des Menüs sollten Sie die folgenden Regeln beachten:

  • in der Diät, um die Menge der Produkte zu verringern, die viel Faser enthalten;
  • verwenden Sie gegorene Milchprodukte mit Vorsicht, da sie die Säureproduktion im Magen anregen;
  • Zum Kochen der ersten Gänge können Sie keine Fleischbrühe verwenden.
  • Orangen, Zitronen, Grapefruits und Mandarinen aus der Nahrung streichen.

Von den Milchprodukten stimuliert Kefir die Säureproduktion am stärksten. Es kann durch hausgemachte Milch ersetzt werden. Es enthält die gleichen nützlichen Substanzen wie Kefir, reizt aber nicht die Magenschleimhaut und erhöht den Säuregehalt nicht.

Bei erosiver Gastritis, die mit einer übermäßigen Salzsäureproduktion einhergeht, können solche Produkte in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Hühnerfleisch;
  • Filet vom Seelachs oder Seehecht;
  • Haferflocken und Buchweizenflocken, gekocht in Wasser oder Milch, gekleidet mit Butter;
  • kleine Pasta;
  • hausgemachte Milch;
  • süße Früchte.

Es sollte nicht vergessen werden, dass der Patient bei hohem Säuregehalt des Magensaftes Schmerzen unterschiedlicher Intensität erfährt, und um diese zu lindern, muss die Diät vollständig eingehalten werden.

Erosive Gastritis mit niedrigem Säuregehalt (hypoazid) ist durch die Produktion von zu wenig Salzsäure gekennzeichnet, die für eine normale Verdauung von Nahrungsmitteln erforderlich ist. Daher sollte die Diät Lebensmittel enthalten, die die Bildung verbessern.

Ein Patient mit dieser Art von Gastritis muss lernen, Nahrungsmittel positiv wahrzunehmen. Er muss oft an leckere Gerichte denken. Dies stimuliert die Säureproduktion im Magen.

In der Ernährung eines Patienten, der an einer hyposäurehaltigen erosiven Gastritis leidet, können Sie die gleichen Speisen einschließen, die für hohe Säuregehalt empfohlen werden, sowie Kefir.

Es stimuliert die Synthese von Chlorsäure, wodurch der Patient Übelkeit reduziert und die Verdauung verbessert.

Bei hypoacider Gastritis wird jedoch empfohlen, nur frischen fettarmen Kefir zu trinken. Es ist nicht unbedingt mit anderen Gerichten kombinierbar. Kefir kann zum Mittagessen oder vor dem Schlafengehen verwendet werden.

Mit Hilfe von Früchten kann die Säureproduktion im Magen erhöht werden. In diesem Fall sollten sie als Hauptgericht frisch verzehrt werden. Zitrusfrüchte, Erdbeeren und Himbeeren stimulieren die Salzsäureproduktion am besten. Sprudelwasser verbessert die Verdauung.

Volksrezepte bei Erosionen im Magen

Volksheilmittel helfen, die Heilung von Defekten bei erosiver Gastritis zu beschleunigen. Einige Produkte werden zur Behandlung verwendet. Nicht jeder von ihnen wird für jeden geeignet sein. Wenn Sie sich also für ein solches Werkzeug entscheiden, müssen Sie auf die Empfindungen achten.

Kohlsaft

Zur Behandlung erosiver Gastritis wird nur frischer Kohlsaft verwendet. Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat. In den ersten 7 Tagen müssen Sie 100 ml Saft, verdünnt mit gekochtem Wasser im Verhältnis 1: 1, einmal täglich vor den Mahlzeiten trinken. In der nächsten Woche sollte die Dosierung verdoppelt werden.

Kartoffelsaft

Kartoffeln sollten gerieben, aus dem Saft gepresst und vor dem Frühstück eingenommen werden. Die Therapiedauer beträgt 1–1,5 Monate.

Eine Mischung aus Sellerie und Karottensaft

Aus beiden Gemüsen müssen Sie den Saft auspressen und im Verhältnis 1: 4 mischen. Trinken Sie vor dem Frühstück und Abendessen ein halbes Glas.

Eine Mischung aus Karotten- und Spinatsaft

Spinatsaft lindert Schmerzen, und Karottensaft beschleunigt die Wiederherstellung der beschädigten Auskleidung des Magens. Saftmischung im Verhältnis 1: 4 und jeden Morgen trinken.

Infusion von Flachs

Flachs hat eine umhüllende Eigenschaft, die die Auskleidung des Magens vor Schäden durch reizende Substanzen schützt. Um die Infusion vorzubereiten, gießen Sie 1 Esslöffel Leinsamen mit heißem Wasser, bedecken Sie sie und lassen Sie sie 12 Stunden ruhen. Trinken Sie täglich 1 Tasse vor dem Frühstück für 4 Wochen.

Eichenrindenabkochung

Es hat entzündungshemmende Wirkung. Zur Vorbereitung benötigen Sie 1 Handvoll Eichenrinde und 1 Liter Wasser. Die Mischung sollte 10 Minuten bei niedriger Hitze gekocht werden und dann aufgehen lassen. Nehmen Sie 100 ml vor den Mahlzeiten.

Wir haben alle Merkmale der Diät für erosive Gastritis betrachtet. Die Befolgung der oben genannten Tipps und die Einnahme von Medikamenten, die von Ihrem Arzt empfohlen werden, hilft, die Krankheit in kurzer Zeit zu beseitigen.

Diät für erosive Gastritis - Beispielmenü

Diät für erosive Gastritis ist so konzipiert, dass der Körper mit einer umfassenden Palette an Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt wird. Erosive Gastritis ist eine ernste Erkrankung, aber die Ernährung sollte dennoch abwechslungsreich sein.

Empfohlene Ernährung und Diät bei erosiver Gastritis

Die erlaubte Liste für diese Krankheit umfasst Produkte, bei denen das Geschirr die Magenschleimhaut nicht erneut reizt.

Dazu gehören:

  • Getreide (Reis, Haferflocken, Buchweizen);
  • Milchprodukte (fettarme Milch, Joghurt, Hüttenkäse);
  • Öle (cremig, oliv, Leinsamen);
  • mageres Fleisch, Fisch;
  • Früchte - Bananen, Pfirsiche, Kakis;
  • Gemüse - Auberginen, Zucchini, Karotten, bulgarischer Pfeffer, Kartoffeln;
  • gekochte Eier;
  • Mehlprodukte ohne Zusatzstoffe.

Video ansehen

Die Grundprinzipien der Ernährung

  1. Lebensmittel werden so ausgewählt, dass sie die Arbeit des Magens erleichtern. Sie sollten sich für leicht verdauliche Lebensmittel entscheiden.
  2. Essen sollte 5-6 mal täglich fraktioniert sein. Eine der wichtigen Regeln ist das ständige Sättigungsgefühl, um eine übermäßige Produktion von Magensaft zu vermeiden.
  3. Essen Sie langsam und kauen Sie das Essen gründlich.
  4. Das empfohlene Portionsvolumen beträgt 250-300 g.
  5. Lebensmittel werden in Form von Wärme konsumiert.

Beim Kochen ist es wichtig zu wissen, von welchen Produkten Sie sie zubereiten können und welche insbesondere in der akuten Phase streng verboten sind. Es wird empfohlen, zu backen, zu kochen, zu schmoren.

Wichtig über die Krankheit im Video

Verbotene Lebensmittel

Zum Zeitpunkt der Behandlung der erosiven Gastritis sollten einige Lebensmittel von der Diät ausgeschlossen werden.

Dazu gehören Produkte, die die Magenschleimhaut reizen können:

  • Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke, Apfel- und Zitrussäfte, starker Tee, Alkohol;
  • Eiscreme;
  • Schokoladenprodukte;
  • Saucen mit Tomaten, Zitrone, Meerrettich, Senf;
  • Gewürze;
  • Eingelegtes und gesalzenes Gemüse;
  • gebratenes Fleisch, Fisch;
  • geräucherte Produkte;
  • reiche Mehlprodukte;
  • saure Suppen;
  • Pilze, Hülsenfrüchte;
  • Wurst, Konserven.

Bei der Beachtung der therapeutischen Ernährung dürfen wir das Verhältnis der nützlichen Elemente - Vitamine, Mineralstoffe, Mikro - und Makroelemente - nicht vergessen. Diätmahlzeiten sollten den Körper mit allen notwendigen Substanzen versorgen.

Features Kochen

Diätetische Mahlzeiten mit dieser Krankheit sollen die Verdauung von Nahrungsmitteln erleichtern und die Reizung der bereits betroffenen Magenschleimhaut reduzieren.

Daher sollten die ankommenden Lebensmittel bereits zu etwa 15% verarbeitet sein, dh in ihrer Konsistenz für die Verdauung erleichtert werden.

Ideal - es wird mit einem Mixer oder püriertem Essen gehackt. So werden Hüttenkäse, Müsli, Suppen, Fleisch-, Gemüse- und Obstgerichte zubereitet. Oliven- oder Leinöl kann zu den Brei und Suppen hinzugefügt werden, um die Wände des Magens zu umhüllen und zu heilen.

Für eine bessere Verdauung und Assimilation werden Fleischgerichte am besten mit Gemüse kombiniert - gedünstet oder im Ofen gebacken. Bratapfel ist sehr nützlich, er enthält Pektin, das die Magenwand umhüllt.

20 Minuten vor einer Mahlzeit ist es hilfreich, eine warme Abkochung von Kamille oder Johanniskraut oder ein nicht sehr süßes Gelee zu trinken. Haferbrei und Nudeln sollten gut gekocht sein. Es wird empfohlen, die Speisen in Form von Hitze (ca. 37 Grad) zu sich zu nehmen. Am nützlichsten sind Schleimsuppen, insbesondere Reis und Haferflocken, sowie Kissels aus nicht sauren Beeren.

Beliebteste Gerichte

  • Brei auf Milch;
  • Suppen mit Zusatz von Getreide, Fleisch, Fisch, Gemüse;
  • Suppen - Kartoffelpüree mit Sahne aus Kürbis, Broccoli, Blumenkohl, Karotten;
  • gedünstetes oder gebackenes Gemüse unter Zusatz einer Mindestmenge Butter;
  • Teigwaren, Kartoffelpüree unter Zusatz von Butter oder Olivenöl;
  • Fisch- und Fleischgerichte, gedämpft und im Ofen;
  • Säfte mit Fruchtfleisch - Karotte, Kürbis, Pfirsich;
  • Gelee;
  • Eierspeisen - weich und Soufflé;
  • Auflauf mit Quark
  • gebackenes Obst.

Wie zu essen, wenn Sie erosive Gastritis des Antrum haben

Bei dieser Art von Gastritis findet eine Umstrukturierung der Magenwände statt, und ihre Sekretions- und Beweglichkeitsfunktionen werden gestört.

Daher sollte eine Diät zur erosiven Antrumgastritis helfen, die Schleimhautreizung zu reduzieren. In der Diät sollte geräuchertes Fleisch, salzige, eingelegte, würzige Gerichte ausgeschlossen werden. Es wird empfohlen, den Verbrauch von Zucker zu reduzieren, um den Alkohol vollständig abzusetzen - dies ist eine Voraussetzung für die Dauer der Behandlung.

Diät beinhaltet viel Flüssigkeit zu trinken. Gekochtes Essen wird in kleinen Portionen eingenommen. Empfohlene Abkochungen von Kräutern - Kamille, Wildrose, Sanddornfrucht in Form von Wärme. Folgen Sie der diätetischen Einnahme sollten von Ihrem Arzt verordnete Medikamente verschrieben werden.

Während der schmerzhaften Empfindungen, in der ersten Woche oder in 10 Tagen, wird empfohlen, vor dem Frühstück meistens Schleimhäute zu sich zu nehmen - dies ist Jelly, Brei mit Milchreis, Haferflocken und pürierte Suppen.

Nach dem Verschwinden der Symptome in der Diät können Sie Gemüsesuppen, Fleischgerichte, Obst- und Gemüsepüree eingeben. Die Zubereitung von Speisen ist recht einfach, es bedarf keiner besonderen kulinarischen Fähigkeiten.

Jedes Gericht ist nicht schwer zu kochen. Beschäftigte können einen Teil des Werkstücks vorbereiten und im Gefrierfach lagern - Frikadellen, Frikadellen.

Ungefähre wöchentliche Diätkarte für jeden Tag

Beispiel-Diätmenü für erosive Gastritis:

    Das Frühstück wechselt mit einem Wechsel der Gerichte, z. B. ein Tag Haferbrei, ein anderer Tag ein Auflauf mit Hüttenkäse oder Eierauflauf.

Brei wird normalerweise in Milch unter Zusatz von Butter gekocht. Die beliebtesten sind Reis und Haferflocken. Vor dem Essen 20 Minuten, um eine Abkochung Gras zu trinken - Kamille, Johanniskraut, Dogrose.

  • Machen Sie nach 3 Stunden einen Snack. Es kann ein Bratapfel, Saft mit Fruchtfleisch, Gelee, Fruchtpüree, Banane sein.
  • Das Mittagessen ist normalerweise nahrhaft und besteht aus pürierter Suppe (Fisch, Gemüse). Für Letzteres können Sie alle Kartoffelpürees verwenden - Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Broccoli, Blumenkohl mit Sahne sowie Nudeln und gedünstetes Gemüse.

    Fleischgerichte, gedämpfte, gekochte Fleischbällchen, Fleischbällchen, Zrazy sowie gekochter oder gebackener Fisch können Bestandteil des Mittag- und Abendessens sein. Die Mahlzeiten werden ohne Gewürze und Zusatzstoffe zubereitet.

    Von den Backwaren sind Frühstück, Mittag- und Abendessen erlaubt - Brot, weiße Brötchen von gestern. Für Snacks Cookies mager, Cracker sind weiß, Brötchen.

  • Tagesimbiss kann aus folgenden Gerichten bestehen - den Mehlprodukten von gestern (oben beschrieben), Saft mit Fruchtfleisch - Karotten, Kürbis, Pfirsich. Kissel kann in jedem Snack nach Belieben verwendet werden.
    Von den Getränken empfohlen, keinen starken Tee, Abkochungen von Kräutern und Hüften, Sanddorn mit Milchzusatz, jedoch ohne Zucker.
  • Zum Abendessen die Suppe oder die zweite vorbereiten. Die beste Kombination von Gerichten ist Gemüsepüree mit Fleisch oder Fisch. Gebackenes Gemüse und Obst sorgen für Abwechslung. Sie können auch Buchweizenbrei mit Milch zum Abendessen verwenden, Nudelsuppe.
  • Was auch immer das Abendessen gewählt wird, es sollte das einfachste sein. Suppenpüree wird normalerweise in einer Kombination aus zwei Gemüsen zubereitet, z. B. Kürbisbrokkoli, Karotten - Kürbis, Blumenkohlbrokkoli mit Fettcreme.

    Ein oder zwei Stunden vor dem Zubettgehen können Sie trinken - ein Glas warme Milch, fettarmer Naturjoghurt und fettarme Sahne.
    Die Diät wird so zubereitet, dass die Intervalle zwischen den Mahlzeiten 3 Stunden nicht überschreiten.
    Während der Krankheit kann die Krankheit lecker und abwechslungsreich sein.

    Wenn Sie sich an eine Diät halten, ein Rezept eines Arztes einhalten und einen gesunden Lebensstil führen, wird dies zu einer Genesung führen. Wenn Sie sich an die richtige Ernährung halten und nachdem die Symptome der Krankheit verschwunden sind, kann dies das Auftreten einer weiteren erosiven Gastritis verhindern. Wie gesagt, Prävention ist besser als langwierige Behandlung.

    Brühen von Kräutern und Pflanzen für erosive Gastritis

    Bei der Behandlung der erosiven Gastritis werden häufig natürliche Heilmittel eingesetzt - Kräuter, Pflanzen und Abkochungen davon. Diese Behandlungs- und Prophylaxemethoden haben durch eine mildere Wirkung auf den Körper und nicht durch eine medikamentöse Behandlung so viel an Popularität gewonnen.

    Zu den wirksamen Methoden zum Umgang mit erosiver Gastritis mit Infusionen zählen die folgenden Rezepte:

    1. Ein Esslöffel Calendula-Blüten und zwei Esslöffel der Blütenstände des Huflattichs zerquetschen, einen Esslöffel des erhaltenen Pulvers entnehmen und wie gewohnt Tee aufbrühen. Es ist notwendig, morgens auf nüchternen Magen zwei Tassen und abends eine Tasse zu nehmen.
    2. Zerdrücken Sie die frischen Blätter der Kalanchoe-Pflanze, messen Sie drei Esslöffel aus, wickeln Sie sie in Plastikfolie oder in eine Tüte und legen Sie sie einige Tage in den Gefrierschrank. Nach der vorgeschriebenen Zeit sollten aufgetaute Blätter zu einem Liter Wasser gegeben und etwa eine halbe Stunde gekocht werden. Auf leeren Magen am Morgen müssen Sie ein paar Esslöffel trinken, im Laufe des Tages vor einer Mahlzeit in einem Esslöffel und vor dem Zubettgehen ein halbes Glas Brühe.
    3. Medizinischer Rauch, Ringelblume, Ackerschachtelhalm, Johanniskraut, Wegerich, getrocknete Frau und Calamus sind ausgezeichnete Kräuter gegen erosive Gastritis. Um eine Abkochung zu machen, sollte man ein paar Esslöffel eines der Kräuter nehmen und einen halben Liter kochendes Wasser über den Boden gießen und eine Stunde stehen lassen. Teilen Sie das Volumen in drei Portionen auf und nehmen Sie es 15 Minuten vor den Mahlzeiten ein.
    4. Frisch zubereiteter Weißkohlsaft. Sie müssen täglich einen halben Becher dieses auf sechsunddreißig Grad vorgeheizten Safts trinken.
    5. Mahlen Sie die frischen Blätter der Kochbanane, messen Sie drei Esslöffel und mischen Sie sie mit Zucker oder Honig. Trinken Sie dreimal täglich 15 Minuten vor der Hauptmahlzeit eines Teelöffels.
    6. Getrocknetes Wermut in der Menge eines Esslöffels sollte mit einer Tasse kochendem Wasser gefüllt und etwa zehn Minuten stehen gelassen, die Lösung belastet und tagsüber in kleinen Portionen getrunken werden.

    Markierte Infusionen von Heilkräutern können die Arbeit des Gastrointestinaltrakts verbessern, die Sekretion normalisieren und Nebensymptome wie nörgelnde Schmerzen, Krämpfe und akute Schmerzanfälle beseitigen.

    Rezepte der traditionellen Medizin gegen erosive Gastritis

    Zu den produktivsten und effektivsten Methoden zur Beseitigung erosiver Gastritis gehören die folgenden:

    1. Aus den frischen Blättern der Aloe ist es notwendig, den Saft zu extrahieren und dreißig Minuten vor der Mahlzeit zwei Esslöffel zu sich zu nehmen. Es ist wünschenswert, dass der Saft vor jeder Verwendung der Produkte jedes Mal auf eine neue Weise ausgepresst wird.
    2. Ananassaft ist dafür bekannt, dass er die Verdauungsarbeit normalisieren und verbessern kann. Daher sollten Sie den Saft aus dieser Frucht auspressen und das resultierende Getränk morgens und abends in der Menge eines Bechers eine halbe Stunde vor Beginn der Mahlzeit einnehmen.
    3. Die alkoholische Infusion von Propolis, die von Hand hergestellt oder in einer Apotheke erworben werden kann, muss mit Wasser in einem Verhältnis von zwanzig Tropfen pro hundert Milliliter Wasser verdünnt werden. Das empfangene Volumen muss eine Stunde vor der Nahrungsaufnahme getrunken werden.
    4. In den Ofen müssen Sie eine mittelgroße Zwiebel geben, die vorgereinigt und zu einem weichen, goldenen Farbton gedämpft ist. Dann die Zwiebel hacken und zwei Gläser Milch einfüllen, gut mischen und morgens einen Esslöffel auf leeren Magen verwenden.
    5. Dreißig Gramm Mumie sollten in einem Becher heißer Milch verdünnt werden, die Zutaten gut mischen und morgens und abends eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten einnehmen.

    Neben Rezepten, die auf Kräutern, Pflanzen und anderen natürlichen Inhaltsstoffen basieren, gibt es einen weiteren wirksamen Weg, um erosive Gastritis zu verhindern, indem Öle verwendet werden.

    Nützliche Öle umfassen:

    • Sanddornöl;
    • Olivenöl;
    • Flachsöl;
    • Zedernöl;
    • Kürbisöl.

    Die positive Wirkung von Ölen wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend. Zentral ist auch die Fähigkeit von Ölen, die Schleimhäute des Magens zu umhüllen und dadurch die betroffenen Teile der Magenwände zu regenerieren.

    Es ist zu beachten, dass bei erosiver Gastritis unraffinierte Öle in Betrieb genommen und morgens auf leeren Magen in einem Esslöffel getrunken werden sollten.

    Gefährliche Folgen der Nichteinhaltung der diätetischen Ernährung

    Erosion ist eine zerstörerische Veränderung der Magenschleimhaut, der sogenannten Wunden an der Magenwand, die bei irrationaler Behandlung an Größe zunehmen kann, was natürlich nicht zu positiven Ergebnissen führt. Deshalb beruht die Ernährung von erosiver Gastritis auf dem Prinzip, dass keine irritierenden Faktoren auf die Schleimhäute wirken.

    Infolgedessen werden Produkte wie beispielsweise aus der Diät verworfen:

    • fetthaltige Lebensmittel;
    • zu salzig, sauer, würzige Produkte;
    • kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke;
    • zu kalt oder zu heiß;
    • starker Tee und Kaffee;
    • saures Obst und Gemüse;
    • hartes Brot;
    • Konserven; Pickles;
    • reiche Produkte.

    Die Liste der bezeichneten Produkte ist gefährlich für die Magenschleimhaut, da sich unter deren Einfluss die Erosion der Magenwand nicht auflöst, sondern sich ausdehnt. Dies kann zu katastrophalen Folgen wie Magenblutungen, Begleiterkrankungen des Kreislaufsystems und der Lunge, Ulkuskrankheit führen, die sich auf nahegelegene Organe und Gewebe auswirken können, Pankreatitis und sogar Krebs.

    Ernährungsregeln gegen das Auftreten erosiver Gastritis

    Um das Auftreten einer solchen Krankheit als erosive Gastritis zu vermeiden, muss die richtige Diät beachtet werden, da diese Krankheit durch die erste gestörte Diät gebildet wird.

    Daher müssen einige Grundregeln beachtet werden:

    1. Fraktionierte Ernährung, bei der die Nahrungsaufnahme in fünf bis sechs Ansätze pro Tag aufgeteilt wird, ohne zu naschen.
    2. Das Volumen der Portionen sollte minimal sein, nicht genug, um hungrig zu bleiben, aber nicht damit der Körper übersättigt wird.
    3. Das Essen sollte zu einer bestimmten Zeit erfolgen.
    4. Das Essen sollte warm sein, aber nicht heiß.
    5. Brot wird am besten gestern konsumiert.
    6. Kissel ist ein hervorragender Helfer bei Gastroduodenitis, da sich seine Struktur günstig auf die Schleimhaut des Magens auswirkt.
    7. Milchprodukte sollten mit niedrigem Säuregehalt konsumiert werden.
    8. Gemüsesuppe - Rote Beete, Kohl, Kartoffeln, Karotten, vorzugsweise in Brühe ohne Zusatz von Fleisch oder mit einer minimalen Menge davon gekocht.
    9. Sie können fettarme Fleisch- und Fischsorten verwenden - Truthahn, Kalbfleisch, Kaninchen, Rosa, Seehecht.

    Bei der Behandlung von erosiver Gastritis ist Diätnahrung eine grundlegende Methode zur Beseitigung unerwünschter Folgen und der Krankheit selbst. Um eine Verschlechterung der Situation zu vermeiden, ist es daher notwendig, die Regeln zu befolgen.

    Erosive Gastritis und für seine Behandlung notwendige Ernährung

    Diät für erosive Gastritis ist ein wesentliches Element des konstruktiven medizinischen Komplexes. Neben der medikamentösen Behandlung können Sie durch die richtige Ernährung solche Symptome und Konsequenzen dieser Form der Erkrankung beseitigen, beispielsweise als Defekte und erosive Teile der Schleimhaut des Magens. Bei der Entwicklung einer ausgewogenen Ernährung wird empfohlen, die Bedürfnisse des Körpers nach nützlichen Vitaminen, Spurenelementen und Nährstoffen, die individuellen physiologischen Merkmale des Patienten sowie den Entwicklungsstand und die Form der Erkrankung zu berücksichtigen.

    Wenn Gastritis jeglicher Form eine spezielle Diät zugeordnet wird.

    Die Grundprinzipien der Ernährung bei erosiver Gastritis

    Eine ausgewogene Ernährung spielt bei der Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen des Verdauungstraktes die wichtigste Rolle. Die Einhaltung der Grundprinzipien einer medizinischen Diät wird dazu beitragen, eine Reihe störender Symptome, die durch entzündliche Prozesse verursacht werden, zu beseitigen und die Ursachen der Erkrankung zu beseitigen. Wir dürfen jedoch nicht vergessen, dass die Ernährung nicht das Haupt-, sondern nur ein Hilfsmittel der Therapie ist, das auf die Behandlung erosiver Gastritis und die Normalisierung der Aktivität des Verdauungstraktes abzielt.

    Bei einer erosiven Gastritis des Magens sind einige Grundprinzipien zu beachten, die bei der Zubereitung einer ausgewogenen Ernährung und Getränke zu beachten sind:

    • Bei der Zubereitung von Speisen können Sie leicht verdauliche Speisen auswählen, die die Schleimhäute des Magens nicht reizen. Diese Nahrung ist beispielsweise nützlich: Wachteleier, Müsli und Getreide in einer minimalen Menge.
    • Die Nahrungsmitteltemperatur sollte optimal sein. Zu heiße oder zu kalte Speisen sollten nicht gegessen werden. Dies kann sich negativ auf das betroffene Gewebe der Schleimhaut und der Submukosa des Magens auswirken.

    Eine wichtige Regel der Diät ist die Aufrechterhaltung der Diät

    • Es werden mindestens fünfmal am Tag empfohlen. Die Mahlzeiten müssen voll sein, Zwischenmahlzeiten sollten vermieden werden. Diese Regel gilt auch für Obst und Getränke, z. B. ein Glas Kompott, einen Apfel oder eine Wassermelone - dies ist eine komplette Mahlzeit. Es sollte ein rationaler Ansatz für die Ausgabe des Menüs sein.
    • Beim Essen ist es absolut unmöglich, sich zu beeilen, es ist "auf der Flucht". Es ist notwendig, langsam zu essen und jede einzelne Portion der Nahrung gründlich zu kauen.
    • Eine einzelne Portion Lebensmittel sollte das empfohlene Volumen von 200 bis 300 Milliliter nicht überschreiten. Diese Menge an Nahrung reicht für die Sättigung aus.
    • Im chronischen Stadium der Gastritis können bestimmte Obst- und Beerenarten gegessen werden. Sie sollten getrennt von anderen Gerichten, z. B. Wassermelone, Kantalupe oder Äpfeln in frischer oder gebackener Form, verzehrt werden. Dies ist eine vollständige Mahlzeit.
    • Während des Behandlungszeitraums wird empfohlen, alle Arten von Süßigkeiten von der Diät auszuschließen. Unter den erlaubten sind bestimmte Arten von Früchten und Beeren, Honig, Trockenfrüchte.

    Leute mit Gastritis sollten süß ablehnen

    Es ist wichtig! Die Nichteinhaltung der Grundprinzipien der Ernährung mit erosiver Gastritis des Magens kann zu einer Verschlechterung des Zustands und einer Verschlimmerung der Erkrankung führen. Wir empfehlen eine rationelle Herangehensweise an die Auswahl an Getränken und Gerichten, die die Grundlage des Tagesmenüs bilden.

    Gesunde gerichte

    Erosive Gastritis in chronischer Form und im Stadium der Verschlimmerung ist eine Erkrankung der entzündlichen Pathogenese, die Veränderungen und Störungen der Unversehrtheit der Schleimhäute des Magens hervorruft. Um sie wiederherzustellen und die negativen Einflüsse externer Faktoren auf die betroffenen Bereiche zu reduzieren, wird empfohlen, das Tagesmenü auf leichte, gut verdauliche Lebensmittel zu beschränken. Zu den Nahrungsmitteln und Gerichten, die Sie täglich essen können, gehören folgende:

    • Getreide. Es wird empfohlen, täglich Brei, der auf der Grundlage von Wasser oder einer Mischung aus Wasser und Milch zubereitet wird, in die Ernährung aufzunehmen. Um dem fertigen Gericht einen angenehmen Geschmack zu verleihen, können Sie Honig hinzufügen, jedoch in begrenzten Mengen.

    Bei Gastritis ist die Verwendung von Obst und Gemüse in angemessenen Mengen von Vorteil.

    • Gemüse Sie können nur nach der Wärmebehandlung essen. Die vorrangigen Gerichte sind warme Salate, Eintöpfe, Gemüsesuppen und Aufläufe. Eine geeignete Art, sie zu kochen, ist Dämpfen oder Schmoren.
    • Früchte Eine kleine Menge Obst ist für den Körper notwendig. Sie können sie nicht frisch essen, da sich die Säuren negativ auf die Schleimhäute des Magens auswirken, einschließlich oberflächlicher Gastritis des Magens. Als Ausnahme werden Bananen, Wassermelonen, Kaki genannt. Um Obstgerichten einen angenehmen Geschmack zu verleihen, können Sie diesen Honig hinzufügen.
    • Milchprodukte. Sie können nur frische und natürliche Milch trinken, die mit nützlichen Substanzen angereichert ist. Es wird auch empfohlen, verschiedene Arten von Milchprodukten zu essen, darunter: Joghurt, Kefir, Ryazhenka, Hüttenkäse.
    • Mageres Fleisch und Fisch. Es wird empfohlen, diese Art von Lebensmitteln mit Methoden wie Kochen und Schmoren zuzubereiten. Wenn Sie Fleischgerichte zubereiten, können Sie nur magere Filets verwenden. Sehnen und Fette sollten entfernt werden.
    • Eier Es ist besser, Wachteleier zu essen, da sie die maximale Menge an Nährstoffen enthalten. Auf dieser Grundlage können Sie verschiedene Rezepte verwenden, z. B. Dampfomeletts oder Wachteleier zu Aufläufen geben.

    Milchprodukte sind nur nützlich, wenn sie aus natürlichen Produkten hergestellt werden und eine kurze Haltbarkeit haben.

    Tipp! Die diätetischen Optionen für erosive Gastritis des Magens in chronischer Form, einschließlich oberflächlich, und im akuten Stadium können erheblich variieren. Die Grundprinzipien der Ernährung und des Kochens bleiben jedoch im ersten und zweiten Fall gleich.

    Was soll ausgeschlossen werden?

    Bei erosiver Magenschleimhautentzündung, einschließlich oberflächlicher, sollten verschiedene Arten von Produkten vom Menü ausgeschlossen werden, die sich negativ auf das betroffene Schleimgewebe auswirken können. Verwenden Sie keine Rezepte, die in Öl gebraten werden müssen. Unter den Produkten, die nicht verwendet werden können, heißen:

    • Lebensmittel, die durch Braten und Braten in Öl zubereitet werden. Eier sollten beispielsweise nicht gegessen werden, auch wenn gesunde Wachteleier verwendet werden.
    • Produkte, die die Produktion einer großen Anzahl von Magenenzymen auslösen. Dies sind Ballaststoffe, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol und koffeinhaltige Getränke.

    Menschen mit Gastritis sind absolut kontraindiziert, um gebratenes Essen zu sich zu nehmen

    • Übermäßig heiße oder kalte Speisen wie Eiscreme.
    • Alle Arten von Süßigkeiten, einschließlich: Schokolade, Muffins, Eiscreme. Sie können sie jedoch durch Honig und Trockenfrüchte ersetzen.
    • Backwaren Eine Ausnahme ist das Brot aus gekeimten Weizenkeimen.
    • Frisches Obst und Gemüse. Als Ausnahme werden genannt: Wassermelone, Kaki, Bananen, Cantaloupe.

    Es ist wichtig! Wenn Sie jegliche Art von Produkten von der Speisekarte ausschließen, sollten Sie nicht vergessen, dass die Ernährung ausgewogen sein sollte und die optimale Menge an Nährstoffen enthalten sollte, die für das volle Funktionieren aller Systeme und Organe, einschließlich des Magens, erforderlich sind.

    Beispielmenü

    Bei akuter erosiver Gastritis wird empfohlen, eine sehr begrenzte Menge an Lebensmitteln zu sich zu nehmen. Ein Beispiel für ein Patientenmenü für eine Woche kann enthalten: Getreide, Suppen, Gemüsepüree, Wachteleier in Form eines Omeletts und Milchprodukte. Frisches Obst und Gemüse wie Persimone und Wassermelone sollten in sehr geringen Mengen konsumiert werden.

    Eine gute Option für morgen vor dem Hintergrund der Gastritis ist ein Auflauf

    Zehn Tage nach Beginn des Angriffs dürfen die Rezepte schrittweise in die Diät eingeführt werden, in denen zusätzliche Produkte verwendet werden. Ein Beispielmenü für Gastritis für eine Woche könnte folgendermaßen aussehen:

    • Montag. Wachteleier in Form eines Dampfomelettes, Cremesuppe, Auflauf mit Fisch und Gemüse, Haferbrei mit Haferflocken, der mit Honig versetzt werden kann, gedünstetes Obst.
    • Dienstag Hüttenkäseauflauf, Gemüse- und Fischpüreesuppe, Fleischauflauf, Gemüseeintopf, Gelee, einige Früchte wie Banane oder Wassermelone.
    • Mittwoch Haferbrei, der Honig oder getrocknete Früchte, Buchweizensuppe, Gemüseauflauf, Gelee, Joghurt hinzufügen darf.
    • Donnerstag Herkulesbrei, Honig, frische Gemüsesuppe, in Folie gebackener Seefisch, frischer Obstsalat (Wassermelone, Banane), gewürzt mit Joghurt, Gelee.

    Sie können das Menü mit verschiedenen Gemüsesuppen verdünnen

    • Freitag Pochierte Eier oder gedünstetes Omelett, Gemüseeintopf, Kartoffelsuppe, gekochtes Hühnerfleisch, Kompott, Wassermelone - ein paar Scheiben.
    • Samstag Reisviskoser Brei, warmer Salat mit Gemüse und Hühnchen, leichte Cremesuppe, Kartoffelpüree, Kompott.
    • Sonntag Karottencremesuppe, gedünstetes Gemüse, Buchweizenbrei, Milchprodukte.

    Selbst bei Erkrankungen der Organe des Verdauungstraktes ist es durchaus möglich, eine Diät zu formulieren, die nicht nur gesunde, sondern auch sehr schmackhafte Gerichte umfasst. Es ist nur wichtig, die Maßnahme zu beachten: Nicht zu viel essen oder die zulässigen Produkte missbrauchen. Wenn Sie diese Prinzipien befolgen, können Sie die Aktivität des Verdauungstrakts in kürzester Zeit wiederherstellen und normalisieren.

    Der Ernährungsberater wird im Video von einer Diät bei Gastritis berichten:

    Diät für erosive Gastritis Magen

    Beschreibung ab dem 12. November 2017

    • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 21 Tagen
    • Dauer: 3 Monate
    • Kosten der Produkte: 1500-1600 Rubel. in der Woche

    Allgemeine Regeln

    Erosive Gastritis ist eine akute / chronische Entzündung des Magens, gekennzeichnet durch die Bildung einer einzigen / mehrfachen Erosion (Ulzeration) unterschiedlicher Größe auf der Oberfläche der Schleimhaut, die nicht in die tiefen Schichten der Magenwand eindringt und ohne Narbenbildung heilt. Die Tiefe des erosiven Defekts ist das Hauptunterscheidungsmerkmal des Magengeschwürs, in dem sich der Defekt in die tieferen Schichten des Magens ausbreitet.

    Das klinische Bild der Erkrankung ist polymorph, aber die Hauptsymptome sind „hungrige“ epigastrische Schmerzen, dyspeptische Symptome (Trockenheit / Bitterkeit im Mund, Abdominaldehnung, Aufstoßen, Unwohlsein / Schwere im Magen), Übelkeit, Erbrechen, Verstopfung / Durchfall, Erbrechen des Blutes Massen und Hocker.

    Die Behandlung der Erkrankung ist komplex und zielt darauf ab, den Entzündungsprozess zu stoppen, die übermäßige Sekretion zu reduzieren und die Aggressivität des Magensafts zu reduzieren, die motorischen Funktionen des Magens zu normalisieren und die Regeneration von Schleimhautdefekten zu stimulieren. Die Ernährung bei erosiver Gastritis des Magens ist ein wichtiger Bestandteil der Therapie. Wenn der ätiologische Faktor der Erkrankung jedoch das Bakterium Helicobacter pylori ist, das häufig vorkommt, wenn das Antrum am Vorgang beteiligt ist, werden Antibiotika zuerst mit einer Eradikationstherapie durchgeführt.

    Bei der Diagnose erosive Gastritis werden Ernährung und Behandlung weitgehend durch den Säuregehalt des Magensaftes bestimmt. Da in den meisten Fällen eine erosive Gastritis vor dem Hintergrund erhöhter / normaler Azidität mit erhöhter Sekretionsfunktion auftritt, wird die Tabelle Nr. 1 nach Pevsner und seinen Varianten als Grundlage für die therapeutische Ernährung genommen. Die medizinische Ernährung zielt darauf ab, die Magenschleimhaut vor negativen Einflüssen zu schützen, die Aktivität der Säureproduktion und die Erregbarkeit des Magens zu reduzieren, Dyspeptika / Schmerzen zu beseitigen und die motorischen Funktionen des Magens zu normalisieren.

    Bei akuter erosiver Gastritis oder in der Zeit der Verschlimmerung der chronischen Form wird empfohlen, das Fasten am ersten Tag zu verschreiben und nur freie Flüssigkeit einzunehmen, wenn dies nicht zu Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen führt. Am zweiten Tag dürfen Reisschleimsuppe, Gelee, Auflauf mit Fleisch und Dogrosebrühe verwendet werden.

    Am dritten Tag werden weiße Cracker, Gemüsepüree, Dampfkoteletts / Fleischbällchen und schwache Hühnerbrühe in die Ration eingebracht. Nach dem Stoppen der akuten Manifestationen wird dem Patienten die Haupttabelle Nr. 1 zugewiesen. Bei akuten Symptomen wird die Tabelle 1A zugewiesen, die die maximale Einschränkung verschiedener Arten von Wirkungen auf die Magenschleimhaut für einen Zeitraum von 7 bis 10 Tagen vorsieht, wonach der Patient in die medizinische Tabelle Nr. 1B überführt wird gekennzeichnet durch weniger ausgeprägte Einschränkungen für einen Zeitraum von 10-14 Tagen und darüber hinaus - für Diät №1.

    Im Gegensatz zu den Diäten Nr. 1A und Nr. 1B ist die Medizinische Tabelle Nr. 1 in allen Nahrungsmittelnährstoffen (90-95 Proteine, 100 g Fette und 350-400 g Kohlenhydrate) physiologisch ausgewogen und vollständig. Der Energiewert der Ration beträgt 2900-3000 kcal / Tag, sodass Sie ihn auf lange Sicht (3-6 Monate) vorschreiben können. Die Grundprinzipien der Ernährung am Medical Table Nr. 1 sind:

    • Ausschluss von Produkten / Gerichten, die die Sekretion stimulieren (konzentriertes Fleisch / Fischbrühe, Pilze, geräucherte Speisen, Kaffee, Gasgetränke, Alkohol) sowie alle Produkte, die die Magenschleimhaut reizen (grobe / frittierte Lebensmittel, Preiselbeeren, salzig, würzig, Eingelegte Gerichte, Zwiebeln, Gewürze, Radieschen, Zitrussäfte, Knoblauch, Ingwer, Rettich, saure Fruchtsäfte) und Produkte, die zur Gaserzeugung beitragen (Hülsenfrüchte, Kohl, Kwas).
    • Verringerung der Ernährung von tierischem Fett (fetthaltiges Schweinefleisch, Gans, Ente, Fleischprodukte). Butter wird nur zu Fertiggerichten hinzugefügt.
    • Reduzierung der Futtermenge auf einmal (nicht mehr als 250 g).
    • Fraktionierte Ernährung (bis zu 6-mal täglich) für eine bessere Verdauung und Assimilation von Lebensmitteln.
    • Essen / Speisen nur in Form von Wärme.
    • Garmethoden - Kochen, Schmoren / Backen.

    Allmählich dehnt sich die Ernährung auf das für jeden rational bekannte Gebiet aus, aber würzige Gerichte, Gewürze, Gewürze, geräuchertes Fleisch, Pickles, Konserven, fetthaltige Fleisch- / Fischprodukte und tierische Fette sind immer noch ausgeschlossen. Es ist wichtig, das Auftreten von Komplikationen bei chronisch erosiver Gastritis zu verhindern, indem von einer gewöhnlichen Diät auf eine Diät gewechselt wird, wenn Faktoren ausgelöst werden (Stress, Prüfungen, Dienstreisen).

    Zulässige Produkte

    Die Ernährung bei erosiver Gastritis mit hohem Säuregehalt beinhaltet die Aufnahme in die Ernährung:

    • Nicht starke Gemüsebrühen und erste Gänge auf dieser Basis, in denen sorgfältig geriebenes Getreide hinzugefügt wird (weißer Reis, Grießbrei, Haferflocken, Buchweizen), Fadennudeln / dünne Nudeln, Gemüse und mit Butter oder Eiermilchmischung abschmecken. Es ist erlaubt, eine kleine Menge Dill, geriebenes Fleisch hinzuzufügen.
    • Fleischarme fettarme Sorten (Hähnchen, Rind, Truthahn, Lamm) in Form von Dampf- / Dampfkoteletts und gebackenem Geschirr. Fleisch sollte vorgekocht und anschließend kulinarisch weiterverarbeitet werden.
    • Fettarmer Fluss- / Seefisch, enthäutet und gedämpft / gebacken, gehackt oder gehackt in Form von Frikadellen, Frikadellen, Zraz.
    • Kash, auf Wasser halb gekocht (weißer Reis, Buchweizen, Haferflocken), Nudeln / dünne Nudeln in Form von gebackenem Krupenik mit Hüttenkäse und Pudding.
    • Verschiedenes gekochtes Gemüse (junge Erbsen, Kartoffeln, Rüben, Blumenkohl, Karotten), gekocht in schäbiger Form (Maische) unter Zusatz von Butter.
    • Getrocknetes Weißbrot, Kekse und Kekse.
    • Nicht saure fermentierte Milch und Milchprodukte (frischer Hüttenkäse, Joghurt, Kefir), saure Sahne nur in Fertiggerichten. Hüttenkäsegerichte (Pudding, Käsekuchen, Knödel), gelegentlich nicht scharfer Käse in geriebener Form, Eier in Form eines Dampfomelettes dürfen gegessen werden.
    • Nicht saure Desserts aus zerstampften Beeren / Früchten in Leber / gedünsteter Form oder in Form von Gelee, Kartoffelpüree, Gelee, Kompott. Es darf nicht saure Marmelade, Baiser, Honig, Eibisch, Eibisch verwendet werden.
    • Brühe Hüften, Fruchtsäfte, schwacher Tee / Kaffee mit Milch.

    Diät für erosive Gastritis

    Derzeit ist erosive Gastritis keine seltene Erkrankung des Magens. Um welche Art von Krankheit es sich handelt und wie sie zu behandeln ist, werden wir in einem separaten Thema sprechen. Und jetzt müssen wir herausfinden, welchen Prinzipien der Patient folgen muss, oder, um es einfach auszudrücken, welche Diät für erosive Gastritis empfohlen wird.

    Behandlung der erosiven Gastritis-Diät

    Die Ernährungsprinzipien bei der Behandlung von erosiver Gastritis können von der Komplexität und dem Stadium der Erkrankung abhängen. In der akuten Form wird die strengste Diät vorgeschrieben, und in der Zeit der Linderung der Symptome wird die Diät weniger streng.

    In allen Fällen sieht die Behandlung der erosiven Gastritis-Diät die vollständige Beseitigung von alkoholischen Getränken, gebratenen, fettigen und würzigen Gerichten sowie die Raucherentwöhnung vor.

    Die Besonderheiten der Diät werden auch von bestimmten Krankheitsmerkmalen bestimmt: Wenn der Säuregehalt des Magensafts ansteigt, sollte die Wirkung der Diät darauf abzielen, diese zu reduzieren, und bei Entzündungsprozessen mit Atrophie der Schleimhäute sollte die Stimulierung der Funktion intakter Drüsen betont werden.

    Was ist vor allem notwendig, um aus dem Menü auszuschließen:

    • Stimulanzien für Magensaftprodukte (Alkohol, Soda, saurer Saft, starker Kaffee, geräuchertes Fleisch und Wurstwaren, Hülsenfrüchte, die meisten Kohlarten, Schwarzbrot);
    • Produkte, die den Entzündungsprozess im Magen verschlimmern (fetthaltige Fleischprodukte, Radieschen, Pilze);
    • Geschirr als übermäßig heiß und aus dem Kühlschrank - das Essen sollte entweder warm sein oder Raumtemperatur haben;
    • Öl gebratene Lebensmittel;
    • Gewürze, einschließlich Pfeffer und Salz.

    Was darf man bei der Behandlung von erosiver Gastritis verwenden?

    • gekochte magere Fleischstücke (Huhn oder Kaninchen), die vorzugsweise im Grundzustand serviert werden;
    • diätetischer Fisch;
    • Gemüse, gekocht und gemahlen in einem Mixer oder in einer Fleischmühle, zu Kartoffelpüree oder Cremesuppe gebracht;
    • gut gekochten Getreidebrei, können Sie fein geriebenes Gemüse oder Obst hinzufügen;
    • natürliche Kissels (keine Halbfabrikate), Frucht- und Beerenkompotte (nicht sauer);
    • Milch, Hüttenkäse (nicht fetthaltig);

    Bei einer Erhöhung des Säuregehaltes wird empfohlen, Kohlenwasserstoff-Natrium-Mineralwasser (ohne Gas) 1 Tasse pro Stunde vor der Hauptmahlzeit zu verwenden.

    Die Nahrung sollte in kleinen Mengen konsumiert werden, um eine übermäßige Dehnung des Magens zu vermeiden, häufig jedoch um das Auftreten von Hunger (etwa alle 3 Stunden) zu verhindern.

    Solche Ernährungsbeschränkungen müssen mindestens 3 Monate eingehalten werden. Neben der Diät benötigt der Patient Ruhe, ausreichenden Schlaf und eine günstige familiäre Atmosphäre.

    Diät für akute erosive Gastritis

    Die Prinzipien der Ernährung bei akuter erosiver Gastritis basieren auf der Beseitigung von Entzündungen im Gewebe des Magens.

    Am ersten Tag der Verschlimmerung wird empfohlen, das Essen ganz einzustellen. Ab dem zweiten Tag dürfen halbflüssige, gut gekochte Müslis, natürlicher Kussel, gekochte Eier schrittweise in das Menü eingeführt werden. Dies ist eine ziemlich strenge Diät, die allmählich milder wird, wenn der akute Prozess gelindert wird.

    Das Essen sollte 5-6 mal täglich in sehr kleinen Portionen erfolgen. Die Mahlzeiten sollten meistens gekocht werden und das Essen so viel wie möglich zerkleinern und abwischen. Nach der Normalisierung des Entzündungsprozesses können Sie einige Tage lang Galette-Kekse, gedünstete Omeletts, nicht sauren und fettarmen Hüttenkäse, Gemüsesuppe, weißes Weißfleisch, schwachen Tee mit Milchzusatz in das Menü eingeben.

    Bei akuter erosiver Gastritis dauert eine strenge Diät 15-25 Tage. Nach dem Entfernen der Entzündungsreaktion kann die Diät etwas erweitert werden, es ist jedoch unmöglich, die Diät vollständig aufzugeben. Wie bereits erwähnt, muss die Diät mindestens 3 Monate lang eingehalten werden, um die Ergebnisse zu bestimmen. Mit zunehmendem Säuregehalt dürfen Pflanzenöle allmählich in das Menü aufgenommen werden; wenn gesenkt - Brühe, eine kleine Menge Salz, Zitronensaft.

    Unter dem Verbot der Diät bleiben würzige Speisen, Brot und Brötchen, fetthaltige und gebratene, Saucen und Marinaden, Schmalz und Würste.

    Diät für chronische erosive Gastritis

    Die Ernährung und Ernährung bei chronisch erosiver Gastritis hängt vom Stadium der Erkrankung ab. Während der Exazerbationsperiode wird die Ernährung ebenso streng verschrieben wie bei akuter erosiver Gastritis. Während des Remissionszeitraums dehnt sich die Ration ein wenig aus, die Ernährung ist jedoch immer noch unvollständig, mit kleinen Portionen an Nahrung etwa sechsmal täglich.

    Es wird empfohlen, jeden Morgen mit einem Glas sauberem und nicht kaltem Wasser zu beginnen. Das Essen sollte so sanft wie möglich sein: Vermeiden Sie würzige, eingelegte, geräucherte Gerichte mit Salz und Konservierungsmitteln. Obst muss ohne Schale gegessen werden.

    Vermeiden Sie Butter, ersetzen Sie sie mit Gemüse.

    Vergessen Sie Brötchen, Cremes und Alkohol.

    Bei einer Erhöhung der Magensäure wird empfohlen:

    • Magermilch;
    • Weißbrotcroutons;
    • Gerichte aus der Leber, Zunge, weißes Fleisch;
    • fettarmer Fisch;
    • gekochte Eier;
    • Gedünstetes oder gekochtes Gemüse;
    • Gemüsesuppe oder Kartoffelpüree;
    • pürierte Beilagen aus Getreide (vorzugsweise Reis, Haferflocken oder Grieß);
    • frisch saurer säurefreier saft, halb mit kochendem wasser gemischt.

    Mit niedriger Säure im Magen werden empfohlen:

    • Brühen, Suppen;
    • Milchprodukte;
    • gekochtes und gedünstetes Gemüse;
    • fettarmes Fleisch, Fisch;
    • Beilagen von Getreide ohne Zusatz von Milch und Butter (Sie können Gemüse hinzufügen);
    • hausgemachte Marmelade, natürlicher Honig, getrocknete Aprikosen, Feigen, Rosinen (statt Dessert);
    • Obst- und Gemüsesalate;
    • stark gebrühter Tee, kann pflanzlich sein (Kamille, Johanniskraut, Zitronenmelisse);
    • getrocknetes dunkles Brot oder Croutons (kein weißes Mehl).

    Eine solche Diät sollte einige Monate vor einer anhaltenden Remission befolgt werden.

    Diät mit erosiver Refluxgastritis

    Erosive Refluxgastritis tritt auf, wenn der Inhalt des Zwölffingerdarms in die Magenhöhle gelangt. Als Ergebnis treten Erosionen auf der Magenschleimhaut auf, die nicht leicht zu heilen sind. Die Gründe dafür sind der Missbrauch von Junk Food, Getränken und übermäßigem Essen.

    Vor Beginn der Behandlung muss der Magen vorbereitet werden. Zu diesem Zweck wird das Fasten 1-2 Tage verordnet. In diesen Tagen dürfen nur Mineralwasser ohne Kohlensäure und schwach gebrühten Tee ohne Zucker getrunken werden. Während dieser zwei Tage kann sich der Magen erholen und ruhen.

    Eine weitere Diät für erosive Refluxgastritis wird in häufigen und kleinen Portionen von Lebensmitteln sein. Es wird nur gekochte oder gedämpfte Gerichte sein, hauptsächlich Gemüse, verschiedene Müsli- und Schleimsuppen, gemahlenes weißes Fleisch.

    Die Behandlungsdauer für die Krankheit beträgt etwa 1 Monat.

    Es ist zwingend erforderlich, Spirituosen (Alkohol, Bier, starken Tee und Kaffee) sowie Salz, Gewürze, Tierfett, frittierte Speisen, Pickles, Essig, Farbstoffe, Soda und Soßen auszuschließen. In keinem Fall sollte Überessen erlaubt sein.

    Diät für antral erosive Gastritis

    Antrale erosive Gastritis ist eine Art Refluxgastritis. Der Name "Antrum" zeigt an, dass eine Läsion in größerem Ausmaß desselben Abschnitts des Magens vorliegt.

    Die Diät für antral erosive Gastritis schließt die Verwendung von fettigem Fleisch (solches Fleisch ist für den Magen sehr schwer) sowie von säurehaltigen Lebensmitteln, einschließlich Sauerquark und Joghurt, aus.

    In der akuten Phase wird etwa sechsmal täglich eine fraktionierte Fütterung verordnet. Es ist sinnvoller, Nahrung in sehr geringen Mengen und in Bauchlage zu sich zu nehmen.

    Verboten sind Kaffee, Bier, Alkohol, Rauchen, grobe und scharfe Speisen, Fertiggerichte, geräuchertes Fleisch und Soda. Ausnahmen sind Salz, Gewürze, Süßigkeiten (Mehl, Eiscreme und Cremes), Zwiebeln, Knoblauch, Meerrettich und Senf sowie Mayonnaise und Ketchup.

    Das Hauptziel einer solchen Diät ist es, die stabile Produktion von Magenenzymen zu stimulieren und die Magenwände von den mechanischen Auswirkungen der Nahrung zu befreien.

    Im Allgemeinen unterscheidet sich die Ernährung mit der Niederlage des Antrums des Magens nicht wesentlich von der Ernährung mit erosiver Refluxgastritis.

    Diät für erosive hämorrhagische Gastritis

    Eine erosive hämorrhagische Gastritis tritt mit periodischen Blutungen auf, die mit einer Schädigung der Gefäßwände in der Magenschleimhaut einhergehen. Die Komplexität der Behandlung dieser Form der erosiven Gastritis besteht darin, dass erosive Oberflächen bis zum Moment der vollständigen Verschärfung der Erosion bluten können. Aber auch danach kann man noch lange nicht mit Sicherheit sagen, dass die Krankheit geheilt ist.

    Die medikamentöse Behandlung der erosiven hämorrhagischen Gastritis wird keine Wirkung zeigen, wenn Sie Ihren Lebensstil nicht ändern und die Ernährung nicht neu überdenken.

    Eine Diät für erosive hämorrhagische Gastritis ist die Grundlage für eine schnelle Genesung. Der Patient muss die gebratenen, konservierten oder eingelegten Produkte sowie Gewürze, Salz und geräuchertes Fleisch vollständig aufgeben. Verbotene Süßigkeiten, Muffins, Weißbrot, Kakao, Kaffee, alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke, saure Früchte und Beeren.

    Was ist die Diät? Das Menü sollte leichte Gerichte enthalten, die den Magen nicht belasten:

    • Gemüsesuppe;
    • Haferbrei sowie Buchweizen, Reis und Gerste;
    • Gemüsepüree mit Pflanzenöl;
    • Eintopf aus Gemüse und Kräutern;
    • frische Milchprodukte (fettarmer Hüttenkäse, Kefir).

    Dampf oder gekochter Fisch oder Eier eignen sich hervorragend als Proteinfutter. Was Eier betrifft, können sie roh verzehrt, weich gekocht werden oder für ein Paar ein Omelett machen.

    Um den Blutverlust auszugleichen, wird empfohlen, Lebergerichte zu essen und süße Apfelsorten zu backen.

    Große Aufmerksamkeit wird der Tagesform und den Mahlzeiten gewidmet. 6-mal täglich in kleinen Portionen essen. Die Produkte sollten so viel wie möglich gehackt werden und während der Mahlzeiten gut gekaut werden, um die Schleimhaut des erkrankten Magens nicht mit rohen Stücken zu beschädigen.

    Anstelle von Tee wird empfohlen, Kräuterabkühlung zu trinken und etwas Eichenrinde, Johanniskraut oder Kamille hinzuzufügen.

    Diätmenü für erosive Gastritis

    Wir stellen Ihnen ein grobes Diätmenü für erosive Gastritis für sieben Tage vor.

    • Frühstück 2 gekochte Eier, eine Tasse schwach gebrühten Tees mit Paniermehl.
    • Snack Banane
    • Mittagessen Suppe mit Sellerie, gedämpften Fleischbällchen, Hagebuttentee, Cracker.
    • Teezeit Beeren-Frucht-Mousse
    • Abendmahl Seefischfilet aus einem Doppelkocher mit Kartoffeln.
    • Für die Nacht ein Glas Kefir.
    • Frühstück Teller Haferflocken mit Honig, Kamillentee.
    • Snack Keks, Gelee.
    • Mittagessen Ein Teller Getreidesuppe, Fischpasteten, eine Tasse Fruchtkompott, ein Toast.
    • Teezeit Beerensouffle.
    • Abendmahl Ein Teller mit Rindereintopf.
    • Für die Nacht - Joghurt.
    • Frühstück Gedämpfter Quark, eine Tasse Kompott.
    • Snack Süße Birne
    • Mittagessen Vegetarische Rote-Bete-Suppe, Hühnerfilet mit Gemüse, getrocknetes Brot, Kräutertee.
    • Teezeit Gebackener Apfel
    • Abendmahl Buchweizen-Beilage mit Leber, Tee.
    • Für die Nacht - ein Glas Tee mit Milch.
    • Frühstück Gedünstetes Pflaumengel mit Omelett.
    • Snack Eine Handvoll getrocknete Aprikosen.
    • Mittagessen Eine Portion Reiskartoffelsuppe, Fisch- und Gemüseauflauf, Cracker, schwacher Tee.
    • Teezeit Ein Glas Kompott mit einem trockenen Keks.
    • Abendmahl Vegetarischer Pilaw, ein Stück getrocknetes Brot, Kräutertee.
    • Vor dem Schlafengehen - ein Glas Ryazhenka.
    • Frühstück Hüttenkäse-Beeren-Auflauf mit Marmelade, Tee.
    • Snack Beerenmischung mit Joghurt.
    • Mittagessen Ein Teller Tomatensuppe, Dampfkotelett mit Gerste, ein Glas Pflaumenkompott, eine Scheibe Trockenbrot.
    • Teezeit Quark mit fettarmem Joghurt.
    • Abendmahl Ein Stück gekochter Fisch mit Gemüse, Zwieback.
    • Vor dem Schlafengehen - ein Glas Kefir.
    • Frühstück Lazy Knödel mit fettarmem Joghurt, eine Tasse schwachen Tees.
    • Snack Fruchtauflauf.
    • Mittagessen Perlgraupensuppe, Karotten-Rüben-Pastetchen mit gekochtem Fisch, ein Glas Kompott, Toast.
    • Teezeit Eine Handvoll trockener Früchte.
    • Abendmahl Fisch-Gemüse-Auflauf, schwacher Tee, ein Stück getrocknetes Brot.
    • Für die Nacht - Joghurt.
    • Frühstück Milchreis, Kompott.
    • Snack Süßer Apfel
    • Mittagessen Rote-Bete-Suppe, gedünstete Hühnerkoteletts, Salzkartoffeln, schwacher Tee, Toast.
    • Teezeit Keks
    • Abendmahl Portion Gemüsebeilage, gekochter Fisch, ein Stück Trockenbrot, eine Tasse Kräutertee.
    • Vor dem Schlafengehen - Tee mit Milch.

    Diätrezepte für erosive Gastritis

    Hier finden Sie einige Rezepte, um das oben umrissene Wochenmenü zu variieren.

    • Apfelpudding zum Frühstück

    Wir brauchen: ein halbes Glas Apfelsaft, 5 Eigelb, 300 ml Milch, 100 g Zucker, 25 g Gelatine.

    Gelatine zu Apfelsaft geben und eine halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit das Eigelb schlagen, die Milch auf den Herd stellen, zum Kochen bringen. Zucker hinzufügen, mischen. Danach geben wir der Milch Saft mit Gelatine hinzu und zum Schluss - Eigelb. Unter ständigem Rühren 15 Minuten bei niedriger Hitze garen. Das Feuer wird ausgeschaltet, die Masse wird in Formen gegossen und für 8 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Wenn Sie abends den Pudding zubereiten, steht morgens ein ungewöhnliches und gesundes Frühstück bereit.

    • Fleischbällchen mit Milchsauce

    Wir brauchen: 0,5 kg gehacktes Hähnchen, Zwiebeln, 3 Scheiben Brot, 200 ml Milch, 2 Esslöffel Mehl, 3 Esslöffel Pflanzenöl, Gemüse.

    Kleine Zwiebel und Brot zerkleinern.

    Bereiten Sie die Sauce separat zu: 1 EL. gieße einen Löffel Mehl in die Pfanne, füge Pflanzenöl hinzu, mische, gieße Milch ein und koche 10 Minuten.

    Wir machen Hackfleischbällchen aus Hackfleisch und geben sie in Soße.

    35 Minuten). Beim Servieren mit Kräutern bestreuen.

    Wir brauchen: Sonnenblumenöl 3 Esslöffel, 200 g Kürbispüree, einen süßen bulgarischen Pfeffer, 1 kleine Zucchini, 250 ml Wasser, 150 g Couscous, 1 kleine Zwiebel.

    Zucchini, Pfeffer und Kürbispüree waschen, Pfefferpeeling in der Mitte. Gemüse mit Zwiebeln zerbröckeln in kleine Würfel und köcheln bei schwacher Hitze. In einem separaten Kochtopf 250 ml Wasser kochen, kochendes Wasser über Couscous gießen und Art hinzufügen. Löffel Sonnenblumenöl und ca. 5 Minuten quellen lassen, danach Couscous und Gemüse mischen. Einfach und lecker.

    Bewertungen der Diät mit erosiver Gastritis

    Nach der allgemeinen Meinung aller Patienten, die an verschiedenen Formen erosiver Gastritis leiden, ist die Ernährung ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung der Krankheit. Die beste Wirkung kann natürlich nur durch die Anwendung mehrerer Behandlungsarten im Komplex erzielt werden: medikamentöse Therapie, Diät-Therapie und traditionelle Methoden - Phytotherapie. Es ist jedoch notwendig, alle diese Methoden mit Ihrem Arzt zu besprechen: Eine Korrektur des Behandlungsschemas ist in jedem Einzelfall möglich.

    Wenn therapeutische Maßnahmen auf die Beseitigung von Gastritis abzielen, kann eine richtig gewählte Ernährung und Diät eine entscheidende Rolle bei der Epithelialisierung von Erosionen auf Schleimgewebe spielen.

    Die Tatsache, dass eine Diät mit erosiver Gastritis wirklich hilft, ist überall nachgewiesen. Darüber hinaus wissen wir alle, dass häufig die Unterernährung die Ursache von Gastritis ist. Die Korrektur der Ernährung und ein gesunder Lebensstil führen daher zwangsläufig zum Verschwinden unangenehmer Symptome und zu einer schnellen Genesung.