Cholezystitis

Nützliche Rezepte für Gastritis: Diätfutter für den Patienten


Die Behandlung einer solchen Krankheit wie Gastritis ist ohne eine spezielle Diät nicht vorstellbar. Aus diesem Grund ist die rationelle Ernährung bei dieser Krankheit ein sehr wichtiger und wesentlicher Bestandteil einer wirksamen Behandlung der Krankheit. Der Zustand des Patienten in der Zukunft hängt weitgehend von der Art seiner Diät ab. Daher rät der Arzt, während er gleichzeitig Medikamente einnimmt, dem Patienten, eine bestimmte Diät zu befolgen.

Ein Patient mit Gastritis muss oft auf beliebte und bekannte Gerichte wie fetthaltiges Fleisch und Fisch, geräuchertes Fleisch, frittiertes Essen usw. verzichten. Welche Rezepte für Gastritis können Sie also zum Zubereiten von Speisen verwenden? Wie können Sie Ihre Ernährung abwechslungsreich gestalten und nicht nur lecker, sondern auch nützlich machen? In diesem Artikel geben wir Beispiele für Gerichte, die für Patienten mit dieser Diagnose zubereitet werden können.

Allgemeine Grundsätze der Ernährung bei Gastritis

Wenn bei Ihnen eine Gastritis diagnostiziert wird, müssen Sie in diesem Fall Ihre Ernährung vollständig überarbeiten. Das Menü des Patienten bei einer solchen Krankheit sollte aus Gerichten bestehen, die die übermäßige Produktion von Magensalzsäure durch den Magen reduzieren.

Eine solche Diät basiert auf bestimmten Ernährungsprinzipien, die im Folgenden dargestellt werden:

  1. Mechanische Regel - jegliche Produkte, die auf groben Fasern basieren, von der Ernährung des Patienten ausschließen. Ein solcher Patient sollte kein Müsli, Rüben und Radieschen, fadenartiges Fleisch, Kleiebrot, Rüben essen. Auch in dieser Situation ist es völlig verboten, in Sonnenblumenöl gebratenes Geschirr zu essen.
  2. Chemische Regel - Das Menü eines Patienten mit Gastritis sollte keine Produkte oder Speisen enthalten, die die Sekretionsfunktion des Magens erhöhen. Daher ist es notwendig, Alkohol, Fettbrühen, Kohl, Kaffee, saure Säfte (Orange, Zitrone), Schwarzbrot und Soda von der Diät auszuschließen.
  3. Thermische Regel - Essen Sie nicht zu kaltes oder warmes Essen mit Symptomen der Gastritis, da dieses Essen die Wände der Speiseröhre reizt und sehr lange aufgenommen wird. Die Temperatur der fertigen Schale sollte während einer Gastritis mittel sein und 20 bis 60 ° C betragen.

Am nützlichsten bei dieser Krankheit sind mageres, diätetisches Fleisch - Hühnchen und Kaninchen.

Es ist streng verboten für Patienten mit Gastritis:

In Bezug auf Gemüse und Gemüse ist der Patient in dieser Situation perfekt geeignet, zubereitet mit:

  • Rüben
  • Spinat;
  • Möhren;
  • Dill;
  • grüne Zwiebeln;
  • Petersilie;
  • grüne Erbsen;
  • Kürbis;
  • Spargel;
  • Kürbisse;
  • geschälte Tomate.

Früchte können in schäbiger oder gekochter Form als Teil von Gelee gegessen werden.

Zugelassene Produkte für Gastritis sind:

  • verschiedene Getreide (insbesondere Haferflocken und Buchweizen);
  • Milch und Milchprodukte (ausgenommen Milchprodukte);
  • Eiweiß;
  • Flussfisch;
  • Meeresfrüchte

Gesundes Essen für Gastritis - Rezepte

Als Nächstes laden wir Sie ein, sich mit der Liste der diätetischen Lebensmittel vertraut zu machen, die bei Gastritis nützlich sind und die mit Produkten hergestellt werden, die für diese Krankheit zugelassen sind.

Erste Kurse

"Blumenkohlsuppe"

Es ist notwendig, einen kleinen Kohlkopf zu nehmen und ihn von den Blättern zu reinigen. Danach muss das Gemüse gewaschen und in Knospen aufgeteilt werden. Die entstandenen Kohlknospen kochen in 1,5 Liter leicht gesalzenem Wasser für 3-5 Minuten. Als nächstes nehmen Sie 1 TL. Mehl und braten Sie es unter Zugabe einer kleinen Menge Kohlsud in der Pfanne, entfernen Sie die entstandene Sauce nach dem Kochen.

In einem Mixer mahlen wir Kohlsuppe zu Püree, nachdem wir Mehlsauce und 1 EL hinzugefügt hatten. gekochte Milch. In einer leicht gekühlten Schüssel 1 Hühnerei mit saurer Sahne - 60 g.

"Kürbismilchsuppe"

Dieses Gericht ist sehr nützlich für Menschen, die an Gastritis leiden. Um es vorzubereiten, kochen Sie 3 EL. Milch, und gießen Sie dann vorsichtig 2 EL. Löffel Grieß und kocht 10-15 Minuten.

Kürbis sollte in einer nicht zu großen Menge Wasser gut gekocht werden und solange rühren, bis er gestampft wird. Kürbismasse muss zu dem bereits geschweißten Grieß hinzugefügt werden und die Zusammensetzung erneut zum Kochen bringen, mit Salz und Zucker bestreuen.

"Hafermehlsuppe mit Früchten"

Dieses Rezept ist perfekt für das Menü eines Gastritis-Patienten, der Süßigkeiten liebt. Zu diesem Zweck wurde in einem kleinen Topf so viel Haferflocken gegart, wie nötig ist, um Haferbrei zu vermeiden. Fügen Sie dann in einem Behälter mit Haferflocken frische Früchte hinzu: Äpfel, Trockenpflaumen oder Birnen sowie Salz und Zucker.

Danach muss die Suppe gekocht werden, jedoch nicht länger als 5 Minuten. Sie servieren eine so gesunde und leckere Suppe mit zerlassener Butter.

Fleisch- und Fischgerichte

Viele Menschen stellen ihr Menü einfach nicht ohne Fisch und Fleisch dar, mit Ausnahme von Patienten, die an Gastritis-Symptomen leiden. Da diese Produkte von dieser Krankheit bedroht sind, ist es für solche Patienten hilfreich, sich mit Ernährungsrezepten für Fleisch- und Fischgerichte vertraut zu machen.

"Rindfleisch-Souffle"

Um dieses Gericht zuzubereiten, müssen Sie 200 g Rindfleisch gut kochen und es durch einen Fleischwolf geben oder in einem Mixer schlagen. Dann in das resultierende Fleischauflauf 15-20 g Butter und 1 Hühnereigelb geben, worauf der Inhalt gemischt wird.

Das restliche Eiweiß muss mit 70 g Milch geschlagen und zum Fleisch hinzugefügt werden. Das entstehende Hackfleisch dämpft sich als sehr schmackhaftes und gesundes Gericht.

"Diätetisches Zrazy"

Für dieses Rezept benötigen wir 200 g mageres Fleisch (Sie können Hühnchen, Kaninchen, Rindfleisch verwenden), 1 Hühnerei, Butter, 50 g und 250-300 g Kartoffeln. Bereiten Sie Kartoffelpüree aus vorgekochten Kartoffeln zu, indem Sie ein Ei mit Salz hinzufügen.

Fleisch wird gut gekocht, mit einem Mixer geschlagen oder gehackt. Dann die Kartoffelpüree mit Hackfleisch mischen und in einem Wasserbad garen.

"Kneli vom Zander"

Um die Knödel zu garen, müssen Sie 100 g Zander nehmen, schälen, halbieren und halb kochen. Wenn der gekochte Fisch abgekühlt ist, sollte er gemahlen und mit der anderen Hälfte des Zander (roh) gemischt werden. 1-2 tsp. Mehl und 50 g Milch werden mit einer dicken Soße zubereitet, die mit Fisch, Butter und 1 Eigelb gemischt wird.

Das Gericht wird in einem Wasserbad gekocht. Vor dem Servieren können Sie die Knödel mit einer kleinen Menge geschmolzener Butter gießen.

"Fischauflauf"

Reinigen und spülen Sie den Fisch vorher unter Wasser. Gekochtes Filet in einer Menge von 150 g in Kartoffel- oder Gemüsebrühe gegart, dann durch eine Fleischmühle gesprungen.

Im gehackten Fisch musst du 25 g Milch, Butter, Salz und 1 Ei dazugeben und dann das Gericht für ein Paar kochen.

Rezepte köstliches Diätgetreide für Patienten mit Gastritis

"Reisbrei mit Milch eingerieben"

Um eine Portion Brei zuzubereiten, benötigen wir:

  • 50 g Reisgetreide;
  • 150 g Wasser;
  • 100 g Milch;
  • 1/2 TL Zucker;
  • 1-2 g Salz

Reis muss sortiert und in Wasser gespült, getrocknet und anschließend in einer Kaffeemühle oder einem Mixer auf die gewünschte Konsistenz zerkleinert werden. Gießen Sie die Milch in einen kleinen Topf und bringen Sie alles zum Kochen. Das gemahlene Reisgetreide wird nach und nach in die Milch gegossen, gemischt, Zucker und Salz hinzugefügt. Brei 15 Minuten kochen, dabei ständig rühren.

Dieses Rezept eignet sich am besten für die Ernährung von Patienten mit Gastritis, da bei der Zubereitung eines solchen Haferbreis weißliche milchige Schleimsekretion erfolgt, die die Magenschleimhaut umhüllt und die Verschlimmerung der Krankheit verringert.

"Buchweizenbrei gerieben"

Für eine Portion Haferbrei müssen Sie Folgendes einnehmen:

  • 50 g Buchweizen;
  • 230 g Wasser;
  • 0,5 g Salz;
  • 10-15 g Butter.

Buchweizen ist erforderlich, um unter Wasser zu spülen, zu trocknen und auf einer Kaffeemühle zu mahlen. Die zerkleinerten Sandkörner werden gesiebt und in kochendes Wasser gegossen. Danach wird Wasser 15 Minuten lang gesalzen und gekocht. Das Gericht wird in Form von Hitze serviert, etwas Butter kann mit Brei auf den Teller gegeben werden.

Ebenso können Sie einen beliebigen anderen Brei aus der Liste der akzeptablen Kruppe im Menü eines Patienten mit Gastritis zubereiten.

Gesunde Gemüsesalate

Es gibt eine große Auswahl an Salaten, die ein Gastritis-Patient in sein Tagesmenü aufnehmen kann. Solche Gerichte sind nicht nur reich an Vitaminen, sondern auch sehr lecker und relativ einfach zuzubereiten.

"Karotten-Sauerrahm-Salat"

In diesem Rezept wird saure Sahne verwendet, um alle nützlichen Substanzen und Vitamine, die in Karotten gefunden werden, besser zu assimilieren. Reiben Sie mit einer feinen Reibe eine große Karotte und füllen Sie sie mit einer geringen Menge fettarmer Sauerrahm.

Wenn gewünscht, können Sie diesem Salat 1 geriebenen Apfel hinzufügen.

"Vitaminsalat"

Für die Zubereitung einer solchen Mahlzeit können Sie Folgendes verwenden:

Alle notwendigen Zutaten sollten in Würfel geschnitten werden und die resultierende Masse Sauerrahm einfüllen.

"Rote-Bete-Salat"

Das Rezept für dieses Gericht ist sehr einfach. Rüben müssen gekocht werden. Nach dem Abkühlen werden sie in Strohhalme geschnitten und mit etwas raffiniertem Sonnenblumenöl gefüllt.

Ein solcher gesunder Salat kann 2-3 Mal pro Woche in Ihr Menü aufgenommen werden.

"Kartoffel-Karotten-Salat"

Um dieses Gericht zuzubereiten, benötigen wir eine Karotte - 2 Stck. und Kartoffeln - 4 Stück Gemüse sollte zuerst gekocht werden und nach dem Abkühlen geschält und in kleine Würfel geschnitten werden.

Anschließend werden Zitronensaft, Salz und Sauerrahm in warmem Wasser verdünnt und der Salat mit der Mischung gewürzt.

Desserts für Gastritis

"Bratäpfel"

  • Äpfel 4 Stück;
  • Rosinen 30-40 g;
  • Zucker 4 Teelöffel;
  • 70 g Walnüsse.

Äpfel müssen gewaschen und abgewischt werden. Entfernen Sie vorsichtig die Samen und den Schwanz mit einem kegelförmigen Schnitt des Kerns, so dass kein Loch übrig bleibt. Rosine mit kochendem Wasser vorspülen, 20 Minuten stehen lassen und dann das Wasser ablassen.

Geben Sie einen Löffel Zucker in das Loch jedes Apfels und fügen Sie gehackte Nüsse und Rosinen hinzu. Die Früchte in eine kleine Form geben und bei 180 ° C 30-35 Minuten backen.

"Hüttenkäse-Auflauf"

Kochen Sie 1/2 Tasse Grieß in 1 EL. Milch, dann eine Weile abkühlen lassen. Zu dem abgekühlten Grießbrei möchten Sie 0,5 kg Hüttenkäse, 2 Hühnereigelb mit 2 EL zerstoßen hinzufügen. l Zucker und fügen Sie etwas Salz hinzu. Danach die Zutaten gründlich mischen und zu der Masse der aufgeschlagenen Proteine ​​geben.

Den Teig kneten und in mit Gemüseöl gefettete Formen füllen. Das Gericht im Ofen 15-30 Minuten backen, bis sich eine rötliche Kruste bildet.

Beispielmenü für einen Patienten mit Gastritis pro Tag

  1. Erstes Frühstück:
    • Käsekuchen / Dampfomelett / Grießbrei mit Milch;
    • Tee / Glas Milch.
  2. Zweites Frühstück:
    • Hüttenkäseauflauf / Bratapfel;
    • Fruchtgelee / Milch.
  3. Mittagessen:
    • Kürbiscremesuppe / Perlgerstermilchsuppe / Kartoffelpüree;
    • gekochtes Hühnerfleisch / gekochtes Rindfleisch / Fischauflauf;
    • Tee / Gelee / Fruchtgelee.
  4. Teezeit:
    • Kekse / ungesäuerte Brötchen / Kekse;
    • Milch oder Fruchtgelee.
  5. Abendessen:
    • Rinderauflauf / Reisbrei / Koteletts;
    • Karottenpüree / Rübensalat;
    • Tee / Gelee.
  6. Zur Nacht:
    • Tee / Glas Milch;
    • Keks / Brötchen.

Wie Sie sehen, kann mit Hilfe der oben beschriebenen Diätrezepte auch eine Person, die an einer Gastritis leidet, ihre Speisekarte abwechslungsreich, nützlich und lecker gestalten.

Nationale und schonende Ernährung wird dem Patienten helfen, die Symptome dieser Krankheit so schnell wie möglich zu beseitigen, da die medikamentöse Therapie durch die Ernährung perfekt ergänzt wird. Dies ist der erste Schritt zur Genesung des Patienten.

Rezepte für Gastritis und Geschwüre sind lecker und gesund.

Seit vielen Jahren ohne Erfolg mit Gastritis und Geschwüren zu kämpfen?

„Sie werden staunen, wie einfach es ist, Gastritis und Geschwüre einfach durch tägliche Einnahme zu heilen.

Ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Magenerkrankungen wie Geschwüren, Gastritis und Gastroduodenitis ist ein speziell entwickeltes Lebensmittel. Die Rezepte für Gastritis-Patienten sollten sanft sein und alle Merkmale dieser Krankheiten berücksichtigen. Denn eine ungesunde Ernährung hebt die gesamte Wirkung der übrigen Behandlung auf und trägt zum weiteren Fortschreiten der Magenkrankheiten bei.

Gastritis-Rezepte: allgemeine Empfehlungen

Bei der Erstellung des Tagesmenüs für Patienten mit Gastritis, Geschwüren oder anderen Erkrankungen des Magens sollten diese Empfehlungen beachtet werden:

  • Essen Sie oft und in kleinen Portionen.
  • Essen muss gekaut werden. So wird es besser zerkleinert, was zu seiner schnellen Verdauung beiträgt;
  • Gastritis-Rezepte sollten nur die frischesten Zutaten enthalten;
  • Gekochtes Essen sollte nicht lange gelagert werden.

Gerichte mit Gastritis-Säure-Rezepten

Gastritis kann von hohem oder niedrigem Säuregehalt begleitet sein. Die Ernährung des Patienten unterscheidet sich in diesen beiden Fällen erheblich. Zum Beispiel können Rezepte für Gastritis mit hohem Säuregehalt den Konsum von Milch einschließen, während dieses Produkt bei niedrigem Säuregehalt verboten ist. In der Tat und in einem anderen Fall wird die Verwendung von sehr scharfem, fettigem, salzigem und geräuchertem Essen nicht empfohlen. Die Ernährung sollte in beiden Fällen auf die Normalisierung des Gastrointestinaltrakts und die Beseitigung irritierender Produkte gerichtet sein.

Denken Sie jedoch nicht, dass das Essen mit einer solchen Diagnose geschmacksneutrales, aber gesundes Essen ist. Leckere Rezepte für Gastritis sind keine Seltenheit. Ganz einfach und schnell können Sie ein sehr schmackhaftes und gesundes Gericht, wie z. B. faule Knödel, zubereiten.

Für ihre Herstellung werden 150 Gramm benötigt. Hüttenkäse, ein Esslöffel Weizenmehl, ein Ei und ein halber Teelöffel Zucker. Hüttenkäse muss mit einem Sieb gemahlen werden und die restlichen Zutaten hinzufügen. All dies wird gründlich gemischt, um eine homogene Masse zu erhalten, aus der dann "Wurst" geformt wird. Diese Wurst wird in kleine Stücke geschnitten und gekocht. Ready Vareniki kann eine kleine Menge fettarmer Sahne einfüllen.

Salate für Gastritis mit hohem Säuregehalt: Rezepte

Wenn die Gastritis mit einem erhöhten Säuregehalt einhergeht, sollte der Verzehr von frischem Gemüse eingestellt werden, da dies zu einer Verschlechterung des Zustands des Patienten führen kann. Aber seien Sie nicht besonders verärgert, denn es gibt viele leckere Salate, die mit gekochtem oder gedünstetem Gemüse zubereitet werden können. Ein solches Gericht ist die bekannte Vinaigrette, die als Ersatz für bestimmte Inhaltsstoffe eine ausgezeichnete Option für Patienten mit Gastritis sein kann.

Für die Zubereitung müssen eine Karotte und Rüben, zwei Kartoffeln, eine Dose Erbsen und Dill mitgenommen werden. Gemüse wird gekocht und fein gehackt. Fügen Sie dann gehackte Grüns und Erbsen hinzu. Den Salat mit etwas Pflanzenöl würzen und mit Salz würzen.

Sie können auch kochen und Olivier, füllen Sie es einfach nicht mit Mayonnaise und fettarmer Sahne und verwenden Sie keine Pickles. Wurst in diesem Salat ist auch keine Zugabe wert, sie wird perfekt durch gekochtes Hühnerfleisch ersetzt.

Diätetische Suppen für Gastritis: Rezepte

Diätrezepte für Gastritis umfassen verschiedene Suppen. Erste Mahlzeiten sind wünschenswert, um in die tägliche Ernährung einer Person aufgenommen zu werden, und bei Vorliegen von Erkrankungen des Magens werden sie zu einem wesentlichen Bestandteil der Ernährung. Tatsache ist, dass Diät-Suppen mit Gastritis, die auf eine bestimmte Weise gekocht werden, die Wände des Magens umhüllen können, wodurch ihre Reizung verringert und Entzündungen gelindert werden.

Als solche Suppe kann Suppe dienen. Für ihre Zubereitung müssen 300 g Weißkohl, eine Karotte, eine Kartoffel und eine Zwiebel eingenommen werden. Vor dem Kochen sollte alles Gemüse gründlich gewaschen werden.

Karotten werden mit einer Reibe eingerieben und das restliche Gemüse mit einem Messer fein gehackt. Die Tomate muss mit kochendem Wasser gewaschen und geschält werden, dann mit einem Mixer fein gehackt oder gehackt werden. Gehackte Kartoffeln und Kohl in kaltes Wasser getaucht und gekocht. Da frittierte Speisen bei Magenerkrankungen nicht erlaubt sind, wird das restliche Gemüse bei schwacher Hitze geschmort. Zehn Minuten nach dem Kochen des Wassers fügen Sie das bereits abgelassene Gemüse hinzu und kochen Sie weitere 15 Minuten.

Püree für Gastritis: Rezepte

Rezepte für Magenschleimhautentzündungen sind ohne Suppenbrei nicht vorstellbar. Sie vorzubereiten ist ziemlich einfach und bringt große gesundheitliche Vorteile.

Sehr beliebt bei Patienten mit Gastritis ist die Suppe aus Kartoffelpüree, die auf Blumenkohlbasis zubereitet wird. Für die Zubereitung dieses ersten Gerichts benötigen Sie einen Kopf dieses Gemüses, ein Ei, einen Esslöffel Weizenmehl, ein Glas Milch, zweieinhalb Teelöffel Sauerrahm und eine halbe Tasse Wasser.

Blumenkohl muss in kleine Stücke geteilt werden, gut waschen und kochen. Mehl in einer erhitzten Pfanne abschmecken und Kohlbrühe hinzufügen. Bereiten Sie die Sauce also auf die Zukunft der Suppe zu. Gekochter Kohl wird durch ein Sieb gemahlen oder mit einem Mixer zerkleinert. Fügen Sie in die resultierende Mischung gekochte Milch und etwas Zucker hinzu.

Die resultierende Masse wird zum Kochen gebracht und der Wärme entzogen. Als nächstes wird das mit saurer Sahne vermischte Ei der Suppe hinzugefügt und unter langsamem Rühren wieder zum Kochen gebracht. Vor dem Gebrauch muss die Suppe auf eine akzeptable Temperatur abgekühlt werden.

Gastritis-Suppen verbessern die allgemeine Gesundheit erheblich und müssen daher unbedingt in die tägliche Ernährung aufgenommen werden.

Rezepte für Magengeschwüre: Allgemeine Empfehlungen

Von allen Erkrankungen des Magens ist ein Geschwür eine der gefährlichsten, bei der alle Verdauungsvorgänge im Körper ernsthaft gestört werden. Daher ist es wichtig, nicht nur alle Empfehlungen des behandelnden Arztes zu befolgen, sondern auch eine bestimmte Diät einzuhalten.

Wenn man sich mit dieser Krankheit konfrontiert, muss man zuerst herausfinden, welche Produkte nicht konsumiert werden sollen und welche den Heilungsprozess im Gegenteil fördern und beschleunigen.

Es ist notwendig, Zwiebeln und Knoblauch von Ihrer Ernährung auszuschließen, da sie die Magenwände irritieren und den Heilungsprozess stören. Rotes Fleisch, fetter Fisch, geräucherte Produkte, Fett wirken sich ebenfalls negativ auf den Allgemeinzustand des Patienten aus.

Es ist verboten, Pilze in irgendeiner Form, frisches Brot, Fettbrühen, Schokolade und andere süße Produkte zu verwenden. Die Verwendung von Hülsenfrüchten, Zitrusfrüchten, Beeren, Gemüse und Früchten, Gurken und Mais verschlechtert die Situation ebenfalls.

Alle oben genannten Produkte müssen aufgegeben werden. Auch wenn der Gebrauch früher ein wesentlicher Bestandteil des Lebens des Patienten war, müssen die Gewohnheiten grundlegend geändert werden, da nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben auf dem Spiel steht.

Welche Lebensmittel können und sollten konsumiert werden

Hart gekochte Eier dürfen während eines Geschwürs nicht essen, aber manchmal können Sie sich mit einem Omelett verwöhnen. Beeinflussen gut den Zustand des Magens mit Geschwüren, fettfreien und nicht sauren Milchprodukten, jedoch nur in geringen Mengen.

Sie können die Ernährung des Geschwürs mit Hilfe von gekochtem oder gedünstetem zartem Fleisch (Kaninchen, Huhn, Rindfleisch) variieren. Die Verwendung von magerem Fisch ist ebenfalls willkommen.

Nicht saure und weiche Früchte (Bananen, Bratäpfel, Avocados) wirken sich nicht nur positiv auf den Magen des Geschwürs aus, sondern können auch als angenehmer Ersatz für das Dessert wirken.

Diät 1a für Magengeschwüre: Rezepte

Mit der laufenden Form eines Geschwürs erhält der Patient eine Diät mit der Nummer 1a. Die Einhaltung dieser Diät trägt dazu bei, den Heilungsprozess zu beschleunigen und den Entzündungsprozess während eines akuten Ulkus zu unterdrücken.

Von der Diät ist es notwendig, Gemüsegerichte, Backwaren vollständig zu beseitigen. Alle Gerichte müssen in flüssiger oder matschiger Form serviert werden.

Für das Geschwür ist es möglich, eine Abkochung auf Basis von Perlgerste zuzubereiten. Zwei Esslöffel dieses Produkts sollten gewaschen und kaltes Wasser eingegossen werden, wobei ein Verhältnis von eins zu zehn eingehalten werden sollte. Es ist notwendig, es für drei Stunden an einer kleinen Lampe zu kochen, wobei ständig Wasser hinzugefügt wird. Das Ergebnis ist Schleimperlengerste, die sich positiv auf den Magen des Patienten auswirkt und den Heilungsprozess beschleunigt.

Die Diät kann Omelette, Gelee, Grieß variiert werden.

Nahrungsmittel für Magengeschwüre: Rezepte

Trotz der Tatsache, dass eine Person, die an einem Geschwür leidet, sich nicht alle Produkte leisten kann, kann sie das Essen leicht genießen. Es gibt viele interessante und schmackhafte Gerichte, die sich hervorragend für Yazvennikam eignen. Eine davon ist eine zarte Fleischpastete.

Dazu benötigen Sie folgende Produkte: ein Pfund Diätfleisch (Kaninchen oder Kalbfleisch), zweihundert Gramm Hühnerleber, ein Drittel eines Laibs, ein Ei, drei Karotten, zwei Esslöffel Pflanzenöl, ein Drittel eines Glases Milch und Petersilie.

Gehacktes Fleisch und Leber wird mit kaltem Wasser gegossen und zum Kochen gebracht. Fügen Sie auch in Stücke geschnittene Karotten hinzu und kochen Sie, bis sie fertig sind. Die fertigen Produkte werden zu Hackfleisch verarbeitet und mit einem Laib, Gemüse und einem in Milch getränkten Ei versetzt. Die resultierende Mischung wird vierzig Minuten im Ofen gebacken.

Magengeschwüre: Rezepte

Die Ernährung des Geschwürs sollte verschiedene Suppen umfassen. Ein auf Milch basierender Kürbis ist sehr nützlich für Patienten, die an dieser Krankheit leiden.

Drei Gläser Milch sollten zum Kochen gebracht werden, dann zwei Esslöffel Grieß darin gießen und fünfzehn Minuten kochen lassen. Kürbis muss in einer kleinen Menge Wasser gekocht, zu einem Zustand von Kartoffelpüree gemischt und zu dem bereits zubereiteten Grieß hinzugefügt werden. Die resultierende Masse muss erneut gekocht werden und etwas Salz und Zucker hinzugefügt werden.

Diät mit Gastroduodenitis: Menüs, Rezepte

Die Ernährung bei Magenerkrankungen wie Gastroduodenitis unterscheidet sich grundsätzlich nicht von der Ernährung bei anderen Erkrankungen des Magens. Lebensmittel sollten so sanft wie möglich sein und dürfen keine Lebensmittel enthalten, die die Schleimhäute reizen können.

Die Rezepte für Gastroduodenitis sollten eine Vielzahl von Getreide, Kartoffelpüree und Gelee enthalten. Sehr lecker und am wichtigsten ist Kartoffelpüree, zubereitet aus Karotten und Kartoffeln.

Fünf geschälte Kartoffeln und zwei Karotten müssen gekocht werden. Fertiges Gemüse mit einem Fleischwolf oder Mixer wird gestampft. Separat, in einem Glas Milch, müssen Sie einen Esslöffel Butter auflösen und zur Gemüsemasse hinzufügen. All dies wird noch einmal gründlich ausgepeitscht und auf Raumtemperatur abgekühlt.

Richtige Ernährung - ist der Schlüssel für eine schnelle Genesung von Magenerkrankungen.

Diät für Gastritis: die Regeln der Ernährung und Diätrezepte

Ursachen der Gastritis

Gastritis ist eine Erkrankung, die durch eine Entzündung der Schleimhäute des Magens gekennzeichnet ist. Die Ursachen dieser Krankheit können unterschiedlich sein.

Einige von ihnen:

  • Bakterielle Infektion Kürzlich wurde festgestellt, dass der Erreger der Gastritis das Bakterium Helicobacter pylori ist, das sich aktiv im Magen vermehrt und seine Schleimwände schädigt.
  • Längere chemische oder aggressive Wirkung auf Schleimhäute, zum Beispiel bei langfristiger Einnahme bestimmter Drogen, bei Alkoholmissbrauch.
  • Unsachgemäße Ernährung. Durch die Verwendung bestimmter Produkte steigt der Säuregehalt des Magens an und die Schleimhäute sind sehr gereizt und geschädigt. Dies kann bei der ständigen Verwendung von würzigen Lebensmitteln, gebratenem, zu eingelegtem, zu fettigem oder heißem oder kaltem Essen, der Fall sein.
  • Gastritis kann sich bei Pankreatitis und einigen anderen Erkrankungen des Verdauungssystems entwickeln.
  • Rauchen hat auch einen extrem negativen Einfluss auf die Magenwände.
  • Harte Diät oder Fasten.

Wie kann man während einer Gastritis essen?

Die Ernährung bei Gastritis, Pankreatitis und einigen anderen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts hat mehrere wichtige Merkmale.

Die wichtigsten Regeln:

  1. Leistung muss gebrochen sein. Dies bedeutet, dass Sie so oft wie möglich essen sollten (mindestens fünf oder sechs Mal am Tag), die Portionen sollten jedoch klein sein (etwa 200 Gramm).
  2. Wenn Sie an Gastritis mit hohem Säuregehalt leiden, erlauben Sie keine langen Pausen zwischen den Mahlzeiten, einschließlich der Nachtmahlzeiten. Abendessen für ca. 19:00 Uhr und abends ein Glas frischen Kefir trinken.
  3. Die Mahlzeiten sollten regelmäßig sein. Beobachten Sie das Regime und versuchen Sie gleichzeitig zu essen, um die Arbeit des Verdauungssystems anzupassen. Diese Regel gilt auch für Pankreatitis sowie viele andere Erkrankungen des Verdauungssystems.
  4. Um eine Gastritis zu heilen, muss das Essen sorgfältig gekaut werden. Dies ermöglicht es Ihnen, es so viel wie möglich zu mahlen und mit Speichel zu verarbeiten, wodurch es schnell und richtig verdaut wird.
  5. Mahlzeiten sollten nicht zu heiß oder kalt sein. Die optimale Temperatur ist Raumtemperatur.
  6. Lebensmittel sollten frisch sein, da verbrauchte Lebensmittel eine Gärung bewirken, die bei Gastritis, Pankreatitis und anderen Krankheiten äußerst unerwünscht ist. Bewahren Sie gekochte Lebensmittel auch nicht lange auf.
  7. Um richtig zu essen, verwenden Sie spezielle Diätrezepte.
  8. Für Patienten mit einer solchen Krankheit wie Gastritis mit niedrigem Säuregehalt werden nützliche Schüsseln verwendet, deren Bestandteile alle zusammengedrückt werden.

Welche Produkte sind erlaubt?

Bei Gastritis und Pankreatitis können folgende Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen werden:

  • Sauermilch und Milchprodukte: Hüttenkäse, fettarme, ungesalzene und milde Käse, Joghurt, Ryazhenka, Kefir, fettarme saure Sahne, Milch, Joghurt, fettarme Sahne.
  • Gemüse Wenn Gastritis mit hohem Säuregehalt und Pankreatitis besser Dampf, gekochtes oder gedünstetes Gemüse verwendet, und mit niedrigem Säuregehalt ist es nützlich, frisch oder gebacken zu sein.
  • Fettarmes Fleisch: Truthahn, Rindfleisch, Kalbfleisch, Kaninchenfleisch, Hühnerfleisch.
  • Fischarme mit niedrigem Fettgehalt, wie Kabeljau, Forelle, Seelachs.
  • Flüssiger Haferbrei auf Wasser aus Haferflocken, Buchweizen oder Reisgetreide.
  • Flüssige Suppen, vor allem Gemüse.
  • Beeren und Früchte. Es ist ratsam, sie zu backen und nicht auf leeren Magen zu essen.
  • Eier (es ist besser, nur Proteine ​​zu verwenden).

Welche Produkte sind verboten?

Eine Diät bei Gastritis oder Pankreatitis impliziert ein striktes Verbot von Produkten und Gerichten wie:

  • Halbzeuge
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch
  • Speck oder Speck
  • Fast Food
  • würzig
  • salzig
  • eingelegt
  • gebraten
  • Backwaren
  • ganze Körner
  • starker Kaffee oder Tee
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Was zu kochen

Wenn Sie Gastritis haben, verwenden Sie spezielle Rezepte für diätetische Gerichte, von denen viele für Pankreatitis und andere Erkrankungen des Verdauungssystems zugelassen sind.

Erste Kurse

Die Diät sollte gesunde erste Gänge für den Magen enthalten, insbesondere verschiedene Suppen. Nachfolgend finden Sie die erfolgreichsten Diätrezepte für Gastritis.

Reissuppe

Versuchen Sie, Reissuppe zu kochen, es ist lecker und befriedigend, und ist auch für Krankheiten wie Gastritis zugelassen.

Zutaten:

  • 200 g Hähnchenfilet;
  • 2 Liter Wasser;
  • 50 g Reis;
  • 1 Karotte;
  • 1 Zwiebel;
  • 1 Kartoffel;
  • Salz abschmecken


Vorbereitungsmethode:

  1. Kochen Sie das Huhn bis es gekocht ist und nehmen Sie es aus der Pfanne.
  2. Den Reis gründlich waschen und in einen Topf mit kochender Brühe geben.
  3. Zwiebeln schälen und fein hacken. Karotten waschen und auf einer mittleren Reibe einreiben. Kartoffeln schälen, waschen und in Streifen schneiden.
  4. Alles Gemüse in die Pfanne tauchen.
  5. Die Suppe 15 Minuten kochen, dann das Hähnchen hacken und in die Pfanne geben.
  6. Mit Salz abschmecken.

Wenn Ihr Essen richtig und diätetisch sein sollte, können Sie Suppe kochen, sie sind nützlich für Menschen mit einer solchen Krankheit wie Gastritis.

Es wird erforderlich sein:

  • 200-300 Gramm Weißkohl;
  • 1 Kartoffel;
  • 1 Tomate;
  • 1 kleine Möhre;
  • 1 Zwiebel;
  • Pflanzenfett;
  • Salz
  1. Bereiten Sie zuerst alles Gemüse vor. Die Kartoffeln schälen, waschen und in Streifen schneiden. Kraut hacken, Karotten reiben, Zwiebeln mit einem Messer hacken. Und Sie müssen eine Tomate mit kochendem Wasser gießen, abziehen, dann in einem Mixer hacken oder hacken.
  2. Stellen Sie einen Topf Wasser auf das Feuer und legen Sie sofort die Kartoffeln und den Kohl hinein.
  3. Zur richtigen Ernährung gehört das Verbot von gebratenem Fleisch, sodass Tomaten, Zwiebeln und Möhren in einer kleinen Menge Öl unter dem Deckel in einer Pfanne oder einem Topf gelöscht werden.
  4. 10 Minuten nach dem Kochen von Wasser in einem Topf das gedünstete Gemüse hineingeben.
  5. Die Suppe weitere 15 Minuten kochen, salzen und vom Herd nehmen.

Zweite Gänge

Diät kann und sollte zweite Gänge enthalten. Nachfolgend einige interessante Rezepte.

Gastritis Auflauf aus Hackfleisch und Kartoffeln

Lebensmittel für Gastritis umfassen nicht die Verwendung gebratener Fleischbällchen, aber die Auflaufform von Hackfleisch und Kartoffeln kann diese ersetzen.

Sie benötigen:

  • 500 g Kartoffeln;
  • 500 g Hackfleisch;
  • 1 Glas Milch;
  • Salz abschmecken

Kochen:

  1. Kartoffeln schälen, vollständig kochen und hacken, mit warmer Milch und Salz vermischen.
  2. Salz hacken und etwas in Wasser schmoren.
  3. Nehmen Sie eine Auflaufform, fetten Sie den Boden mit Butter ein und geben Sie eine gleichmäßige Schicht Kartoffelpüree. Hackfleisch drauflegen. Senden Sie das Formular für eine halbe Stunde in den Ofen.
  4. Auflauf ist fertig!

Gemüseeintopf

Die Diät kann Gemüse einschließen, so dass es möglich ist, schmackhafte Gemüse-Zweitgerichte für Gastritis wie Eintöpfe zu kochen.

Zum Kochen benötigen Sie:

  • 1 junger Kürbis;
  • 2 Kartoffeln;
  • 1 Karotte;
  • 1 Zwiebel;
  • 200 g Blumenkohl;
  • Pflanzenfett;
  • Salz

Vorbereitungsmethode:

  1. Karotten reiben, Zwiebel fein hacken. Gemüse in Pflanzenöl ein paar Minuten dünsten.
  2. Kartoffeln schälen, fein hacken, Zwiebeln und Karotten schenken, Wasser hinzufügen.
  3. Die Zucchini schälen, würfeln und an den Rest des Gemüses schicken.
  4. Schneiden Sie den Kohl oder teilen Sie ihn von Hand in kleine Röschen, fügen Sie ihn hinzu.
  5. Decken Sie den Behälter, in dem Sie den Eintopf garen, mit einem Deckel ab. Das Gemüse 15 Minuten köcheln lassen, salzen und dann die Hitze ausschalten.

Leichte Gemüsesalate

Bei der Auswahl von Gemüse für Salate werden Brokkoli, Karotten, Blumenkohl, Kürbis, Rüben und Zucchini bevorzugt. Zur Dekoration und zum Würzen können Sie Petersilie, Dill, Koriander oder Basilikum verwenden. Vor dem Kochen von Salaten sollte dieses Gemüse vorher gekocht werden.

Die Verwendung anderer Arten von Gemüse und Gemüse, wie Tomaten (ohne Haut), Gurken und Frühlingszwiebeln, sollte mit dem behandelnden Arzt gesondert besprochen werden, wobei die Form der Erkrankung des Patienten zu berücksichtigen ist.

  1. Festlicher Salat "Cube". Zusammensetzung:
    • Kartoffel - 4-5 Stück,
    • Karotten - 3-4 Stücke,
    • Rüben - 2 Stück
      Zum Auftanken - Sonnenblumenöl oder Olivenöl
      Zubereitung: Kochen Sie das Gemüse in verschiedenen Pfannen. Schneiden Sie die fertigen Zutaten in Quadrate der gleichen Form und legen Sie sie in Würfelform auf einen Teller. Wechseln Sie dazu Gemüse verschiedener Farben. Um zu verhindern, dass die Rüben die Kartoffeln und das Gemüse zum Trocknen färben, müssen alle Zutaten des Salats mit Sonnenblumenöl geschmiert werden.
  2. Karottensalat Zusammensetzung:
    • Karotten - 2 Stück,
    • Sauerrahm - 100 gr.,
    • Halber grüner Apfel (wenn die Form der Gastritis erlaubt)
      Zubereitung: Möhren reiben oder fein hacken. Fügen Sie geriebenen Apfel und saure Sahne hinzu. Die Kombination dieser Produkte nährt den Körper mit wichtigen Vitaminen.
  3. Salat "Bunter Kohl". Zusammensetzung:
    • Brokkoli - 300 g
    • Blumenkohl - 300 gr.,
    • Fettarmer Käse - 50-60 gr.
    • Grüne nach Geschmack
      Zum Auftanken - Sonnenblumenöl.
      Zubereitung: Blumenkohl und Broccoli kochen und in kleine Röschen zerlegen. Die Zutaten mischen, den geriebenen Käse dazugeben und mit Gemüse dekorieren. Den Salat mit Pflanzenöl würzen.

Kalte Diätmahlzeiten

  1. Aspik aus Gemüse "Rainbow". Zusammensetzung:
    • Karotte
    • Zucchini,
    • süßer pfeffer
    • Tomaten (wenn möglich),
    • Mais in Dosen
    • Grüns
    • eine Tüte Gelatine.
      Zubereitung: Alles Gemüse schälen und in verschiedene Formen schneiden (kleine Quadrate, Sternchen, Kreise). In kochendem Wasser 8-10 Minuten kochen, dabei darauf achten, dass sie nicht weich kochen. Die Gemüsebrühe abgießen und die Gelatine darin gemäß den Anweisungen verdünnen. Gemüse gibt Portionen in die Schüssel oder in Schichten in eine Salatschüssel, gießt die gekochte warme Mischung aus Brühe und Gelatine ein und stellt sie mehrere Stunden in den Kühlschrank. Tomaten und Grüns werden roh zugegeben.
      Sie können mit verschiedenen Kombinationen von zugelassenem Gemüse experimentieren, um alle neuen leckeren und festlichen Gerichte zu erhalten.
  2. Rindsauflauf. Zusammensetzung:
    • Rindfleisch - 400 gr.,
    • Eier - 3 Stück,
    • Mehl - 70 gr.,
    • Creme - 80 ml,
    • Backpulver - 5 gr.,
    • Salz abschmecken
    • Butter 5 gr.
      Zubereitung: Waschen Sie das Rindfleisch und rollen Sie es 2-3 Mal in einem Fleischwolf. Fügen Sie im Hackfleisch Eier, Mehl, Sahne, Backpulver und Salz hinzu und mischen Sie alles zu einer homogenen Masse. Sie können ein Gericht in einem Doppelkocher oder in einem Ofen bei 180 ° C und einer Bratzeit von 40 bis 45 Minuten kochen, nachdem Sie das Formular mit Butter geschmiert haben. Gekühlt servieren, mit Gemüse dekoriert.
  3. Hüttenkäse und Karottenpastete. Zusammensetzung:
    • Hüttenkäse 5% - 400 gr.
    • Karotten - 2 Stück,
    • Ei - 2 Stck.,
    • Zucker abschmecken
      Zubereitung: Die Karotten kochen und auf einer feinen Reibe reiben. Hüttenkäse, geriebene Karotten, Zucker und Eier zu einer homogenen Masse vermischen. Die Masse in die Form geben und 10-15 Minuten im Ofen backen.

Desserts

Wenn Sie eine Diät für eine solche Krankheit wie Gastritis (oder Pankreatitis) erhalten, bedeutet dies nicht, dass alle Desserts verboten sind. Ja, Backen ist nicht zu empfehlen, aber Sie können andere diätetische, aber leckere Gerichte zubereiten.

Ideal wäre ein Auflauf mit Hüttenkäse, Beeren oder Obst. Alle Arten von Pudding, Kissels, Marshmallows sind erlaubt.

Beispielmenü eines Tages

Frühstück - Haferflocken, weich gekochtes Ei, Tee mit Milch oder Trockenobstkompott.

Das zweite Frühstück ist ein Bratapfel mit Hüttenkäse.

Mittagessen - Blumenkohlpüree-Suppe, Kartoffelpüree mit Dampfbratlinge.

Sicher, - Kompott und Hüttenkäseauflauf.

Abendessen - Türkei mit gedünstetem Gemüse, Banane.

Spätes Abendessen - Kamillentee oder ein Glas Kefir (wenn erlaubt).

Hilfreiche Ratschläge

Einige Empfehlungen:

  • Lebensmittel für Gastritis, Pankreatitis und andere Krankheiten sollten richtig sein, dies bedeutet jedoch nicht, dass Lebensmittel frisch und geschmacklos sein sollten. Verwenden Sie interessante Rezepte für Gastritis, diversifizieren Sie Ihr Menü.
  • Zu Diät scheint nicht zu hart, verwenden Sie Gewürze, aber nicht scharf. Sie verleihen jedem Produkt ein einzigartiges Aroma und einen angenehmen Geschmack.
  • Nicht zu viel essen, aber nicht hungern lassen.

Befolgen Sie einfache Regeln, um Ärger zu vermeiden und die Funktion der Verdauungsorgane zu verbessern.

Gastritis-Diät

Beschreibung ab 05.10.2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung nach 10 Tagen
  • Dauer: bis zu 3 Monate
  • Kosten der Produkte: 1300-1400 Rubel. in der Woche

Allgemeine Regeln

Krankheiten des Verdauungssystems nehmen den dritten Platz in der Struktur der Häufigkeit von Erwachsenen ein.

Chronische Gastritis entwickelt sich aufgrund von Fehlern in der Ernährung (unter Verwendung von schlecht gekauten Lebensmitteln, rau und sehr scharf), der Anwesenheit von Helicobacter pylori, Gallensäuren im Mageninhalt, anhaltendem neuropsychischen Stress, Berufsgefahren, Rauchen und Alkoholmissbrauch. Derzeit wird "chronische Gastritis" als ein Konzept betrachtet, das entzündliche und dystrophische Veränderungen in der Magenschleimhaut einschließt. In der Praxis wird die Diagnose einer chronischen Gastroduodenitis durch Endoskopie gestellt.

Seine Hauptformen sind oberflächlich (katarrhalisch) und atrophisch. Diese Trennung bedeutet die Erhaltung oder den Verlust der Drüsen, was von funktioneller Bedeutung ist. Eine Reihe von Klassifizierungen umfasst eine Zwischenform - subatrophisch, dh beginnende Atrophie der Drüsen.

Abhängig von der Prävalenz veränderter Zellen und der Eindringtiefe der Entzündung in die Schleimhautdicke wird die nichtatrophische Gastritis in eine leichte, mittelschwere und schwere Gastritis unterteilt. Der Entzündungsprozess kann die Schleimhaut des gesamten Magens (Pangastritis) oder einige seiner Abschnitte betreffen. Dann tritt eine fokale Gastritis auf.

Atrophische Gastritis ist durch Veränderungen in den Zellen dystrophischer Natur, eine Abnahme der Anzahl der Drüsen und eine Entzündung der Schleimhaut gekennzeichnet, ähnlich wie bei einer ausgeprägten oberflächlichen Gastritis. Je nach Abnahme der Anzahl der Drüsen ist die Atrophie mäßig und stark ausgeprägt. In 50% der Fälle wird diese Form der Gastritis mit einer Umstrukturierung der Schleimhaut kombiniert (Metaplasie der Grunddrüsen, Darmmetaplasie, Epitheldysplasie kann auftreten). Eine echte präkanzeröse Veränderung ist eine Dysplasie des Epithels von drei Graden.

Neben den Hauptformen der Gastritis gibt es auch spezielle Formen: hyperplastisch ("warty", polypös), hypertrop, granulomatös, hypertrop, Kollagen und andere. Die fokale Hyperplasie der Schleimhaut wird als die früheste Form eines Polypen angesehen. Wenn Galle in den Magen geschleudert wird, entwickeln sich unter der Wirkung von Gallensäuren eine ausgeprägte Entzündung, Metaplasie, Drüsenatrophie und fokale Hyperplasie.

Die Infektion mit H. pylori verursacht die schwerste Form der Krankheit. Am häufigsten wird der Infektionsfaktor bei erosiven und hypertrophen Formen gefunden, seltener bei subatrophischer, atrophischer und oberflächlicher Gastritis. Bei Personen mit einer langen Vorgeschichte der Erkrankung (17–20 Jahre) wird häufiger ein verminderter Säuregehalt festgestellt und eine normale oder erhöhte Säureproduktion wird mit einer kürzeren Zeitspanne festgestellt.

Symptome und Behandlung

Die Krankheitssymptome sind unspezifisch und vielfältig. Die Patienten sind besorgt über das Auftreten von Schmerzen und Schweregefühl im Epigastrium, Magenkrämpfe und Überlauf oder Hungergefühl nach dem Essen, Brennen in der Epigastrie und vorzeitiger Sättigung, Völlegefühl nach dem Essen, Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen, Speicheln, Appetitlosigkeit.

Die hämorrhagische Gastritis ist eine der schwersten Verletzungen, die von der Bildung mehrerer Erosionen begleitet wird und sich in Blutungen äußert. Die Patienten entwickeln Erbrechen in Form von "Kaffeesatz" und es erscheint ein teeriger Stuhl. Bei reichlichem Blutverlust tritt Bewusstseinsverlust auf und es kommt zu Anämie. Die häufigste Ursache für diese Form der Gastritis ist die langfristige Verabreichung von Glukokortikoiden und nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln.

Die Behandlung von Gastritis zielt darauf ab, alle Faktoren zu beseitigen, die die Verschlimmerung der Krankheit auslösen. An erster Stelle stehen Medikamente, die den Säuregehalt des Magens reduzieren - H2-Blocker, aber heutzutage werden Protonenpumpenhemmer häufig verwendet, da sie 3- bis 10-mal wirksamer sind als H2-Blocker.

Wenn Helicobacter pylori entdeckt wird, wird es mit einem 3-Komponenten-Behandlungsschema (De-nol in Kombination mit zwei Antibiotika oder Protonenpumpenblocker in Kombination mit zwei Antibiotika) ausgerottet. Mit der Unwirksamkeit dieser Schemata wird eine Quadrotherapie durchgeführt (Wismutpräparat, IPP und zwei Antibiotika).

Parallel dazu werden komplexe Probiotika (Bifiform, Linex), die antibiotikaresistente Mikroorganismenstämme enthalten und den Darm auf verschiedenen Ebenen bevölkern, zur Verhinderung dysbiotischer Veränderungen im Darm vorgeschrieben. Antazida (Phosphalugel, Almagel) haben einen geringen Einfluss auf den pH-Wert, werden jedoch als Hüllmittel verwendet, die die Widerstandsfähigkeit der Schleimhaut gegen die Wirkung von Salzsäure und Pepsin erhöhen. Bei eingeschränkter Motilität und Evakuierung des Mageninhalts werden Prokinetika zugeordnet (Motilium, Motorix). Bei einer Reflux-Gastritis ist Magalfil 800 (vier bis sechs Tabletten pro Tag) ratsam, deren Bindungsfähigkeit gegen Gallensäuren Cholestyramin nicht unterlegen ist.

Bei den Symptomen einer Gastritis ist eine Diätbehandlung von großer Bedeutung, da das Essen einer trockenen Mahlzeit, unregelmäßige und mangelhafte Ernährung, zu kaltes oder warmes Essen und viele Gewürze eine Verschlimmerung der Gastritis verursachen. Wie bei Magengeschwür wird diese Krankheit über viele Jahrzehnte als Diät empfohlen.

Brauche ich eine strenge Diät für Gastritis? Trotz der Tatsache, dass sie sich in letzter Zeit von strengen Beschränkungen in der Ernährung entfernt haben, selbst bei einem Magengeschwür, sollten Lebensmittel, insbesondere während einer Verschlimmerung, keine reizenden Substanzen enthalten. Empfohlene Spar-Diät, und der Grad der Schazheniya hängt von der Schwere der Exazerbation ab. Außerdem hängt die Zusammensetzung des Futters vom Zustand und der säurebildenden Funktion des Magens ab.

Für diejenigen, die eine Gastritis mit niedrigem Säuregehalt haben, ist Diät Nr. 2 geeignet, die eine mäßige Stimulierung der Sekretionsfunktion des Magens vorsieht und sokogonnye-Produkte und Schüsseln umfasst. Erlaubt:

  • Erste Gänge mit fettem Fleisch / Fisch / Pilzbrühe, Gurke mit Gemüsebrei und Gurkengurken.
  • Haferbrei auf Wasser oder in Fleischbrühe (ausgenommen Hirse und Perlgerste).
  • Gemüse gekocht und gedünstet - Kartoffeln, Karotten, Rüben, Zucchini, Kürbis, Blumenkohl und Weißkohl.
  • Salate aus reifen Tomaten, Salate aus gekochtem Gemüse (ausgenommen frische Zwiebeln, Sauerkraut und eingelegte Gurken), Gemüsekaviar, Hering und Forshmak.
  • Kefir, Joghurt, Joghurt und andere fermentierte Milchgetränke, Käsescheiben oder geriebene Rühreier mit Käse.
  • Wärmebehandlung in Form des Frittierens ohne Bildung einer groben Kruste und Abschrecken, wodurch die Produktion von Magensaft angeregt wird.
  • Unreife gereifte Früchte. Orangen und Zitronen (im Tee), Mandarinen, Wassermelonen, Trauben.
  • Saucen in Fleischbrühen, Aspikgerichte mit Brühen.
  • Zitronentee, Gemüsesäfte, Kaffee und Kakao, Fruchtsäfte (alle Säfte sind verdünnt).

Bei dieser Gastritis werden auch Lebensmittelprodukte und Gerichte mit choleretischer Wirkung verordnet: Pflanzenöle, Rote Beete und Rote Beete, Zitronen- und Zitronensaft, Melonen, Wassermelonen, Avocado, Kurkuma, frisches Grün, Hüften, Blätter und Löwenzahnwurzel. Einschränkungen (Erbse, Bohnensuppe, Okroschka, Hirsesuppe, fettiges grobes Fleisch, gesalzener, geräucherter Fisch, Konserven, hartgekochte Eier, Mais, Gerstenbrei, rohes Gemüse) werden nur in der Zeit der Verschlimmerung benötigt, und da sie die Ernährung verbessern muss vollständig sein

Zur gleichen Zeit sind die folgenden ausgeschlossen: frisches Brot, Gebäck, feine Backwaren, Hülsenfrüchte, Okroschka, Hirsesuppe, fetthaltiges Fleisch und Geflügel, geräucherte Produkte, fetter Fisch, gesalzener und geräucherter Fisch, Hülsenfrüchte, Hirse, Mais, Gerste, Gerste, rohes Gemüse, eingelegtes Gemüse, Zwiebeln, Radieschen, Radieschen, Gurken, Rutabagas, Gemüsepaprika, Knoblauch, Pilze, sehr scharfe Snacks, Senf, Pfeffer, Meerrettich.

Für hyperazide Gastritis (erhöhter Säuregehalt) werden Tabelle Nr. 1 und ihre Sorten empfohlen. Diät 1A wird konsistent 10 Tagen zugewiesen, dann 1B und Nr. 1 (bis zu zwei bis drei Monate). Die Diät umfasst neutrale Gerichte, die eine schwache sokogonnymische Wirkung haben: Milch, Eier, gekochtes Fleisch und Fisch, Milchzerealien, süße Fruchtsäfte. Zusätzlich wird die empfohlene fraktionierte Nahrung in kleinen Portionen empfohlen. Das Fehlen starker Reizstoffe in der Nahrung schafft Bedingungen für eine wirksame Behandlung. Die wichtigsten Prinzipien sind:

  • Ausschluss von Produkten, die die Sekretion fördern (würzige, eingelegte Lebensmittel, reichhaltige Brühen, Senf, alkoholische Getränke, geräucherte und gebratene Lebensmittel, Kaffee, Tee, kohlensäurehaltige Getränke).
  • Der Ausschluss von irritierenden Produkten (Preiselbeeren, Tomaten, Knoblauch, Zwiebeln, Zitrussäften, sauren Fruchtsäften, Paprika, Schokolade, Rüben, Rettich, Alkohol, Ingwer) und Produkten, die die Gasbildung fördern (Kohl, Hülsenfrüchte, Kwas, Bier).
  • Erhöhung der Proteinzufuhr und Verringerung der Fettzufuhr in der Ernährung (fetthaltiges Schweinefleisch, Sahne, Butter, Gans, Ente, Kuchen und anderes Gebäck mit Sahne, tierischen Fetten, Lamm).
  • Verringerung der Menge an Nahrungsmitteln (jeweils nicht mehr als 200 g).
  • Häufige Mahlzeiten (bis zu 6-mal täglich).
  • Essen in Form von Wärme, ausgenommen kalte Gerichte und übermäßig heiße, reizende Schleimhaut.
  • Verwenden Sie zum Kochen, Schmoren und Backen.
  • Nicht kombinierte Lebensmittel (Proteine ​​und Kohlenhydrate) ausschließen, um Verrottung und Gärung zu vermeiden.
  • Aufnahme von Kartoffelsäften, Bananen, Abkochung von Haferflocken, süßen Äpfeln (zuerst in der gebackenen Form und später - frisch).

Im Allgemeinen sollten diätetische Lebensmittel 1-3 Monate lang beobachtet werden. Tabelle Nr. 1 ist vollständig und physiologisch ausgewogen (Proteine ​​bis zu 90-100 g, Kohlenhydrate 300 g, Fette 100 g). Allmählich wird die Diät für jeden Menschen gewohnt. Gewürze, Gewürze, würzige Gerichte, Gurken, geräuchertes Fleisch, Konserven, fetthaltige Speisen (Fleisch und Fisch) sind jedoch definitiv ausgeschlossen. Der weitere Verlauf der Gastritis hängt von der Einstellung des Patienten zu seiner Gesundheit, der Einhaltung vorbeugender Empfehlungen und der Disziplin hinsichtlich der Nahrungsaufnahme und der Medikamente ab.

Ebenso wichtig ist die Beseitigung schlechter Gewohnheiten und die Korrektur des Lebensstils. Bisher verwendete saisonale Therapien werden jetzt selten eingesetzt. Wenn jedoch provozierende Faktoren (Geschäftsreisen, Prüfungen, Nervenkitzel) auftreten, ist es ratsam, die übliche Ernährung umzustellen und eine Diät zu machen.

Zulässige Produkte

Die medizinische Diät beinhaltet:

  • Fettarme Suppen aus Haferflocken, Grieß, Buchweizen, Reisgrütze in Gemüsebouillon oder Wasser. Zuerst werden die Suppen abgewischt, und wenn sich der Zustand verbessert hat, ist die Verwendung von Suppen mit fein geschnittenem Gemüse und gut gekochtem und zerdrücktem Müsli erlaubt. Das Kochen von Suppen mit der Zugabe von gekochtem Hühner- oder Rindfleisch ist möglich. In Suppen, um den Geschmack zu verbessern, können Sie Sahne, Ei-Milch-Mischung oder Butter, Püree, eine kleine Menge Dill oder Petersilie hinzufügen.
  • Brot, Weizen, dünn geschnittene Cracker aus hochwertigem Mehl, nicht sehr gerötet.
  • Tolle Brötchen, gebackene Kuchen (mit Hüttenkäse, Äpfeln, gekochtem Fleisch, Marmelade).
  • Fleisch und Geflügel fettarme Sorten (empfohlenes Rindfleisch, junges Lammfleisch, mageres Schweinefleisch, Huhn, Truthahn). Dampf- und Kochgerichte werden aus Hackfleisch (Soufflé, Burger, Koteletts, Zrazy, Quenelles) hergestellt. Da der Prozess nachlässt, ist klumpiges Fleisch, das im Ofen gebacken wurde, zulässig.
  • Für die Hauptgerichte können Sie nicht-würzige hausgemachte Saucen auf Milch- oder Sahne-Basis zubereiten.
  • Fisch in Form von Fleischbällchen, Fleischbällchen und Knödeln, die aus Hecht, Seehecht, Dorsch, Seelachs, Eisfisch und Wittling hergestellt werden. Fisch- oder Fleischgerichte sind zweimal täglich in der Diät enthalten.
  • Kartoffeln, Karotten, Kürbis, Kürbispüree mit Sahne und Butter, Gemüseauflauf aus dem gleichen Gemüse, grüne Erbsen. Dill und Petersilie werden zu den Gerichten hinzugefügt.
  • Buchweizen, Haferflocken, Grieß, Reis. Pürierten oder gut gekochten Brei mit Milch und Butter zubereiten.
  • Milch, frischer Hüttenkäse (mit Zusatz von Milch), Hüttenkäse-Auflauf, gebackene Käsekuchen, faule Knödel, Milchküsse. Suppen, Kartoffelpüree und Tee werden mit Sahne versetzt. Milch darf bis zu 600-800 ml trinken.
  • Eier (2-3 Stück pro Tag), weich gekochtes Omelett, werden zu Suppen und anderen Gerichten hinzugefügt.
  • Beeren in einer verarbeiteten Form (Gelee, Gelees, Mousses). Frisch kann nicht konsumiert werden. Äpfel mit Honig und Zucker gebacken.
  • Butter 20 g pro Tag und Gemüse werden als Zusatzstoffe in Fertiggerichten verwendet.
  • Sie müssen dem Trinkregime folgen und 1,5 Liter Flüssigkeit verwenden. Dies kann eine Abkochung von Weizenkleie sein, schwacher Tee mit Milch, verdünnter Saft aus den Beeren, Karottensaft, gefiltertes Wasser, Dogrose-Infusion.
  • Karamell, Baiser, Baiser, Marmelade, Milchkussel, Honig, Zucker, Eibisch, Eibisch.