Enteritis

Wie lässt sich eine Blinddarmentzündung feststellen: wo und von welcher Seite aus sie liegt

Wo ist eine Blinddarmentzündung? Diese Frage stellt sich bei fast allen Menschen, die Beschwerden und Bauchschmerzen haben. In der chirurgischen Praxis ist die Entzündung des Blinddarms fast die "populärste" Erkrankung der Organe im Bauchraum. Da die Pathologie meistens akut ist und einen obligatorischen chirurgischen Eingriff erfordert, ist es notwendig zu wissen, wo die Person eine Blinddarmentzündung hat und wie die Blinddarmentzündung schmerzt.

Blinddarmentzündung: was ist das?

Appendizitis ist eine Erkrankung, die von einer Entzündung eines Teils des Blinddarms begleitet wird - dem Wermiformprozess. Wenn Sie die anatomische Position des Anhangs kennen, können Sie genau bestimmen, welche Seite eine Blinddarmentzündung ist.

Wo ist der Anhang im Körper?

Es hängt von der Stelle des Anhangs ab, wo die Blinddarmentzündung schmerzt. Für den Standort des Anhangs gibt es mehrere Optionen. Darüber hinaus sind sie alle die Norm.

Der klassische Anhang ist ein geschlossener Prozess des Blinddarms, der sich gerade unterhalb der Stelle befindet, wo der Endabschnitt des Dünndarms, das Ileum, in ihn hineinfällt. Sein Oberteil "schaut" er nach unten und zurück. Wenn in medizinischer Sprache gesprochen wird, ist McBurney Point die Zone der Blinddarmentzündung an der vorderen Bauchwand. Ihre Lage: die Grenze des unteren und mittleren Drittels der Linie, die vom Ilium (seiner oberen vorderen Wirbelsäule) zum Nabel verläuft. Daher ist es nicht schwierig, die Frage zu beantworten, auf welcher Seite sich eine Blinddarmentzündung mit einer solchen Anatomie befindet. Natürlich im Recht.

Eine der Optionen für die normale Lage des Anhangs ist die sogenannte Beckenposition. Bei Frauen ist es viel häufiger als bei der starken Hälfte der Menschheit. In diesem Fall gibt es Schwierigkeiten bei der Diagnose, da sich die Symptome einer Blinddarmentzündung von denen mit einer klassischen Anordnung unterscheiden. Schwere Schmerzen im Unterleib werden von häufigen Verlusten nach Stuhlentzündung begleitet.

Auf der anderen Seite der Blinddarmentzündung denken viele, wenn eine hohe Temperatur auftritt, ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom in der Lendengegend. In diesem Fall kann bei einem entzündlichen Prozess eine zunehmende Leukozytose im Bluttest festgestellt werden. Eine solche Schmerzlokalisation bei Blinddarmentzündung ist durchaus möglich, da sich der Prozess außerhalb der Bauchhöhle befinden kann. In diesem Fall schreitet die Krankheit ziemlich schnell voran, und die Entzündung selbst deckt nicht nur den Teil des Darms ab, sondern befindet sich auch in der Nähe des Gewebes. Bei Blinddarmentzündung treten atypische Symptome auf, die die rechtzeitige Diagnose beeinträchtigen. Wie erkennt man in diesem Fall eine Blinddarmentzündung? Es ist notwendig, auf eine erweiterte Untersuchung (Radiographie, MRI) zurückzugreifen.

Sie können das Foto von welcher Seite Blinddarmentzündung sehen. Bei Ultraschalluntersuchungen wurden Fälle aufgezeichnet, bei denen die Spitze des Anhangs nicht nach unten, sondern nach oben gerichtet war. Dieses Arrangement wurde als subhepatisch bezeichnet. In diesem Fall ist die Klinik der Erkrankung sehr ähnlich wie bei einer akuten Cholezystitis.

An der Stelle des Blinddarms hinter dem Bauch kann nicht genau gesagt werden, wo die Blinddarmentzündung rechts oder links verletzt wird. In den meisten Fällen ähneln die ersten Symptome der Erkrankung einer Gastritis mit epigastrischen Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen.

Viele Fotos davon, wo sich eine Blinddarmentzündung im Internet befindet.

Ein qualifizierter Facharzt, der Informationen über den möglichen Standort des Anhangs hat, weiß immer, wie er eine Blinddarmentzündung erkennt, und kann rechtzeitig eine korrekte Diagnose stellen.

Was sind die Schmerzen bei Blinddarmentzündung?

Bei der akuten Appendizitis ist das Hauptsymptom der Schmerz. Meistens geht ein Appetitverlust einher. Bei der Diagnose ist es sehr wichtig, die Art des Schmerzes zu klären: wann er auftritt (unmittelbar nach einer Mahlzeit oder etwas später, auf leerem Magen usw.). Es ist notwendig, vom Patienten herauszufinden, wo der Schmerz ursprünglich auftrat.

Ungeachtet der Tatsache, dass sich der Blinddarm in der rechten Beckenkammer befindet, ist eine der häufigsten Optionen für Blinddarmentzündung eine, bei der eine Person im Bereich des Nabels oder in der Epigastrienregion verletzt wird. Eine solche Lokalisierung ermöglicht es, ein perforiertes Magengeschwür sowie eine Ovarialzystenruptur (bei einer Frau) auszuschließen. Die obigen pathologischen Zustände sind durch intensivere und rasch ansteigende Symptome gekennzeichnet.

Wenn ein Patient gefragt wird, wo es weh tut, deutet die Blinddarmentzündung häufig auf einen ziemlich breiten Bereich an, der grob als der mittlere Teil des Bauches definiert ist. Gleichzeitig breiteten sich die schmerzhaften Empfindungen von der Mitte zur Peripherie aus.

Schmerzen können sporadisch auftreten und dauerhaft sein. Die Intensität hängt vom Stadium des Entzündungsprozesses ab. Katarrhalische Blinddarmentzündung wird meistens von unausgesprochenen schmerzhaften Empfindungen begleitet. Wenn die Entzündung in die tieferen Schichten des Blinddarms eindringt, werden die Schmerzen länger und intensiver.

Dann wandern die Schmerzen und treten auf der Seite auf, auf der sich eine Blinddarmentzündung befindet: rechts im Bereich des Beckens. Sie sind bereits dauerhaft, langweilig und intensiver. Normalerweise sind es diese Symptome, die eine Person verstehen lassen, dass etwas nicht stimmt, und qualifizierte medizinische Hilfe suchen.

In einigen Fällen, in denen die Appendizitis seitlich voranschreitet, treten dort Schmerzen auf. Sie können jedoch das einzige helle Symptom einer Entzündung des Anhangs sein.

Befindet sich der Anhang an der Spitze nach oben oder ist er höher als bei einer klassischen Anordnung, kann der Patient Schmerzen im Rücken, in der Seite, direkt unter den Rippen spüren. Außerdem bleibt der Bauch schmerzfrei.

Schmerzhafte Empfindungen in der Leistengegend, oberhalb der Schamgegend und in der linken Beckenkammerregion können am Becken des Blinddarms auftreten. Wenn also eine Blinddarmentzündung stattfindet, von welcher Seite und in welcher Zone es schmerzt, ist dies noch kein Hinweis darauf, wo sich der Anhang befindet. Meistens helfen sie jedoch dabei, festzustellen, wo sich die Blinddarmentzündung befindet, die Symptome: die Schmerzen und Symptome der Autoren.

Symptome einer Blinddarmentzündung durch Autoren

Es gibt viele spezifische Symptome einer solchen akuten Pathologie, die die Namen der behandelnden Ärzte tragen.

Symptom Sitkovsky

Der Patient befindet sich auf der linken Seite. Der Schmerz entsteht von der Seite, von der aus sich der Blinddarm befindet - rechts im Bereich des Beckens.

Symptom Rovzinga

Der Arzt drückt den Appendizitis-Projektionsbereich mit Fingerbewegungen. Der Schmerz wird intensiver.

Symptom Obraztsova

Der Patient wird auf den Rücken gelegt und sie bieten ihm an, sein rechtes Bein anzuheben, ohne sich zu beugen. An der Stelle, wo eine Blinddarmentzündung auftritt, werden die Schmerzen stärker.

Symptom Auferstehung

Der Arzt zieht das Hemd des Patienten und hält ihre Unterkante fest. Danach wird der Patient aufgefordert, Luft zu holen. Gleichzeitig führt der Arzt mit den Fingerspitzen schnelle Oberflächenbewegungen vom Oberbauch nach unten und nach rechts durch. Ein Slip der Hand bietet ein gestrecktes Hemd. In dem Moment, in dem die Bewegung aufhört, wird der Schmerz intensiver.

Wissen, wie man Blinddarmentzündung erkennt, nicht selbstmedizinisch behandeln. Ohne chirurgischen Eingriff geht das noch nicht. Je früher das entzündete Organ entfernt wird, desto unwahrscheinlicher ist die Entwicklung von Komplikationen.

Wie manifestiert sich eine Blinddarmentzündung bei Kindern?

Mit einer Entzündung des Blinddarms wird das Kind träge, isst schlecht, ist unartig und weigert sich zu spielen. Er liegt auf der Flanke, drückt die Beine an den Bauch und erlaubt ihm nicht, die "wunde Stelle" zu untersuchen. Welche Seite die Blinddarmentzündung bei einem Kind verletzt, wird durch die Lage des Anhangs bestimmt.

Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man eine Blinddarmentzündung bei einem Kind bestimmt, um den Prozess nicht zu starten und die Entwicklung einer Peritonitis zu verhindern. Denn kleine Kinder können oft nicht verstehen, was mit ihnen falsch geschieht. Daher können sie ihren Eltern ihren Zustand nicht erklären. Erwachsene sollten auf alle Symptome einer Blinddarmentzündung achten und von welcher Seite die Schmerzen auftreten, um umgehend qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Sehen Sie sich unser Video über Blinddarmentzündung an, wie Sie es bestimmen, entfernen und die notwendigen Empfehlungen für die Genesung:

Wo ist der Anhang und wie schmerzt es bei Entzündungen?

Der Anhang ist ein Wurmfortsatz des Blinddarms. Der Entzündungsprozess wird von zahlreichen Symptomen begleitet. Ein charakteristisches Merkmal dieser Anzeichen sind signifikante Unterschiede in ihrer Manifestation bei Personen verschiedener Altersklassen, Männern und Frauen, die schwanger sind.

Darüber hinaus gibt es individuelle Merkmale der Lokalisation des Körpers, weshalb viele die Frage haben, welche Seitenappendizitis sich manifestieren kann. Schließlich kann sich jeder an verschiedenen Orten fühlen.

Um zu verstehen, wo sich der Anhang in einer Person befindet und was seine Entzündung verursacht, ist es ratsam, sich mit den Informationen über dieses Organ vertraut zu machen.

Über die Krankheit

Die Pathologie verläuft in akuter oder chronischer Form. Die zweite Option ist selten. Die Behandlung eines entzündeten Blinddarms mit konservativen Methoden wird nur in Ausnahmesituationen durchgeführt, in denen die Operation nicht möglich ist.

Die akute Appendizitis wird als die häufigste Erkrankung der Peritonealorgane eingestuft und erfordert einen sofortigen chirurgischen Eingriff.

Akutes Abdomen-Syndrom

Intensive Schmerzen, Übelkeit, wiederholtes Erbrechen und Anspannung der Bauchmuskulatur sind die ausdrucksstärksten Anzeichen einer Krise.

Diese Symptome, meist begleitet von einer erhöhten Temperatur, sind jedoch für die meisten anderen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts charakteristisch. Außerdem befindet sich der Blinddarm beim Menschen in verschiedenen Bereichen der Bauchhöhle. Dies kompliziert die Situation.

Um eine Diagnose zu stellen, muss ein Arzt viele Faktoren berücksichtigen:

  • Alter und Geschlecht des Patienten;
  • Ausschluss von Erkrankungen im Zusammenhang mit urologischen, infektiösen, gynäkologischen Pathologien;
  • anatomische Merkmale des Ortes des Körpers.

Der Entzündungsprozess, der in fast allen Fällen eine chirurgische Behandlungsmethode - Appendektomie - erfordert, tritt am häufigsten bei Frauen im gebärfähigen Alter auf.

Männer leiden seltener unter dieser Pathologie. Im Jugend- und Jugendalter tritt die akute Blinddarmentzündung häufiger bei Jungen und Jugendlichen auf.

Welche Krankheiten unterscheiden die Blinddarmentzündung?

Zeichen, die auf eine mögliche Pathologie hindeuten, sind auch charakteristisch für solche Zustände wie:

  • Vergiftung;
  • Infektionskrankheiten;
  • entzündliche Prozesse im Verdauungstrakt;
  • Erkrankungen, die mit Erkrankungen der Geschlechtsorgane bei Männern und Frauen verbunden sind;
  • infektiöse Pathologie der Blase, Niere;
  • Darmverschluss

Diese Liste kann durch andere Krankheiten, die sich im Bereich des Peritoneums entwickeln, fortgesetzt werden.

Mögliche Gefahren

Blinddarmentzündung ist eine heimtückische Krankheit.

Die folgenden Effekte sollten beachtet werden:

  1. Der pathologische Prozess, begleitet von Entzündungen nicht nur des Blinddarms, sondern auch der angrenzenden Bereiche, verursacht Darmverschluss.
  2. In schweren Fällen tritt eine Blutinfektion auf.
  3. Das Fehlen einer rechtzeitigen Behandlung führt zu schwerwiegenden Komplikationen, von denen die gefährlichste die Peritonitis ist, die eine Folge eines Ruptur des Anhangs ist.

Die letztere, oft tödliche Komplikation wird durch das Ignorieren der Krankheitssymptome ermöglicht.

Orgelstandort

Der Anhang befindet sich im Schnittpunkt zweier herkömmlicher Linien: horizontal (auf Höhe des Nabels entlang des Bauchumfangs) und vertikal (von der rechten Brust nach unten).

Der charakteristischste Ort für den Anhang ist die Beckenzone. Es liegt etwas außerhalb der vertikalen Linie mit einem Versatz nach rechts. Deshalb wird in der akuten Form der Pathologie die Reaktion des rechten Beines beim Abtasten derselben Seite des Bauchraums überprüft.

Diese Anordnung wird jedoch nicht immer beachtet. Oft wird die atypische Lokalisierung durch das Vorhandensein eines langen Mesenteriums erklärt, was dazu beiträgt, dass sich der am Blinddarm angebrachte Anhang nur mit einem Ende verschieben kann. Der andere kann in unmittelbarer Nähe zum Dickdarm sein.

Die Veränderung des gewöhnlichen Standorts des Körpers hat keinen Einfluss auf das menschliche Leben, ist aber für den Chirurgen wichtig, falls dies für die Operation erforderlich ist.

Mögliche Lokalisierungsoptionen

Die atypische Position des Prozesses wird in den folgenden Bereichen des Bauchraums beobachtet:

  • im Beckenbereich;
  • hinter dem Blinddarm
  • hinter dem Peritoneum;
  • unter der leber;
  • in der Nähe des Colon ascendens.

Solche Abweichungen vom normalen Standort treten aufgrund eines Defekts auf, der mit einer atypischen Drehung des Mitteldarms einhergeht, wenn er etwas unvollständig ist. In diesem Fall erhält der Vermiform-Prozess die Möglichkeit der freien Platzierung in der Bauchhöhle. Die erstaunlichste Option ist die Lage im linken Hypochondrium.

Unabhängig davon, welche Appendizitis auftritt, werden im rechten Beckenkörperbereich Schmerzen während der Verschlimmerung beobachtet. Es gibt auch Symptome wie Hautrötung und Muskelverspannungen. Nur im Prozess der Verschlimmerung des Entzündungsprozesses erklären sie sich in dem Bereich, in dem sich der Prozess befindet.

Merkmale der Krankheit

In allen Fällen werden klassische Symptome (Fieber und Schmerz) bei der akuten Appendizitis beobachtet.

Andere Symptome treten auf, je nachdem wie der Prozess lokalisiert ist:

  1. Bei der retrozalischen Lage des Anhangs (der Anhang wird gegen die Niere, den Harnleiter oder die Lendenmuskulatur gedrückt), was das häufigste Beispiel für eine atypische Lage des Organs ist, tritt das akute Abdomen nicht sofort auf.
  2. Befindet sich der Anhang in der Nähe des Harnleiters, wird seine Entzündung von starken Schmerzen begleitet, die auf die Genitalien ausstrahlen. Begleitet von all dem häufigen Harndrang.
  3. Die retroperitoneale Lokalisation des Anhangs ist am schwierigsten zu diagnostizieren, da der Prozess durch das parietale Peritoneum und das Caecum abgeschlossen wird. Das vorherrschende Symptom ist Vergiftung. Eine Blinddarmentzündung wird in diesem Fall durch Schmerzen im Leistenbereich und Muskelwiderstand beim passiven Nivellieren der rechten unteren Extremität angezeigt.

Ein linksseitiger Blinddarm ist sehr selten und wird begleitet von der umgekehrten Anordnung von Organen wie Herz, Leber, Sigma, Dickdarm oder übermäßiger Beweglichkeit des rechten Kolonabschnitts.

Der klinische Verlauf der Entzündung unterscheidet sich in diesem Fall nur in der Spiegelmanifestation aller Symptome. Wenn zuvor festgestellt wurde, dass sich das Herz auf der rechten Seite und die Leber auf der linken Seite befindet, befindet sich der Prozess der Wermiform auf der linken Seite.

Symptome und Anzeichen

Um die Entzündung des Anhangs zu erkennen, sollten Faktoren wie Geschlecht, Alter, der besondere Zustand der Person (zum Beispiel Schwangerschaft) und der Ort des Organs berücksichtigt werden.

Die mit den Symptomen beobachteten lassen sich in vier Arten einteilen:

  • Schmerzsyndrom;
  • Dyspepsie (Durchfall, Blähungen, Übelkeit und Erbrechen);
  • Entzündungen (Schüttelfrost, Schwäche, erhöhte Körpertemperatur);
  • Peritonealsyndrom (strapazierte Bauchmuskeln auf der rechten Seite, trockene Zunge, verstärkte Symptome, oben beschrieben, verbunden mit der Entwicklung einer Peritonitis).

Sie können den sich entwickelnden Entzündungsprozess unabhängig voneinander identifizieren. Es genügt, mit einer Handfläche auf die Unterseite des Peritoneums zu drücken und die Hand scharf zu entfernen. Wenn es beim Pressen keine Schmerzen gibt, sondern bei Druckmangel auftritt, deutet dies auf Probleme mit dem Anhang hin.

Es ist notwendig, auf das Risiko eines solchen Experiments zu achten, da der entzündete Blinddarm einfach platzen kann, was die Behandlung nicht nur kompliziert, sondern auch tödlich sein kann.

Merkmale von Zeichen in verschiedenen Kategorien von Patienten

Der Beginn der Krankheit bei Erwachsenen ist nicht immer von ausdrucksstarken Symptomen und einer starken Lokalisation des Schmerzsyndroms begleitet. Zu den häufigsten Anzeichen gehören folgende:

  • das Auftreten von Schmerzen in der epigastrischen Region mit der Bewegung in den rechten unteren Bereich des Peritoneums;
  • Schmerzen, wenn Sie auf den Bauch in der unteren Seite drücken;
  • Erhöhter Schmerz, wenn die Person auf der linken Seite liegt.

Die meisten Menschen suchen medizinische Hilfe für die oben beschriebenen Symptome.

Situation bei Frauen

Es ist sehr schwierig, eine Blinddarmentzündung bei Frauen zu diagnostizieren, da die schmerzhaften Empfindungen, die mit der Verschlimmerung einhergehen, schwer von Menstruationsschmerzen und Beschwerden bei gynäkologischen Erkrankungen zu unterscheiden sind. Dies liegt an der Nähe der Urogenital- und Verdauungsorgane.

Bei der Diagnosestellung bei Frauen ist die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung der Eierstöcke, einer Nierenerkrankung und einer Ektopenschwangerschaft ausgeschlossen.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Männern

Eine vorläufige Diagnose ist möglich, wenn:

  • Beim Drücken auf die rechte Seite des Bauches zieht sich der auf derselben Seite befindliche Hoden spontan bis zum oberen Teil des Hodensacks;
  • das Auftreten im rechten Hoden Schmerzen beim ottyagivaniya Hodensack.

Die vermutete Pathologie bei Männern oder Frauen wird durch obligatorische zusätzliche Diagnostik bestätigt.

Symptome bei Kindern

Bei einem jüngeren Kind treten möglicherweise die folgenden Symptome auf:

  • wiederholtes Erbrechen;
  • lose Hocker;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Durst
  • Temperatur bis 40 ° C

Das Kind versucht, eine schmerzstillende Haltung einzunehmen: Es reckt sein rechtes Bein bis zum Bauch oder drückt beide unteren Gliedmaßen gegen ihn. Dies zeigt an, dass das Baby Bauchschmerzen hat.

Die Inspektionsschwierigkeiten bestehen darin, dass kleine Kinder sich nicht inspizieren lassen, weinen, schreien und nicht immer zeigen können, wo es weh tut.

Ältere Kinder, die versuchen, den ständigen schmerzenden Schmerz zu lindern, liegen auf der rechten Seite oder auf dem Rücken. Erbrechen tritt einmal auf, mögliche Verstopfung und häufiges Wasserlassen. Es kommt zu einem Temperaturanstieg (bis zu 38 ° C), Beschwerden über Schmerzen in der Bauchregion.

Gleichzeitiges Klopfen auf beiden Seiten des Peritoneums verursacht eine Schmerzsteigerung.

Wenn Sie nach dem Klicken den Arm schnell von der schmerzenden Stelle nach rechts entfernen, tritt ein scharfer, aber kurzfristiger Schmerz auf, der auf eine Peritonitis hindeuten kann.

Während der Schwangerschaft

Die physiologischen Veränderungen, die im Körper der Frau während des Tragens des Kindes auftreten, führen zu einer Verschiebung des Wurmfortsatzes im rechten Hypochondrium. Auf der gleichnamigen Seite liegend fühlen sich Schwangere zunehmend unbehaglich.

Außerdem werden die Schmerzen bei der Positionsänderung des Körpers von links nach rechts intensiver.

Schwierige frühe Diagnose einer Blinddarmentzündung aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome mit Manifestationen der Toxikose: Verstopfung, Übelkeit, Erbrechen.

Symptomatologie bei älteren Patienten

Charakteristik gelöscht Schwache oder völlig abwesende Schmerzen. Abnormaler Stuhlgang und Bauchdehnung werden oft als reduzierte Motilität bezeichnet.

Sehr störende Situation

Hyperthermie oder Hypothermie ist ein gefährliches Symptom für Schmerzen in der rechten Bauchseite.

Verwirrung und Delir - Beweis für einen besonders schweren Zustand des Patienten.

Wenn der Schmerz plötzlich nachgelassen hat und dann stark angestiegen ist und auf keinen Fall gelindert werden kann, deutet dies auf eine Peritonitis hin. Eine dringende Operation ist erforderlich.

Was sind Blinddarmentzündungsschmerzen?

Schmerz ist ein Begleiter von Entzündungen des Anhangs. Es zeichnet sich durch unterschiedliche Intensität und Lokalisierung aus.

Bei älteren Patienten verliert der Körper beispielsweise seine Fähigkeit, auf Entzündungen mit Schmerzen zu reagieren. Wenn Schwangerschaftsempfindungen auf das rechte Hypochondrium verlagert werden.

Bei Kindern breitet sich der Schmerz im Unterleib aus, was die Diagnose schwierig macht.

Je nach Lage des Anhangs treten in verschiedenen Bereichen des Bauches Beschwerden auf:

  • in der unteren rechten Zone;
  • unten links;
  • unter dem Nabel;
  • im Bereich der Nieren (ähnelt Koliken);
  • in der epigastrischen Region.

In seltenen Fällen kann sich der ziehende Schmerz bei Männern auf den Fuß oder Hodensack ausbreiten.

Für die Dauer gibt es zwei Stufen. Der erste zeigt den Beginn einer Entzündung an. Es dauert einige Stunden bis 1-2 Tage.

Der zweite spricht über die Entwicklung der Peritonitis. Die Schmerzen werden intensiver. Wenn die Peritonitis nicht behandelt wird, stirbt der Patient nach 5-7 Tagen.

Als obligatorisches Symptom der Blinddarmentzündung gilt der Schmerz nicht wie alle anderen Anzeichen als Hauptindikator. Die grundlegenden Kriterien für die Diagnose der Krankheit sind die Ergebnisse von Labor- und Instrumentenuntersuchungen.

Diagnose

Die Ungenauigkeit der Symptome, die Möglichkeit der Lage des Blinddarms rechts oder links sowie in anderen Bereichen der Bauchhöhle bilden die Grundlage für eine sehr gründliche Diagnose. Ihre wichtigsten Methoden sind:

  • Labortests von Blut und Urin;
  • Ultraschall;
  • MRI;
  • Radiographie.

Differenzialdiagnosetätigkeiten werden im Krankenhaus durchgeführt.

Wann sollte ich einen Arzt rufen?

Das Auftreten der oben beschriebenen Symptome, die trotz des Einsatzes von Schmerzmitteln nach 5-6 Stunden nicht aufhörten - ein Signal für einen Notruf. Nur so lässt sich die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen durch die akute Form der Blinddarmentzündung vermeiden.

Was nicht vor der Ankunft von Ärzten tun

Um sich nicht zu verletzen und das Krankheitsbild zu verzerren, sollten Sie bei störenden und nicht immer eindeutigen Symptomen Folgendes tun:

  1. Trinken Sie schmerzstillende oder abführende Medikamente.
  2. Nehmen Sie Antibiotika.
  3. Verschiedene Brühen und Infusionen verwenden.
  4. Versuchen, Schmerzen mit einer Kompresse oder einem Heizkissen zu lindern.

Neben der Schwierigkeit der Diagnose sind solche Aktionen mit der Beschleunigung des Entzündungsprozesses verbunden.

Um den Folgen einer akuten Appendizitis vorzubeugen, die für Gesundheit und Leben gefährlich sein kann, sind Maßnahmen wie dringende Arztbesuche, gründliche diagnostische Untersuchungen und rechtzeitige und qualitativ hochwertige Operationen erforderlich. Prognosen sind in diesem Fall nur positiv.

Wo ist und wie ist eine Blinddarmentzündung zu Hause festzustellen?

Blinddarmentzündung war und ist eine häufige chirurgische Erkrankung des Verdauungskanals. Es ist gefährlich und vorübergehend, es kommt mit einer Häufigkeit von 5-10% vor. Häufiger tritt zwischen dem 5. und 40. Lebensjahr auf. Bei den Kranken mehr Frauen. Bei rechtzeitiger Behandlung wird die Krankheit vergessen, in fortgeschrittenen Fällen führt sie zum Tod. Überlegen Sie sich, wo sich Blinddarmentzündung, Ursachen, Behandlung, mögliche Komplikationen und vorbeugende Maßnahmen befinden.

Was ist Blinddarmentzündung?

Im Gastrointestinaltrakt einer Person befindet sich ein wurmförmiger Blinddarm (Anhang) oder ein Anhang des Blinddarms. Es handelt sich um einen kleinen (5–15 cm), sich allmählich verjüngenden Tubulus ohne Durchgang von 0,7–1 cm Durchmesser, der lange Zeit als Rudiment oder unterentwickeltes Organ angesehen wurde, das seinen ursprünglichen Wert verlor.

Die Ansichten über nutzlose Organe haben sich inzwischen so sehr verändert, dass ein solches Konzept einfach abgeschafft wurde. Bei eingehendem Studium stellte sich heraus, dass der Anhang die wichtigsten Funktionen erfüllt. Ihm wird nachgesagt, dass er eine Rolle bei der Förderung von Immun- und endokrinen Prozessen spielt. Seine Wände enthalten lymphoides Gewebe, dessen strukturelle Elemente Infektionen bekämpfen. Für diesen Anhang wurde "Darmtonsille" genannt. Diejenigen, die eine Appendektomie hatten, das heißt, einen Prozess entfernt und den leistungsfähigsten Lymphapparat beraubt haben, haben Probleme mit der Resistenz gegen Krankheitserreger.

Darüber hinaus erwies sich der Anhang als Aufbewahrungsort für bedingt pathogene Mikroben: Laktobazillen, Bifidobakterien, Escherichia coli, die bei einer Abnahme der Immunität Krankheiten auslösen. Normalerweise besteht ein Gleichgewicht zwischen nützlichen und schädlichen Mikroorganismen. Der Einlauf des Anhangs hat einen Durchmesser von 1-2 mm. Dies ist ein zuverlässiger Schutz des Betriebs für die nützlichen Bakterien vor dem Eindringen von Fremdstoffen.

Das Vermiformverfahren und heute Gegenstand wissenschaftlicher Forschung. In der Zukunft werden möglicherweise neue Funktionen des kleinen Prozesses entdeckt. Ein Anhang kann nicht gelöscht werden. Wenn jedoch eine akute Appendizitis aufgetreten ist, gibt es nur einen Ausweg - die Appendektomie, obwohl versucht wird, das Problem mit Antibiotika zu lösen. Der Krankheitsverlauf umfasst 4 Stadien:

  1. Katarrhal (erste 12 Stunden) mit Leukozyteninfiltration in die Blinddarmschleimhaut.
  2. Phlegmonös (Ende eines Tages) mit dem Eindringen weißer Blutkörperchen in die tieferen Hüllen des Prozesses.
  3. Gangrän (2-3 Tage) mit Nekrose eines Teils des Anhangs.
  4. Perforiert mit Bruch der Wände des entzündeten Organs.

Eine solche Unterteilung ist bedingt, die Krankheit kann fulminant sein oder einen verborgenen Charakter haben.

Ursachen von Entzündungen

Die Ätiologie der Blinddarmentzündung ist noch unklar. Eines ist sicher bekannt, dass es sich um eine multifaktorielle Krankheit handelt:

  • Meistens wird dies durch eine Blockade des Prozesses durch Fremdkörper oder Fäkalsteine ​​verursacht.
  • Der obere Teil des Anhangs kann aufgrund von Enteritis oder Cholezystitis zerquetscht werden, gefolgt von Adhäsionen.
  • Stagnation im Prozess schwächt seine Immunität. Dies wird von pathogenen Bakterien genutzt und dringt schnell in die Schleimhaut ein.
  • Nach einer anderen Theorie entwickelt sich eine Blinddarmentzündung aufgrund eines Krampfs der Gefäße (Vaskulitis), der für den Atem und die Ernährung des Anhangs sorgt.
  • Zu den möglichen Ursachen zählen Verletzungen des Bauches, die zu einer Verlagerung oder einer Schädigung des Blinddarms führen.
  • Infektionen spielen bei der Entstehung von Entzündungen eine ebenso wichtige Rolle, obgleich eine Kombination mehrerer Ursachen möglich ist.

Dazu tragen folgende Faktoren bei:

  • Verstopfung
  • Schwache Peristaltik des Verdauungskanals.
  • Mangel an Ballaststoffen in der Ernährung.
  • Überessen
  • Tumorprozesse gutartiger oder bösartiger Natur.
  • Infektionen des Gastrointestinaltrakts: Typhus, Tuberkulose, Yersiniose.

Nicht weniger gefährlich sind Parasitosen, insbesondere Infektionen mit Giardia, Opistorch, Madenwürmer, Ascaris, die zu Provokateuren für mechanische Beschädigungen des Anhängers und Anhaftung von Bakterien werden.

Die Krankheit kann sich während der Schwangerschaft entwickeln. Der Grund - die Verschiebung des Blinddarms aufgrund der überwachsenen Gebärmutter. Mögliche Übertragung der Infektion auf den Anhang in den Pathologien der Organe des Fortpflanzungssystems bei Frauen.

Es ist unwahrscheinlich, dass der Auslöser des Entzündungsprozesses Sonnenblumen- oder Kürbiskerne sein kann. Obwohl dies genau das ist, was Erwachsene Kinder fürchten, so dass sie in Zukunft eine Operation vermeiden können.

Die ersten Symptome und Anzeichen einer Blinddarmentzündung

Die frühzeitige Diagnose beruht auf den folgenden Manifestationen einer Entzündung:

  • Akute Bauchschmerzen.
  • Erhöhte Temperatur
  • Instabiler Blutdruck.
  • Erbrechen

Nach ersten Anzeichen ist ein Anfall einer Blinddarmentzündung nicht leicht zu erkennen. Es kann leicht mit der Manifestation von Gastritis oder Nierenkoliken verwechselt werden. Das Hauptsymptom der Entzündung sind ständige Schmerzen im Unterleib, die häufig nachts und morgens stören. Für das Debüt gibt es Schmerzen, die sich im Epigastrium mit Übergang zum rechten Unterbauch ausbreiten oder konzentrieren. Diese Bewegung unangenehmer Empfindungen (Kocher-Symptom) ist das Hauptsymptom der Blinddarmentzündung, die sich in den ersten Stunden der Entwicklung der Pathologie manifestiert. Mit der Zeit verstärken sich die Schmerzen beim Husten und lassen sich in der Bauchlage auf der rechten Seite abklingen. Es kann bis zum rechten Oberschenkel bestrahlt werden. Gleichzeitig bleibt die Bauchdecke angespannt.

Das vorübergehende Verschwinden der Beschwerden ist kein Anzeichen für eine Erholung. Im Gegenteil, ein solcher Zustand ist gefährlich und kann auf das Absterben eines Teils des Prozesses und als Folge darauf hinweisen, dass auf Irritation nicht reagiert wird. Das Ergebnis dieser imaginären Sedierung ist oft eine Peritonitis, bei der die Schmerzen um ein Vielfaches ansteigen.

Symptome einer Blinddarmentzündung sind Schmerzen und dyspeptische Störungen: Übelkeit, Erbrechen, verzögerter Stuhlgang, trockener Mund. Bei Erwachsenen ist Durchfall weniger häufig als bei Kindern. Bei einer atypischen (nicht standardmäßigen) Position des Anhangs treten Probleme beim Wasserlassen auf. Das Gesamtbild wird durch eine Erhöhung der Herzfrequenz um bis zu 100 Schläge pro Minute ergänzt.

Hyperthermie ist in verschiedenen Stadien des Entzündungsprozesses nicht gleich. Am Anfang seines Wertes nicht über 38 ° C, dann kann es normal werden. Die Endphase vor der Freisetzung von eitrigen Inhalten ist durch hohe Raten von bis zu 40 ° C gekennzeichnet.

Die Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei älteren Patienten zeichnen sich durch die Erosion des klinischen Bildes aus, wodurch die Pathologie in das destruktive Stadium übergehen kann. Die Temperatur kann normal sein und Übelkeit und dumpfer Schmerz bleiben oft unbemerkt. Und die Sache ist überhaupt nicht im milden Verlauf der Krankheit, im Gegenteil, bei älteren Menschen ist sie häufiger von Komplikationen begleitet.

Bei Kindern unter 5 Jahren verursacht die Diagnose der Krankheit gewisse Schwierigkeiten. Kinder können nicht zeigen und erklären, wo sich die Schmerzen befinden. Eltern nehmen diese Symptome häufig zur Darmverstimmung auf. In solchen Fällen können Orientierungspunkte sein:

  • Lose Hocker
  • Sprache überlagert.
  • Temperatur auf 38 ° C erhöht

Diese Symptome sind nicht spezifisch. Wenn der Verdacht besteht, dass die Blinddarmentzündung eines Babys vermutet wird, sollte dies unverzüglich einem Arzt angezeigt werden.

Erste Hilfe

Konstante Bauchschmerzen für 6 Stunden ist ein Grund, den Arzt anzurufen. Vor seiner Ankunft den Einsatz von Analgetika, Abführmitteln und Antibiotika ausschließen, da sonst das klinische Bild unscharf wird, was die Diagnose erschwert. Um die Entwicklung der Pathologie nicht zu beschleunigen, ist es verboten, ein Heizkissen auf dem schmerzenden Bereich zu platzieren. Zu diesem Zeitpunkt wird der Patient mit Ruhe und Verzicht auf Nahrung versorgt.

Genaue Diagnose

Zu den Aktivitäten, bei denen Sie feststellen, dass Sie eine Blinddarmentzündung haben, gehört eine ärztliche Untersuchung. Mit seiner Hilfe werden bestimmt:

  • Kocher-Syndrom in Form von überfließenden Schmerzen vom Oberbauch nach rechts.
  • Beschwerden über Beschwerden beim monotonen Klopfen an der Vorderwand der Bauchhöhle (Mendels Symptom).
  • Starke Schnitte beim Einführen einer Hand in den rechten Beckbeinbereich und Herausnehmen (ein Symptom von Shchyotkin-Blumberg).
  • Extrem starke Schmerzen beim Drehen nach links (ein Sitkovsky-Symptom).

Von Labordiagnostikverfahren werden durchgeführt:

  • Allgemeine Analyse und Blutbiochemie.
  • Urintest
  • Koprogramm zur Identifizierung unverdauter Speisereste.
  • Ultraschall zur Beurteilung der Lage des Anhangs.
  • Elektrokardiogramm als zusätzliche Studie zur Beseitigung der Möglichkeit eines Herzinfarkts als Schmerzquelle.
  • Kot auf verstecktes Blut und Würmer Eier überprüfen.
  • Laparoskopie.

Alle Methoden helfen dabei, die Blinddarmentzündung von perforierten Ulzera, Nieren- und Darmkoliken, Pankreatitis, Gastroenteritis, Gebärmutterentzündung, Ruptur oder Dehnung der Bauchmuskulatur zu unterscheiden.

Arten der Blinddarmentzündung

Der ICD-10-Code für Krankheiten des Anhangs K35 - K37. Ihre korrekte Einstufung hängt von verschiedenen Gründen ab, beispielsweise vom Ursprung, der vaskulär, infektiös und mechanisch sein kann.

Entzündungen des Anhangs sind oft akut. Die Enge des Anhangs verhindert, dass angesammelter Eiter herausgeht. Blinddarmentzündung kann platzen, dann werden die Wände der röhrenförmigen Formation gebrochen. Der Inhalt gelangt in die Bauchhöhle, was zur Peritonitis führt - eine gefährliche Erkrankung, die den Patienten zum Tode bringt. Hohe Mortalität ist durch eine Entzündung der Pfortader der Leber oder durch Pylephlebitis gekennzeichnet. Bei akuter Blinddarmentzündung schneller Fluss. Alles entwickelt sich in 2-4 Tagen, selten in der Woche. Es gibt folgende Arten davon:

  • Einfach
  • Zerstörerisch mit Komplikationen.

Ohne ärztliche Hilfe wird die oberflächliche Version immer kompliziert. Eine spontane Erholung ist nicht möglich. Die Bildung eines schützenden Infiltrats um das betroffene Glied endet immer noch in einem Abszess. Daher ist ein solcher Zustand ein Hinweis auf eine Operation. Chronische Appendizitis ist gekennzeichnet durch auftretende oder zurückziehende Symptome, die für die akute Form charakteristisch sind, und erfordert keine operative Behandlung.

Im Gegensatz zur klassischen Variante kann die Blinddarmentzündung nicht standardisiert sein, dann wird sie als atypisch bezeichnet. Es ist bei jedem fünften Patienten zu finden. Gleichzeitig kann sich der Scheitelpunkt des Anhangs an verschiedene Organe anschließen, was der folgenden Einteilung zugrunde liegt:

  • Becken Häufiger bei Frauen. Es ist gekennzeichnet durch einen leichten Temperaturanstieg, Dysurie (Harnwegsstörung), Schmerzen und Ausstrahlung in den Nabel.
  • Links mit klassischem Bild, mit der Lokalisierung unangenehmer Empfindungen von der entsprechenden Seite.
  • Retrocecal, wenn der Prozess neben der rechten Niere liegt. Typische Symptome: lockerer Stuhlgang, leichte Entzündung des Peritoneums. Beschwerden im Rücken, die den Hüftbereich belasten.
  • Das Empyem, das durch langsame Entwicklung mit Schmerzen gekennzeichnet ist, manifestiert sich im Bereich der Beckenkammer.

In atypischen Fällen wird die Krankheit durch eine zusätzliche eingehende Untersuchung erkannt.

Behandlung

Sie können einen akuten Appendizitis-Angriff nur durch eine Operation stoppen. Die Vorbereitung umfasst folgende Aktivitäten:

  • Duschen oder einen Patienten desinfizieren.
  • Bei der Diagnose von Krampfadern wird der Patient mit den Füßen verbunden. Um Thromboembolien zu vermeiden, injizierten Heparin enthaltende Medikamente.
  • Mit einem labilen emotionalen Hintergrund werden Beruhigungsmittel gezeigt.
  • Künstliches Erbrechen zur Reinigung des Magens wird durchgeführt, wenn der Patient 6 Stunden vor Beginn der Krankheit isst.
  • Die Blase entleeren.
  • Ein reinigender Einlauf wird ohne Verdacht auf Perforation durchgeführt.

Die vorbereitenden Aktivitäten sind 2 Stunden vor der Operation abgeschlossen. Der Vorgang der Entfernung des Anhangs (Appendektomie) wird auf zwei Arten durchgeführt:

  • Traditionell offener Schnitt (Laparotomie).
  • Laparoskopie als eine gutartigere Methode zur Durchführung einer Operation durch Punktionen in der Bauchwand. Vorteile: keine Narben und Narben am Körper, schnelle Genesung.

Die Vollnarkose wird mit Hilfe moderner Anästhesiemittel wie Propofol durchgeführt. Mit leichten Symptomen, Kontraindikationen für chirurgische Eingriffe, Vergiftungen des Körpers, medizinische Behandlung wird durchgeführt. Das Fortschreiten der Entzündung endet mit der Blinddarmoperation.

Was können Sie nach der Operation essen?

Der Chirurg führt dem Patienten die Normen der richtigen Ernährung ein. Für eine erfolgreiche Erholung wird Diät Nr. 5 gezeigt, was bedeutet, dass Produkte aus der folgenden Liste verbraucht werden:

  • Gekochtes mageres Rindfleisch.
  • Suppen auf Basis von Gemüsebouillon.
  • Weiche süße Früchte.
  • Fettarmer Hüttenkäse.
  • Weizenbrot
  • Bohnen und Brei.
  • Vollmilch
  • Schokolade
  • Kaffee
  • Eiscreme
  • Fetthaltiger Fisch und Fleisch.
  • Muffin
  • Salo.
  • Pikante Saucen und Gewürze.

In den ersten zwei Tagen nach der Operation sind erlaubt:

  • Hühnerbrühe
  • Wasser mit Zitrone ohne Gas.
  • Lose Tee.

Am dritten Tag isst der Patient bereits zugelassene Produkte. Eine normale Ernährung ist nur 10 Tage nach der Blinddarmoperation möglich. Bei der Erhaltungstherapie werden Eisenpräparate und Mineral-Vitamin-Komplexe eingenommen.

Mögliche Komplikationen

Die schwerwiegendste Folge der Entzündung des Blinddarms ist die Peritonitis. Wenn die medizinische Hilfe rechtzeitig erbracht wurde, stellt die abgegrenzte Version keine Gefahr für das Leben des Patienten dar. Eine sofortige Entzündung des Peritoneums ist charakteristisch für die verschüttete Form. Dann brauchen Sie schnelle medizinische Versorgung, um den Tod zu vermeiden. Andere Komplikationen sind möglich:

  • Innere Blutung
  • Verwesung der Wundoberfläche.
  • Die Verwachsungen verbinden das Peritoneum mit den daneben befindlichen Organen.
  • Thromboembolie durch Verstopfung des Lumens eines Blutgefäßes.
  • Sepsis (Blutvergiftung) als Folge einer Peritonitis oder eines Chirurgenfehlers.
  • Pylephlebitis oder Entzündung, die die Pfortader der Leber einfängt.

Bei unvollständiger Behandlung ist der Übergang von akuter Appendizitis auf chronisch möglich.

Prävention

Besondere Maßnahmen, die die Entwicklung einer Entzündung der Nebenhoden des Blinddarms ausschließen, wurden nicht entwickelt. Risiken können durch folgende einfache Richtlinien reduziert werden:

  • Helminthiasis umgehend identifizieren und behandeln.
  • Achten Sie auf jegliche Entzündung. Die Pathologie im Anhang kann durch pathogene Bakterien ausgelöst werden - Provokateure der dekompensierten Tonsillitis.

Es ist sehr wichtig, das Essen zu korrigieren, dh die Verwendung von fetthaltigen Lebensmitteln, geräuchertem Fleisch, Samen, Gemüse und Früchten mit dichter Struktur, Grünzeug, zu begrenzen.

Häufig gestellte Fragen

Versuchen wir, die problematischsten Situationen für Patienten zu klären.

Welche Seite ist Blinddarmentzündung

In der klassischen Version befindet sich der Vermiformprozess auf der rechten Seite. Vielleicht seine Beckenposition, oft bei Frauen beobachtet, dann tritt das Unbehagen oberhalb der Schamgegend auf. Bei Schmerzen in der Lendengegend, die typisch für die atypische retroezkalische Form der Blinddarmentzündung sind, ist eine erweiterte Untersuchung mit MRI- und Röntgenmethoden erforderlich. Manchmal gibt es eine subhepatische Position des Anhangs, dh wenn er nach oben gerichtet ist, nicht nach unten. Die korrekte Diagnose kann nur von einem Arzt gestellt werden, der die verschiedenen Optionen für die Position des Anhangs kennt.

Wie lange dauert die Operation zur Entfernung von Blinddarmentzündung?

Die Dauer der Operation beträgt 30 Minuten bis 2 Stunden. Dies hängt von der Komplexität des Falls, dem Stadium der Erkrankung, dem Alter des Patienten und der verwendeten Technik ab. Sowie das Vorhandensein anderer Pathologien in den Bauchorganen.

Wie viele sind nach Entfernung der Blinddarmentzündung im Krankenhaus?

Es hängt von der Technik der Appendektomie ab. Durch die Laparoskopie kann der Patient innerhalb weniger Tage nach Hause zurückkehren. Die offene Form der Operation ist mit zusätzlichen Komplikationen verbunden, so dass Sie für eine Woche und manchmal sogar länger unter der Aufsicht eines Chirurgen bleiben müssen.

Von der vorübergehenden Verstopfung, die in der postoperativen Periode möglich ist, helfen Produkte, bei denen viel Faser vorhanden ist. Nach einigen Wochen kehrt der Patient zum normalen Leben zurück. Sport, Gewichtheben, sollte besser innerhalb von 6-8 Wochen vermieden werden.

Medizinische meinung

Blinddarmentzündung ist eine gefährliche Krankheit, aber Komplikationen sind selten (5% der Fälle), vorausgesetzt, die medizinische Hilfe kommt rechtzeitig. Pathologie zu verhindern bedeutet, das Debüt des Entzündungsprozesses nicht zu verpassen. Wenn Ihr Bauch schmerzt, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Welche Seite ist Blinddarmentzündung (Anhang) und wie es weh tut

Welche Seite ist Blinddarmentzündung? Diese Frage betrifft fast alle, die Bauchschmerzen hatten. Appendizitis ist eine Entzündung des Blinddarmvorgangs. Um mögliche Komplikationen zu vermeiden, sollte jede Person wissen, wo sich der Anhang (Anhang) befindet und welche Symptome für diese Pathologie charakteristisch sind.

Welche Seite ist Blinddarmentzündung

Zunächst einmal muss klargestellt werden, dass der Wortlaut selbst nicht korrekt ist. Blinddarmentzündung ist eine Krankheit.

Bei den meisten Menschen liegt der Ort der Entzündungslokalisation im rechten unteren Teil des Bauchraums direkt unterhalb des Nabels. Diese Anordnung wird als Standard betrachtet und am häufigsten.

Der Anhang kann sich jedoch an anderen Stellen befinden - er ist völlig unabhängig von Geschlecht und Alter. Solche Fälle sind ziemlich selten, aber eine nicht standardisierte Anordnung des Blinddarmprozesses ist die Norm.

Diese Funktion tritt am häufigsten bei Frauen auf. In der Regel ist eine Blinddarmentzündung am Beckenort schwierig zu diagnostizieren, da sich die Symptome erheblich von der Standardposition des Anhangs unterscheiden.

In diesem Fall kann der Betroffene

  • häufige Stuhlgang,
  • akute Schmerzen im Unterleib.

Dieser Ort wird als subhepatisch bezeichnet.

Schmerzen rechts im Oberbauch. Manchmal - unter den Rippen, direkt unter der Leber.

Bis heute wurde die spezifische Ursache der Blinddarmentzündung nicht identifiziert. Mögliche Ursachen sind das Vorhandensein pathogener Bakterien und gleichzeitig die Blockade des Lumen des Blinddarms.

Risikogruppe

Blinddarmentzündung entwickelt sich in der Regel unabhängig vom Alter. Daher können sowohl Kinder als auch ältere Menschen Besitzer eines entzündeten Blinddarms werden.

Statistiken zufolge ist die Blinddarmentzündung bei Frauen in einer „interessanten Position“ und bei Kindern im Alter von 5 bis 8 Jahren um 5% häufiger.

Es ist zu beachten, dass sich die Pathologie bei Kindern unter einem Jahr nicht entwickeln kann. Dies ist darauf zurückzuführen, dass bei ihnen der lymphoide Apparat des Blinddarmprozesses noch nicht richtig entwickelt ist und der Blinddarm aufgrund der Altersanatomie durch besondere Trichter ohne besondere Schwierigkeiten entleert wird.

Arten der Blinddarmentzündung

Die Krankheit kann akut oder chronisch sein.

Am häufigsten ist genau die akute Form, die sich durch einen schnellen Krankheitsverlauf auszeichnet. In diesem Fall ist ein sofortiger chirurgischer Eingriff erforderlich.

Die chronische Form ist sehr selten, am häufigsten bei Männern. Die Ursache ihres Auftretens ist eine Komplikation der akuten Form der Blinddarmentzündung. Diese Form ist schwer zu diagnostizieren, aber wenn eine Diagnose gefunden wird, ist auch ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Je nach Komplexität der Pathologie werden folgende Typen unterschieden:

Dieser Typ wird als Beginn des Entzündungsprozesses angesehen, und nur die Blinddarmschleimhaut ist betroffen.

Leichte Symptome sind typisch für einen katarrhalischen Typ, moderate Schmerzen, daher ist es sehr schwierig, die Krankheit in diesem Stadium zu identifizieren.

Diese Art ist durch die vollständige Niederlage des Blinddarms gekennzeichnet. Der Prozess des Blinddarms ist mit Eiter gefüllt, ein sehr hohes Risiko für Komplikationen.

Symptome sind ausgeprägt.

Kann tödlich sein. Wenn die Pathologie im Refluxstadium nicht festgestellt wurde, stirbt der Blinddarm ab, die Schmerzen klingen ab, die Symptome verschwinden und die Entzündung beginnt sich zu entwickeln.

Eiter dringt in die Bauchhöhle ein, Peritonitis entwickelt sich.

Appendizitis Symptome

In der Regel entwickeln sich die Symptome dieser Krankheit dramatisch. Betrachten Sie, wie eine Person eine Blinddarmentzündung hat:

Foto: Geschlossene Zunge

  • Das Hauptsymptom ist der Schmerz im Nabel. Der Schmerz ist unscharf, das heißt, eine Person kann nicht genau auf einen schmerzhaften Ort zeigen. Der Schmerz nimmt mit der Bewegung zu. Es ist zu beachten, dass bei älteren Menschen (über 60 Jahre) keine Schmerzen auftreten können.
  • Ein weiteres Anzeichen für einen entzündeten Blinddarm ist eine erhöhte Körpertemperatur. Normalerweise variiert es in subfebrile Markierungen. Wenn wir über die Gangränphase sprechen, kann die Temperatur bis zu 40 Grad steigen.
  • In einigen Fällen wird die Person krank, einmaliges Erbrechen (auf Reflexebene), Schlaflosigkeit und Appetitlosigkeit sind möglich.
  • Überlagerte Zunge ist eines der häufigsten Symptome.

Video: Wo ist Blinddarmentzündung, wie weh tut es?

Wie funktioniert der Magen mit Blinddarmentzündung?

Bei Verschlimmerung der Appendizitis akute Schmerzen im Unterbauch, meist rechts, meistens Qual. Schmerzempfindungen beginnen abrupt und nehmen allmählich zu.

Je nach Alter oder individuellen Merkmalen der Erkrankung kann es zu Abweichungen kommen.

Bei Kindern

Der Anhang ist am häufigsten im Alter zwischen 5 und 8 Jahren entzündet.

In der Kindheit ist diese Pathologie sehr schwierig, die Symptome sind ausgeprägter, der Entzündungsprozess verläuft schneller. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Körper der Kinder die Infektion nicht vollständig bekämpfen kann.

Körpertemperatur im Bereich von 38 bis 38,5. Das Kind erlaubt ihm nicht, den Bauch zu berühren, seine Beine liegen ständig und sterben bis zum Bauch.

Schwanger sein

Wie bereits erwähnt, wird der Prozess des Rektums während der Schwangerschaft viel häufiger entzündet. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass sie sich aufgrund des Uteruswachstums allmählich verschiebt, wodurch sich die Blutversorgung verschlechtert.

Der zweite Grund ist Verstopfung, die eine schwangere Frau oft stört. Aufgrund anhaltender Verstopfung verändert sich die Darmflora.

Die Symptome einer Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft sind nicht ausgeprägt, der Schmerz ist mäßig und schmerzt. Die Temperatur reicht von 37 bis 37,5.

Ältere Menschen

Bei älteren Menschen ist es sehr schwierig, die Pathologie zu diagnostizieren. Wenn eine Entzündung der Blinddarmentzündung auftritt, bemerkt ein Erwachsener häufig keine Veränderungen des Wohlbefindens.

Aufgrund der raschen Entwicklung des destruktiven Prozesses machen sich ältere Menschen Sorgen über Übelkeit und Erbrechen. Schmerz tritt nur mit dem gangränösen Grad der Krankheit auf.

Mögliche Komplikationen und deren Symptome

Berücksichtigen Sie die am häufigsten auftretenden Komplikationen nach einer Blinddarmentzündung:

Behandlung

Leider gibt es heute keine medizinische Behandlung für einen entzündeten Blinddarm. Die Behandlung erfolgt ausschließlich durch eine Operation. Es gibt zwei Arten von Operationen:

  • Laparotomisch Ein Bauchschnitt wird gemacht und ein entzündeter Prozess wird ausgeschnitten.
  • Laparoskopisch In der Bauchhöhle ein kleines Loch (ca. 1 cm) machen und die zum Entfernen notwendige Manipulation durchführen. Bisher wird dieses Verfahren häufiger durchgeführt.

In den meisten Fällen wird eine Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung dringend durchgeführt.

Postoperative Periode

Um mögliche Komplikationen nach der Operation zu vermeiden, verschreibt der Arzt einen Kurs von antibakteriellen Medikamenten. Nach der Operation sollten Sie die Bettruhe 10 Stunden lang beobachten, danach dürfen Sie ohne plötzliche Bewegungen aufstehen und sich bewegen.

Nach der Operation ist es verboten, einen Tag lang zu essen, nur gekochtes Wasser ist erlaubt. Nach einem Tag führen sie allmählich sparsame Lebensmittel ein: flüssige Brei und Suppen. Einen Tag später durfte Brot essen. Die Diät muss für 5-7 Tage befolgt werden.

Nach der Entlassung des Patienten ist körperliche Anstrengung verboten, einschließlich des Verbots des Geschlechtsverkehrs, da dies zu einer Abweichung der Nähte führen kann.

Wo ist die Anhangnarbe?

Nach der Operation bleibt eine kleine Narbe übrig, deren Größe von der Art des chirurgischen Eingriffs abhängt. Die Narbe befindet sich im rechten unteren Teil des Bauches.

Foto: Narben nach Blinddarmentzündung

Zur Beschleunigung der Heilung empfehlen Ärzte verschiedene Wundheilungscremes und Salben. Um die Narbe weniger wahrnehmbar zu machen, tätowieren einige Mädchen eine beschädigte Hautpartie.

Blinddarmentzündung: Ursachen, Symptome bei Erwachsenen, wenn sich der Blinddarm bei einer Person befindet (Foto) und wie es bei einer Blinddarmentzündung schmerzt

Ein Blinddarm ist ein etwa 9 cm großer Prozess des Blinddarms, der eine wurmartige Form hat. Seine Aufgaben sind die Produktion von Darmsaft, die Aufrechterhaltung einer optimalen Darmflora und die Stärkung des Immunsystems. Es wird angenommen, dass die Funktion dieses Organs für den Organismus nicht besonders wichtig ist. Wir erinnern uns also, wo sich der Anhang für jeden von uns befindet, nur wenn dieser Prozess des Anhangs entzündet ist (Blinddarmentzündung). Blinddarmentzündung ist eine akute Entzündung des Blinddarmgewebes, die dringend einen chirurgischen Eingriff erfordert.

Ursachen und Faktoren, die eine Blinddarmentzündung verursachen

Appendizitis wählt keine Menschen aus, jeder ist anfällig für das Auftreten - unabhängig von Geschlecht und Alter. Die genauen Gründe für sein Äußeres sind noch nicht bekannt - für jeden einzelnen Menschen ist es nicht möglich, einen einzigen Grund für alle Patienten herauszufinden. Die Hauptfaktoren, die diese Krankheit auslösen können, sind:

  • Verstopfung des Blinddarms am Eingang des Rektums, was zu Entzündungen der Blinddarmwände führt. Es kann durch verschiedene Fremdkörper, schlecht verdaute Nahrung, versteinerten Kot und Anhaftungen verursacht werden.
  • das Vorhandensein pathogener Bakterien (Streptokokken, Staphylokokken und Escherichia coli), die, wenn sich die Immunität des Anhangs verschlechtert, erfolgreich in die Schleimhaut des Organs eindringen;
  • Das Vorhandensein von Fusobakterien, die in sehr kurzer Zeit in der Lage sind, führt zu schwerwiegenden eitrigen-entzündlichen Prozessen.
  • Darmerkrankungen durch Infektionen und Parasiten (Tuberkulose, Typhus).
  • Veranlagung des Körpers für häufige Verstopfung (kontaminierter Darm - der beste Ort, um Bakterien zu aktivieren);
  • ungesunde Ernährung mit hohem Proteingehalt und Mangel an pflanzlichen Lebensmitteln, Überessen;
  • Bauchverletzungen, Vererbung.

Appendizitis Symptome

Die Lokalisation von starken Schmerzen bei einer akuten Entzündung des Blinddarms hängt davon ab, wo sich die Blinddarmentzündung beim Menschen befindet. Praktisch jeder weiß, auf welcher Seite sich der Anhang befindet: Bei den meisten Patienten befindet er sich auf der rechten Seite zwischen Nabel und Beckenknochen. Der Blinddarm befindet sich selten im unteren Teil des Beckens oder im rechten Hypochondrium. Nun, sehr seltene Fälle - die linksseitige Anordnung des Körpers in den "Spiegelmenschen".

Der Angriff beginnt mit dumpfen Schmerzen (dem Hauptsymptom) im Nabel, wobei die Lokalisation häufig schwer zu bestimmen ist. Der wandernde akute Schmerz dauert bis zu 10-12 Stunden, und dann verschiebt sich das Schmerzsyndrom direkt an die Stelle des Anhangs. Die Schmerzen können auch im Hypochondrium, im unteren Rücken, in der Leiste und im Bein auftreten.

Zusätzliche häufige Symptome:

  • Fieber bis zu 38 Grad, Schüttelfrost;
  • das Vorhandensein einer nassen Zunge mit leichter Berührung;
  • Durchfall oder Verstopfung, Übelkeit, häufiges Erbrechen;
  • Müdigkeit, Schwäche, Appetitlosigkeit, schneller Herzschlag;
  • Abnahme der Schmerzintensität in Abhängigkeit von der Körperposition; verstärkte Schmerzen beim Niesen und Husten.

Obwohl die meisten Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Männern und Frauen viele Gemeinsamkeiten aufweisen, gibt es in jeder Kategorie noch bestimmte Symptome. Dies ist eine große Hilfe bei der Durchführung genauer und qualitativ hochwertiger Diagnosen.

Es ist ziemlich schwierig, Entzündungen des Blinddarms in der weiblichen Bevölkerung zu diagnostizieren, da die Symptome der Blinddarmentzündung bei erwachsenen Frauen denen gynäkologischer Herkunft sehr ähnlich sind. Zu Beginn eines Angriffs schmerzen und ziehen die Schmerzen im Rippenbereich nach links oder rechts. Um die Gynäkologie auszuschließen, sollte man auf zusätzliche Symptome achten, die bei "weiblichen" Krankheiten fast nie vorkommen.

Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei erwachsenen Frauen:

  • verstärkte Schmerzsymptome beim Husten und Lachen, Schwierigkeiten beim Gehen (aufgrund der Ausbreitung der Schmerzen);
  • Erbrechen, quälende Übelkeit und Durchfall;
  • harter Magen (Anspannung der Wände aufgrund des Entzündungsprozesses);
  • Appetitlosigkeit, allgemeine Schwäche, erhöhte Körpertemperatur auf 38 Grad;
  • In den meisten Fällen ist der Beginn eines Angriffs näher am Abend oder in der Nacht (tritt spontan ohne Vorläufer auf).

Sehr häufig Fälle von Blinddarmentzündung während der Schwangerschaft, da der vergrößerte Uterus alle nahe gelegenen Organe (nicht den Anhang) unter Druck setzt, wodurch die normale Blutversorgung gestört wird. Die meisten Symptome einer Entzündung des Wurmfortsatzes bei schwangeren Frauen (Schwere im Unterleib, "steinerner Bauch", ständige Übelkeit, Kurzatmigkeit) werden bei Schwangeren als Norm physiologischer Prozesse wahrgenommen, was sehr oft zu einer späten Diagnose einer Blinddarmentzündung führt.

Symptome bei erwachsenen Männern haben auch bestimmte Anzeichen:

  • Lokalisierung von Schmerzen im gesamten Unterleib;
  • häufiges Unbehagen im Anus;
  • verstärkte Schmerzen beim Anheben des rechten Beins oder Arms;
  • Verschlimmerung der Schmerzen beim Versuch, auf ein rechtes Bein zu springen;
  • An der rechten Seite des Bauches haften aufgrund von Schmerzen beim Husten, Niesen und Ändern der Körperposition.

Klinische Stadien der Blinddarmentzündung

Aufgrund der individuellen anatomischen Merkmale der Lage des Anhangs gibt es mehrere klinische Formen dieser Entzündung:

  • Akute Blinddarmentzündung:
    • katarrhalisch (Beschädigung der Schleimschicht des Prozesses)
    • phlegmonös (Niederlage der submukosalen Schicht, Eiteransammlung)
    • Gangrän (Nekrose der Blinddarmwände)
    • perforiert (Zerstörung der Wände des Blinddarms, Ausfluss von Eiter in die Bauchhöhle)
  • Chronisch (primär oder wiederkehrend);
  • Kompliziert:
    • Entzündung der Bauchhöhle (Peritonitis);
    • Eiter im Peritoneum (Abszess);
    • Entzündung der Pfortader der Lebervene;
    • Blinddarminfiltration (Organe verschmelzen neben dem Prozess).

Diagnose

Zu Beginn der Diagnose der Entzündung des Anhangs verwendet Gefühl und visuelle Kontrolle. Gleichzeitig treten schmerzhafte Empfindungen auf, wenn auf den rechten Unterleib gedrückt wird, der Unterleib wird angespannt, die Schmerzen auf der rechten Seite nehmen zu und wenn der Patient auf die linke Seite gedreht wird. Dies ermöglicht es jedoch nicht immer, die Krankheit genau zu diagnostizieren.

Zusätzlich wird der Patient zu einer detaillierten Analyse von Blut und Urin geschickt (Nachweis von erhöhten Leukozytenwerten und ESR). Im Zweifelsfall kommen die Methoden Ultraschall, Computertomographie und MRI zum Einsatz. Die diagnostische Laparoskopie kann auch durchgeführt werden - Inspektion durch ein Loch in der Bauchwand des Bauches mit einer mit einer Kamera ausgestatteten Sonde.

Es gibt zusätzliche Studien, die helfen, eine korrekte Diagnose bei Frauen durchzuführen:

  • Untersuchung der Vagina mit Retention des Gebärmutterhalses (die Diagnose einer Blinddarmentzündung wird bei Fehlen einer Schmerzzunahme bestätigt);
  • Druck auf den Bereich unterhalb des Nabels in Rückenlage (bei Entzündung des Blinddarms kommt es zu einer Erhöhung der Schmerzen beim Aufstehen).

Es ist möglich, die Anzeichen einer Blinddarmentzündung bei Männern zu diagnostizieren, indem der rechte Hoden spontan gezogen wird (Larok-Symptom) und in diesem Bereich bei verzögertem Skrotum schwere Beschwerden auftreten (Hornsymptom).

Die Schwierigkeit, eine Blinddarmentzündung bei Kindern unter fünf Jahren festzustellen, ist darauf zurückzuführen, dass die Symptome dieser Krankheit bei ihnen nicht so ausgeprägt sind wie bei Erwachsenen. Oft kann eine Entzündung des Blinddarms als Magenverstimmung maskiert werden. Das Kind kann oft nicht genau erklären, wo und wie der Bauch schmerzt. Die wichtigsten Bezugspunkte für die Definition der Krankheit in diesem Fall sollten Durchfall, Fieber und Pelzzunge sein.

Ein charakteristisches Merkmal für das Auftreten einer Appendizitis bei älteren Menschen ist das Fehlen eines Schmerzsyndroms, das die Ursache für die Untätigkeit der Patienten ist, und deren späte Behandlung für medizinische Hilfe. Daher sind in dieser Patientengruppe alle möglichen Komplikationen dieser Pathologie sehr häufig.

Behandlung der Blinddarmentzündung

Aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit von Komplikationen wird die Behandlung (Entfernung) der Blinddarmentzündung ausschließlich operativ durchgeführt. Sein Verhalten wird sofort nach Bestätigung der Diagnose vorgenommen. Die Operation erfolgt unter Vollnarkose mit Einschnitten (Laparotomie) oder Punktionen (mit endoskopischen Instrumenten). Bei einigen Arten von Blinddarmentzündung ist eine Laparoskopie möglich. Bei Komplikationen werden alle Schichten der Bauchdecke geöffnet.

In den ersten zwölf Stunden nach der Operation wird dem Patienten die Bettruhe verordnet, und es wird eine Antibiotikatherapie verabreicht. Bandagen und Abflüsse zum Abfluss von Flüssigkeit aus dem Peritoneum werden systematisch verändert. Die Dauer der Erholungsphase beträgt 7 bis 14 Tage. Sie hängt vom Stadium der operierten Erkrankung und dem Auftreten begleitender Pathologien ab. Je früher die Operation erfolgt, desto eher kann der Patient wieder normal leben.

Prävention

Um eine Blinddarmentzündung zu verhindern, gibt es viele einfache und zugängliche Methoden. Da die Blinddarmentzündung ein Bestandteil des Verdauungssystems ist, besteht die hauptsächliche Prävention dieser Krankheit in der Etablierung einer richtigen Ernährung.

Um Entzündungen des Blinddarms zu vermeiden, müssen Ballaststoffe in der Ernährung jeder Person vorhanden sein. Aufgrund seiner Fasern ist es ein Reiniger für die Darmwände und somit eine Garantie dafür, dass der Anhang nicht kontaminiert bleibt. Ihre Lebensmittel sollten alle Arten von Obst und frischem Gemüse, Pilzen, Hülsenfrüchten und Gemüse enthalten. Vernachlässigen Sie auch nicht die Milchprodukte, die dank ihrer nützlichen Bakterien das Immunsystem schnell stärken werden. Aber die Samen und Beeren mit Knochen - unerwünschte Bestandteile Ihrer Ernährung.

Darüber hinaus müssen Sie das Auftreten von Verstopfung - einer der Hauptgründe für Intoxikationen - minimieren. Um dies zu tun, sollten Sie zwanzig Minuten vor dem Essen ein Glas warmes Wasser trinken. Dazu müssen wir einen aktiven Lebensstil hinzufügen, der zum reibungslosen Funktionieren der inneren Organe beitragen wird.

Zur Vorbeugung der Blinddarmentzündung ist es nicht überflüssig, Ihr Trinkverhalten zu ändern. Es ist notwendig, mehr reines Wasser, Kräuterabkochungen und Aufgüsse zu verwenden. Wasser verjüngt den Körper perfekt und ist eine hervorragende Möglichkeit, den Darm zu reinigen.

Prognose

Im Allgemeinen ist die Prognose für die Behandlung der Blinddarmentzündung günstig. Mit der rechtzeitigen Behandlung des Patienten für die medizinische Versorgung sind Komplikationen nach der Operation unwahrscheinlich. Bei der Behandlung der Pathologie zu einem späteren Zeitpunkt kann die Entzündung des Anhangs in andere innere Organe übergehen oder eine Peritonitis verursachen. In diesem Fall ist der Körper tödlichen Gefahren ausgesetzt, und die Art der Vorhersagen hängt vom Zustand des Körpers und von den Fähigkeiten der Chirurgen ab. Daher ist es äußerst wichtig, sich einer Untersuchung zu unterziehen und qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Verwandte Videos

PRÜFEN SIE IHRE GESUNDHEIT:

Es dauert nicht viel Zeit, daher haben Sie eine Vorstellung von Ihrer Gesundheit.