Lipomatose

Ernährungsmerkmale nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Jede Operation (insbesondere im Magen-Darm-Trakt) erfordert eine grundlegende Überarbeitung der Ernährung. Die Ziele der frühen Erholungsphase werden ohne eine spezielle Diät nicht erreicht. Die Ernährung nach einer Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung sollte zur raschen Genesung des Patienten und zur guten Arbeit des Verdauungssystems beitragen.

Veränderungen im Körper nach dem Entfernen des Anhangs

Ein Blinddarm ist ein Wurmfortsatz im Bauchraum, der sich am Ende des Dünndarms und am Anfang des Dickdarms befindet. Wenn eine Entzündung (Blinddarmentzündung) durch Verletzungen, Infektionen oder den Erreger der Erkrankung auftritt, fühlt die Person Schmerzen und Schwellungen. Wenn eine akute Appendizitis diagnostiziert wird, wird dem Patienten eine Appendektomie - eine Operation zur Entfernung eines Prozesses - verschrieben. Die laparoskopische Appendektomie (durch kleine Punktionen mit Spezialwerkzeugen durchgeführt) vermeidet gefährliche Komplikationen, ist weniger traumatisch und ermöglicht dem Körper eine schnellere Erholung.

Es gibt keine eindeutige Meinung zu seinen Funktionen. Es gibt zwei Hauptversionen:

  • ein unnötiges Rudiment, das im Evolutionsprozess seine Rolle verloren hat;
  • Anhängsel des Blinddarms, aktiv an der Immunbildung beteiligt, insbesondere bei Kindern, zum Schutz des Gastrointestinaltrakts vor der Ausbreitung schädlicher Bakterien und Substanzen.

Nach dem Entfernen des Anhangs spürt die Person keine Veränderungen in der Arbeit ihres Körpers. Die Hauptsache ist, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren, wenn starke Schneidschmerzen auftreten, um die Entwicklung einer Peritonitis (eine der schlimmsten Komplikationen) zu verhindern und der empfohlenen Diät zu folgen, keine verbotenen Lebensmittel zu essen.

Am Ende der Operation muss der Arzt den Patienten über den Inhalt und die Wichtigkeit der empfohlenen Diät informieren, um den Anhang zu entfernen. Schließlich sollen günstige Bedingungen für die Wundheilung und die Wiederherstellung des Körpers geschaffen werden. Ohne sich der Bedeutung der Diättherapie bewusst zu sein, wird die Wirksamkeit der Erholungsphase reduziert.

Ernährung in der frühen postoperativen Phase

Vor dem Eingriff und am ersten Tag nach dem Eingriff kann der Patient nichts essen oder trinken (sowie die ersten 24 Stunden nach dem Entfernen der Mandeln). Sie können Ihre Lippen nur mit Wasser benetzen. Wenn der Eingriff geplant ist, wird eine Diät zugewiesen, die in der postoperativen Periode eine Nährstoffreserve bilden soll.

Tipp: Es ist unmöglich, dass der Energiewert der täglichen Ernährung unter 3000 kcal liegt (12-130 g Protein, 100 g Fett, 400 g leicht verdauliche Kohlenhydrate). Die Menge an Vitaminen sollte die physiologische Norm um das 1,5 bis 2-fache übersteigen. Die gleichen Empfehlungen werden nach der Operation gegeben, um die Schilddrüse zu entfernen.

Gerichte in der postoperativen Zeit werden vorzugsweise rein oder fein gehackt gegessen.

Das Hauptziel der frührekonstruierenden Diättherapie ist die Korrektur des Stoffwechsels, die Bereitstellung der physiologischen Bedürfnisse des Organismus, die Erhöhung seiner Widerstandsfähigkeit und die Stimulierung der Wundheilung. Am zweiten Tag nach der operativen Entfernung der Blinddarmentzündung kann der Patient fettarme Hühnerbrühe, Sud, Reisgelee, süßen Tee trinken. Es ist notwendig, 5-6 mal am Tag (Mahlzeiten in Form von Hitze) fraktionell zu sein. Konsistenz - Püree, Gelee. Am dritten Tag wird das Menü um Naturjoghurt, Kartoffeln oder Kürbis-Reispüree erweitert.

Um Blähungen zu vermeiden, verbietet die Diät das Essen bestimmter Lebensmittel:

  • Vollmilch
  • Kohlensäurehaltige Getränke.
  • Konzentrierte zuckerhaltige Lösungen.
  • Reich an Ballaststoffen (Gemüse, Obst, Trockenfrüchte, Beeren, Brot, Nudeln, Getreide, Bohnen, Nüsse, Samen).
  • Gebratene, würzige, saure, salzige Speisen.
  • Alkohol

Die Ernährungskorrektur nach der Operation trägt zu einer normalen Sekretion, zur motorischen Funktion des Magens, zum Darmtrakt und zu einer Verminderung der Fermentationsprozesse unter Bildung von Gasen bei. Beim Kochen werden diese Arten von Kochprodukten verwendet, wie Dämpfen, Backen, mäßiges Braten ohne Krustenbildung (nur am Ende der postoperativen Periode).

Wie man den ersten Monat nach der Operation isst

Am Ende der frühen postoperativen Phase wird die Speisekarte erweitert, wobei nur kohlensäurehaltige und frittierte, würzige, salzige Gerichte ausgeschlossen werden. Es ist bereits möglich, Weizenbrot von gestern, mageres Gebäck, Cracker, Kekse und Kekse zu essen. Bei Fleisch und Geflügel sollte fettarmes Hackfleisch, Kalbfleisch, Kaninchen, Hühnerfleisch, Truthahn bevorzugt werden. Die Diät kann mit Gerichten von gekochter Zunge, magerem Schinken, Diätwurst und Milchwurst ergänzt werden. Bei Fischen wird empfohlen, fettarme, gekochte, geschmorte, gelierte oder gebratene (ohne Panierung) zu essen. Eier sollten in Form eines gebratenen, gebackenen Omelettes gekocht oder gekocht werden.

Einen Monat nach der Operation kann fast alles getrunken werden: Tee, Kaffee, Obst, Beeren, Gemüsesäfte, Dogrose-Brühe

Es gibt praktisch keine Einschränkungen für die Verwendung von Milchprodukten. Von diesen können Sie Brei kochen, allein trinken (aber nicht Vollmilch), mit Tee. Auf der Speisekarte stehen Kefir, Joghurt, geriebener Hüttenkäse und Sauerrahm. Sie sollten keine Fette missbrauchen, aber Butter und Pflanzenöl sind für die vollwertige Arbeit und die Wiederherstellung des Körpers notwendig. Die beste Version des ersten Gerichts sind Suppen, die in Fleisch, Fischbrühe und Pilzsauce gekocht werden. Brei wird in Püree oder gekocht gegessen, man kann Nudeln, Fadennudeln, gebackene Puddings und Zrazy essen. Die Diät erlaubt Ihnen, Karotten, Rüben, gekochten Blumenkohl mit Butter und frische Tomaten ohne Einschränkungen zu verwenden. In begrenzten Mengen dürfen Kartoffeln, Zucchini, Kürbiseintopf gegessen werden.

Tipp: Obst und Süßigkeiten können Sie am besten mit reifen Früchten, Beerenpüree und gesüßten Kompotten, Eibisch, Marmelade und Honig kombinieren. Sie können auch Fruchtpudding, Gelee, Mousse, Bratäpfel mit Käse essen.

Von Saucen ist es besser, saure Sahne zu wählen, weiß mit Zitrone oder auf der Grundlage von Fleisch oder Gemüsebrühe. Vanillin, Nelken, Zimt und Lorbeer werden in kleinen Mengen zu den Gerichten hinzugefügt.

Was ist besser, nach der operativen Behandlung der Blinddarmentzündung nicht zu essen

  • Vollkornbrot;
  • Pfannkuchen, Pfannkuchen;
  • Blätterteig und frisches Gebäck;
  • fetter Fisch sowie gesalzener, geräucherter Fischkonserven;
  • hart gekochte Eier;
  • Vollmilch, Sahne;
  • Eiscreme;
  • Schmalz;
  • Buchweizen-Buchweizen, Gerstenbrei, Gerichte aus Hülsenfrüchten;
  • Gemüse mit einem hohen Anteil an groben Ballaststoffen, ätherischen Ölen (Gurken, Rettich, Pfeffer), eingelegten Pilzen;
  • Einige Suppen: Milch, Okroschka, aus Hülsenfrüchten;
  • harte Früchte, Beeren mit grober Haut, Körner (Himbeeren, Stachelbeeren), Feigen, Halwa;
  • fetthaltige, würzige Saucen, Senf, Meerrettich, Pfeffer;
  • Kohlensäurehaltige Getränke, Traubensaft.

Nach und nach kehrt der Patient zum normalen Menü zurück und hält sich nicht an strenge diätetische Auflagen. Aber um gesund zu bleiben, sollten Sie keine würzigen, salzigen, geräucherten Produkte essen, Alkohol missbrauchen. Wenn die postoperative Periode in Übereinstimmung mit den Empfehlungen einer therapeutischen Diät erfolgreich abgeschlossen wird, kehrt die Person ohne harte Einschränkungen zu einem vollen Leben zurück.

Diät nach Blinddarmentzündung

Appendizitis ist eine entzündliche Erkrankung des Wurmfortsatzes des Rektums. Sie verläuft in mehreren Stufen und endet oft mit einem Ruptur des Blinddarms (Prozess), gefolgt von einer Entzündung des Peritoneums. Komplikationen der Blinddarmentzündung sind sehr schwerwiegend, daher wird der Anhang in der Regel herausgeschnitten, dh es wird eine Blinddarmentfernung durchgeführt.

Während der Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung wird die Integrität der Darmwände gebrochen und es werden Darmnähte angelegt. Daher ist es sehr wichtig, die Diät nach einer Blinddarmentzündung einzuhalten.

Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung: 1-3 Tage

Der erste Tag nach der Operation - die Erholungsphase nach Vollnarkose. Zu diesem Zeitpunkt hat der Patient normalerweise keinen Appetit, da der Darm Zeit braucht, um sich zu erholen.

In den ersten 12 Stunden nach der Operation wird empfohlen, die Lippen des Patienten nur mit Wasser zu befeuchten oder in einigen Fällen von Zeit zu Zeit einige kleine Schlucke Wasser zu sich zu nehmen.

Im Normalzustand des Patienten kann der Arzt ihm gestatten, ihm am Ende des ersten Tages etwas Reisbrühe, Hühnerbrühe mit niedrigem Fettgehalt oder süßes Fruchtgelee zu geben.

Das Grundprinzip der Diät nach einer Appendizitisoperation für 2-3 Tage sind häufige (5-6 mal täglich) Zwischenmahlzeiten. Die Portionen sollten klein sein und die Lebensmittel - flüssig oder gerieben sein.

Nach der Operation für Blinddarmentzündung umfasst die Diät für 2-3 Tage die folgenden Produkte:

  • Hühnerbrustsuppe;
  • Kartoffelpüree;
  • gekochter Reis auf Wasser;
  • Kürbis- oder Kürbispüree;
  • fettarmer, ungesüßter natürlicher Joghurt;
  • Hühnerfleisch gekocht und gerieben.

Nach 2-3 Tagen nach Abschluss der Operation zur Blinddarmentzündung schließt die Diät den Ausschluss von Produkten ein:

  • Begasung (Hülsenfrüchte, Milch und Gemüse mit hohem Fasergehalt);
  • Kann Darmentzündungen verursachen (geräucherte, gebratene, salzige, würzige, saure Gerichte).

In manchen Fällen empfiehlt der behandelnde Arzt, dass der Patient in die Diät aufgenommen wird, nachdem die Blinddarmentzündung eine kleine Menge gebackener Äpfel oder gekochte Karotten entfernt hat.

Mahlzeiten für die erste Woche nach der Operation

In der ersten Woche nach der Entfernung der Blinddarmentzündung umfasst die Ernährung ballaststoffhaltige Lebensmittel: gekochtes oder gebackenes Gemüse, Getreidebrei auf Wasser, Suppenbrei, Trockenfrüchte, gebackenes Obst. Solche Lebensmittel sollten schrittweise eingeführt werden, um den Stuhlgang zu normalisieren und Verstopfung vorzubeugen.

Darüber hinaus impliziert die Diät nach einer Blinddarmentzündung in diesem Zeitraum die schrittweise Einführung von magerem Fleisch und Fisch, Milchprodukten und etwas Butter in die Ernährung.

Es ist zu dieser Zeit sehr wichtig, viel Flüssigkeit zu trinken. Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, wird empfohlen, mindestens 8 bis 10 Gläser pro Tag zu verwenden. In diesem Fall sollte der Großteil der angegebenen Flüssigkeitsmenge reines Wasser ohne Kohlensäure sein. Wasser sollte 30-45 Minuten vor einer Mahlzeit oder 1,5 Stunden nach einer Mahlzeit getrunken werden.

Gemäß der Diät nach Blinddarmentzündung wird das Essen in der ersten postoperativen Woche häufig (alle 2-3 Stunden) in kleinen Portionen eingenommen. Am besten, wenn das Essen pastöse Konsistenz hat.

Diät nach einer Blinddarmentzündung: erster Monat

Im ersten Monat nach der operativen Entfernung der Blinddarmentzündung müssen Sie immer eine spezielle Diät einhalten.

Lebensmittel werden gedämpft oder gekocht und nur in flüssiger oder schäbiger Form konsumiert. Sie müssen 5-6 mal am Tag essen, während Sie ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen.

Die folgenden Nahrungsmittel werden während einer Appendizitis-Diät von der Diät ausgeschlossen:

  • gesalzene, geräucherte, gebratene, würzige Gerichte, Mayonnaise und Saucen;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch;
  • Okroschka, Borschtsch, Fischsuppe;
  • fette Milch, Hüttenkäse, Käse;
  • frisches Gebäck, Gebäck, insbesondere mit Sahne;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Nach der Operation für Blinddarmentzündung umfasst die Diät die folgenden Produkte:

  • Leichte Brühen und Suppen. Suppen werden in Gemüsebrühe oder Wasser gekocht und fügen Kartoffeln, Karotten, Zwiebeln, Lauch, Zucchini, Rüben und Gemüse hinzu. Gemüse mahlt besser von Hand oder mit einem Mixer.
  • Die zweiten Gerichte Gekochtes gekochtes und gedünstetes Gemüse, Nudelauflauf, Rührei aus Gemüse und Fisch, Pilze. Kartoffeln werden aufgrund des hohen Stärkegehalts nur begrenzt eingesetzt.
  • Fleisch und Fisch. Fleisch kann mager konsumiert werden, das beste Kaninchen. Fische müssen maritime, fettarme Sorten wählen.
  • Kashi Brei in Wasser oder verdünnter Milch aus Haferflocken, Reis und Buchweizen kochen.
  • Milchprodukte. Empfohlene Magermilch, Joghurt, Kefir.
  • Süßigkeiten Marshmallows, Honig und Trockenfrüchte (Datteln, Feigen, getrocknete Aprikosen, Trockenpflaumen) dürfen in die Ernährung mit einbezogen werden.
  • Beeren und Früchte. Sie können Orangen, Mandarinen, Himbeeren, Pfirsiche, Erdbeeren essen. Schränken Sie das Menü Nektarine, Trauben, Birnen wegen des hohen Zuckergehalts ein.
  • Getränke: grüner Tee, Hagebuttenabkochung, Gelee und Fruchtgelee.

Nach einem Monat Diät nach einer Blinddarmentzündung können Sie schrittweise zur normalen Diät übergehen.

Probieren Sie Menü- und Diätrezepte nach der operativen Entfernung der Blinddarmentzündung

Wir zeigen ein beispielhaftes Diätmenü nach einer Blinddarmentzündung für einen Tag, das 1-2 Wochen nach der Operation verwendet werden kann.

Erstes Frühstück Haferflocken, gekocht in Wasser, gerieben; frisch zubereiteter geriebener Quark; grüner Tee.

Zweites Frühstück Abkochung von Wildrose.

Mittagessen Fleischbrühe mit Grieß; Fleisch Dampfbällchen; Reisbrei auf dem Wasser gerieben; Kissel aus süßen Früchten und Beeren.

Teezeit Brühe getrocknete Blaubeeren.

Abendmahl Buchweizenbrei auf dem Wasser gerieben; Dampfomelett; grüner Tee.

Zur Nacht. Warmes Gelee.

Zum Beispiel geben wir die beliebten Rezepte für Diäten nach Blinddarmentzündung.

Gedämpfte Fleischbällchen mit Reis

Rindfleisch (100 g) dreimal durch eine Fleischmühle, Reis (20 g), gewaschen und gekocht. Den gekühlten Reis nass machen und mit Hackfleisch mischen, salzen und gut mischen. Die resultierende Masse wird in Form von Frikadellen geschnitten und für ein Paar gekocht, bis sie gekocht sind.

Zander mit gedünsteter Butter

Fischen Sie den Zander (120 g) 35-40 Minuten lang im Dampf. Die Butter (5 g) schmelzen und den fertigen Fisch darüber gießen.

Diät nach der Operation zur Entfernung von Blinddarmentzündung

Nach der Operation zur Entfernung der akuten Appendizitis mit oder ohne Peritonitis muss die Diät strengstens befolgt werden (in schwierigen Fällen ist eine spezielle Behandlung in der postoperativen Phase erforderlich, und es gibt weitere Einschränkungen im Menü). Eine richtige Ernährung ist nicht für die Gewichtsabnahme erforderlich, sondern für den Körper, um sich schnell zu erholen und zu rehabilitieren ging einfacher weiter.

Eine der ersten Fragen, die nach der Operation an den Arzt gestellt werden: "Wie isst man oder welche Diät sollte eingehalten werden und wie lange sollte sie dauern?"

Dann lesen Sie: welche Nahrungsmittel Sie essen können und welche nicht; Was sind die Rezepte für einfache und leckere Gerichte, die Sie kochen können? und Sie erfahren auch, ob sich die Ernährung nach einer Blinddarmentzündung bei Kindern und Erwachsenen unterscheidet.

Wichtige Empfehlungen und Tipps

Eine Diät dauert mindestens einen halben Monat oder zwei Wochen. Dies ist der Fall, wenn die Operation zur Entfernung der Blinddarmentzündung pünktlich ohne Komplikationen mittels Laparoskopie oder der klassischen Methode durchgeführt wurde. Wenn die Blinddarmentzündung sich bereits im destruktiven Stadium befand (phlegmonös, eitrig, gangränös) oder durch Peritonitis kompliziert war, müssen Sie mindestens einen Monat lang eine spezielle Diät einhalten, möglicherweise sogar mehr. Nach einem Monat, um zur normalen Diät zurückzukehren, müssen Sie schrittweise vorgehen.

Nach einer Appendizitis ist es wichtig zu wissen:

  • Es ist sehr nützlich, viel Kamillensuppe zu trinken, was aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften auch als natürliches Antibiotikum bezeichnet wird (insbesondere nach Entfernung der komplexen Appendizitis mit Peritonitis).
  • damit die Nahrung vom Körper besser aufgenommen und schnell verdaut wird, muss sie warm sein, nicht zu heiß und nicht zu kalt;
  • Diät sollte 5- und 6-mal sein (Sie müssen oft essen, aber in kleinen Portionen);
  • Gemüse und Fleisch können gedünstet oder gekocht werden (auf keinen Fall braten)
  • Der Patient muss viel Flüssigkeit trinken (ungefähr 2 bis 2,5 Liter pro Tag, dies kann kohlensäurehaltiges, sauberes Wasser, Kräuterabkochungen, frische Säfte, Kompotte, Tee sein).
  • Lebensmittel sollten keine großen Mengen an Salz enthalten, und es ist besser, sie in Form von Haferbrei (zerdrückt mit einem Mixer oder durch Reiben durch eine Reibe) zu geben, da diese Nahrung schnell vom Körper aufgenommen und schnell aus dem Darm ausgeschieden wird, ohne Verstopfung zu verursachen.
  • Von der Diät sollten alle Lebensmittel ausgeschlossen werden, die zu einer erhöhten Gasbildung beitragen, da der Magen Schmerzen und Nähte (Milch, Hülsenfrüchte, Erbsen, Bohnen), Gemüse mit hohem Ballaststoffgehalt (Kohl, Mais) hervorrufen kann, alles, was zu Entzündungen führt, kann divergieren im Darm (gebraten, sauer, salzig, geräuchert, würzig, gebeizt).

Was kann ich nach einer Blinddarmentzündung tun?

Unmittelbar nach der Entfernung der Blinddarmentzündung kann der Patient weder gefüttert noch getränkt werden, da er sich etwa zwölf Stunden lang von der Anästhesie entfernt und die getrockneten Lippen nur mit Zitronensaft oder Wasser befeuchten kann (Sie können nichts essen oder trinken, da der Körper alle Kräfte lenken muss innere Wunden zu heilen).

In der zweiten Hälfte des ersten Tages nach Appendizitis umfasst die Diät (Tabellennummer 0) für Erwachsene:

  • fettarme Hühnerbrühe (lindert Entzündungen und verjüngt sich);
  • galetny Cookies (zum Beispiel "Maria");
  • Fruchtgelee;
  • schwacher Tee (grün oder schwarz) ohne Zucker.

Wenn am zweiten und dritten Tag der Diät nach einer Operation wegen Appendizitis keine Komplikationen auftreten, können Sie Folgendes hinzufügen:

  • Kartoffelpüree (ohne Butter und Milch);
  • Gemüsepüree (aus Kürbis und Kürbis);
  • zuckerfreier Joghurt;
  • leichte Suppe aus Kartoffelpüree oder Brühe mit Gemüse (mit Petersilie oder Dill);
  • Cracker;
  • Püree aus diätetischem Fleisch (Hühnerfilet, Kaninchenfleisch oder Wachtelfleisch).

Ab dem vierten Tag nach der operativen Entfernung der akuten Appendizitis werden sie verabreicht:

  • Haferbrei auf dem Wasser (Buchweizen, Reis, Haferflocken), Sie können ein kleines Stück Butter;
  • gekochtes Fleisch - ein kleines Stück pro Tag;
  • Gemüse in der zerquetschten gekochten Form (Rüben, Zwiebeln, Karotten, Kartoffeln, Zucchini);
  • gebackener und gekochter Kürbis (es ist notwendig, um den Stoffwechsel zu verbessern und das Immunsystem zu stärken);
  • fettarmer Kefir;
  • fetter Hüttenkäse;
  • gekochte Karotten oder Karottenpüree;
  • Kompott aus getrockneten Früchten;
  • Bratäpfel;
  • dogrose Abkochung;
  • fettarmer gekochter Fisch (Zander).

Von Süßigkeiten und Obst nach der Operation bei Blinddarmentzündung können Sie essen:

  • Marshmallows;
  • Trockenfrüchte (Trockenpflaumen, getrocknete Aprikosen, Datteln und Feigen);
  • Orangen;
  • Mandarinen;
  • Erdbeeren oder Himbeeren;
  • Pfirsich

Mit Vorsicht nach Blinddarmentzündung kann gegessen werden:

Produkte, die nach einer Operation der Blinddarmentzündung absolut nicht verzehrt werden können

Nach der Entfernung der Blinddarmentzündung ist es sehr wichtig, dass gebratene Lebensmittel (Kartoffelpuffer, Omelettes, Pfannkuchen usw.) sowie die folgenden Produkte sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern von der Ernährung ausgeschlossen werden:

  • Salz;
  • Gewürz;
  • Schwarzer oder roter Pfeffer;
  • Ketchup;
  • Sauce;
  • Meerrettich;
  • Senf;
  • Fetter Fisch (Hering, Lachs, Makrele);
  • Pilze;
  • Gesalzener Fisch (Hering, getrockneter Fisch, Taranka usw.);
  • Fett oder Fettfleisch;
  • Tomaten
  • Mayonnaise;
  • Rohe Zwiebeln oder Knoblauch;
  • Bohnen, Erbsen und andere Hülsenfrüchte;
  • Jegliche Konserven;
  • Borschtsch
  • Fischsuppe und Fischsuppe;
  • Hausgemachte Milch;
  • Fetter Hüttenkäse;
  • Käse;
  • Gekochte und geräucherte Würste (einschließlich Würste);
  • Knödel;
  • Sprudelndes Wasser;
  • Frisches Brot;
  • Teigwaren;
  • Kaffee;
  • Garnele;
  • Rolls;
  • Schokolade;
  • Süßigkeiten;
  • Konserven;
  • Verschiedene Pickles und Marinaden;
  • Kuchen, Torten und andere Süßwaren;
  • Eiscreme;
  • Kondensmilch;
  • Trauben;
  • Sehr süße Früchte (Trauben, Nektarinen);
  • Persimone;
  • Granatapfel;
  • Wassermelone

Beispielmenü für Patienten nach einer Blinddarmentzündung für eine Woche für Tage

Das folgende Menü ist beispielhaft und berücksichtigt die gesunde Ernährung in der postoperativen Phase, die den Magen nicht beeinträchtigt, und gibt der Person alle Vitamine und Substanzen, die für eine schnelle Erholung des Körpers erforderlich sind (besonders gut für die Gesundheit des Patienten nach einer Behandlung der Blinddarmentzündung), beispielsweise Produkte wie Kürbis, Zucchini und Bouillon Hühnchen, Abkochung von Kamille, Grüns).

Ein Glas zuckerfreier Tee mit einem Keks (zB "Maria")

11:00 zweites Frühstück

Ein Glas schwacher, ungesüßter Tee, Wasser oder natürlicher Apfelsaft

Zuerst fettarme Hühnerbrühe. Brot kann nicht gegessen werden. Sie können es durch eine kleine Menge Cracker ersetzen.

Gekochter Reis oder Haferflocken in Wasser ohne Salz und Öl für die Sekunde

Tee ohne Zucker oder frischen Karottensaft für den dritten

Ein Glas Tee, Abkochung von Kamille, Wasser oder Saft

Ein Glas fettarmer Joghurt mit Keksen "Maria"

Haferflocken auf Wasser ungesalzen. Geeignet auch Buchweizen, Weizen oder Gerste.

Ein Glas ungesüßter Tee mit galetnyschen Keksen, Sie können auch Kleie.

11:00 zweites Frühstück

Ein Glas Wasser oder etwas natürlicher Rübensaft.

Hühnerbrühe Suppe. Im Boden können Sie eine kleine Kartoffel und ein kleines Stück Fleisch hinzufügen, auch zerdrückt. Es ist gut, der Suppe Dill oder Petersilie hinzuzufügen.

Gehackt mit einem Mixer-Gemüseeintopf, können Sie eine kleine Menge Kartoffeln, Zucchini und etwas Diätfleisch dazugeben.

Ein Glas Trockenfruchtkompott

Fettarmer Joghurt oder hausgemachtes Fruchtgelee.

Reis, Gerste, Haferflocken oder Buchweizenbrei in Wasser ohne Salz und ohne Zusatz von Öl gekocht.

Weizen Getreide in Wasser ohne Öl, können Sie etwas Salz hinzufügen.

Sie können in einem steilen 1 Ei kochen

Tee mit Paniermehl oder galetnyschen Keksen ohne Zuckerzusatz

11:00 zweites Frühstück

Apfelsaft oder frisch gepresster Tee

Hühnerbrühe mit Kräutern oder leichter Suppe

Gekochter Reis, leicht gesalzen

Frisches Fruchtgelee oder Biokefir

Weizenmüsli auf Wasser und gekochten magerem Fisch (z. B. Seehecht)

Sie können auch fettarmen Hüttenkäse mit Joghurt essen.

Haferflocken ohne Butter

11:00 zweites Frühstück

Saft mit Keksen, Gelee oder Joghurt

Gemüsepüree aus Zucchini. Sie können Kürbis- oder Karottenpüree kochen.

Gedämpftes Hühnerkotelett oder ein Stück gekochtes Fleisch.

Apfelkompott

Ein Glas Joghurt oder Gelee

Gedünsteter Gemüseeintopf, ein Stück Kalbfleisch oder Kaninchenfleisch.

Gerstenbrei mit Magermilch. Sie können etwas Öl hinzufügen.

Tee mit Keksen oder Paniermehl.

11:00 zweites Frühstück

Hüttenkäse-Auflauf mit Karotten

Fruchtgelee oder Trockenfruchtkompott

Hühnersuppe mit Gemüse und Reis.

Kürbispüree mit gedämpften Fischpastetchen

Schwarzer oder grüner Tee mit Paniermehl

Fettarmer Kefir oder Joghurt

Buchweizenbrei, leicht gesalzen, können Sie etwas Öl hinzufügen. Gedünstetes Hühnerkotelett.

Buchweizenbrei auf dem Wasser, leicht gesalzen mit einem Stück Butter.

Tee mit einem Stück altem Brot und Käse.

11:00 zweites Frühstück

Frischer Saft mit Keksen. Früchte

Hühnersuppe mit Kräutern (Sie können Buchweizen hinzufügen).

Gekochter Fisch mager.

Joghurt oder fettarmer Kefir

Hüttenkäseauflauf ohne Sauerrahm.

Hüttenkäse-Souffle, Tee mit Keksen oder fettarmer Hüttenkäse mit Sauerrahm und einem geringen Fettanteil

11:00 zweites Frühstück

Joghurt, Fruchtgelee und Gemüsepüree

Hühnersuppe mit Ei und Gemüse

Sie können ein Stück Kürbis backen

Fettfreie Milch mit Keksen

Gebackener Fisch mit Kartoffeln und Zucchini

Tee mit altem Brot

Rezepte einiger Gerichte, die nach einer Blinddarmentzündung gegessen werden können

Hühnerbrühe

Für die Brühe brauchen Sie:

  • Hühnerfilet oder mageres Hühnerfleisch
  • Karotte
  • bogen
  • Salz
  • Grüns

Schneiden Sie Karotten in große Stücke, Sie können sie als Ganzes geben und entfernen, wenn die Brühe fertig ist.

Filet, Karotten, geschälte Zwiebeln und etwas Salz zu Wasser geben

Zum Kochen bringen und ca. 1 Stunde köcheln lassen.

Die Brühe abseihen und die Grüns hinzufügen, das Filet in einem Mixer hacken und als Fleischpüree dienen.

Gekochter Reis auf Wasser

  • Reis - 1 Tasse.
  • Wasser - 2 Tassen.

Den Reis mit Wasser transparent waschen, mit kochendem Wasser übergießen und mit Salz abschmecken (für die Patienten, die es bereits sein können), die ersten drei Minuten bei höchster Hitze kochen, die Hitze reduzieren und 7 Minuten unter dem Deckel kochen, dann die Hitze auf ein Minimum reduzieren und kochen 2 Minuten. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd, decken Sie sie ab und warten Sie 12 Minuten.

Kürbispüree

Kochen Sie die Kürbisscheiben in einem Wasserbad, bis sie gar sind.

Kürbis mit einem Mixer mahlen

Hüttenkäse-Auflauf

  • Hüttenkäse - 250 g
  • 1 Ei
  • Grieß 3st. l
  • Zucker - 1 EL l

Hüttenkäse, Ei, Zucker und Grieß umrühren

Nehmen Sie einen Auflauf und fetten Sie ihn mit kalter Butter ein

Gießen Sie Quarkmasse

Obst darauflegen (falls vom Arzt zugelassen)

Im Ofen 20 Minuten backen. bei einer Temperatur von 200 ° C

Zucchini-Püreesuppe

  • Chicken Wings
  • 1 Zucchini
  • Kartoffeln 2 Stck.
  • Karotte
  • Bogen
  • Petersilie oder Dill

Bereiten Sie zuerst die Hühnerbrühe vor

Alles Gemüse in Würfel schneiden

In Brühe tauchen und kochen, bis sie fertig ist.

Die fertige Brühe und das Gemüse in einer separaten Schüssel abseihen und einen Mixer zerkleinern (oder durch ein Sieb mahlen).

Püree mit Brühe mischen und gehackte Grüns hinzufügen.

Obst Kissel

  • Früchte: Äpfel, Himbeeren, Erdbeeren
  • Wasser - 3 EL
  • Stärke - 3 EL.

Wasser kochen. Äpfel schälen, klein schneiden, in das Wasser geben und wie Kompott kochen. Separat verdünnen Sie die Stärke in Wasser und fügen Sie zum fertigen Kompott hinzu, hacken Sie die fertigen Früchte mit einem Mixer zu einem matschigen Zustand und mischen Sie alles.

Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Beschreibung ab 16. August 2017

  • Wirksamkeit: therapeutische Wirkung in einer Woche
  • Bedingungen: ein Monat oder mehr
  • Kosten der Produkte: 1100-1200 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Ein Anhang ist ein Prozess des Blinddarms und seine Entzündung wird Blinddarmentzündung genannt. Exzesse des Blinddarms mit übermäßiger Beweglichkeit (oft bei Kindern), Verstopfung des Lumens durch Stuhlmassen und unverdaute Partikel, Infektionen, Bauchverletzungen und entzündlichen Darmerkrankungen können dazu führen.

Die Behandlung dieser Krankheit ist nur operativ - Entfernung des Anhangs. Die häufigste konventionelle Operation - die traditionelle Blinddarmoperation, bei der der Anhang durch einen konventionellen Schnitt entfernt wird. Endoskopische Eingriffe werden seltener durchgeführt, führen jedoch zu weniger Blutverlust und Trauma aufgrund eines kleinen Einschnitts.

Eine nicht diagnostizierte Entzündung des Blinddarms, die nicht beseitigt werden kann, kann ernste Komplikationen verursachen, zu denen die Blinddarminfektion und die Peritonitis zählen. Bei der Blinddarminsuffizienz wird, wenn nicht nur der Blinddarm am Entzündungsprozess beteiligt ist, sondern auch an den angrenzenden Formationen (Dünndarm, Epiploon, Blinddarm) eine erstmalige konservative Behandlung im Krankenhaus empfohlen, und nach Resorption des Infiltrats nach 2 Monaten eine geplante Blinddarmoperation.

Die Bildung von Infiltraten wird durch die individuelle Reaktion auf die Entzündung der Appendizitis bestimmt. Bei einigen Patienten gibt es eine Begrenzung des entzündlich-destruktiven Prozesses (in Form der Infiltration), während bei anderen eine diffuse Peritonitis (Entzündung des Peritoneums) entsteht. Peritonitis tritt bei destruktiven Formen der Blinddarmentzündung auf und wird im Falle einer späten Behandlung, bei älteren Menschen und bei Darmpathologie beobachtet. Seine Entwicklung verkompliziert den Ablauf der Operation, mit Peritonitis werden Darm und Bauchraum desinfiziert, Drainage für einen konstanten Abfluss eingeleitet. Verschreiben Sie eine umfassendere Behandlung in der postoperativen Phase.

Die Erholungsphase dauert vom Zeitpunkt der Operation bis zur Entfernung der Nähte. Überwachen Sie zu diesem Zeitpunkt die Wiederherstellung der Körperfunktionen (Stuhlgang, Wasserlassen) und den Zustand postoperativer Nähte. Die Genesung erfolgt auf verschiedene Weise, jedoch schneller bei jungen und dünnen Patienten. Bei einer komplizierten Appendektomie verlängert sich ihre Dauer. Während dieser Zeit spielt die Ernährung in allen Phasen eine wichtige Rolle.

Während der postoperativen Periode wird eine Null- oder chirurgische Diät verordnet. Dies sind die drei Schritt-für-Schritt-Diäten, die in der ersten Woche nach der Operation ein einziges Ernährungssystem bilden.

Der Zweck der Nulldiät ist:

  • maximale Entladung der Verdauungsorgane und ihrer Schazhenie;
  • Warnung vor Blähungen.

Ernährung nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Es zeichnet sich durch die maximale mechanische und chemische Reinigung der Organe aus, da der Patient nur flüssiges, halbflüssiges, püriertes und gelartiges Geschirr verwenden darf. Einschränkungen für Salz werden eingeführt. Die Diät umfasst leichte und gut verdauliche Nahrungsmittel, die wenig Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate enthalten, deren Menge sich während der Woche allmählich erhöht. Dementsprechend steigt der Stromverbrauch der Leistung.

Beginnen Sie also mit einer Diät, die nur 5 g Eiweiß, 150 g Kohlenhydrate und 15 g Fett enthält. Ab dem dritten Tag wird die Ernährung ausgeweitet und enthält bereits 40 g Proteine, die gleiche Fettmenge, 250 g Kohlenhydrate, die Salzmenge steigt leicht an. Und nach weiteren 2 Tagen kann der Patient bereits bis zu 90 g Eiweiß, 70 g Fett und die physiologische Norm von Kohlenhydraten (350 g) verbrauchen. An all diesen Tagen wird empfohlen, eine große Menge Flüssigkeit zu verwenden. Die Ernährung nach der Operation beinhaltet häufige Mahlzeiten in kleinen Portionen (100-200 g bei Erwachsenen und 50 g bei Kindern) mit einer schrittweisen Erhöhung des Volumens auf bis zu 300 g pro Aufnahme.

Beginnen Sie mit Diät Nummer 0A zu essen. Nur flüssige und geleeartige Speisen (Gelee) dürfen verwendet werden. Empfohlen sieben oder acht Mahlzeiten. Am Tag sieht es so aus:

Der erste Tag

  • gefiltertes Kompott;
  • Süße Brühe Hüften;
  • schwacher süßer Tee;
  • schwache Fleischbrühe;
  • Auskochen von Reis;
  • Beerengelee (gefiltert);
  • frischer Saft, 2-mal mit Wasser verdünnt (50 ml pro Empfang).

Es ist verboten, saure Sahne, Vollmilch, Püree-Gerichte, Traubensaft und Gemüsesaft, Gasgetränke zu konsumieren. Gemüse und Milch können Blähungen verursachen, was nach einer Darmoperation äußerst unerwünscht ist. Als Nächstes wird das Essen in Tabelle Nr. 0B organisiert, die für 2-4 Tage (abhängig vom Zustand des Patienten) vorgeschrieben ist. Zu einer Zeit kann der Patient 350-400 g Nahrung zu sich nehmen. Six-Power-Mahlzeiten.

Zweiter und dritter Tag

  • flüssiges und püriertes Getreide (Haferflocken, Reis, Buchweizen) in Fleischbrühe oder mit Wasser verdünnter Brühe;
  • schleimige Getreidesuppen;
  • schwache Brühe mit Grieß;
  • Dampfomeletts und weich gekochte Eier;
  • Dampf-Fleisch- und Fischauflauf und pürierte Fleisch- und Fischsorten mit niedrigem Fettgehalt;
  • Sahne (100 g, zu Gerichten hinzugefügt);
  • Beerengelee und Mousse aus nicht sauren Beeren.

In den folgenden Tagen wird Diät # 0B als Übergang zu einer rationalen, aber diätetischen Diät empfohlen.

Vierter und fünfter Tag

  • Püreesuppen;
  • geriebener frischer Hüttenkäse (Sahne oder Milch hinzufügen);
  • Fleisch, Fisch und Hühnchen, gemahlen in einem Fleischwolf (in Form von Hackfleisch in Gerichten hinzugefügt);
  • Quarkgerichte (Dampf);
  • 100 g weiße Cracker;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • Zucchini-Püree, Kartoffeln und Kürbisse;
  • Bratäpfel;
  • Milch geriebener Brei;
  • Püree von Obst und Gemüse;
  • Tee mit Milch.

Die Ernährung nach der Peritonitis unterscheidet sich nicht von den oben genannten, der einzige Unterschied besteht darin, dass der Übergang von einer Variante einer chirurgischen Diät zu einer anderen aufgrund des schweren Zustands des Patienten zeitlich verzögert ist. Nach Abschluss der drei Optionen für eine Nulldiät wird der Patient je nach Gesundheitszustand in die Standarddiät Nr. 1 oder Nr. 1 Chirurgisch überführt. Es unterscheidet sich von Diät Nr. 1 darin, dass es zerbrechliche Fleisch- und Fischbrühen enthält und die Milchaufnahme begrenzt. Ernährungsfragen werden mit Ihrem Arzt verhandelt.

Die Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung sollte einen Monat lang überwacht werden und auf Komplikationen und assoziierte Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und vieles mehr. Diese Fragen werden mit dem Arzt ausgehandelt. Während dieser Zeit muss das Essen leicht verdaulich sein.

  • gebrochene und häufige Mahlzeiten;
  • magerer Fisch, Huhn oder Rindfleisch, das durch Kochen gekocht wird;
  • gute Ernährung bezüglich des Gehalts an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen;
  • Schwere Fette begrenzen, fetthaltiges Fleisch, geräuchertes Fleisch, Würste, Mayonnaise, scharfe Soßen ablehnen;
  • Produkte, die die Fermentation und die Gasbildung fördern, sind ausgeschlossen (grobes Gemüse, Hülsenfrüchte, Kohlsorten aller Art, kohlensäurehaltige Getränke).

Nach einer Appendizitisoperation sollte der Patient 3 Monate lang nicht

  • ignorieren Sie das Tragen eines Verbandes;
  • unzulässige körperliche Anstrengung durchführen.

Während 1,5 Monaten tritt eine Muskelkontraktion auf und das Risiko der Hernienbildung bleibt bestehen. Daher ist nach dem Entfernen des Anhangs das Heben von Gewicht verboten. Täglich wird jedoch kein schnelles Gehen (bis zu 2-3 km pro Tag) gezeigt, da dies das Auftreten von Adhäsionen verhindert.

Was kann man nach der Operation wegen Blinddarmentzündung essen?

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Die postoperative Phase erfordert immer restaurative Maßnahmen, insbesondere wenn die Blinddarmentzündung entfernt ist. Nach der Operation müssen Sie sich auf die Tatsache vorbereiten, dass Sie für einige Zeit eine spezielle Diät einhalten müssen, die Ihnen dabei hilft, zum normalen Leben zurückzukehren. Die Wiederherstellung des Gastrointestinaltrakts ist eine der Hauptaufgaben, denen sich der Patient nach der Operation stellt.

Sie sollten keine Diät machen, da dies die postoperative Gesundheit verschlimmern kann. Nach Durchsicht der Anamnese kann nur der behandelnde Arzt die richtige Diät machen und die Liste der zulässigen Lebensmittel festlegen. Grundsätzlich beträgt die Dauer der Diät zwei Wochen, hängt aber im Allgemeinen von den möglichen Komplikationen ab.

Was kann man nach der Operation wegen Blinddarmentzündung essen?

Es ist für den Patienten am schwierigsten, 24 Stunden nach der Operation gegeben zu werden, da es in dieser Zeit verboten ist, nicht nur Nahrung zu sich zu nehmen, sondern auch zu trinken. In diesem Fall dürfen die Lippen leicht mit Wasser befeuchtet werden, um ein Austrocknen zu verhindern. Nach einem schwierigen Tag können Sie eine erholsame Diät beginnen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt ihre eigenen Merkmale aufweist. Die Diät unterscheidet sich am zweiten und dritten Tag, in der ersten Woche, in der zweiten und dritten Woche.

Welche Veränderungen treten nach der Operation auf?

Im Falle einer Infektion, der Erreger der Krankheit oder des Schadens, entzündet sich die Blinddarmentzündung, und es kommt zu Schwellungen, gefolgt von Schmerzen. Wenn eine akute Appendizitis während der Untersuchung bestätigt wird, wird der Patient zur Blinddarmoperation geschickt. Dadurch wird der entzündete Prozess entfernt. Diese Art der Operation ist sicher und ermöglicht dem Körper, sich in kurzer Zeit zu erholen. Die Entfernung erfolgt durch Punktion mit speziell entwickelten Werkzeugen.

Es gibt keine einzige Meinung zu der Notwendigkeit einer Blinddarmentzündung, daher sind zwei Versionen ihrer Funktionalität definiert:

  1. Ich blieb in der Rolle eines Rudiments.
  2. Es ist Teil des Blinddarms (Blinddarm), der an der Immunitätsbildung in Wohnungs- und Kommunaldienstleistungen beteiligt ist und die Aktivierung pathogener Bakterien verhindert.

Vor und nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Nach Entfernung der Blinddarmentzündung spürt der Betroffene fast keine Veränderung des Wohlbefindens. Die Hauptsache ist, bei akuten Schnittschmerzen sofort ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Schließlich kann ein später Eingriff zu einer schwerwiegenden Komplikation führen - der Peritonitis. Es ist auch sehr wichtig, dass Sie einen Monat nach der Operation eine Diät einhalten. Der Arzt muss den Patienten unbedingt über die Besonderheiten der Diät während der Erholungsphase informieren. Eine spezielle Ernährung ist erforderlich, um günstige Bedingungen für die Regeneration des Gewebes zu schaffen. Ohne Diättherapie wird die Erholungsphase erheblich verzögert.

Hilfe! Die Peritonitis ist eine schwere Erkrankung, die durch eine ausgeprägte Entzündung der Peritonealblätter gekennzeichnet ist (viszerale und parietale).

Appendizitisoperation

Mögliche Komplikationen

Wenn der Patient während der Exazerbation der Blinddarmentzündung nicht rechtzeitig operiert wurde, können verschiedene Komplikationen beobachtet werden.

Der erste Tag nach der Operation

Am ersten Tag entfernt sich der Patient von der Anästhesie, so dass ein Übelkeitsgefühl besteht. Es ist möglich, dass der Appetit vollständig fehlt, und es besteht auch die Gefahr von Komplikationen, die nicht nur das Essen, sondern auch das Trinken verbieten, wie oben angegeben.

Empfehlungen für die Ernährung nach einer Blinddarmentzündung

Wenn der Patient am ersten Tag der postoperativen Periode keine Komplikationen hat und der Gesundheitszustand stabil ist, kann der Arzt Ihnen gestatten, flüssige Nahrung zu sich zu nehmen. Zur Wiederherstellung des Körpers ist die Aufnahme einer kleinen Menge an Lebensmitteln erforderlich.

Nach 24 Stunden ist es erlaubt:

  1. Tee süß schwach.
  2. Beerenkompott
  3. Kissel
  4. Wasser

Diese Flüssigkeiten sind das einzig zulässige Produkt nach Entfernung der Blinddarmentzündung. Das Essen anderer Lebensmittel ist streng verboten, auch wenn der Appetit groß ist (tritt praktisch nicht auf). Dann beobachtet der Arzt die Dynamik der Erholung des Verdauungssystems und bestimmt daraus die Ernährung der weiteren Ernährung. Einen Kommentar zur speziellen Ernährung des Chirurgen können Sie im Video anzeigen.

Video - Was sollte die Kraft nach der Entfernung der Blinddarmentzündung sein?

Die ersten drei Tage der postoperativen Periode

Eine Vielzahl von Lebensmitteln ist nur in Abwesenheit von Fieber und anderen Anzeichen von Komplikationen erlaubt. Es muss beachtet werden, dass die ersten drei Tage die schwierigsten sind. Daher müssen Sie beim Essen sehr vorsichtig sein. Am zweiten und dritten Tag können Sie:

  1. Hühnerbrühe (muss unbedingt mager sein).
  2. Reis (nur auf Wasser und ohne Salz gekocht).
  3. Flüssiger gestampfter Kürbis oder Zucchini.
  4. Fettarmer Joghurt, am besten, wenn er hausgemacht ist (keine Aromen, Zucker).
  5. Hähnchenfilet (in schäbiger Form gekocht).

In den ersten drei Jahren nach der Operation darf fettarme Hühnerbrühe gegessen werden

Beachten Sie! Die Mahlzeiten müssen in kleinen Portionen bis zu sechs Mal am Tag gebrochen sein.

Ernährung nach fünf Tagen postoperativer Ernährung.

Am fünften Tag können Milchprodukte zum Brei-Menü hinzugefügt werden. Sie sind leicht verdaulich und wirken sich positiv auf den Zustand des Magens aus. Die Grundlage für fermentierte Milchprodukte sollten hausgemachte Joghurts mit Bifidobakterien, fettarmem Kefir und Hüttenkäse (ohne süße Basis) sein.

Ein Patient hat eine lange Bettruhe, so dass die Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung nicht ausgeschlossen wird. Auf das Auftreten eines ähnlichen Problems und einiger Drogen. Um Verstopfung vorzubeugen, sollten Sie möglichst viel ballaststoffreiches Essen zu sich nehmen. Es ist in folgenden Produkten enthalten:

  1. Bratäpfel.
  2. Abkochung von Wildrose.
  3. Gekochte Möhren

Gekochte Möhren - eines der zulässigen Produkte in der postoperativen Periode

Tipp! Bevor Sie Änderungen am postoperativen Menü vornehmen, empfiehlt es sich, mit dem führenden Arzt zu sprechen, um Komplikationen zu vermeiden.

Beta-Carotin wird benötigt, um Körper und Verdauungssystem schnell wiederherzustellen. Es ist in großen Mengen in einem Kürbis enthalten. Andere nützliche Elemente, die in diesem Gemüse enthalten sind, können die Stoffwechselprozesse beschleunigen, die Blutgerinnung positiv beeinflussen und die Absorption von Produkten erhöhen. Während der Diät wird empfohlen, Kürbis in Form von Suppenpüree oder alternativ in Form von Brei zu verwenden.

Sieben Tage nach der Entfernung

Nach den ersten drei Tagen kann der Patient in flüssige Form gebracht werden, die ausschließlich für ein Paar zubereitet wird. So können Sie Stress im Verdauungstrakt vermeiden. Die Basis der Diät wird mageres Fleisch sein. Hühnchen sollte bevorzugt verwendet werden, da es sich um eine der Arten von diätetischem Fleisch handelt. Außerdem ist Hühnerfilet leicht verdaulich und belastet den Magen nicht.

Auch in der ersten postoperativen Woche von Kartoffelpüree sehr wichtig. Das Kochen solcher Gerichte ist am besten aus gekochten Zucchini, Kürbissen, Rüben, Karotten und Kartoffeln. Der Hauptgetreide lokalisierte Reis. Dieses Produkt eignet sich hervorragend für die Ernährung und enthält Vitamin C und A, die aktiv zur schnellen Wiederherstellung des Körpers und zur Regeneration des inneren Gewebes beitragen.

Püree-Suppen - eines der Hauptgerichte nach einer Blinddarmentzündung

Tipp! Um die Suppe richtig vorzubereiten, sollte gekochtes Gemüse sein. Nach der Bereitschaft, Gemüse mit einem Mixer in einen matschigen Zustand zu hacken. Um den Verdauungsprozess in der Suppe zu verbessern, werfen Sie Grüns. Keinesfalls Salz oder Öl hinzufügen.

Die Flüssigkeitsaufnahme ist für die Verdauung sehr wichtig, trinken Sie daher in der ersten Woche nach der Operation viel Wasser. Es ist erlaubt, natürliche hausgemachte Säfte, Beerenkompotte, Kräutertees und gereinigtes Wasser zu trinken. Wenn die Möglichkeit fehlt, den Saft selbst zuzubereiten, sollten Sie ihn nicht im Laden kaufen, da der Inhalt von Aromen und Konservierungsstoffen die Verdauung negativ beeinflusst. In diesem Fall ist es am besten, das Trinkwasser im Laufe des Tages auf eineinhalb Liter zu beschränken.

Beachten Sie! Abhängig von der verstrichenen Zeit nach der Entfernung der Blinddarmentzündung wird das Menü erweitert.

Video - Super Essen nach der Operation

Optionales Menü für eine Woche

Allgemeine Empfehlungen

Es ist notwendig, bestimmte Ernährungsprinzipien einzuhalten, die zur schnellen Regeneration von Wunden beitragen und dazu beitragen, Nahtabweichungen zu vermeiden. Deshalb sollten Sie folgen:

  1. Das Essen während des Tages sollte mindestens sechs Mal in kleinen Portionen erfolgen.
  2. Die erste Woche nach der Operation sollte ausschließlich auf flüssigen Lebensmitteln basieren. Es ist wünschenswert, dass es ausgefranst wird.
  3. Trinken sollte aus Säften und Kompotten bestehen (beachten Sie, sie sollten nicht sauer sein).
  4. Die Diät sollte Lebensmittel mit hohem Fettgehalt ausschließen. Daher sind Hühner- und Kalbfleisch aus Fleischprodukten zugelassen.
  5. Die ersten Tage der Ernährung sollten Butter ausschließen. Nach einiger Zeit kann es in kleinen Mengen dem Brei zugesetzt werden.
  6. Während des Monats sind alle gebratenen Speisen strengstens verboten.
  7. Suppen sollten ohne Zazharki gekocht werden.
  8. Alle Produkte sollten nur gekocht werden.
  9. Für eine gewisse Zeit sollten Sie Nahrungsmittel aus der Diät ausschließen, die die Darmschleimhaut negativ beeinflussen - Gewürze, Pfeffer, Salz.
  10. Alkohol und Kaffee sind verboten.
  11. Tee sollte nicht stark sein, vorzugsweise grün.
  12. Verwenden Sie Obst und Gemüse ausschließlich in getragener Form.
  13. Kartoffeln werden vorübergehend aus dem Menü entfernt.
  14. Alle verwendeten fermentierten Milchprodukte müssen fettfrei sein.
  15. Um eine Gärung zu vermeiden, gibt es keine Mehlprodukte.
  16. Kohlensäurehaltige Getränke ablehnen.
  17. Gerichte aus Hülsenfrüchten dürfen erst nach einem Monat strenger Diät gekocht werden.

Kartoffeln müssen für eine Weile aus dem postoperativen Menü entfernt werden.

Somit ist es möglich, die Arbeit des Verdauungstrakts zu normalisieren und einen nach der Operation geschwächten Organismus schnell wiederherzustellen.

Trotz des Menüs in der postoperativen Phase muss darauf geachtet werden, dass die Ernährung so viele Vitamine wie möglich enthält, um das Verdauungssystem und den gesamten Organismus schnell zu regenerieren.

Wie dieser Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Diät nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Nach jedem chirurgischen Eingriff spielt die richtige Ernährung eine wichtige Rolle für die schnelle Genesung des Patienten. Eine richtig ausgewählte Menüzusammensetzung sorgt für die Versorgung des überlebenden Organismus mit nützlichen Vitaminen und Mineralstoffen, normalisiert die Beweglichkeit des Gastrointestinaltrakts, löst Stoffwechselprozesse aus und erhöht die Regenerationsrate erheblich.

Selbst in den schwierigsten Fällen, in denen die Blinddarmentzündung mit Peritonitis ergänzt wurde, trägt die Diät wesentlich dazu bei, den Heilungsprozess zu erleichtern.

Merkmale der postoperativen Diät

Die Appendektomie ist eine Operation zum Entfernen des Blinddarmanhangs (Anhang). Nach dem Abschneiden des Anhangs wird eine Naht auf den Blinddarm aufgebracht. Für eine vollständige Heilung des Darms wird einige Zeit benötigt. Deshalb sollte das Futter in den ersten Tagen der postoperativen Phase flüssig und weich sein, um den operierten Darm nicht zu verletzen.

Außerdem beeinflusst die Anästhesie, die bei der Operation verwendet wird, auch den Darm. In der postoperativen Phase nimmt die Darmperistaltik ab und es kommt zu einer Verletzung der Verdauungsprozesse. Alle diese Nuancen müssen beim Erstellen des postoperativen Menüs berücksichtigt werden.

Im Allgemeinen hat die postoperative Diät folgende Ziele:

  • Um eine maximale mechanische und chemische Schonung des operierten Darms sicherzustellen;
  • Richtige Stoffwechselstörungen;
  • Versorgen Sie Ihren Körper mit essentiellen Nährstoffen.
  • Erhöhen Sie die Immunabwehr des Körpers, was zu einer schnellen Wundheilung beiträgt.

Die Diät nach dem Entfernen des Anhangs impliziert einen schrittweisen Ansatz, wenn sich das Menü allmählich erweitert. In den ersten zwei Tagen wird dem Patienten daher empfohlen, sich an die Ernährungstabelle Nr. 0a zu halten, am dritten oder fünften Tag an die Tabelle Nr. 1 zu gelangen und ab dem sechsten Tag - an der Diät Nr. 2.

Ernährungsregeln nach Entfernung der Blinddarmentzündung

Damit die Diät greifbare Vorteile für den erholenden Patienten hat, müssen Sie einige leicht ausführbare Regeln einhalten:

  1. Die Dauer der Einhaltung der Diät beträgt etwa 60 Tage.. Es wird empfohlen, während des gesamten Erholungszeitraums das ausgewählte Menü beizubehalten. In Fällen, in denen das Stadium des Entzündungsprozesses hoch war und eine zusätzliche Behandlung erforderlich war, verlängert sich die Dauer der Diät automatisch um einen weiteren Monat.
  2. Rückkehr zur üblichen Lebensweise und Ernährung sollte schrittweise erfolgen, Täglich Einführung eines neuen Produkts pro Tag. Wenn es sich verschlechtert, sollte das zugesetzte Produkt vollständig entfernt werden, bevor sich die Gesundheit erheblich verbessert.
  3. Für eine erfolgreiche Erholung müssen Sie regelmäßig Giftstoffe und giftige Substanzen aus dem Körper entfernen. Dazu soll der Patient möglichst viel Flüssigkeit trinken, die Menge an reinem Wasser beträgt mindestens 2 Liter pro Tag.
  4. Es wird empfohlen, Kräutertees durch gewöhnliche Tees zu ersetzen.. Das Beste in diesem Fall ist der Abgang der Kamille, der eine große Menge Nährstoffe und ätherische Öle enthält, die antiseptische Eigenschaften haben, die die Heilung geschädigter Gewebe und die frühzeitige Erneuerung verlorener Zellen fördern. Eine positive Wirkung haben auch pharmazeutische Arzneimittel, die zur Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts bestimmt sind.
  5. Wenn eine Diät nützlich ist, um das Prinzip der fraktionierten Ernährung zu beachten.: Das Essen wird in kleinen Portionen etwa 5-6 mal am Tag eingenommen.
  6. Das Essen sollte nicht zu heiß oder kalt sein..
  7. Gemüse, Obst, Fisch, Fleisch oder auf einem speziellen Gerät für ein Paar zubereitet oder müssen gekocht serviert werden. Frittiertes Essen ist strengstens verboten. Darüber hinaus sollten Sie das Salz vollständig entfernen, da es Wasser im Körper zurückhalten kann.
  8. Nahrungsmittel, die eine erhöhte Flatulenz auslösen, werden vollständig aus der Ernährung entfernt., Durch den Überfluss an Gas und Völlegefühl können sich Stiche ausbreiten oder Entzündungen bilden.

Es ist wichtig! Die Appendizitis-Diät wird nur von einem Facharzt ausgewählt, wobei die Merkmale des Patienten, die Art des Krankheitsverlaufs und der Genesung sowie das Vorliegen begleitender chronischer Erkrankungen berücksichtigt werden. Bei Verschlechterung oder Auftreten von Komplikationen ist es erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, um die Diät- und Menüstruktur zu korrigieren.

Mahlzeiten in den ersten Tagen nach der Blinddarmoperation

In den ersten drei Tagen nach der Entfernung des Anhangs verschreiben Ärzte die Diät-Tabellennummer 0a. Es ist die mechanisch und chemisch schonendste Diät, es ist erlaubt, flüssige, halbflüssige Nahrung zu sich zu nehmen. Lebensmittel sollten gekocht oder gedünstet werden. Frittierte Speisen sind verboten. Zur gleichen Zeit sollte das Essen warm sein.

Innerhalb von zwölf Stunden nach dem Ende der Operation sollte der Patient nichts anderes als Wasser trinken, während das Wasser mäßig und in kleinen Portionen getrunken werden sollte. Nach der Operation haben die Patienten in der Regel keinen Appetit, daher ist eine solche Abstinenz von Nahrungsmitteln nicht schmerzhaft.

Bereits nach zwölf Stunden ist es möglich, dem Patienten flüssige oder halbflüssige Nahrung zu geben. Dies können solche Gerichte sein:

  • Schwarzer schwacher Tee, der Zucker hinzufügen kann;
  • Rosehip Dekokt;
  • Beeren- und Fruchtgelee, Gelee;
  • Kompott aus Beeren und Trockenfrüchten;
  • Reis Abkochung;
  • Fettarme, leichte Hühnerbrühe.

Die ersten Tage nach der Operation sind am wichtigsten, daher ist die Ernährung während dieser Zeit äußerst wichtig. Sie müssen kleine Mahlzeiten essen, aber oft - sieben oder acht Mal am Tag. Das ungefähre Menü für die ersten zwei postoperativen Tage sieht folgendermaßen aus:

  • 9.00 - Beerengelee, Tee;
  • 11.00 - Kompott;
  • 13.00 Uhr - magere, leichte Hühnerbrühe;
  • 15.00 Uhr - Fruchtgelee, Hagebuttenabkochung;
  • 17.00 - Tee mit Zucker;
  • 19.00 - Reiswasser;
  • 21.00 Uhr - Abkochen von Wildrose.

Mahlzeiten am dritten bis fünften Tag nach der Operation

Die ersten Tage einer therapeutischen Diät sind in Bezug auf Energiewert und Nährstoffgehalt sehr knapp. Eine Person braucht jedoch Energie, um sich zu erholen. Die Ausweitung der Ernährung durch Einführung neuer, kalorienreicher Mahlzeiten wird schrittweise durchgeführt. Dies ist notwendig, um den Verdauungstrakt vorzubereiten und keine Komplikationen zu provozieren.

Am dritten Tag nach der Blinddarmoperation wird der Patient in die chirurgische Diät Nr. 1 überführt. Diese Diät ist durch die Einführung in die Ernährung solcher Gerichte gekennzeichnet:

  • Flüssiger pürierter Getreidebrei, gekocht in Wasser oder fettarmer Fleischbrühe;
  • Leichte Suppen mit Müsli;
  • Dampf-Soufflé und Kartoffelpüree aus magerem weißem Fleisch oder Fisch (gekochtes Fleisch wird durch einen Fleischwolf geleitet, um die notwendige weiche Konsistenz zu erreichen).
  • Gekochte gekochte Eier oder in Form von Dampfomeletts;
  • Fettarme Creme (10 Prozent);
  • Butter.

Darüber hinaus ist es wichtig, das Trinkverhalten zu beachten und bis zu 2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Dies kann klares Wasser, Kompott, schwacher Tee sein, aber auf keinen Fall Kohlensäurehaltige Getränke.

Das ungefähre Menü für diese Tage lautet wie folgt:

  • 9.00 - Dampfomelett aus 2 Eiern, Tee;
  • 11.00 - Dogrosebrühe;
  • 13.00 Uhr - fettarme Brühe, gekochter Püree, Kompott;
  • 15.00 Uhr - gekochtes Ei, Fruchtgelee, Kompott;
  • 17.00 - Dogrosebrühe;
  • 19.00 Uhr - flüssige Haferflocken in Brühe gekocht, gekochtes Fischpüree; 21.00 - Tee mit Zucker.

Mahlzeiten am sechsten Tag nach der Operation

Am sechsten Tag nach der Blinddarmoperation wird die Diät-Tabelle Nr. 2 verordnet, die einen reibungslosen Übergang zur physiologischen Ernährung ermöglicht. Die Essenz dieser Diät ist eine mäßige Darmreinigung, und deshalb können Sie bereits festere Speisen mit konstanter Konsistenz in die Diät einführen. Das Essen sollte immer noch 5-10 Mal am Tag fraktional sein, das Essen sollte warm sein. Speisen sollten gekocht, gebacken, gedünstet oder sogar gebraten werden, aber bis sich die Kruste bildet.

Geschirr zu diesem Zeitpunkt erlaubt:

  • Ein Stück getrocknetes Brot, Cracker und Kekse;
  • Fettarmes Fleisch und Fisch (Sie können bereits Hackfleisch essen);
  • Gekochte Eier, Dampfomelett;
  • Fettarme Milchprodukte;
  • Butter;
  • Getreide, Teigwaren-Durum;
  • Fleischsuppen, Gemüsebrühe mit Grütze;
  • Gedünstetes und gekochtes Gemüse;
  • Frucht- oder Beerengelees, Gelee.

Diese Diät muss für mehrere Tage befolgt werden. Beispielmenü für den Tag bei Diät Nummer 2 sieht folgendermaßen aus:

  • 9.00 Uhr - weich gekochtes Ei, Haferflocken, Kaffee;
  • 13.00 - Suppe mit Fadennudeln auf Fleischbrühe, Fleischbällchen aus magerem Rindfleisch, Kürbispüree, Brühe Hüften;
  • 16.00 Uhr - Kompott aus getrockneten Früchten;
  • 19.00 Uhr - Weißes Fischkotelett, Reisbrei, Tee;
  • 21.00 - Ryazhenka.

Die Dauer des Aufenthalts bei einer ähnlichen Diät wird vom Arzt festgelegt. Allmählich wird das Menü erweitert und bald kann eine Person auf bekannte Art und Weise essen, während Sie natürlich auf schädliche Lebensmittel wie gebratene, fetthaltige Lebensmittel und Fast Food verzichten sollten.

Welche Produkte sind verboten?

Wenn man bedenkt, dass nach der Operation am Darm die nicht geheilten Nähte verbleiben, ist es notwendig, Produkte auszuschließen, die die Fermentation fördern und die Bildung von Gasen während dieser Zeit begünstigen. Verboten ist auch Nahrung, die die Magensekretion stimuliert. Es ist besser, auf Lebensmittel zu verzichten, die viel Ballaststoffe enthalten, da dies die Darmwand reizt.

Es gibt eine Liste von Produkten, die von Diätassistenten standardisiert wurden. Sie dürfen während des gesamten Erholungszeitraums nicht verwendet werden:

  • alle Arten von Salz und Gewürzen;
  • Senf und Meerrettich;
  • Mayonnaise, Ketchup, Essig, Sojasauce und alle darauf basierenden Saucen;
  • Säfte in Schachteln, kohlensäurehaltige Getränke;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch, Schmalz;
  • gebratene Nahrungsmittel;
  • alle Arten von Hülsenfrüchten;
  • Fast Food, Snacks;
  • Fetthaltige hausgemachte Milch und schwere Milchprodukte mit Zusatz von Geschmacksverstärkern und Aromen;
  • alle Käsesorten, da diese Art von Produkt sehr schwer verdaulich ist;
  • Konserven;
  • Zwiebeln und Knoblauch in jeglicher Form;
  • Pilze;
  • Tomaten

Jedes der oben genannten Produkte kann Reizungen im Magen oder Darm hervorrufen, zu verstärkter Gasbildung oder zu Entzündungsprozessen führen, was das Risiko einer Verschlechterung der Gesundheit des Patienten erheblich erhöht. Es ist am besten, nach der Operation etwa sechs Monate lang auf diese Lebensmittel zu verzichten.

Konev Alexander, Therapeut

9,494 Gesamtansichten, 9 Ansichten heute