Blinddarmentzündung

Was zeigt das Koprogramm

Koprogramm - Eine umfassende Analyse der Stuhlmassen, mit der Sie die Arbeit des Verdauungssystems als Ganzes und die Funktionalität jedes Organs separat bewerten können. Um sicherzustellen, dass die Ergebnisse der Studie korrekt sind, müssen bestimmte Regeln für die Vorbereitung, Sammlung und Lagerung von Material eingehalten werden.

Das Koprogramm hilft, den Zustand des Verdauungssystems zu ermitteln

Was ist ein Koprogramm?

Koprogramm - eine Methode zur Untersuchung von Kot im Labor, die zur Bestimmung der Pathologien des Verdauungssystems vorgeschrieben ist. Der Spezialist führt makro- und mikroskopische, chemische und physikalische Analysen von Kot durch, woraufhin er die Zusammensetzung der Kot detailliert beschreibt.

Was zeigt die allgemeine Analyse von Kot:

  • Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse, des Darms, des Magens;
  • das Vorhandensein von Entzündungsherden im Verdauungstrakt und deren Lokalisierung;
  • Funktionsstörungen im Verdauungsprozess, Kotförderung, Aufnahme von Nährstoffen;
  • Dysbakteriose;
  • das Vorhandensein von Parasiten;
  • Colitis.

Sie können kostenlos ein Koprogramm von Kot in einer gewöhnlichen Klinik erstellen, aber um genauere und detailliertere Ergebnisse zu erhalten, sollten Sie sich an private Laboratorien wenden. Der Durchschnittspreis beträgt 370 bis 420 Rubel.

Hinweise zur Aufnahme eines Koprogramms

Die Stuhlanalyse sollte im Rahmen einer jährlichen Routineinspektion durchgeführt werden, um Probleme mit dem Verdauungstrakt rechtzeitig zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen.

Wenn Koprologie vorgeschrieben ist:

  • Entzündung des Verdauungssystems in akuter und chronischer Form;
  • Hämorrhoiden, Fissuren im After, chronische Verstopfung;
  • Leberzirrhose;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Neoplasmen im Verdauungstrakt;
  • Vergiftung;
  • Verdacht auf helminthische Invasion, Amöbenruhr;
  • Bewertung der Wirksamkeit der medikamentösen Behandlung;
  • vor der Durchführung der instrumentellen Diagnostik der Organe des Verdauungstrakts chirurgische Eingriffe.

Ein Stuhltest muss durchgeführt werden, wenn im Darm ein Neoplasma auftritt.

Wie ist der Kot einzunehmen?

Damit die Diagnoseergebnisse zuverlässig sind, müssen einige einfache Bedingungen erfüllt sein.

Regeln für die Erstellung eines Koprogramms:

  1. Aufhören, 3-5 Tage vor der Untersuchung Fleisch, Tomaten, Rüben, grünes Gemüse und rote Fischsorten zu essen - bei der Analyse von verstecktem Blut können sie die Ursache eines falsch positiven Ergebnisses sein.
  2. In der Diät sollten Milchprodukte Kartoffelpüree, mageres Fleisch, Kazhi, gekochte Eier, Getreide sein.
  3. Eine Woche vor der Analyse müssen Sie die Einnahme von Aktivkohle, Präparaten auf der Basis von Wismut, Eisen, antibakteriellen, entzündungshemmenden Medikamenten und Antazida abbrechen - sie verändern die Farbe des Stuhls. Sie können keine abführenden Medikamente trinken, rektale Zäpfchen verwenden, Einläufe machen.
  4. Manchmal verschreibt der Arzt eine spezielle Diät, die die tägliche Menge an Proteinen, Kohlenhydraten und Lipiden angibt. Dies ist erforderlich, um die Belastung des Verdauungssystems zu maximieren, wodurch auch kleinste Störungen in seiner Arbeit erkannt werden können.
  5. Das Koprogramm kann frühestens 5–6 Tage nach der Röntgenaufnahme mit Barium, Koloskopie und Reinigungsverfahren durchgeführt werden.
  6. Sie können während der Menstruation keinen Stuhl nehmen und Hämorrhoiden bluten.
Jede Abweichung von den Regeln verzerrt die Ergebnisse des Koprogramms.

Sie können keinen Stuhl mit blutenden Hämorrhoiden passieren

Wie sammle ich Kot?

Es ist besser, den Stuhlgang eines Erwachsenen und eines Kindes morgens unmittelbar nach der Morgentoilette zu nehmen, um so schnell wie möglich an das Labor zu gelangen. Sie müssen Material aus verschiedenen Teilen des Stuhls sammeln, in sterilen Behältern aufbewahren oder in speziellen Einweg-Kunststoffbehältern, die in der Apotheke erworben werden können. Die Entleerung sollte natürlich sein, Abführmittel verwenden und noch weniger Einläufe.

Bei Säuglingen wird nicht empfohlen, Fäkalien von einer Windel zu sammeln. Es ist besser, eine Wegwerfwindel oder ein medizinisches Wachstuch mit flüssigem Stuhl bei einem Kind zu verwenden.

Sie können fäkales Baby direkt von der Windel sammeln

Ein älteres Kind muss einen Topf vorbereiten, der vorher mit Seife oder Soda gewaschen werden sollte.

Wie viel Kot brauchen Sie?

Für die Analyse müssen 15 bis 20 g Material ins Labor gebracht werden. Dies entspricht etwa 1 TL. - Dieser Betrag reicht aus, um alle Hauptindikatoren aufzuzeigen.

Kann man abends Stuhlanalysen sammeln?

Es ist besser, den morgendlichen Teil des Stuhls für die Analyse zu verwenden. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, dass der Stuhlgang nach dem Aufwachen auftritt, können Sie das Material abends abholen und es nicht länger als 10-12 Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Der Behälter sollte fest verschlossen sein.

Kot für die Analyse im Kühlschrank aufbewahren, darf maximal 12 Stunden betragen

Wie viel Kotanalyse wird durchgeführt?

Wenn das Koprogramm 1 bis 3 Tage dauert, bieten einige private Kliniken eine dringende Analyse an - die Dekodierung erfolgt in wenigen Stunden. In dringenden Fällen wird die Diagnose in einem Krankenhaus mit schwerwiegendem Zustand des Patienten durchgeführt, wenn ein Notfall erforderlich ist.

Entschlüsselung der Ergebnisse der skatologischen Forschung

Wenn die Ergebnisse vorliegen, erhält die Person ein Formular, in dem die normalen Indikatoren und die Ergebnisse der Untersuchung des Materials angegeben werden. Es ist besser, einen Arzt zur Entschlüsselung zu konsultieren, da selbst eine Abweichung einiger Indikatoren von der Norm nicht immer auf Pathologien hindeutet.

Normalerweise sollten die Fäkalien eines Erwachsenen eine einheitliche braune Farbe aufweisen, die einen charakteristischen Geruch aufweist. Im Kot eines gesunden Menschen befinden sich keine äußeren Verunreinigungen, Schreibrückstände, Protozoen und Parasiteneier. Das Vorhandensein von unverdauten Ballaststoffen im Stuhl weist auf einen geringen Säuregehalt des Magensaftes, das Vorhandensein von Blut, Eiter - über schwerwiegende Pathologien des Gastrointestinaltrakts hin.

Analyse von Kot für Koprogramm - Entschlüsselungstabelle

Copalagram of Feces ist eine umfassende Analyse der Fähigkeit der Verdauungsorgane des Gastrointestinaltrakts.

Das Fäkalkoprogramm ist ein Verfahren, das die mechanische, physikalische und chemische Untersuchung von menschlichen Fäkalien im Labor ermöglicht.

Nach der Studie kann ein Experte eine Beschreibung der Fäkalien geben, die wiederum alle Abweichungen von der Norm und die Ursachen der Abweichungen aufdeckt.

Die Analyse der Fäkalien im Koprogramm ermöglicht es den Spezialisten, Verletzungen der geheimen Funktionen des Magens, der Bauchspeicheldrüse und des Darms zu identifizieren und entzündliche Prozesse im Verdauungstrakt sowie Prozesse der gestörten Resorption und verschiedene Dysbiose zu identifizieren

Wir definieren, was Kot ist und warum es zu analysieren ist.

Was ist ein Fäkalkoprogramm?

Kot ist die endgültige Version von Lebensmitteln, die vom menschlichen Körper verarbeitet wurden.

Die Fäkalien entstehen durch die Bewegung von Produkten entlang des Verdauungstraktes, und aufgrund ihrer Farbe, Konsistenz und Zusammensetzung kann man den Zustand der inneren Organe des Menschen beurteilen.

Mit Hilfe eines Koprogramms von Kot kann der Arzt Erkrankungen des Dickdarms und des Dünndarms, der Gallenblase, der Bauchspeicheldrüse und des Magens erkennen.

Die Studie bietet auch die Möglichkeit, die Fähigkeit des Magens, seine Funktionen zu erfüllen, zu beurteilen und Enzyme für eine bessere Verdauung und Assimilation von Nahrungsmitteln herzustellen.

Hinweise zur Terminvereinbarung

Wenn sich eine Person im Magen-Darm-Trakt unwohl fühlt oder Schmerzen hat, schickt der Arzt sie zu einem Koprogramm von Kot.

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, bei denen ein Fäkalkoprogramm bereitgestellt wird. Zu diesen Krankheiten gehören:

Akute Darminfektionen:

  • Salmonellose;
  • Cholera;
  • Kolitis;
  • Kolonpolypen;
  • bösartige Schwellung;
  • Anämie und viele andere Pathologien.

Wenn eine Person eine Helminthiasis-Vergiftung oder eine Darminfektion hat, wird eine Kotanalyse des Koprogramms vorgeschrieben. Mit dieser Methode können Sie alle Krankheitserreger schnell diagnostizieren und identifizieren.

Bei Kindern mit Verdacht auf Würmer, verschiedenen allergischen Reaktionen sowie Koliken wird ein Kardiogramm des Stuhls verschrieben.

Nützliches Video:

Man kann sagen, dass das Kot-Koprogramm bei der Diagnose von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts unverzichtbar ist.

Rat E. Malysheva

Hämorrhoiden verschwinden in einer Woche und die "Beulen" versiegen am Morgen! Fügen Sie vor dem Zubettgehen 65 Gramm in Ihr kaltes Wasserbecken hinzu.

Vorbereitung auf die Studie

Um sich auf die Studie vorzubereiten, müssen Sie einfachen Regeln folgen, und dann wird die Analyse genau sein.

Eine Woche vor dem Coprogramm muss unbedingt die Einnahme von Antibiotika sowie von Medikamenten, die Eisen und Wismut enthalten können, abgebrochen werden.

Wenn sich eine Person einer Radiographie unterzieht, kann der Bariumgehalt in seinem Körper das Koprogramm beeinflussen, daher lohnt es sich nicht, es 10 Tage zu verbringen.

Eine Woche vor dem Koprogramm ist es auch notwendig, eine bestimmte Diät einzuhalten und keine exotischen Früchte zu verwenden.

Innerhalb weniger Tage müssen Produkte, die Farbstoffe enthalten, abgelehnt werden. Dazu gehören Tomaten, Tomatensaft und Rüben.

So sammeln Sie Kot für das Koprogramm

Um Kot eines Erwachsenen für ein Koprogramm zu sammeln, müssen einfache Empfehlungen befolgt werden.

Ganz am Anfang ist es notwendig, die Blase zu entleeren, nach einer gründlichen Toilette aller Geschlechtsorgane sowie des Analbereichs sollte man keine Seife mit Aroma verwenden.

Legen Sie anschließend in einem gekochten Behälter mit weitem Hals den Kot mit einem Spatel ab, der im Bausatz enthalten ist.

Nach dem Sammeln der Fäkalien muss der Deckel mit einem Deckel verschlossen werden. Die gesammelten Fäkalien müssen innerhalb von 10 Stunden an das Labor abgegeben werden.

Es ist auch erwähnenswert, dass das Material nur von einer Person verwendet werden kann, die allein herausgekommen ist, nicht mit Hilfe von Medikamenten. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass der Kot ohne Beimischung von Schleim und Menstruationsfluss sein muss.

Verwandte Videos:

Auch beim Sammeln von Fäkalien wird die Verwendung von Holzutensilien und Dosen nicht empfohlen, und die Gesamtmenge des gesammelten Materials sollte mindestens 20 Gramm betragen.

Wenn es nicht möglich ist, den Kot sofort an das Labor abzugeben, kann er in einem fest verschlossenen Behälter nicht länger als 8 Stunden bei einer Temperatur von 5 Grad gelagert werden.

Fouling Kot für Koprogramme bei Kindern

Um Stuhlproben bei Kindern durchzuführen, müssen einige Momente berücksichtigt werden. Wenn das Kind schon alleine in den Topf geht, unterscheidet sich der Vorgang des Sammelns nicht vom Kot eines Erwachsenen.

Bevor Sie den Test ablegen, sollte das Kind auch gründlich gewaschen werden. Sammeln Sie den Stuhl mit einem sauberen Topf in einem Behälter.

Wenn das Kind aber noch klein ist und nicht alleine auf den Topf gehen kann, ist es erforderlich, eine hygienische Windel oder ein Wachstuch zu verwenden, falls das Kind lose Stuhlgänge hat.

Es ist notwendig, sich vor dem Stuhlzaun an die Hygiene zu erinnern. Sie sollten Ihre Hände gründlich waschen und das Material nur in sauberem Geschirr sammeln.

In Bezug auf die Sammlung von Kot aus der Windel empfehlen die Ärzte dies jedoch nicht, da in der Windel eine Vielzahl von Aromen enthalten ist, die die Richtigkeit der Ergebnisse beeinflussen können.

Wie viel Zeit wird koprogrammiert?

Je nach Labor kann das Koprogramm für 2-3 Tage oder bis zu 5 bis 6 Tage erstellt werden. Alle Analysen werden für jedes einzelne Labor einzeln durchgeführt.

Entschlüsselung bei Kindern

Beim Umgang mit Kot fallen die Ergebnisse für Kinder und Erwachsene unterschiedlich aus. Überlegen Sie, was bei Kindern normal sein sollte.

Wie kann man eine Fäkalienanalyse bei einem Koprogramm durchführen? Vorbereitung auf die Studie

Die Analyse des Stuhlgangs für das Koprogramm ist eine der ersten Studien, die ein Arzt für einen Patienten mit Verdauungsstörungen vorschreibt. Das Aussehen, die chemische Zusammensetzung und die Mikroflora von Kot können viel über den Zustand des Gastrointestinaltrakts aussagen.

Der Inhalt des Dickdarms besteht nicht nur aus Flüssigkeits- und Speiseresten, sondern auch aus Verdauungssäften, Enzymen, Galle, Blut und Bakterien.

Eine allgemeine Kotanalyse (Koprogramm) zielt auf eine umfassende Untersuchung der Exkremente ab: physikalisch, chemisch und mikroskopisch.

Hinweise

Die Koprogrammanalyse wird für folgende Krankheiten durchgeführt:

  • Hämorrhoiden;
  • Analfissuren;
  • Chronische Verstopfung;
  • Magengeschwür, Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Pankreatitis;
  • Intestinale Divertikel;
  • Morbus Crohn;
  • Colitis;
  • Leberzirrhose;
  • Colon Polypen;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Bösartige Tumoren;
  • Wurminvasionen;
  • Amöbenruhr;
  • Akute Darminfektionen (Cholera, Salmonellose usw.);
  • Anämie und mehrere andere Pathologien.

Der Grund für die Koprologie sind Bauchschmerzen, Krämpfe, Blähungen, Übelkeit, Sodbrennen, Probleme mit dem Stuhlgang, Blutabgabe in den Stuhlgang und andere Symptome, die auf Störungen des Verdauungstrakts hindeuten.

Eine allgemeine Analyse des Fäkalkoprogramms, das bei Verdacht auf Vergiftung, Infektionen und Helminthiasis verschrieben wird, ermöglicht die schnelle Identifizierung von Krankheitserregern und die Diagnose. Dies ist besonders wichtig in akuten Intoxikationen, bei denen ein Patient mit Infektionskrankheit isoliert werden muss.

Kot auf einem Koprogramm von Kindern für Verdauungsprobleme, allergische Reaktionen, Verdacht auf Würmer mit Koliken.

Das Koprogramm ist von unschätzbarem Wert für die Diagnose von Pathologien des Verdauungstraktes. Für Verstöße, die diese einfache und schmerzlose Analyse zeigen, sind zusätzliche Untersuchungen erforderlich.

Die Untersuchung des Stuhlganges hilft dem Arzt, eine vorläufige Diagnose zu stellen und den Patienten mit den erforderlichen Verfahren zu überweisen.

Was ist die Analyse?

Die Methode zur Durchführung der Stuhlanalyse für ein Koprogramm umfasst:

  • Visuelle Untersuchung von Exkrementen anhand von qualitativen und quantitativen Parametern und der Anwesenheit von Fremdeinschlüssen.
  • Durchführung chemischer Proben zur Bestimmung von Verunreinigungen.
  • Lernmaterial unter dem Mikroskop.

Lassen Sie uns genauer betrachten, was im Kot-Koprogramm enthalten ist:

Normale Koprogrammanzeigen

Normalerweise ist der Stuhl eine dicke braune Masse mit ausgeprägtem Stuhlgeruch, frei von Blut, Schleim und Eiter, mit einem Minimum an unverarbeiteter Nahrung (unlösliche Ballaststoffe sind zulässig).

Die Art der Ernährung, die Einnahme bestimmter Medikamente kann die körperlichen Indikatoren des Stuhlgangs erheblich beeinflussen: Farbe, Textur, Geruch ändern. Geringfügige Abweichungen durch Lebensmittel gelten als akzeptabel.

Die Norm des Programms bei erwachsenen Patienten ist in der Tabelle angegeben:

Die Rate bei Kindern unterscheidet sich aufgrund der Essgewohnheiten von Erwachsenen. Dies gilt sowohl für die Menge, Konsistenz und andere physikalische Parameter des Stuhls als auch für den Säuregehalt.

Die Normen des Koprogramms bei Kindern unter einem Jahr weisen Abweichungen in der chemischen Zusammensetzung auf, die mit der Unreife des Verdauungstrakts, postnatalen Veränderungen im Körper von Neugeborenen, hauptsächlich der Milchmenge bei Säuglingen, zusammenhängt.

Wie entschlüsseln Sie die Ergebnisse?

Auswerten der Ergebnisse des Coprogramms sollte ein Experte sein, der alle Bedingungen berücksichtigt: Patientenbeschwerden, Besonderheiten seiner Ernährung, vorhandene Vorgeschichte, Indikatoren anderer Studien.

Überlegen Sie, wie Sie die Abweichungen von der Norm entschlüsseln können:

  1. Zu wenig Stuhlgang tritt bei Verstopfung, Colitis und Ulzerationen auf. Der Kotanstieg deutet auf eine beschleunigte Evakuierung, Entzündung im Verdauungstrakt hin.
  2. Es entsteht ein sehr dichter Stuhl mit übermäßiger Absorption von Flüssigkeit durch die Darmwände, Verstopfung. Verflüssigte Stühle werden durch aktive Peristaltik, Unreinheiten des entzündlichen Schleims, verabreicht. Fettige Konsistenz - eine mögliche Folge einer chronischen Pankreatitis. Schaumbildung zeigt die Gärung im Darm an.
  3. Eine große Form von Kot deutet auf einen längeren Aufenthalt des Darminhalts hin, der bei falscher Ernährung, sitzender Lebensweise, Divertikulose und Tumoren mit einer Dysfunktion des Dickdarms in Verbindung gebracht werden kann. Kleine Klumpen (Schafskot) treten bei Darmkrämpfen, Hämorrhoiden, Analfissuren, Fasten, Geschwüren auf. Die Exkremente in Form eines Bandes, eine dünne Säule, sprechen von einer Stenose des Rektums, dem Vorhandensein eines Tumors. Ungeformter Stuhl ist ein Zeichen für eine Beeinträchtigung der Verdauung und Resorption von Nahrungsmitteln aufgrund eines Enzymmangels.
  4. Farbveränderungen, die nicht mit der Lebensmittelfärbung einhergehen, sind wahrscheinliche Krankheitssymptome. Verfärbung des Stuhls wird durch Leberversagen und Verstopfung der Gallengänge verursacht. Der teerfarbene Kot ist ein Zeichen für Blutungen im oberen GI-Trakt. Wenn sich Blut im Dickdarm und im Rektum befindet, sind die Kotreste rot. Der breiige grüne Stuhl wird bei Typhus ausgeschieden. Gelbe Exkremente werden während der Fermentation im Darm produziert.
  5. Der Schleim im Koprogramm hat je nach Pathologie eine unterschiedliche Konsistenz und einen unterschiedlichen Farbton. Einschlüsse von grauer Farbe, die an Reiswasser erinnern, sprechen von einer Cholera-Infektion. Amöbische Dysenterie ist geleeartige Schleimmasse in rosa Nuancen. Mit der Niederlage des Rektums im Material werden Verunreinigungen des Schleims in ganzen Klumpen, Bändern festgestellt. Wenn Colitis und Verstopfung den Schleim von oben mit dekoriertem Kot überziehen, kommt es zu einer Entzündung des Dünndarms - die sich mit den Nahrungsmittelmassen vermischt und ihnen einen halbflüssigen Charakter verleiht.
  6. In einigen Fällen verfärbt sich das Blut nicht mit dem Kot, sondern es wird in Form einzelner Klumpen, Venen, mit ihnen abgesondert. Wir sprechen von Blutungen in den unteren Verdauungsbereichen, von Analspalten bis hin zur Nekrose eines Dickdarmtumors. Verborgenes Blut im Stuhl wird durch den Zusammenbruch von Gregersen bestimmt.
  7. Ein eitriger Ausfluss im Stuhl ist ein Zeichen für schwere Entzündungen, Geschwüre, Abszesse, Tuberkulose oder einen verfallenden Tumor. Bei infektiösen Läsionen wird die Eiterung mit Schleim und Blut ergänzt.
  8. Unverdaute Nahrungsmittel in der Kotanalyse werden Lientorrhoe genannt. Tritt bei Verletzung des Bauches und der Bauchspeicheldrüse auf.
  9. Kleine Bestandteile von verdauten Lebensmitteln, gemischt mit den Überresten von Bakterien und Epithelzellen (Detritus) - die normalen Gehalte an Stuhlmassen. Nur eine Verletzung ihrer Homogenität bei der Isolierung einzelner Partikel, z. B. ein erhöhter Bakteriengehalt während eines Koprogramms, lässt auf einen Entzündungsprozess schließen. Detritus in einem Koprogramm in Kombination mit schleimigen und blutigen Verunreinigungen ist ein deutliches Zeichen der Pathologie. Detritus in einem Koprogramm bei Säuglingen oder Kindern, die älter als ein Jahr sind, ohne Symptome, ist kein Grund zur Besorgnis.
  10. Die jodophile Flora im Koprogramm bewirkt eine Fermentation im Darm. Diese Bakterien werden durch Jodfärbung und Säureaktion des Stuhls (pH 5,0–6,5) bestimmt. Iodophile pathologische Flora (Clostridien) führt zu aktiver Fermentationsdyspepsie.
  11. Wenn Hefepilze im Stuhl gefunden werden, ist eine Candidiasis durch Antibiotika möglich.
  12. Muskelfasern im Koprogramm können sowohl verdaut als auch unverändert nachgewiesen werden, was nicht die Norm ist. Das Vorhandensein von Muskelgewebe in den Fäkalien wird als Schöpfer bezeichnet und deutet auf eine schlechte Verdauung von Proteinen hin: gestörte Sekretion von Magensaft, Mangel an Pankreasenzymen. Gleiches gilt für die Reste von Bindegewebe im Stuhl.
  13. Probleme mit der Lipidverdauung äußern sich in Steatorrhoe. Neutrales Fett im Koprogramm wird bei Pankreasfunktionsstörung und Pankreasgangblockade freigesetzt. Verstöße im Zwölffingerdarm führen zu einer schlechten Aufnahme von Fettsäuren. Seifen im Koprogramm sind Salze von Fettsäuren im Stuhl als Folge eines Gallenmangels.
  14. Die Stärke im Koprogramm (Amilorrhoe) ist eine Folge eines enzymatischen Mangels und einer zu aktiven Peristaltik. Die Freisetzung von intrazellulären Kohlenhydraten legt nahe, dass die Ursache der Pathologie der Magen ist: Stärke wird nicht absorbiert, da Magensaft keine Pflanzenzellen verarbeitet. Extrazelluläre Stärke im Koprogramm entsteht aufgrund eines Amylasemangels.
  15. Leukozyten im Koprogramm werden normalerweise nicht erkannt. Ihre Anwesenheit deutet auf eine infektiöse Darmläsion, Enteritis, Colitis und ulzerative Läsionen hin. Die Kombination von Leukozyten mit Erythrozytose, eine große Anzahl von flachen und zylindrischen Epithelien im Kot zeigt ein Koprogramm für Darmkrebs, Polyposis, Morbus Crohn. Wenn Leukozyten bei Säuglingen im Koprogramm gefunden werden, müssen die Ergebnisse in einem Komplex analysiert werden. In Ermangelung anderer Angstsymptome erfolgt eine positive Analyse bei gesunden Kindern mit einer falsch organisierten Ernährung.
zum Inhalt ↑

Wie vorbereiten und passieren?

Eine spezielle Vorbereitung für die Analyse von Kot ist nicht erforderlich, da das auf natürliche Weise gewonnene Material zu Forschungszwecken verwendet wird.

Um die Ergebnisse der Studie nicht zu verzerren, müssen einfache Regeln zur Vorbereitung auf ein Koprogramm befolgt werden.

Eine Woche vor der Lieferung:

  • Antibiotika;
  • Eisenpräparate;
  • Irgendwelche Abführmittel;
  • Verwendung von rektalen Suppositorien;
  • Einlauf;
  • Prozeduren durch den After;
  • Röntgenstrahlen mit Barium.

Bei der Vorbereitung eines Koprogramms müssen Sie 4 bis 5 Tage vor dem Stuhlgang Diätetik einhalten. Die Diät vor dem Programm besteht aus dem folgenden Menü:

  • Milchprodukte;
  • Kartoffelpüree;
  • Mageres Fleisch;
  • Kashi;
  • Gekochte weich gekochte Eier;
  • Frisches Obst;
  • Weißbrot mit Butter.

Die Vorbereitung einer Studie auf vermutete latente Blutungen erfordert eine vollständige Abstoßung von Fleisch, grünem Gemüse, Tomaten und den meisten Früchten. Andernfalls kann die Analyse zu falschen Ergebnissen führen.

Die Vorbereitung des Patienten direkt auf die Lieferung des Materials besteht im Kauf eines Behälters zur Analyse und Organisation hygienischer Bedingungen für den Stuhlgang. Kot sollte nicht von der Toilette gesammelt werden - nur von einer sauberen Oberfläche. Es ist notwendig, den Topf- oder Einwegbettbeleg im Voraus zu beachten.

So übergeben Sie die Analyse:

  • Um einen natürlichen Stuhlgang zu machen, vermeiden Sie das Eindringen von Urin und den Austritt aus den Genitalien.
  • Verwenden Sie einen speziellen Spatel, um Material in der für die Analyse erforderlichen Stuhlmenge zu sammeln - etwa ein Drittel des Gefäßes.
  • Für das beste Ergebnis der Studie ist es ratsam, die Empfehlungen zur Sammlung von Kot für ein Koprogramm zu befolgen - an mindestens drei verschiedenen Stellen des Stuhlgangs.
  • Verschrauben und unterschreiben Sie den Behälter.

So führen Sie eine Stuhlanalyse durch, damit sich das Biomaterial nicht verschlechtert: Bringen Sie das Biomaterial am selben Tag, spätestens 12 Stunden nach dem Stuhlgang, ins Labor. Stellen Sie den Behälter bei Bedarf auf die Ablage des Kühlschranks.

Wenn möglich, wird ein Koprogramm von Kot bei Säuglingen erhoben, da es schwierig ist, die Häufigkeit und den Zeitpunkt des Stuhlgangs des Kindes zu kontrollieren. Für die Analyse reicht es aus, einen Teelöffel Biomaterial in einem sterilen Behälter zu haben. Wenn das Kind nicht in den Topf geht, wird das Problem des Sammelns von Kot von Säuglingen mit Hilfe von Wegwerfwindeln gelöst - Kot kann von der Oberfläche genommen werden.

Wo soll die Analyse gemacht werden?

Eine allgemeine Analyse von Kot in Richtung des Arztes erfolgt in der Regel in der Klinik. Studien werden in vielen Diagnosezentren durchgeführt, wo Sie ein Koprogramm erstellen können:

Sie können sich an jedes Labor wenden, in dem Koprogramm und Koprologie präsentiert werden. Dies ist ein und dieselbe Forschung.

Wie viel und wie viel wird durchgeführt, hängt vom jeweiligen Honig ab. Mitte: Die maximale Dauer beträgt 6 Arbeitstage und der Durchschnittspreis beträgt etwa 500 Rubel.

Wo die Tests bestanden werden sollen, hat der Patient das Recht, selbstständig zu wählen, wobei er sich auf die Kosten, den angegebenen Zeitraum, die Anzahl der Tage eines Koprogramms und das Feedback der Kunden des Labors konzentriert.

Koprogramm - was ist das für eine Analyse?

Ein Koprogramm ist eine Laboranalyse des Stuhlinhalts, um dessen chemische Zusammensetzung und Eigenschaften zu bestimmen. Es wird auch durchgeführt, um verschiedene Pathologien zu diagnostizieren und die Dynamik ihrer Entwicklung oder Behandlung zu überwachen. Die Bildung von Stuhlmassen erfolgt über den gesamten Verdauungstrakt, beginnend mit der Mundhöhle und endet mit dem Rektum. Der ganze Klumpen passiert diesen Weg oder, wie es in der Medizin genannt wird, den Chymus. Daher ist bei der Diagnose von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (GIT) ein sehr wichtiges Koprogramm. Um welche Art von Analyse es sich handelt und wie deren Ergebnisse entschlüsselt werden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Koprogramm - was ist das für eine Analyse?

Hinweise für

Da es möglich ist, Erkrankungen der Organe des Gastrointestinaltraktes mit Hilfe der koprologischen Forschung zu identifizieren, werden sie in der Regel bei Anzeichen einer Fehlfunktion dieses Systems eingesetzt.

Was ist ein Koprogramm?

Die aussagekräftigsten Analyseergebnisse bei der Diagnose der folgenden Symptome:

  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Gallenblase und der Leber;
  • chronische Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms 12, gekennzeichnet durch einen akuten Verlauf;
  • bösartige oder gutartige Läsionen im Darm;
  • parasitäre Infektionen;
  • chronische Pathologien des Dünn- und Dickdarms, die akut auftreten.

Beachten Sie! Durch die Untersuchung der Fäkalien im Labor können Sie auch die Wirksamkeit der Behandlung analysieren und rechtzeitig Anpassungen vornehmen, wenn das gewünschte Ergebnis nicht erreicht wurde. Als prophylaktische Maßnahme wird auch eine periodische Koprogrammierung empfohlen, um den Übergang von Magen-Darm-Erkrankungen in die chronische Form zu verhindern.

Was kann während der Studie gefunden werden?

Die Analyse von Fäkalienmassen bei Kindern spielt eine wichtige Rolle, da sie zur Diagnose schwerwiegender Erkrankungen verwendet werden kann:

  • Dysbakteriose;
  • Parasiteninfektion;
  • entzündliche Erkrankungen;
  • Enzymmangel im Körper (am häufigsten bei Kindern tritt Laktosemangel auf);
  • die Entwicklung von bakteriellen Infektionen;
  • Mukoviszidose oder Mukoviszidose (erbliche Pathologie, begleitet von einer Mutation des Transmembran-Regulatorgens).

Koprogramm ist sehr wichtig.

Nach visueller Untersuchung des Patienten kann der Arzt nach Prüfung aller Indikationen eine skatologische Untersuchung veranlassen. Um sicherzustellen, dass die Ergebnisse der Analyse genau sind, muss das Verfahren ordnungsgemäß vorbereitet und das Material gesammelt werden. Wenn während der Vorbereitung oder Sammlung selbst kleinste Fehler gemacht wurden, kann dies zu einer falschen Diagnose und dementsprechend zu einer falschen Behandlung der Pathologie führen.

Coprogramm-Sorten

Die Untersuchung von Kot wird in verschiedene Arten eingeteilt, die sich in Zweck und Vorbereitung auf das Verhalten unterscheiden. Wenn Sie sich nicht an die Vorbereitungsregeln für das Verfahren halten, ist es häufig erforderlich, die Prüfung aufgrund falscher Indikatoren erneut zu machen. Um solche Situationen zu vermeiden, müssen daher bei der Zuordnung der Analyse die Vorbereitungsregeln präzisiert werden. Nachfolgend sind die wichtigsten Arten der Laborforschung von Kot aufgeführt.

Die Untersuchung von Kot ist von mehreren Arten

Tabelle Klassifikation Coprogramm nach Zweck.

Diagnose für verstecktes Blut

Kohlenhydratanalyse

Auf den Eiern der Würmer

Hinweis! Das Koprogramm wird als obligatorische Analyse während ärztlicher Untersuchungen oder Beschäftigung durchgeführt. Die Analyse von Kot ist auch notwendig, um den Gesundheitszustand von Neugeborenen zu untersuchen, um mögliche Entwicklungsstörungen und Pathologien zu erkennen.

Vorbereitung auf den Kot

Wie bereits erwähnt, kann die Verwendung bestimmter Arzneimittel die Ergebnisse der Laboranalysen beeinflussen. Daher wird empfohlen, 7 bis 14 Tage vor dem Koprogramm die Einnahme von Antidiarrhöen und Abführmitteln abzulehnen. Sie müssen auch die Einnahme von Antibiotika, Antazida und entzündungshemmenden Medikamenten abbrechen. Wenn Sie die Einnahme der oben genannten Arzneimittel aus irgendeinem Grund nicht verweigern konnten, sollten Sie Ihren Arzt unbedingt vor einem Koprogramm warnen.

Vorbereitung zum Sammeln von Kot

Wenn die Analyse vom Kind durchgeführt wird, muss der Arzt auch vor den vorherigen Röntgenuntersuchungen oder dem Einlauf gewarnt werden. Einige Wochen vor der Analyse wird auch die Injektion von Rektalsuppositorien nicht empfohlen, da dies die Ergebnisse negativ beeinflussen wird. Bei der Vorbereitung auf ein Koprogramm geht es nicht nur darum, bestimmte Medikamente nicht anzuwenden. In diesem Stadium muss der Patient eine spezielle Diät einhalten, die von frischem Obst, Fleisch, Kräutern, Gemüse und Fisch ausgeschlossen ist. Stattdessen müssen Sie täglich Brot, Butter, bröckeliges Getreide, Milchprodukte und Hühnereier essen. Die Einhaltung einer solchen Diät wird 1-2 Wochen vor der Analyse empfohlen.

Merkmale der Kollektion bei Erwachsenen

Wenn Sie Kot für ein Koprogramm spenden möchten, müssen Sie dafür einen speziellen Behälter kaufen, in dem sich ein kleiner Löffel befindet. Diese Kapazität kann in jeder Apotheke gefunden werden.

So sammeln Sie Kot für die Analyse

Es gibt auch andere Empfehlungen für die Sammlung von Kot, die befolgt werden müssen:

  • vor dem Stuhlgang urinieren. Kot nicht mit dem Urin in Berührung bringen;
  • Stellen Sie beim Befüllen eines speziellen Behälters mit Kot sicher, dass der Behälter nicht zu mehr als 30% gefüllt ist.
  • Wenn das Koprogramm zur Erkennung von Dysbiose durchgeführt wird, ist es für die Analyse erforderlich, Kot mit einer unnatürlichen dunklen Farbe zu wählen.

Beachten Sie! Wenn sich der Stuhlgang in einem separaten Gefäß und nicht in der Toilette befindet, können Sie genauere Ergebnisse bei der Analyse erzielen. Vor der Defäkation muss das Gefäß jedoch mit klarem Wasser gründlich gespült und desinfiziert werden. Andernfalls können verschiedene Mikroorganismen an den Wänden verbleiben.

Bei Säuglingen

Die Vorbereitung eines Säuglings vor dem Koprogramm ist praktisch das gleiche wie üblich, mit Ausnahme des täglichen Konsums von Milchprodukten, der in dieser Entwicklungsphase nicht ersetzt werden kann.

Ein Baby für ein Koprogramm vorbereiten

Für die korrekte und genaue Sammlung von Kot bei Säuglingen sollten die folgenden Empfehlungen befolgt werden:

  • Für die Nacht muss das Baby eine Mullwindel tragen, die mit einem Bügeleisen vorbehandelt ist.
  • Abendzeit kann angebracht sein, um Material für die Analyse zu sammeln. Um dies zu tun, müssen Sie mit dem Kind eine spezielle Gymnastik durchführen, um den Darm zu stimulieren. Massiere deinen Bauch mit leichten Bewegungen, beuge die Beine an den Knien und versuche, sie an der Brust zu straffen;
  • Legen Sie die erhaltenen Fäkalien in den vorbereiteten Behälter. Auch wenn das Kind Durchfall oder lose Hocker hat, sollte der Inhalt sorgfältig in einen Behälter mit einem speziellen Löffel gegeben werden.

Blut im Kot des Babys

Bei Verwendung von mit einem speziellen Gel gefüllten Windeln ist es für die Zeit des Sammelns von Kot für das Koprogramm besser zu verweigern. Tatsache ist, dass das in Windeln enthaltene Gel die Testergebnisse beeinflussen kann.

Empfehlungen für die Analyse

In der Regel verschreibt der Arzt die Labordiagnostik für die Morgenzeit, daher ist es ratsam, das Material sofort für das Koprogramm mitzunehmen (bei Säuglingen können Sie abends Kot sammeln). Da es in der Medizin verschiedene Arten von Koprogrammen gibt, müssen für die Abgabe von Kot jeweils die jeweiligen Lagerbedingungen beachtet werden. Wenn zum Beispiel Tests zum Nachweis von Parasiten durchgeführt werden, wird der beste Zeitpunkt zum Sammeln von Kot als spät abends oder nachts angesehen. Das Material muss in der Kälte gelagert werden, so dass der Kühlschrank dafür besser geeignet ist.

Praktische Tipps zum Testen

Die Durchführung der bakteriologischen Untersuchung des Stuhls erfordert, dass das Material nicht mehr als 3 bis 4 Stunden nach einem Stuhlgang abgegeben wird. Für die Lagerung müssen Sie auch einen kühlen Ort verwenden. Wenn Sie einen Stuhl für das Vorhandensein einer Darminfektion verabreichen, kann das Material mehrere Tage gelagert werden, wonach die Ergebnisse des Koprogramms immer noch genau sind. Es sah jedoch vor, dass das Material an einem kühlen Ort gelagert wird.

Hinweis! Ungefähr 1-2 Tage, nachdem das Material dem Labor vorgelegt wurde, können die Ergebnisse der Studie erhalten werden. Daten erhalten Sie von Ihrem Arzt oder Laborpersonal. In seltenen Fällen verlängert sich die Wartezeit auf 5 Tage.

Die Studie zeigt eine Reihe von Pathologien.

Ergebnisse entschlüsseln

Sogar die Farbe und der Geruch des Stuhls können diagnostiziert oder vermutet werden, dass sich die Krankheit entwickelt. Schwarzkot kann zum Beispiel auf die Entwicklung von Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Magentumoren oder innere Blutungen hinweisen. Leichte Fäkalien treten in der Regel auf, wenn die Funktion der Bauchspeicheldrüse, der Gallengänge oder das Leberversagen gestört ist. In seltenen Fällen kann eine Person einen rötlichen Stuhl haben, der häufig mit einer blutenden Läsion im Darm oder besser in den unteren Bereichen verbunden ist. Bei einem gesunden Menschen gilt der braune Kot als Norm.

Beispiel Forschungsergebnisse

Mit Hilfe der makroskopischen Untersuchung im Kot lassen sich Bauchspeicheldrüsensteine, Parasiten, Verunreinigungen von Schleim, Blut oder Eiter erkennen. Mikroskopisch bestimmen Ärzte die Verdauung von Nahrungsmitteln. Verborgenes Bilirubin, Eiweiß, Blut und der Säuregehalt können bei der chemischen Analyse von Kot nachgewiesen werden. Anhand der erzielten Ergebnisse kann der Arzt eine Diagnose stellen und die geeignete Therapie verschreiben.

Kotanalyse für Koprogramm: Was ist das? Indikatoren, Normen, Dekodierung

Die Analyse von Kot für Koprogramm (Koprogramm, allgemeine Kotanalyse, klinische Analyse von Kot) ist eine Laborstudie von Kot, in der Sie den Zustand des menschlichen Verdauungssystems beurteilen können. Das Koprogramm beinhaltet die Bestimmung der physikalischen Eigenschaften von Kot (makroskopische Untersuchung), deren chemische Zusammensetzung und mikroskopische Untersuchung.

Fäkalien sind eine Kombination aus unverdauten Speiseresten sowie Abfallprodukten des Körpers, die während eines Stuhlganges aus dem distalen Darm in die Umwelt freigesetzt werden. Der spezifische Geruch von Kot wird durch das Vorhandensein flüchtiger Substanzen (Schwefelwasserstoff, Indol, Skatol usw.) erklärt. Die Farbe von Kot aufgrund der Anwesenheit von Stercobilin und anderen Gallenpigmenten. Etwa 30% der Trockenmasse der Fäzes sind mit Mikroorganismen besetzt, die zur normalen Darmflora gehören.

Bei Frauen während der Menstruation wird nach Koloskopie und radiologischer Untersuchung kein Koprogramm bei blutenden Hämorrhoiden verschrieben.

Durch die Koprologie oder wissenschaftliche Untersuchung der Fäkalien können die Aktivität von Enzymen und die Verdauungskapazität der Verdauungsorgane, die Evakuierungsfunktion des Darms, das Vorhandensein von Entzündungsprozessen in den Organen des Gastrointestinaltrakts, Parasiten und der Zustand der Darmflora bestimmt werden.

Das Koprogramm kann zu prophylaktischen Zwecken (zum Beispiel während der Schwangerschaft), als Teil einer umfassenden Diagnose von Erkrankungen des Verdauungssystems sowie zur Bewertung der Behandlung durchgeführt werden. Die Analyse ist Teil einer Reihe von Studien, die für Kinder mit Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts durchgeführt werden.

Wie man Kot auf ein Koprogramm überträgt

Konsultieren Sie vor der Durchführung der Analyse Ihren Arzt. Der Fachmann wird erklären, wie das Material richtig aufbereitet und gesammelt wird, was diese Analyse zeigt, wie viel gültig ist und wie viel das Ergebnis bereit ist. Die Aufbereitungs- und Lieferbedingungen sowie die für die Analyse erforderliche Materialmenge können in verschiedenen Labors variieren.

Vor der Studie müssen Sie möglicherweise die eingenommenen Medikamente absetzen (Abführmittel, Eisen, Wismut, Enzyme, Bariumsulfat, rektale Zäpfchen usw.). Aus diesem Grund sollten Sie auch den Arzt konsultieren, der die Anweisungen für die Analyse aufgeschrieben hat.

Bei Frauen während der Menstruation wird nach Koloskopie und radiologischer Untersuchung kein Koprogramm bei blutenden Hämorrhoiden verschrieben.

Sie können kein Material für die Studie nach einem Einlauf oder Abführmitteln sammeln.

Zur Analyse werden die Fäkalien nach einem spontanen Stuhlgang in einem sauberen, trockenen Behälter gesammelt. Alles, was Sie zum Sammeln des Materials für die Analyse benötigen, wird im Voraus vorbereitet.

Das Koprogramm kann zu präventiven Zwecken im Rahmen einer umfassenden Diagnose von Erkrankungen des Verdauungssystems sowie zur Beurteilung der durchgeführten Behandlung durchgeführt werden.

Es wird empfohlen, die Fäkalien in speziell entwickelten Kunststoffbehältern mit einem versiegelten Deckel mit einem Spatel zu sammeln, der vor dem Test in einer Apotheke oder einem Labor erworben werden kann. Normalerweise reichen 10–15 g Material für ein Koprogramm aus, Sie müssen keinen vollen Behälter zur Analyse mitnehmen.

Es ist wünschenswert, das Material zwei, jedoch nicht später als acht Stunden nach der Entnahme ins Labor zu bringen. In dieser Zeit ist es für die Analyse geeignet.

Indikatoren und Sätze für das Koprogramm

Die Tabelle zeigt die Normalwerte für die Hauptindikatoren des Koprogramms.

Unverdaute Speisereste

Muskelfasern streiften

Muskelfasern locker

Einheit in der Vorbereitung

Fettsäuresalze

Verdauliche Faser

Jodophile Flora (normal)

Einheit in der Vorbereitung

Jodophile Flora (pathologisch)

Interpretation der Ergebnisse des Coprogramms

Menge an Kot

Normalerweise werden bei Erwachsenen von klinisch gesunden Menschen bei einer gemischten Ernährung 100–200 g Kot pro Tag freigesetzt, die Menge kann jedoch abhängig von der konsumierten Nahrung und dem Auftreten von Anomalien variieren. Es ändert sich also in Verletzung der Galle in den Darm, unzureichende Verdauung im Dünndarm, Verstopfung, Kolitis mit Durchfall oder Ulzerationen, Pathologien des Pankreas, beschleunigte Evakuierung aus dem Darm.

Sie können kein Material für die Studie nach einem Einlauf oder Abführmitteln sammeln.

Konsistenz

Die masowartige Textur der Fäkalien kann auf das Vorhandensein einer Insuffizienz der exokrinen Pankreasfunktion und einen gestörten Gallenfluss hindeuten. Flüssiger Kot ist mit fauler Dyspepsie, beschleunigter Evakuierung aus dem Dünndarm und Kolitis gekennzeichnet. Klumpige Fäkalien werden bei Dyspepsie, Colitis mit Durchfall und beschleunigter Evakuierung aus dem Dickdarm ausgeschieden. Die schaumige Konsistenz der Fäzes ist charakteristisch für die Fermentationsdyspepsie, Schafskot wird bei Kolitis mit Verstopfung ausgeschieden. Dichte Kotklumpen, die alle paar Tage einmal zugeteilt werden, charakteristisch für Verstopfung.

Bei obstruktivem Ikterus verfärbt sich der Kot, wenn Blutungen aus den oberen Teilen des Verdauungstrakts und teeriger Kot (Melena) ausgeschieden werden, bei Blutungen aus dem Dickdarm werden die Kotrötungen rot. Hellbraune Fäkalien können auf eine beschleunigte Evakuierung aus dem Dickdarm hinweisen. Gelber Kot wird während der Fermentationsdyspepsie und Verdauungsinsuffizienz im Dünndarm beobachtet. Hellgelber Kot kann auf eine Pankreasinsuffizienz hinweisen. Grünkot bei Säuglingen ist meistens eine Variante der Norm und tritt auf, wenn die Ernährungsgewohnheiten der Mutter jedoch auch ein Zeichen von Unterernährung oder Entzündung der Darmschleimhaut sein können.

Der Geruch

Ein fauliger Geruch tritt im Stuhl auf, wenn die Magenverdauung unzulänglich ist, Bewegungsstörungen des Darms, faulige Dyspepsie. Der übelriechende Geruch von Kot kann auf Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und unzureichenden Fluss der Galle in den Darm hindeuten. Saurer Geruch tritt während der Fermentationsdyspepsie auf.

Es wird empfohlen, die Fäkalien in speziell entwickelten Kunststoffbehältern mit einem luftdichten Deckel mit einem Spatellöffel zu sammeln.

Säure

Schwache alkalische Fäkalien werden bei Verdauungsschwäche im Dünndarm beobachtet, alkalisch - bei Verdauungsschwäche, Pankreaserkrankungen, Kolitis, Verstopfung. Scharfe alkalische Fäkalien zeugen von fauler Dyspepsie.

Die saure Reaktion des Stuhls kann auf eine Entzündung im Dünndarm hinweisen, die stark sauer ist - bis hin zur fermentierenden Dysbiose oder Kolitis.

Muskelfasern

Ein erheblicher Gehalt an unzureichend verdautem Bindegewebe und Muskelfasern im Stuhl (Creatorer) kann auf eine gestörte Magensekretion und / oder Pankreasfunktion zurückzuführen sein.

Eine übermäßige Ausscheidung von Fett mit Stuhl (Steatorrhoe) kann auf eine mangelnde Funktion der Bauchspeicheldrüse hinweisen, eine Verletzung der Gallensekretion.

Cellulose

Verdauliche Ballaststoffe sind im Stuhl enthalten, es fehlt an Magenverdauung, Verdauung im Dünndarm, Fermentationsdyspepsie, Colitis ulcerosa. Unverdauliche Pflanzenfasern haben keinen diagnostischen Wert.

Stärke

Nicht verdaute Stärke in der Probe (Amilorrhoe) ist ein Zeichen einer Dünndarmpathologie.

Jodophile Flora

Iodophile Flora wird während der Fermentationsdyspepsie, Verdauungsschwäche im Dünndarm, Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, beschleunigte Evakuierung aus dem Dickdarm nachgewiesen.

Epithelium

Eine signifikante Anzahl von Epithelzellen im Stuhl ist charakteristisch für Entzündungsprozesse, intestinale Neoplasmen und Dysbakteriose.

Rote Blutkörperchen

Im Kot werden rote Blutkörperchen mit Colitis ulcerosa, Hämorrhoiden, Rektumspalten, Polypen, Dysenterie und malignen Tumoren nachgewiesen.

Normalerweise reichen 10–15 g Material für ein Koprogramm aus, Sie müssen keinen vollen Behälter zur Analyse mitnehmen.

Weiße Blutkörperchen

Eine signifikante Anzahl von Leukozyten im Stuhl weist normalerweise auf einen entzündlichen Prozess im Darm hin (Colitis ulcerosa, Dysenterie usw.) und kann auch ein Anzeichen für ein Neoplasma sein.

Helminthen und andere Infektionserreger

Der Nachweis von Helminthen und / oder deren Eiern, Protozoen, hefeartigen Pilzen weist auf eine Infektion mit einem bestimmten Parasiten oder Mikroorganismus hin.

Schleim

Erkannt durch Kolitis mit Verstopfung, Colitis ulcerosa, Verstopfung.

Kristalle

Kalziumoxalatkristalle im Stuhl können ein Zeichen für Amöbenruhr, Mageninsuffizienz, allergische Prozesse und helmthische Invasionen sein.

Hemosiderin wird nach Darmblutungen im Stuhl nachgewiesen.

Bilirubin

Bilirubin kann im Stuhl mit erhöhter Darmmotilität, beschleunigter Evakuierung des Darminhalts und Dysbakteriose nachgewiesen werden.

YouTube-Videos zu diesem Artikel:

Ausbildung: 2004-2007 "First Kiev Medical College", Spezialgebiet "Labordiagnostik".

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste.

Eine gebildete Person ist weniger anfällig für Erkrankungen des Gehirns. Intellektuelle Aktivitäten tragen zur Bildung von zusätzlichem Gewebe bei und gleichen die Erkrankung aus.

Hustenmedizin "Terpinkod" ist einer der Top-Seller, keineswegs wegen seiner medizinischen Eigenschaften.

Der 74-jährige Australier James Harrison ist etwa 1000 Mal Blutspender geworden. Er hat eine seltene Blutgruppe, deren Antikörper Neugeborenen mit schwerer Anämie helfen, zu überleben. So hat der Australier etwa zwei Millionen Kinder gerettet.

Bei regelmäßigen Besuchen des Solariums steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Hautkrebs auftritt, um 60%.

Unsere Nieren können in einer Minute drei Liter Blut reinigen.

Während des Betriebs verbraucht unser Gehirn eine Energiemenge, die einer 10-Watt-Glühlampe entspricht. Das Bild einer Birne über dem Kopf im Moment des Entstehens eines interessanten Gedankens ist also nicht so weit von der Wahrheit entfernt.

Menschliches Blut „läuft“ unter enormem Druck durch die Gefäße und kann unter Verletzung seiner Integrität in einer Entfernung von bis zu 10 Metern schießen.

Es gibt sehr merkwürdige medizinische Syndrome, zum Beispiel obsessive Aufnahme von Gegenständen. Im Magen eines Patienten, der unter dieser Manie litt, wurden 2500 Fremdkörper gefunden.

Nach Ansicht vieler Wissenschaftler sind Vitaminkomplexe für den Menschen praktisch unbrauchbar.

Amerikanische Wissenschaftler führten Experimente an Mäusen durch und kamen zu dem Schluss, dass Wassermelonensaft die Entwicklung von Atherosklerose verhindert. Eine Gruppe von Mäusen trank normales Wasser und die zweite - Wassermelonensaft. Als Ergebnis waren die Gefäße der zweiten Gruppe frei von Cholesterin-Plaques.

Um den Patienten herauszuziehen, gehen Ärzte oft zu weit. Zum Beispiel ein gewisser Charles Jensen in der Zeit von 1954 bis 1994. überlebte über 900 Neoplasmabehandlungen.

Wenn Sie nur zweimal am Tag lächeln, können Sie den Blutdruck senken und das Risiko von Herzinfarkten und Schlaganfällen senken.

Eine Person, die Antidepressiva einnimmt, wird in den meisten Fällen wieder unter Depressionen leiden. Wenn eine Person mit Depressionen aus eigener Kraft fertig wird, hat sie jede Chance, diesen Zustand für immer zu vergessen.

Während des Lebens produziert der Durchschnittsbürger nicht weniger als zwei große Speichelbecken.

Selbst wenn das Herz eines Menschen nicht schlägt, kann er noch lange leben, wie der norwegische Fischer Jan Revsdal gezeigt hat. Sein "Motor" hielt um 4 Uhr an, nachdem sich der Fischer verlaufen hatte und im Schnee eingeschlafen war.

Bis heute wissen wir nicht genau, wie viele Menschen mit dem humanen Papillomavirus infiziert sind. Trotzdem wissen wir, dass jeder siebte Mensch krank ist.

Koprogramm: Vorbereitung für Analyse und Dekodierung

Koprogramm - Untersuchung des Stuhlinhalts zur Bestimmung seiner Eigenschaften, der physikalischen und chemischen Zusammensetzung, des Vorhandenseins pathologischer Einschlüsse, um Krankheiten zu diagnostizieren und die Dynamik der Erkrankung, den Behandlungsprozess, zu überwachen.

Fäkalmassen bilden sich während des Durchgangs des Nahrungsknollens (Chymus) durch den gesamten menschlichen Verdauungstrakt vom Mund zum Rektum. Daher sind diese Koprogramme bei der Diagnose von Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts am wertvollsten.

Was zeigt das Koprogramm

In den Stuhlmassen befinden sich verschiedene Fäkalien und Mikroorganismen, Partikel unverdauter Nahrung, Kotpigmente, Epithel verschiedener Teile des Darms.

beachten Sie: Durch Kenntnis dieser Merkmale kann der Labortechniker bei bestimmten Krankheiten die pathologischen Prozesse in bestimmten Darmbereichen feststellen.

Das Koprogramm wird angezeigt, wenn:

  • akute und chronische Pathologie des Magens;
  • Erkrankungen des Zwölffingerdarms;
  • Pathologien des Dünn- und Dickdarms (einschließlich Sigmoid und Rektum);
  • Probleme in der Leber, der Gallenblase und den Gallengängen;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse
  • helminthische Invasionen (parasitäre Infektionen);
  • infektiöse Prozesse;
  • Onkologie;
  • Bewertung der Wirksamkeit der Behandlung, Abhilfemaßnahmen der Therapie.

Coprologische Untersuchungen erlauben die Identifizierung von Dysbakteriose (Verletzung des Verhältnisses von Mikroorganismen und der Vermehrung pathogener Formen).

Das Koprogramm wird selten als isolierte Studie verwendet. Meist handelt es sich um eine zusätzliche, aber aufschlussreiche Diagnosemethode.

Wie macht man ein Koprogramm?

Die Vorbereitung für die Analyse ist nicht schwierig, aber einige Regeln müssen strikt befolgt werden.

Wenn der Patient Eisen- und Wismut-Medikamente einnimmt, müssen diese abgesagt werden. Nehmen Sie auch keine Abführmittel, rektale Zäpfchen. Es ist verboten, den Darm mit Einläufen zu waschen.

Wenn die untersuchte Person mit einem Kontrastmittel (Barium) einer Radiographie unterzogen wurde, sollte das Koprogramm 7-10 Tage nach der Untersuchung nicht früher durchgeführt werden. Barium kann die Eigenschaften des Stuhls verändern.

Beschränken Sie in der Ernährung des Patienten für einige Tage vor dem Test die übermäßige Vielfalt, exotische Gerichte usw.

Vorbereitungsregel für das Setzen von Kot auf ein Koprogramm:

  1. Bevor Sie das Material aufheben, sollten Sie Tomaten, Tomatensaft, Nudeln, Rüben und andere Früchte und Gemüse, die Farbstoffe enthalten, zwei Tage lang vollständig aufgeben.
  2. Für 3 Tage vor der Sammlung von Kot ist es erforderlich, die Einnahme von Antibiotika, Medikamenten, die die motorische Funktion des Darms beeinflussen, und Enzymen abzulehnen.
  3. Die Mahlzeiten sollten aus Gemüse, Obst, Getreide und Milchprodukten bestehen. Die Menge der Lebensmittel sollte innerhalb der normalen Grenzen liegen.
  4. Es sollte fetthaltige Nahrungsmittel enthalten, geräuchert, würzig und eingelegt.
  5. Frauen sollten nicht während der Menstruation getestet werden.
  6. Kot sollte gesammelt werden, damit kein Urin entsteht.
  7. Die Evakuierung der Exkremente zur Analyse sollte auf natürliche Weise erfolgen, ohne Stimulanzien und Einläufe.

So sammeln Sie Kot für das Koprogramm

Ist wichtig: Sammlungsregeln sind einfach, aber Sie sollten sie sorgfältig befolgen.

Um Kot zu sammeln, ist es notwendig:

  • Entleeren Sie die Blase, führen Sie eine gründliche Toilette der Genitalorgane und der Analzone mit warmem Wasser und neutraler Seife ohne Aromazusätze durch. Spülen Sie die gewaschenen Stellen anschließend mit warmem, gekochtem Wasser aus.
  • Sammeln Sie das Material von verschiedenen Teilen des erhaltenen Hockers in einem sauberen, vorbereiteten Hals mit einem breiten Hals mit einem Spatel (der in pharmazeutischen Behältern zum Sammeln von Kot erhältlich ist);
  • Nach dem Sammeln des Stuhls wird er mit einem Deckel abgedeckt und mit Vor- und Nachname des Patienten sowie dem Datum der Sammlung versehen.

Verwenden Sie keine Holzkisten, Konservendosen als Geschirr für Kot. Die Gesamtmenge des gesammelten Materials sollte 15-20 Gramm (ungefähres Volumen eines Teelöffels) betragen. Versuchen Sie, ungefähr die Menge an Fäkalien in das Labor zu bringen.

Kot sollte morgens abgeholt und so schnell wie möglich zur Studie gebracht werden.

Beachten Sie: Je schneller das Material ins Labor gebracht wird, desto genauer und zuverlässiger werden die Ergebnisse des Koprogramms sein.

Falls erforderlich, wird der Behälter mit dem Biomaterial in den Kühlschrank gestellt, wo er nicht länger als 8 Stunden bei einer Temperatur von etwa 5 ° C aufbewahrt werden kann.

Die Ergebnisse des Koprogramms werden normalerweise innerhalb von 2-3 Tagen erhalten, manchmal dauert die Analyse 5-6 Tage.

Merkmale des Sammelns von Kot von kleinen und Säuglingen

Wenn ein Kind alleine in den Topf geht, gelten für ihn die gleichen Regeln wie für Erwachsene.

Kleinkinder verwenden eine Windel oder ein Wachstuch (wenn der Stuhl flüssig ist).

Bei Verstopfung zur Stimulierung des Stuhlgangs ist es erforderlich, den Bauch zu massieren. In einigen Fällen können Sie eine Entlüftungsleitung einsetzen, die die Defäkationsaktivität anregt.

Alle Materialien sollten sauber sein, die Hände sollten vor dem Eingriff mit Wasser und Seife gewaschen werden.

Das Sammeln von Fäkalien aus Windeln wird nicht empfohlen.

Entschlüsselung von Koprogrammen bei Erwachsenen

Zunächst wird eine makroskopische Kotuntersuchung durchgeführt.

Bei der Dekodierung von Koprogrammen bei Erwachsenen wird geschätzt:

  • das Auftreten von Kot;
  • fäkale Masse;
  • Anfärbung (normal oder pathologisch);
  • das Vorhandensein eines bestimmten Geruchs;
  • das Vorhandensein von blutigen Einschlüssen, Schlieren, unverdauter Nahrung, eitrigem Sekret, Schleimhautklumpen;
  • das Vorhandensein reifer Formen von Würmern;
  • mögliche Ausscheidung von Gallensteinen und Pankreassteinen.

Die mikroskopische Analyse ermöglicht die Beurteilung der Fähigkeit des Magen-Darm-Trakts, Nahrung zu verdauen.

Die mikroskopische Untersuchung kann Folgendes feststellen:

  • Eichhörnchen, die bei entzündlichen Prozessen im Verdauungstrakt auftritt, mit ulzerativen Veränderungen der Schleimhaut, polypösen Formationen und onkologischen Erkrankungen. Normalerweise ist kein Protein im Stuhl.
  • von Blut - mit versteckten intraintestinalen Blutungen, die Geschwüre, Tumore, Polypen und Helminthen verursachen können. Abgewandeltes Blut spricht unverändert von Vorgängen im oberen Darm - im unteren. Verstecktes Blut ist charakteristisch für Tumore;
  • Sterkobilina. Es ist ein Pigment, das ein Metabolit von Bilirubin ist und dem Kot eine bestimmte Farbe verleiht. Während des Tages werden etwa 75 bis 350 mg dieses Pigments gebildet. Eine Zunahme der Decodierungsrate von Coprogrammen bei Erwachsenen ist charakteristisch für hämolytische Anämien. Die Abnahme deutet auf einen möglichen Prozess der Verstopfung des Gallengangs (Steine, Tumor) hin;
  • Bilirubin. Das Auftreten dieser Chemikalie zeigt die Beschleunigung des Verdauungsprozesses an, wodurch Bilirubin keine Zeit hat, zu Stercobilin metabolisiert zu werden. Diese Situation tritt bei akuter Entzündung und Dysbakteriose auf;
  • Schleim. Schleim hat eine schützende Funktion im Darm, daher weist seine erhöhte Bildung auf starke entzündliche Veränderungen im Darm bei akuten Infektionskrankheiten (Salmonellose, Dysenterie, infektiöse Colitis usw.) hin;
  • jodophile Flora. Das Erscheinungsbild bei der Dekodierung von Koprogrammen bei pathologischen Bakterien von Kindern und Erwachsenen ist für die Dysbakteriose charakteristisch.
  • Detritus. Zelluläres Material, das aus dem Darmepithel austritt. Die Abnahme wird bei Verletzung des Verdauungsprozesses beobachtet.
  • neutrale Fette. Ein übermäßiger Gehalt ist charakteristisch für eine unzureichende Ausscheidung (Galleproduktion) sowie für den Vorgang der Resorption von Galle im Darm;
  • Muskelfasern. Das Auftreten dieser Elemente in unveränderter Form (normalerweise ändern sie sich) weist auf einen schmerzhaften Prozess im Pankreas durch Verstöße gegen die Zusammensetzung des Saftes hin, der an der Verdauung von Fleischnahrung beteiligt ist;
  • Stärke. Normalerweise durchläuft es einen Spaltprozess, wenn es in Form von Körnern vorkommt, muss der Verdacht auf eine beschleunigte Passage des Nahrungsbolus beim Malabsorptionssyndrom vermutet werden; dieses Symptom tritt auch bei chronischer Pankreatitis auf;
  • Seifen. Seifensubstanzen sind normalerweise in geringen Mengen vorhanden. Die Zunahme kann mit Verdauungsinsuffizienz des Dünndarms, des Magens und des Zwölffingerdarms sein. Diese Probleme treten bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse mit Steinen in der Gallenblase auf;
  • Leukozytenzahl. Normalerweise nicht definiert. Ihr Auftreten bei der Entschlüsselung von Koprogrammen spricht von entzündlichen Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Fettsäuren. In den Absonderungen des gesunden Darms fehlen. Erscheint bei Verdauungs- und Enzymmangel, Störungen des Gallenflusses, beschleunigter Darmtätigkeit;
  • Pflanzenfaser. Wenn beim Entschlüsseln des Coprogramms bei Erwachsenen lösliche Fasern bemerkt werden, können wir über die Unzulänglichkeit der Freisetzung von Salzsäure im Magen sprechen. Normalerweise fehlen lösliche Fasern aus Pflanzenfasern im Kot. Unlösliche Fasern (Schale von Obst und Gemüse, die äußere Hülle von Getreide und Hülsenfrüchten) - beziehen sich auf den normalen Inhalt des Darms. Unlösliche Ballaststoffe werden aus dem Darm von unverdaulichen Nahrungsmitteln, Giften und Cholesterin gewonnen. Die Anzahl dieser Elemente hängt von der qualitativen Zusammensetzung des Lebensmittels ab.
  • Bindegewebsfasern. Diese Fasern werden aus unverdauten Resten von Tierfutter gebildet. Normalerweise sollten sie nicht sein. Das Auftreten von Fasern ist typisch für Zustände, bei denen der Säuregehalt des Magensaftes abnimmt - (Antazida-Gastritis). Diese Elemente machen sich auch bemerkbar mit einer Abnahme der Produktion von Salzsäure im Magen, einem enzymatischen Mangel, der während einer Pankreatitis auftritt;
  • Ammoniak. Ein Anstieg des Gehalts dieser chemischen Verbindung ist charakteristisch für Prozesse, die mit Verrottung im Darmlumen einhergehen. Normales Ammoniak im Stuhl enthält 20-40 mol / kg. Wenn bei der Dekodierung des Coprogramms bei Erwachsenen ein erhöhter Ammoniakwert angezeigt wird, sollte das Vorhandensein einer Darmentzündung beim Menschen vermutet werden;
  • pathologische und bedingt pathologische Mikroorganismen, Darmkrankheiten verursachen, Dysbakteriose.

Die Reaktion von Kot (pH) kann unterschiedlich sein (leicht alkalisch, neutral, leicht sauer). Dieser Indikator hängt von der Art der Nahrung ab.

Funktionen zum Dekodieren von Koprogrammen in Kindern

Die Hauptindikatoren für das Koprogramm bei Kindern sind ähnlich wie bei Erwachsenen. Es gibt jedoch einige Funktionen.

Die meisten Kinder haben normalerweise ein Koprogramm mit einer neutralen oder leicht alkalischen Reaktion (im pH-Bereich von 6-7,6).

beachten Sie: Bei Säuglingen ist die Reaktion aufgrund der Ernährungsgewohnheiten dieser Altersgruppe meistens sauer.

Die alkalische Reaktion bei Kindern wird unter Verletzung des Absorptionsprozesses bestimmt, mit verstärkten Fäulnisprozessen im Darm, längerem Aufenthalt im Magen und im Darm von unverdauten Nahrungsmitteln.

Bis zum Alter von drei Monaten während des Stillens ist das Vorhandensein von Bilirubin im Stuhl eine Variante der Norm. Nach 3 Monaten zur Entschlüsselung eines Koprogramms bei Kindern sollte normalerweise nur Stercobilin bestimmt werden.

Lotin Alexander, medizinischer Gutachter

49,217 Gesamtansichten, 1 Ansichten heute